Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Nicht nur Veganer pflegen ihr illusorisches Weltbild
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
Pulled Porkle
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 10:03

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Pulled Porkle » Di 22. Jan 2019, 00:18

HaPennyBacon hat geschrieben:-ironie-an-
Da müssen die Anti-Impf-Deppen in Bayern aber ganz schon aufpassen. Hier gibt es doch das Polizeiaufgabengesetz. Das erlaubt extreme Gefährder auf unbestimmte Zeit in Schutzhaft zu nehmen.
Alle 3 Monate wird dann gefragt ob sie sich impfen lassen wollen und wenn nicht, gibts Verlängerung.
-ironie-aus-


Eigentlich muss man nur ansetzen, wo es am meisten weh tut, in der Geldbörse. In Australien wird Kindergeld gestrichen wenn Eltern ihren Nachwuchs nicht impfen lassen.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 13237
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Max P » Di 22. Jan 2019, 10:11

Pulled Porkle hat geschrieben:
HaPennyBacon hat geschrieben:-ironie-an-
Da müssen die Anti-Impf-Deppen in Bayern aber ganz schon aufpassen. Hier gibt es doch das Polizeiaufgabengesetz. Das erlaubt extreme Gefährder auf unbestimmte Zeit in Schutzhaft zu nehmen.
Alle 3 Monate wird dann gefragt ob sie sich impfen lassen wollen und wenn nicht, gibts Verlängerung.
-ironie-aus-

Eigentlich muss man nur ansetzen, wo es am meisten weh tut, in der Geldbörse. In Australien wird Kindergeld gestrichen wenn Eltern ihren Nachwuchs nicht impfen lassen.

Fanatische Impgegner werden das in Kauf nehmen und sich erst recht bestätigt fühlen. Ich bin für simplen Impfzwang. Ist zwar auch nicht ideal, aber sollte immerhin zu einer akzeptablen Impfrate führen.
Einfach nur essen war gestern. Das ganze Elend dekadenter Leifsteil-Ernährungsideologie:
ZIEL: Perfekte Ernährung, ... von der auch wir normalen Menschen profitieren können.

Benutzerinavatar
Pulled Porkle
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 10:03

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Pulled Porkle » Di 22. Jan 2019, 22:34

Max P hat geschrieben:
Pulled Porkle hat geschrieben:
HaPennyBacon hat geschrieben:-ironie-an-
Da müssen die Anti-Impf-Deppen in Bayern aber ganz schon aufpassen. Hier gibt es doch das Polizeiaufgabengesetz. Das erlaubt extreme Gefährder auf unbestimmte Zeit in Schutzhaft zu nehmen.
Alle 3 Monate wird dann gefragt ob sie sich impfen lassen wollen und wenn nicht, gibts Verlängerung.
-ironie-aus-

Eigentlich muss man nur ansetzen, wo es am meisten weh tut, in der Geldbörse. In Australien wird Kindergeld gestrichen wenn Eltern ihren Nachwuchs nicht impfen lassen.

Fanatische Impgegner werden das in Kauf nehmen und sich erst recht bestätigt fühlen. Ich bin für simplen Impfzwang. Ist zwar auch nicht ideal, aber sollte immerhin zu einer akzeptablen Impfrate führen.


Das wird beides schwierig durchzusetzen sein. Und juristische Schlupflöcher gibt es immer.

HaPennyBacon
Mischköstlerin
Beiträge: 142
Registriert: Di 23. Okt 2018, 15:18

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon HaPennyBacon » Do 14. Feb 2019, 06:46

Eine gute Idee?
https://twitter.com/MatthewJDalby/status/1095415577227730945
Rebrand vaccines as Immune System BioHacks™

Benutzerinavatar
Frozen Cock Extra Large
Bambikillerin
Beiträge: 781
Registriert: Do 8. Feb 2018, 13:57

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Frozen Cock Extra Large » Do 14. Feb 2019, 08:42

HaPennyBacon hat geschrieben:Eine gute Idee?
https://twitter.com/MatthewJDalby/status/1095415577227730945
Rebrand vaccines as Immune System BioHacks™


