Werden wir den Wolf bald hassen?

Mythen und Fakten
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
xiao mei mei
Hamsterquälerin
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 04:10

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon xiao mei mei » Do 16. Feb 2017, 18:41

Donnervogel hat geschrieben:@Xiao Mei Mei:
Das mit den 1,5 Metern halte ich persönlich für realistisch, denn der doch recht große Wauz einer Nachbarin meiner Eltern ist regelmäßig über den Gartenzaun (Höhe: etwa 1,3 - 1,4 Meter) gejumpt und ausgebüxt. Wenn Wölfe 3 Meter hoch springen könnten, wären die Zäune in so manchem Tierpark wirkungslos. Drei Meter weit zu springen ist für keinen Wolf ein Problem.
Bei der World of Darkness sollte aber auch ein drei Meter hoher Zaun o.ä. kein unüberwindliches Hindernis darstellen: Mal kurz in die Crinos-Gestalt wechseln, und das war's dann mit dem Zaun. ;)


Naja, wenn man sich in eine Hippie-Kommune einschleichen will, sollte man das besser eher unauffälliger machen statt als fetter Crinos durch den Zaun zu walzen ^^

Ich hätte mit mehr gerechnet, meine Minikatze mit 30 cm höhe springt aus dem stand auf die Tür oben in 2 metern^^
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Heiner Geißler

Einar n.e.

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Einar n.e. » Do 16. Feb 2017, 18:44

Gilles wird uns bestimmt sagen können, welche Art von Wildgehege dasjenige bei Trebel ist.
Die, die ich in der Gegend kenne, haben eher Zoocharakter und dienen jedenfalls nicht vorrangig dem erleichterten Abschuss.

Benutzerinavatar
Der vom Donnerstag
Kopfschlachterin
Beiträge: 6739
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Der vom Donnerstag » Do 16. Feb 2017, 18:57

Quarry hat geschrieben:Es gibt auch Wildgehege in denen die Tiere nicht geschossen werden. Das am Rande


Mit Schiesskino mein ich sowas:
Der Mann ist ein Weltklasse-Schütze, keine Frage, allein, unter Jagd stell ich mir was anderes vor :/
Hoffnungslos verschwult und Fleischfresser.

Benutzerinavatar
Gilles
Walharpuniererin
Beiträge: 3585
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Gilles » Do 16. Feb 2017, 19:02

Einar n.e. hat geschrieben:Gilles wird uns bestimmt sagen können, welche Art von Wildgehege dasjenige bei Trebel ist.
Die, die ich in der Gegend kenne, haben eher Zoocharakter und dienen jedenfalls nicht vorrangig dem erleichterten Abschuss.


Ich kenne den Besitzer.

Wohnt in Marleben.

Dort wird Fleisch verkauft.
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren.

Benutzerinavatar
Gilles
Walharpuniererin
Beiträge: 3585
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Gilles » Do 16. Feb 2017, 19:07

Der vom Donnerstag hat geschrieben:
Quarry hat geschrieben:Es gibt auch Wildgehege in denen die Tiere nicht geschossen werden. Das am Rande


Mit Schiesskino mein ich sowas:
Der Mann ist ein Weltklasse-Schütze, keine Frage, allein, unter Jagd stell ich mir was anderes vor :/


Superb. Die Leistung. Aber jagdlich?
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren.

Benutzerinavatar
Donnervogel
Kopfschlachterin
Beiträge: 6658
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Donnervogel » Do 16. Feb 2017, 19:19

xiao mei mei hat geschrieben:Ich hätte mit mehr gerechnet, meine Minikatze mit 30 cm höhe springt aus dem stand auf die Tür oben in 2 metern^^

Katzen sind, was das Springen angeht, wahre Künstler. Da kommt kein Hund mit. Der Kater unseres Sohnes jumpt auch immer wieder mal auf Türen und Regale rauf, als ob's nix wäre. Davon träumt der Hund bloß. :devil:

xiao mei mei hat geschrieben:Naja, wenn man sich in eine Hippie-Kommune einschleichen will, sollte man das besser eher unauffälliger machen statt als fetter Crinos durch den Zaun zu walzen ^^

Bei ner Hippie-Kommune gibt es noch viel weniger Probleme. Die denken am nächsten Tag sowieso, das waren alles Halluzinationen im Drogenrausch. ;)

*Crinos stapft durch den Vorgarten*
Hippie 1: "Mann, hast Du das gesehen?"
Hippie 2: "Nein, was denn?"
Hippie 1: "Da war ein Wolf... auf zwei Beinen... drei Meter groß!"
Hippie 2: "Hahaha..."
Hippie 1: "Warum lachst Du?"
Hippie 2: "Ein Wolf... Zwei Beine... Drei Meter... Eins, zwei, drei... hähä!"
Hippie 1: "Stimmt! Hähä! Gib noch mal die Bong rüber!"
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Gilles
Walharpuniererin
Beiträge: 3585
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Gilles » Do 16. Feb 2017, 19:41

Isch schag ja.... Dain Humor :prost:
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren.

Benutzerinavatar
xiao mei mei
Hamsterquälerin
Beiträge: 1042
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 04:10

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon xiao mei mei » Do 16. Feb 2017, 19:44

:D

Wenn du es bis zum elften Elf hoch schaffst, geb ich dir n Bier aus, wenn du mal im nördlichen NRW bist ^^
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Heiner Geißler

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3463
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Do 16. Feb 2017, 20:16

totaleGästin hat geschrieben:Der Landwirt glaub aus der Schweiz, der seine Rinder auf der Weide schießt statt vom sie wegbolzen zu lassen, gilt als recht innovativ.

Du meinst vermutlich den "Rebellen von Balingen" (BaWü ist ja fast schon Schweiz :grin: )?
"Innovativ" ist da etwas beschönigend ausgedrückt.
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhal ... e9985.html
http://uria.de/

(Es gibt auch andere Bauern, die ihre Rinder auf der Weide schießen lassen. Die sind aber nicht überregional bekannt, weil sie sich an die Gesetze halten.)
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Kassandra
Hobbyjägerin
Beiträge: 553
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:02

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Kassandra » Do 16. Feb 2017, 21:31

Wenn ich ein Hippie wäre, würde ich mir eher in Kalifornien Sorgen machen. Viele Kojoten haben sich auf Haustiere als leicht erbeutbare Snacks spezialisiert und Mauern und Zäune sind da keine großen Gegner.
Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
~ Heinrich Heine ~

Benutzerinavatar
Quarry
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2311
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Quarry » Di 21. Feb 2017, 12:16

Eine Bekannte erzählt, sie hat einen Wolf hier in einem Vorort gesehen. Unwahrscheinlich ist es nichtmal. Na spitze.

http://www.lz.de/ueberregional/owl/2168 ... n-NRW.html
http://www.lz.de/ueberregional/owl/2169 ... chtet.html
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Gilles
Walharpuniererin
Beiträge: 3585
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Gilles » Di 21. Feb 2017, 12:39

Hier sind gestern wieder Schafe und Damwild gerissen worden. Bei Boitze.

War bestimmt der Fuchs :devil:
Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren.

Benutzerinavatar
Quarry
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2311
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Werden wir den Wolf bald hassen?

Beitragvon Quarry » Di 21. Feb 2017, 13:02

Bestimmt.
Ist übrigens 2,6km von meiner Wohnung, die mitten in der Innenstadt ist, entfernt
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:


Zurück zu „Ökologie, Naturschutz, Tierschutz und Jagd“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin