Sammelthread Zeitungsmeldungen

Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:grin: :embarrassed: :???: :X :rolleyes: :/ :shocked: :) :D :azn: :angry: :,( ;) :P :cool: :( :devil: :gaehn: :gaga: :rofl: :baeh: :mauer: :aufsmaul: :essen: :rock: :wurst:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Binzu Naiv » Fr 29. Jun 2018, 14:03

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Holzbock » Mi 27. Jun 2018, 19:01

Und die Franzosen drehen auch langsam durch?

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 15282.html
Angriffe auf Fleischereien
Es geht um die Wurst

Vermummte haben in Frankreich wiederholt Fleischereien angegriffen. Der Metzgerverband hat militante Tierschützer im Verdacht. Tatsächlich steckt dahinter ein größerer Konflikt in der Gesellschaft.



:aufsmaul: :aufsmaul: :aufsmaul:

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Frozen Cock Extra Large » Mi 27. Jun 2018, 08:50

Pulled Porkle hat geschrieben:
Palmesel hat geschrieben:
Pulled Porkle hat geschrieben:Das beruhigt mich ungemein. Menschenschutz, hier insbesondere Kinderschutz, ist mir wichtiger als Tierrechte.
Und nicht zu vergessen, wichtiger als die Zerstörung des Planeten durch die Vernichtung des Regenwaldes. Als Vater eigener Kinder kann ich das gut verstehen - der Regenwald ist ja auch weit weg...


Warum weichst du jetzt wieder auf Nebenschauplätze aus (Regenwald....)? Und stimmt, meinereiner kann gewiss nicht die Welt retten, deshalb beschränke ich mich auf meine unmittelbare Umgebung in der ich etwas bewirken kann und kaufe keinen wöchentlichen Kasten Krombacher um den Regenwald zu retten. :grin:


Auf jeden Fall machst du dir damit auf jeder Grillparty mehr Freunde, als mit Steakimitat aus Soja oder gepresstem Myzel. :bgrin:

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von xiao mei mei » Mi 27. Jun 2018, 02:43

Zeit: Frankreichs Metzger beklagen Angriffe von Veganern:

https://www.zeit.de/gesellschaft/2018-0 ... r-angriffe

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Pulled Porkle » Do 21. Jun 2018, 18:42

Palmesel hat geschrieben:
Pulled Porkle hat geschrieben:Das beruhigt mich ungemein. Menschenschutz, hier insbesondere Kinderschutz, ist mir wichtiger als Tierrechte.
Und nicht zu vergessen, wichtiger als die Zerstörung des Planeten durch die Vernichtung des Regenwaldes. Als Vater eigener Kinder kann ich das gut verstehen - der Regenwald ist ja auch weit weg...


Warum weichst du jetzt wieder auf Nebenschauplätze aus (Regenwald....)? Und stimmt, meinereiner kann gewiss nicht die Welt retten, deshalb beschränke ich mich auf meine unmittelbare Umgebung in der ich etwas bewirken kann und kaufe keinen wöchentlichen Kasten Krombacher um den Regenwald zu retten. :grin:

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von DG ne » Do 21. Jun 2018, 14:42

Man wird ja wohl noch fragen dürfen...

(aber ok, Botschaft verstanden).

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Modernante » Do 21. Jun 2018, 14:24

DG, Pädophilieanspielungen sind hier wirklich überflüssig!

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von DG ne » Do 21. Jun 2018, 13:45

Palmesel hat geschrieben:
DG ne hat geschrieben:Ich bin davon nicht betroffen, es sind deine Kinder, die du weniger wertschätzt als den Regenwald.
Meine Kinder haben mit Deinen kinderpornographischen Phantasien glücklicherweise nichts zu tun.


Ach ... du filmst dich dabei auch noch?

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Palmesel » Do 21. Jun 2018, 12:29

DG ne hat geschrieben:Ich bin davon nicht betroffen, es sind deine Kinder, die du weniger wertschätzt als den Regenwald.
Meine Kinder haben mit Deinen kinderpornographischen Phantasien glücklicherweise nichts zu tun.

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von DG ne » Do 21. Jun 2018, 11:57

Palmesel hat geschrieben:
DG ne hat geschrieben:...während der Papa ganz nah ist. Sehr nah. Wann war er wohl das letzte mal zu nah?
Du solltest jetzt lieber nicht alles erzählen, an das Du Dich erinnerst. Das könnte sonst schon zu weit gehen...