Der Vollständigkeit wegen sei angemerkt, dass das die Antwort auf Julie Blommaerts folgende Tweets ist:
There’s a tweet going around from a “biohacker” who is an antivaxxer and it’s like he doesn’t realise vaccines are the OG biohacking
6 Antworten 23 Retweets 140 Gefällt mir
Julie Blommaert

‏ @Julie_B92
12. Feb.
I wanted to quote tweet him with this but I also don’t wanna share a tweet saying “vaccines cause autism”
1 Antwort 0 Retweets 22 Gefällt mir


In dem Fall also legitim. Für die Bronybrothers kann man das Zeug mit Safran einfärben und als Fohlenpisse vermarkten. Ähnlich bei Homöopathen: Hier wird einfach eine potentes Impfalternativicum D7 drauf etikettiert. Bei Veganern sollte der Vermerk "Supplement" auf der Packung reichen. Zumindest der nicht mangelernährte, erfahrene Veganer wird sich hier mit dem Gedanken "Ich werd's schon brauchen!" vermutlich selbst immunisieren.
:facepalmesel: Pald steht mal wieder ein palmeseltastischer Avatarwiechsel an :wurst: Seid göspannt. Ui, da isser schon :shocked:

Gerade Bär Läsker erweist der veganen Sache allerdings einen Bärendienst.
Micky Beisenherz

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » So 17. Feb 2019, 09:30

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 53506.html

Kita in Essen nimmt nur geimpfte Kinder auf

"Unser Elternrat hält die Impfpflicht für notwendig und sinnvoll": In Essen akzeptiert ein privater Kitaträger künftig nur noch Kinder, die gegen die gängigen Krankheiten geimpft sind.

In diese privat geführte Kita müssen Eltern zur Anmeldung den Impfausweis ihres Kindes mitbringen - sonst können sie gleich wieder gehen: Die "Kinderkiste" in Essen und vier weitere angeschlossene Horte nehmen ab sofort nur noch Kinder auf, die die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen haben beziehungsweise erhalten sollen, wenn sie alt genug sind.

"Unser Elternrat hält die Impfpflicht für notwendig und sinnvoll. Und viele Eltern schließen sich dem an, weil sie ihre Kinder schützen wollen", sagt Kita-Betreiberin Jutta Behrwind. Ungeimpfte Kinder würden bei der Anmeldung abgelehnt, hieß es weiter. Weil einige Impfungen erst anstehen, wenn Kinder schon in der Kita sind, sollen die Eltern früh auf diese Pflicht hingewiesen werden.
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Kenny
AVA Agentin
Beiträge: 7032
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Kenny » So 17. Feb 2019, 11:49

+1

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 13237
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Max P » So 17. Feb 2019, 12:24

Holzbock hat geschrieben:http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/kita-in-essen-nimmt-nur-geimpfte-kinder-auf-a-1253506.html

Kita in Essen nimmt nur geimpfte Kinder auf

"Unser Elternrat hält die Impfpflicht für notwendig und sinnvoll": In Essen akzeptiert ein privater Kitaträger künftig nur noch Kinder, die gegen die gängigen Krankheiten geimpft sind.

In diese privat geführte Kita müssen Eltern zur Anmeldung den Impfausweis ihres Kindes mitbringen - sonst können sie gleich wieder gehen: Die "Kinderkiste" in Essen und vier weitere angeschlossene Horte nehmen ab sofort nur noch Kinder auf, die die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen haben beziehungsweise erhalten sollen, wenn sie alt genug sind.

"Unser Elternrat hält die Impfpflicht für notwendig und sinnvoll. Und viele Eltern schließen sich dem an, weil sie ihre Kinder schützen wollen", sagt Kita-Betreiberin Jutta Behrwind. Ungeimpfte Kinder würden bei der Anmeldung abgelehnt, hieß es weiter. Weil einige Impfungen erst anstehen, wenn Kinder schon in der Kita sind, sollen die Eltern früh auf diese Pflicht hingewiesen werden.

Das Dumme ist, dass darunter vor allem wieder die Kinder zu leiden haben, denn echten Fanatikern kann man weder mit Geldstrafen noch mit Verweigerung von Kita- oder Schulplätzen beikommen. Ich fürchte, letztlich hilft nur ein gesetzlicher Impfzwang...
Einfach nur essen war gestern. Das ganze Elend dekadenter Leifsteil-Ernährungsideologie:
ZIEL: Perfekte Ernährung, ... von der auch wir normalen Menschen profitieren können.

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » Mo 18. Feb 2019, 22:04

Seufz...

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 53846.html
Impfskepsis auf den Philippinen

136 Masern-Tote in nur sieben Wochen

Ein umstrittenes Medikament hat auf den Philippinen das Vertrauen der Menschen in Impfstoffe erschüttert, auch in Mittel gegen Masern. Die Folgen sind dramatisch.
.
.
Dass so wenige Kinder geimpft sind, führt Duque auf einen möglichen Wirkstoff-Skandal zurück, der das Vertrauen der Philippiner stark erschüttert haben. Bei einem Impfprogramm waren zwischen 2016 und 2017 mehr als 800.000 Kinder mit dem Mittel Dengvaxia des französischen Pharmakonzerns Sanofi geimpft worden. Die Regierung hatte das Programm eingestellt, nachdem Zweifel an der Sicherheit des Mittels aufgekommen waren.

Eine Sanofi-Studie hatte zuvor gezeigt, dass Dengvaxia das Risiko für Dengue-Infektionen zwar senken kann - allerdings vor allem bei Menschen, die vor der Impfung schon mal an Dengue erkrankt waren. Hatten Menschen noch keine Dengue-Infektion durchgemacht, verstärkte das Mittel Hinweisen zufolge möglicherweise sogar die Infektion. Das philippinische Gesundheitsministerium hatte das Mittel anschließend mit drei Todesfällen in Verbindung gebracht.
Anzeige

Daraufhin ließen viele Eltern ihre Kinder generell nicht mehr impfen - auch nicht gegen Krankheiten wie Masern. Hier gelten die Impfstoffe als sicher und wirksam und sind seit Jahrzehnten im Einsatz.


:kotz:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » Mi 27. Feb 2019, 09:02

Es ist ja nur eine harmlose kleine Krankheit

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... m=facebook
Mehr als 900 Tote bei Masernepidemie in Madagaskar

Antananarivo/Genf – In Madagaskar sind mindestens 922 Menschen infolge einer Masernerkrankung gestorben, die meisten davon Kinder. Seit Beginn einer Epidemie im September hätten sich mehr als 66.000 Menschen mit dem hoch ansteckenden Virus infiziert, erklärte ein Sprecher der Weltgesundheits­organisation (WHO) am Freitag. Masern ist eine durch Impfung leicht vermeidbare Kinderkrankheit. Die WHO und örtliche Behörden haben eine Impfkampagne begonnen, die gut sechs Millionen Kinder erreichen soll. Zudem sollen Behörden verstärkt die Bevölkerung aufklären und impfkritische Botschaften zurückweisen.
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

DG ne

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon DG ne » Mi 27. Feb 2019, 09:14

Man darf nicht vergessen: Madagaskar ist bettelarm und die Infrastruktur schlecht. Dort Nicht geimpft zu sein dürfte andere Gründe haben als die hiesige Ignoranz seitens internetgebildeter Kritiker der Pharmamafia.

DG ne

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon DG ne » Do 28. Feb 2019, 19:36

Zurück zum Thema: Arzt wirft Impfgegnerin aus seiner Praxis:

https://www.focus.de/gesundheit/arzt-kl ... 87383.html

Skepsis

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Skepsis » So 3. Mär 2019, 11:10