Ich bin davon nicht betroffen, es sind deine Kinder, die du weniger wertschätzt als den Regenwald.

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Palmesel » Do 21. Jun 2018, 11:46

DG ne hat geschrieben:...während der Papa ganz nah ist. Sehr nah. Wann war er wohl das letzte mal zu nah?
Du solltest jetzt lieber nicht alles erzählen, an das Du Dich erinnerst. Das könnte sonst schon zu weit gehen...

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von DG ne » Do 21. Jun 2018, 11:37

Palmesel hat geschrieben:
Pulled Porkle hat geschrieben:Das beruhigt mich ungemein. Menschenschutz, hier insbesondere Kinderschutz, ist mir wichtiger als Tierrechte.
Und nicht zu vergessen, wichtiger als die Zerstörung des Planeten durch die Vernichtung des Regenwaldes. Als Vater eigener Kinder kann ich das gut verstehen - der Regenwald ist ja auch weit weg...


...während der Papa ganz nah ist. Sehr nah. Wann war er wohl das letzte mal zu nah?

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Palmesel » Do 21. Jun 2018, 11:29

Pulled Porkle hat geschrieben:Das beruhigt mich ungemein. Menschenschutz, hier insbesondere Kinderschutz, ist mir wichtiger als Tierrechte.
Und nicht zu vergessen, wichtiger als die Zerstörung des Planeten durch die Vernichtung des Regenwaldes. Als Vater eigener Kinder kann ich das gut verstehen - der Regenwald ist ja auch weit weg...

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Pulled Porkle » Mi 20. Jun 2018, 23:45

Palmesel hat geschrieben:. Die Antwort "nein" ist aber immerhin konsistent, das kann ich so stehen lassen.


Das beruhigt mich ungemein. Menschenschutz, hier insbesondere Kinderschutz, ist mir wichtiger als Tierrechte.

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Donnervogel » Mi 20. Jun 2018, 15:19

Schorschi Eckenberg hat geschrieben:Rabäääääh! Der hat "Lügner" zu mir gesagt!!! :bmotz:

Die Ironie ging nicht an mir vorbei. Allein fehlt Dir das Verständnis dafür (beziehungsweise der Willen zur Erkenntnis), dass eine Lüge auch dann eine Lüge bleibt.
Das wirst Du mit Deinem beschränkten Geist wohl in diesem Leben nicht mehr begreifen. Macht auch nichts. Es muss ja nicht nur kluge Lehrer geben.

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Palmesel » Mi 20. Jun 2018, 13:11

Pulled Porkle hat geschrieben:Ich versuche es mal, vielleicht versteht dein schlichtes Gemüt es (ich gehe davon aus, dass es eine rein rethorische Frage ist, vielleicht so etwas geschauspielertes?) (...)
[ironiemodus an]Nein, nicht wirklich. Je höher die Nachfrage desto fetter der Profit. Es findet doch auch jeden Tag der "Holocaust" auf unserem Teller statt. Also wen juckt das Menschenleid im Vergleich zu sooo viel Tierleid[/ironiemodus aus]
Ein schlichteres Gemüt würde ich mir wünschen, das finde ich sehr elegant. Aber mein Verstand ist nicht so schlicht, dass es des Ironiemodus-Tags bedürft hätte (ungleich mancher "Lug!"-donnernden Vögel, denen man zuweilen so begegnet :shocked: ). Die Antwort "nein" ist aber immerhin konsistent, das kann ich so stehen lassen.

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Pulled Porkle » Di 19. Jun 2018, 21:20

Palmesel hat geschrieben:Niemand hat meine Frage beantwortet. Sie war wohl zu schwierig... :(


Ich versuche es mal, vielleicht versteht dein schlichtes Gemüt es (ich gehe davon aus, dass es eine rein rethorische Frage ist, vielleicht so etwas geschauspielertes?)

Wie ist das eigentlich, nur mal so prinzipiell: wenn man nur einen Kinderporno pro Monat guckt, macht das den Kohl auch nicht fett?