DG ne hat geschrieben:Zurück zum Thema: Arzt wirft Impfgegnerin aus seiner Praxis:

https://www.focus.de/gesundheit/arzt-kl ... 87383.html

Aus dem Artikel:
Yvone Spieker, dritter Efi-Elternteil, kenne zwölf Kinder die nicht geimpft sind: „Und ich habe selten so gesunde Kinder gesehen, keine Allergien, kein Autismus.“ Das könne kein Zufall sein, fand die Mutter. Die Runde stimmte mit Nicken zu. „Die Industrie will möglichst viele Impfstoffe verkaufen, weil sie um die Nebenwirkungen weiß“, sagte Spieker weiter. „Nur ein kranker Patient bringt Geld.“

Die zustimmend Runde besteht aus drei Elternteilen. Alle Akademiker, darunter eine Informatikerin. Und alle drei sind verblüfft über eine Gruppe von 12 gesunden Kindern, in der es auch keinen Autismusfall gibt? Was für eine Wahrnehmung haben diese Leute?

Gruß

Benutzerinavatar
Frozen Cock Extra Large
Bambikillerin
Beiträge: 781
Registriert: Do 8. Feb 2018, 13:57

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Frozen Cock Extra Large » So 3. Mär 2019, 13:58

Skepsis hat geschrieben:
DG ne hat geschrieben:Zurück zum Thema: Arzt wirft Impfgegnerin aus seiner Praxis:

https://www.focus.de/gesundheit/arzt-kl ... 87383.html

Aus dem Artikel:
Yvone Spieker, dritter Efi-Elternteil, kenne zwölf Kinder die nicht geimpft sind: „Und ich habe selten so gesunde Kinder gesehen, keine Allergien, kein Autismus.“ Das könne kein Zufall sein, fand die Mutter. Die Runde stimmte mit Nicken zu. „Die Industrie will möglichst viele Impfstoffe verkaufen, weil sie um die Nebenwirkungen weiß“, sagte Spieker weiter. „Nur ein kranker Patient bringt Geld.“

Die zustimmend Runde besteht aus drei Elternteilen. Alle Akademiker, darunter eine Informatikerin. Und alle drei sind verblüfft über eine Gruppe von 12 gesunden Kindern, in der es auch keinen Autismusfall gibt? Was für eine Wahrnehmung haben diese Leute?

Gruß


Ich bin wirklich verblüfft über dieses Maß an Blödheit. :irre:

Wenn man die Prävalenz (kompl. Autismusspektrum EU, CA, USA) miteinbezieht (6-7 pro 1000), müssten wenigstens 0,07 -0,08 Autisten bei den 12 Kindern dabei sein! :facepalmesel: könnte das bestimmt genauer ausrechnen...
:facepalmesel: Pald steht mal wieder ein palmeseltastischer Avatarwiechsel an :wurst: Seid göspannt. Ui, da isser schon :shocked:

Gerade Bär Läsker erweist der veganen Sache allerdings einen Bärendienst.
Micky Beisenherz

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » Mi 6. Mär 2019, 18:12

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 56364.html
Masern, Mumps, Röteln
Forscher widerlegen These von Zusammenhang zwischen Impfung und Autismus

Eine Immunisierung gegen Masern, Mumps und Röteln führt nicht zu Autismus, das zeigt eine groß angelegte Studie. Impfgegner hatten dies wiederholt behauptet, obwohl die Theorie schon früher widerlegt wurde.

Die Daten von 650.000 Kindern und 6.500 Autisten im 10-Jahres-Vergleich gegen die 12 "Fälle", die Wakefield als Grundlage dienten, das ist doch mal ein Wort.



Aber egal, das erste Arschloch kommt schon im 4. Kommentar zu Wort
MicWi gestern, 17:18 Uhr
4. Wie "witzig".
Hauptsponsor der Studie ist die Novo Holdings. Drei mal darf die geneigte Leserschaft raten womit diese Holding einen Großteil ihres Geldes verdient. Kleiner Tipp: Life sciences ist Neusprech für ....?