[ironiemodus an]Nein, nicht wirklich. Je höher die Nachfrage desto fetter der Profit. Es findet doch auch jeden Tag der "Holocaust" auf unserem Teller statt. Also wen juckt das Menschenleid im Vergleich zu sooo viel Tierleid[/ironiemodus aus]

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Holzbock » Di 19. Jun 2018, 21:03

bambi hat geschrieben:das heißt da wird dann weizen angebaut und irgendwann merkt man dass der nicht hübsch genug gewachsen ist um brot draus zu machen? ...

Oh, bambi, komm schon - kannst du nicht mal versuchen ein kleines bisschen selbständig zu denken? Ohne alles nur nach deiner Ideologie auszurichten? Einfach so Denken, frei, ohne es auf ein Ziel auszurichten, ohne das Ergebnis von vorne herein deinem Zweck unterzuordnen?

Es kann ja gut sein, dass du dein Getreide direkt von der Ähre futterst aber allgemein muß es erst verarbeitet werden, bevor der Rest der Menschheit es genießen kann.
Und da beginnt es eng zu werden, wenn das Getreide bzw. Mehl wegen des schlechten Wachstums dann eben nicht für Kuchen, Nudeln oder sonstiges zu gebrauchen ist, was dann? Du hast wohl noch nie gebacken, sonst wäre dir wahrscheinlich aufgefallen, dass es verschiedene Sorten Mehl gibt (nein, nicht nur Mehl aus verschiedenen Getreidesorten) und daraus auch unterschiedliche Sachen hergestellt werden.
Den römischen Puls isst heute wohl kaum noch jemand und immer nur Haferflocken ersetzt auch kein gutes Stück Brot.

Gut, auf deinen Wunsch bauen wir dann kein spezielles Futtergetreide mehr an:
Oh, erstaunlich, aber auf diesem Boden dort wächst aber viel weniger Getreide, als das vorherige Futtergetreide und in schlechterer Qualität als ein paar Äcker weiter. Was haben wir also davon?
Wir können von vornherein sagen, dass es nicht in der Bäckerei landet und müssen auf deinen Wunsch auch noch Mengeneinbußen in Kauf nehmen?
Gut, dann haben wir also weniger Getreide - und die Viehwirtschaft interessiert das? Die Großbetriebe kaufen dann eben im Ausland aber werden sie wegen deiner unausgereiften Ideen ihre Haltung zurückfahren? Träum weiter.
Aber der übrige Markt richtet sich dann danach, die hunderttausende Liter zusätzlichen Schnaps werden wir doch garantiert los? Träum weiter.


:baeh: :baeh: :baeh:

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Palmesel » Di 19. Jun 2018, 20:57

Niemand hat meine Frage beantwortet. Sie war wohl zu schwierig... :(

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von DG ne » Di 19. Jun 2018, 20:48

bambi hat geschrieben:das heißt da wird dann weizen angebaut und irgendwann merkt man dass der nicht hübsch genug gewachsen ist um brot draus zu machen? man könnte auch einfach gar kein futtergetreide anbauen, sondern nur richtiges. wenn die ernte mies wird und das zeug minderwertig, hat man genug um es an tiere zu verfüttern, falls alles tipitopi dann kann man entweder superviel mehl draus machen (das sich ziemlich lange hält) und ganz viel schnaps oder man verwendet das was man nicht brauchen kann weil markt gesättigt, als tierfutter. und falls es halt nicht genug gibt, was als futtermittel verkauft wird, dann könnte man ja die tierbestände verringern. n huhn braucht ja bloß nen monat zum wachsen, also da kann man flott umdisponieren.


:facepalm: :facepalm:

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von bambi » Di 19. Jun 2018, 20:11

das heißt da wird dann weizen angebaut und irgendwann merkt man dass der nicht hübsch genug gewachsen ist um brot draus zu machen? man könnte auch einfach gar kein futtergetreide anbauen, sondern nur richtiges. wenn die ernte mies wird und das zeug minderwertig, hat man genug um es an tiere zu verfüttern, falls alles tipitopi dann kann man entweder superviel mehl draus machen (das sich ziemlich lange hält) und ganz viel schnaps oder man verwendet das was man nicht brauchen kann weil markt gesättigt, als tierfutter. und falls es halt nicht genug gibt, was als futtermittel verkauft wird, dann könnte man ja die tierbestände verringern. n huhn braucht ja bloß nen monat zum wachsen, also da kann man flott umdisponieren.

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Holzbock » Di 19. Jun 2018, 18:27

Palmesel hat geschrieben:
Stellopan hat geschrieben:Kannst du eine Quelle nennen die belegt, dass Deutschland Weltführer in der Nachfrage nach Futtersoja ist?
Ich Esel! Nicht Weltführer, nur Führer in Europa! Nein, ich weiß nicht mehr, als im Artikel stand.

Wow, sensationell.
Die größte Volkswirtschaft Europas, mit der größten Landwirtschaft Europas, ist auch führend in der europäischen Nachfrage nach Soja - wenn das nicht eine Sensation ist.

Und so völlig unerwartet.

Aber wie entsetzlich, wir haben ja noch nicht mal alles davon verbraucht, wenn ich das hier richtig lese: https://www.ovid-verband.de/positionen- ... utschland/
Importiert wurden 3,5 Mio.Tonnen Sojabohnen (Saaten, kein Schrot), daraus entstanden 2,8 Mio.Tonnen Schrot und 700.000 Tonnen Öl.
Importiert wurden 3,0 Mio.Tonnen Sojabohnenschrot - und von diesen insgesamt 5,8 Mio.Tonnen Sojabohnenschrot wurden dann 1,6 Mio.Tonnen exportiert (wahrscheinlich zu Futterzwecken nach Rest-Europa?).

Erstaunlich auch, dass sich der EU-Import seit den 1980'ern (bis auf eine Importspitze Anfang der 2000'er von 40 Mio.Tonnen) jährlich zwischen 32 und 35 Mio.Tonnen bewegt, China bereits 2013 fast das Doppelte davon importierte und sich inzwischen der dreifachen Menge nähert.
http://www.sojatoaster.com/hintergrundi ... enstroeme/

Für wen genau wird nochmal der Dschungel gerodet, wenn doch der Import der EU sich seit gut 35 Jahren im Mittel nicht erhöht hat?



bambi hat geschrieben:wenn es so viel überschuss gibt, wieso wird dann überhaupt futtergetreide angebaut? also mais etc. was überhaupt nicht für den menschlichen verzehr geeignet ist.
btw kann man getreide auch super für biokraftstoffe verwenden bzw. zur energiegewinnung. also wegschmeißen müsste man es nicht.

Weil man erst am Ende der Saison weiß, wofür das Getreide geeignet ist.
Es kann niemand vorhersagen, wie das Wetter wird und ob das geerntete Zeugs auch den Ansprüchen genügt. Also wird rein auf Verdacht (und Hoffnung) hin angepflanzt, was man voraussichtlich benötigt. Und evtl. stellt man erst nach der Ernte fest, dass man nur auf einem großen Haufen Futtergetreide sitzt.

Auch die Ölwirtschaft geht davon aus, was wahrscheinlich passiert. Wenn die Ölmühlen mit den Importen und den absichtlich nur für die Ölwirtschaft angebauten Ernten ausgelastet sind, kann das zusätzliche Zeug nicht sofort verarbeitet werden.
Gut, wenn man dann genügend Lagerfläche hat, ansonsten...


:wurst:

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von DG ne » Di 19. Jun 2018, 14:18

Mal abgesehen davon, dass es sich nicht um Soja, sondern um Sojaschrot handelt, also um den Abfall der Produktion von Sojaöl. Das gewonnene Öl geht primär in die USA und nach Asien.

Ob es wohl sinnvoller wäre, die Kalorien, die im Schrot vorhanden sind, zu vernichten? Oder sie irgendwo anders auf der Welt zu verfüttern? Woher kommt dann das benötigte Eiweiß?

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Palmesel » Di 19. Jun 2018, 13:36

Stellopan hat geschrieben:Kannst du eine Quelle nennen die belegt, dass Deutschland Weltführer in der Nachfrage nach Futtersoja ist?
Ich Esel! Nicht Weltführer, nur Führer in Europa! Nein, ich weiß nicht mehr, als im Artikel stand.

felisconcolor 26.03.2018
57. Könnten
(...) Ob wir in Deutschland nun ein oder 10 Steaks essen oder weniger macht den Kohl nicht im geringsten fett. (...)

Re: Sammelthread Zeitungsmeldungen

Beitrag von Gilles » Di 19. Jun 2018, 13:17

Typisch für ihn, diese Vergleiche :mauer:

Nach oben