Schrecklich, zu dieser bösen bösen Holding gehören also drei Pharmaunternehmen (und damit ist die gesamte Studie natürlich völlig unglaubwürdig), wobei

Novo Nordisk A/S produziert und vermarktet pharmazeutische Produkte und Dienstleistungen. Seit der Gründung in Dänemark im Jahr 1923 hat sich das Unternehmen zu einem Weltmarktführer im Sektor Diabetes-Pharmazie entwickelt. In diesem Bereich hat das Unternehmen auch die breiteste Produktpalette der gesamten Industrie. Auch in den Bereichen Blutgerinnungsmedikamente, Wachstumshormontherapie und Hormonersatztherapie ist das Unternehmen vertreten.

und
Novozymes A/S ist ein dänisches Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Bagsværd (Dänemark), das zur Novo Holdings A/S gehört... Novozymes ist vorwiegend im Bereich der Forschung und Vermarktung von Enzymen und Mikroorganismen tätig.

nicht gerade auf dem Gebiet des Autismus zu arbeiten scheinen, über die dritte Firma, NNIT (– life sciences IT and IT for the regulated industry), steht nur etwas in der englischen Wikipedia.

NNIT A / S ist ein dänisches öffentliches IT-Unternehmen, das IT-Beratung, Entwicklung, Implementierung und Outsourcing von IT-Dienstleistungen für Unternehmen in regulierten Branchen bereitstellt.

Aber iss eh' egal - Pharma sagt schon alles! ALLES!

Aber Achtung "Life Sciences" wird im Internet übersetzt mit
Life·sci·en·ces
Pluralwort [die]

Gesamtheit der Wissenschaften, deren Gegenstand die belebte Natur ist, z. B. Biowissenschaften, Medizin

Wissenschaft! Also, wenn das kein klarer Beweis ist!!!!!!!!



:aufsmaul:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12512
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Plumbum » Mi 6. Mär 2019, 21:39

Frozen Cock Extra Large hat geschrieben:
Skepsis hat geschrieben:
DG ne hat geschrieben:Zurück zum Thema: Arzt wirft Impfgegnerin aus seiner Praxis:

https://www.focus.de/gesundheit/arzt-kl ... 87383.html

Aus dem Artikel:
Yvone Spieker, dritter Efi-Elternteil, kenne zwölf Kinder die nicht geimpft sind: „Und ich habe selten so gesunde Kinder gesehen, keine Allergien, kein Autismus.“ Das könne kein Zufall sein, fand die Mutter. Die Runde stimmte mit Nicken zu. „Die Industrie will möglichst viele Impfstoffe verkaufen, weil sie um die Nebenwirkungen weiß“, sagte Spieker weiter. „Nur ein kranker Patient bringt Geld.“

Die zustimmend Runde besteht aus drei Elternteilen. Alle Akademiker, darunter eine Informatikerin. Und alle drei sind verblüfft über eine Gruppe von 12 gesunden Kindern, in der es auch keinen Autismusfall gibt? Was für eine Wahrnehmung haben diese Leute?

Gruß


Ich bin wirklich verblüfft über dieses Maß an Blödheit. :irre:

Wenn man die Prävalenz (kompl. Autismusspektrum EU, CA, USA) miteinbezieht (6-7 pro 1000), müssten wenigstens 0,07 -0,08 Autisten bei den 12 Kindern dabei sein! :facepalmesel: könnte das bestimmt genauer ausrechnen...


Mathematik ist auch so eine doofe wissenschaft, die lässt sich nicht tanzen.

Benutzerinavatar
xiao mei mei
Hamsterquälerin
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 04:10

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon xiao mei mei » Fr 8. Mär 2019, 00:47

Junge kam mit Tetanus ins Krankenhaus, überlebt nur knapp und Eltern wollen immer noch nicht Impfen -.-

https://www.statnews.com/2019/03/07/nig ... ted-child/
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Heiner Geißler

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » Fr 8. Mär 2019, 20:41

Ja, ja, ja, ja

https://web.de/magazine/gesundheit/mase ... e-33599880
Masernausbruch: Schule sperrt Ungeimpfte aus

Niedersachsen registriert einen sprunghaften Anstieg der Masern-Infektionen. Bereits jetzt gebe es mehr registrierte Fälle als im gesamten Jahr 2018.

Eine Schule sperrt nicht geimpfte Schüler und Lehrer deshalb aus.



:grin: :grin: :grin: :grin:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Einar n.e.

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Einar n.e. » Mo 11. Mär 2019, 19:09

Gehört thematisch zum vorigen Link:
http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norde ... gen-Masern

HaPennyBacon
Mischköstlerin
Beiträge: 142
Registriert: Di 23. Okt 2018, 15:18

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon HaPennyBacon » Mi 13. Mär 2019, 17:22

Masern-Alarm: McDonald's-Gäste möglicherweise infiziert
https://www.infranken.de/ueberregional/bayern/muenchen-warnung-vor-masern-in-mcdonald-s-restaurant;art179,4106186
Eigentlich kein Grund zur Panik. Veganer und diese ganzen Eso-Schwurbler welche gewöhnlich als Anti-Impf-Deppen unterwegs sind gehen eh nicht zu McDonalds.

Benutzerinavatar
Quarry
Lammschächterin
Beiträge: 3464
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Quarry » Mi 13. Mär 2019, 17:32

McMeasels Menu mit großer Pommes bitte
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » Mi 13. Mär 2019, 20:31

Und wenns schief gegangen wäre, hätten sie wahrscheinlich Gott dafür verantwortlich gemacht?

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 57480.html
Krankes Kind von Impfgegnern
Tetanus-Behandlung kostet mehr als 800.000 Dollar

47 Tage lag ein Junge mit Tetanus auf der Intensivstation, seine Behandlung kostete mehr als 800.000 Dollar. Trotzdem wollen seine Eltern ihn weiter nicht impfen lassen.

Ein Sechsjähriger ist in den USA an Tetanus erkrankt, nachdem seine Eltern Impfungen abgelehnt hatten. Mehrere Wochen lang lag der Junge auf der Intensivstation, die Behandlungskosten summierten sich auf mehr als 800.000 Dollar. Zum Vergleich: Eine Tetanus-Impfdosis kostet zwischen 18 und 31 Dollar.

Dennoch weigern sich die Eltern weiterhin, den Jungen gegen diese und weitere Krankheiten impfen zu lassen, berichten die US-Gesundheitsbehörden CDC.

Ja, die Ärzte kassieren mit diesem Impfungen ja so brutal ab, werden stinkreich davon und...
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12512
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Plumbum » Mo 18. Mär 2019, 13:08

Da krieg ich Gänsehaut :,(

Benutzerinavatar
Quarry
Lammschächterin
Beiträge: 3464
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Quarry » So 24. Mär 2019, 15:32

Das wird in gewissen Facebookgruppen lustig werden.
Regierung prüft Impfpflicht.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 97854.html
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Holzbock
Robbentöterin
Beiträge: 2697
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Anti-Impf-Deppen, mal wieder..

Beitragvon Holzbock » Mi 27. Mär 2019, 09:19

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 59824.html

Bundesstaat New York

Landkreis ruft wegen Masern-Ausbruch Notstand aus

Behörden im amerikanischen Rockland County haben mehr als 150 Fälle von Masern registriert, nun greifen sie durch: Nicht geimpfte Kinder dürfen sich in den kommenden 30 Tagen nicht an öffentlichen Orten aufhalten.

Angesichts eines Masern-Ausbruchs hat ein Landkreis im US-Bundesstaat New York den Notstand ausgerufen und radikale Maßnahmen ergriffen. Der rund 40 Kilometer nördlich der Metropole New York gelegene Bezirk Rockland County verfügte am Dienstag, dass Minderjährige, die nicht gegen die Krankheit geimpfte sind, sich in den kommenden 30 Tagen nicht an öffentlichen Orten aufhalten dürfen.

Definiert wird dies als Bereich, an dem "mehr als zehn Personen" zusammenkommen könnten. Dazu gehört auch der öffentliche Nahverkehr.


Aber diese Isolation wird den Spinnern wahrscheinlich nur in die Hände spielen, haben sie dann doch eine wunderbare Ausrede dafür, sich nur noch untereinander zu treffen und von der Allgemeinheit abzuspalten.


:mauer:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter


Zurück zu „Esoterische Wahnwelten“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin