Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Mythen und Fakten
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Di 6. Mai 2014, 11:04

Nichts gegen Ratten als Haustier. Wer's mag...

Aber bei sowas könnte ich :kotz:

Andreas Krause
4. Mai um 14:34

Habe gerade als ich mit Flocki draußen war eine Ratte gesehen; sie saß ganz still, der Schwanz eingeringelt. Offenbar hat wieder so ein Arschloch Gift ausgelegt.
Kann man ihr wohl noch irgendwie helfen?
Mit wilden Ratten habe ich gar keine Erfahrung

Janni Mo

Vitamin K so schnell es geht, sonst nur noch einschläfern
Rattengift ist ein grausamer Tod x(
4. Mai um 14:40

Andreas Krause

Wie soll ich ihr aber Vitamin K geben und worin ist es hochkonzentriert enthalten? Ich kann ihr schließlich nicht Spinat in den Mund schieben.
Ich habe ja auch irgendwie Respekt vor ihr, da ich nicht weiß wie sie reagieren wird wenn ich sie anfasse.
4. Mai um 14:51

Janni Mo

Wird leider ohne einfangen nicht gehen
Vitamin k muss gespritzt werden vom TA ...
4. Mai um 14:58

Marie Louise

Alles Gute der Süßen, dass sie es schaffen wird!
4. Mai um 15:00

Karen Henkel

Wenn sie ruhig dasitzt, kann man sie vielleicht irgendwie in eine Kiste setzen, ohne sie anzufassen und erst mal zum Tierarzt bringen.
4. Mai um 15:06

Andreas Krause

Wie soll ich sie aber in eine Kiste setzen ohne sie anzufassen? Ein Netz habe ich nicht.
Wird ihr der TA überhaupt helfen?!?
4. Mai um 15:09

...

Andreas Krause

Ich versuche sie jetzt einzufangen und fahre zum TA. Die Ärztin meinte, dass man ihr wohl nicht mehr helfen kann und sie wird sie einschläfern.
4. Mai um 15:15

...

Karen Henkel

Karton drüber und zuschieben, wie bei Insekten, die man aus der Wohnung trägt. Könnte klappen, wenn sie eher apathisch dasitzt. Bin leider zu weit weg - hatte ja schon echte Wanderratten. Wenn der TA nicht gerade ein Drecksack ist, wird ihm bei Bezahlung möglicherweise egal sein, ob er eine wildfarbene Farbratte oder eine echte Wanderratte vor sich hat.
4. Mai um 15:19

Andreas Krause

Alarm zurück;....ich war gerade draußen um sie einzusacken, aber sie ist weg.
Die Tierärztin meinte, dass ich mich unbedingt nicht beißen lassen soll, da gerade irgend eine Form der Pest unter Ratten grasiert. Vielleicht war das auch die Ursache?!?
Dass sie einfach nur ein Schläfchen machte denke ich nicht, denn sie reagierte nur ganz kurz als ich mit einem großen Schritt über sie hinweg stieg. [Das kommt immer gut, wenn man mit Flocki draußen unterwegs ist :mauer: ]
4. Mai um 15:49

Pro Schweinies

danke andreas,es gibt nicht viele menschen die sich um solche tiere gedanken machen.
4. Mai um 17:41

Annemarie Erdmann

Auch von mir dank an Dich ! So halb gekrümmt saß bei uns letztes Jahr eine Ratte ,und ich wusste , das die Nachbarn Gift ausgelegt haben , weil sie uns vorher wegen dem Hund gewarnt hatten. Dieses Zeug das zu inneren Blutungen führt ist grausam und dem Tier kann man nur durch schnellst mögliches Töten helfen. Ich sah dann auch ,das sie ums Mäulchen und den After blutverschmiert war und zitterte . Mit Mühe konnte ich meinen Mann überreden , sie mit dem Spaten zu erschlagen ( ich selbst bin nicht kräftig und hatte Angst 2x zuschlagen zu müssen ) . es fiel ihm sehr schwer aber das Tier hat so gelitten. Als ich es den Nachbarn später erzählt habe , hatten die überhaupt kein Verständnis. Die sind so doof und glauben , wenn sie eine Ratte pro Jahr getötet kriegen , würden die in der ganzen Gegend aussterben . Wegen uns wollten sie jedenfalls nicht an einer Rattenplage leiden ! Und wir sind ja schuld , weil wir Vogelfutter auslegen !
4. Mai um 20:37

Martina Ludwig

Auch wenn Andreas der Ratte nicht helfen konnte, habe auch ich durch eure großartigen spontanen Ratschlägen viel dazugelernt. Komme ich auch einmal in solch eine Situation weiß ich jetzt, wie ich mich zu verhalten habe. Ich liebe Ratten, und sie leiden genauso wie andere Mitgeschöpfe.
Gestern um 10:07

Karen Henkel

Ich verstehe auch nicht, warum dieses widerliche Giftzeug überhaupt verkauft werden darf. Skurrilerweise steht so was in den Läden oft neben dem Tierfutter. Menschen, die so was verwenden, sind einfach nur pervers, und man kann sie ja nicht mal deswegen anzeigen. Es ist für mich pure Bosheit, Gift zu streuen. Nebenan im Garten waren mal Ratten, die sich am Kompost bedienten. Ein paar Nächte ließ man das Radio im Schuppen neben dem Kompost laufen - die Ratten fühlten sich gestört und zogen woanders hin. Ähnlich lief es bei den Mäusen bei uns im Haus, und wenn bei mir auf dem Dachboden mal ein Marder auftaucht und rumpoltert, lässt er sich auch verscheuchen. Es geht oft so einfach, aber ich habe den Eindruck, dass es Leuten, die solche Mitbewohner unbedingt quälen müssen, sogar noch Spaß macht.
Gestern um 10:26
Quelle

Jawohl, quält so ein vergiftetes Viech noch, indem ihr es erst zum Tierartz karrt. Klar, Vitamin K wird das Viech wieder richten. :rolleyes:
Für was hat der Herrgott Vitamin S erfunden?

http://www.bfr.bund.de/cm/343/nagerbeka ... fahren.pdf
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Klaus Hirschkuh
AVA Agentin
Beiträge: 7704
Registriert: Di 20. Apr 2010, 13:06

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Klaus Hirschkuh » Di 6. Mai 2014, 13:01

Wilde Ratten würd ich nicht anfassen. Ein Biss..... :devil:

Dummes Volk die Veganer, sehr dumm!
Ich bremse nicht für Kapern und sonstiges Fischgedöns!
(c) Klaus Hirschkuh 2011
Das benutzen dieser Phrase ohne schriftliche Genehmigung stellt eine strafbare Handlung gem. §3b STFU dar.

Benutzerinavatar
Krischn
Schnitzelfreak
Beiträge: 206
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 19:01

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Krischn » Di 6. Mai 2014, 13:06

Sag mal Klaus, steht der Krause auf der Gehaltsliste von AV? Der schaffts doch immer wieder den Veganern riesigen Blödsinn aufzutischen. :???:
“Ihr Frau Königin, Ihr seid die Vegetarischste hier, aber Schneewittchen hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen, ist gleich vegan und damit tausendmal besser als Ihr!“
http://hundertachtziggrad.blogspot.de/2 ... n.html?m=1

Benutzerinavatar
Wintermuffel
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 17:25

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Wintermuffel » Di 6. Mai 2014, 13:15

Was sind schon ein paar Infektionen oder Krankheiten gegen das Wohlbefinden einer Ratte?
Das müssen wir schon aushalten :mauer: zum Wohl der Tieräää

Benutzerinavatar
Klaus Hirschkuh
AVA Agentin
Beiträge: 7704
Registriert: Di 20. Apr 2010, 13:06

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Klaus Hirschkuh » Di 6. Mai 2014, 13:16

Zu den Namen auf der CMA-Gehaltsliste sag ich nichts.
Ich bremse nicht für Kapern und sonstiges Fischgedöns!
(c) Klaus Hirschkuh 2011
Das benutzen dieser Phrase ohne schriftliche Genehmigung stellt eine strafbare Handlung gem. §3b STFU dar.

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Di 6. Mai 2014, 13:20

Klaus Hirschkuh hat geschrieben:Wilde Ratten würd ich nicht anfassen.

Macht Krause ja auch nicht. Aus "Respekt". Ziemlich speziesistisch für jemanden, der bestimmt täglich mit Flocki knuddelt.
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Goldfischstäbchen
Urköstlerin
Beiträge: 26
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 11:33

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Goldfischstäbchen » Di 6. Mai 2014, 14:18

Was für Deppen... ich glaub das ist die Kategorie von "tierlieben" Menschen, die eher die Ratte retten als andere MENSCHEN vor Krankheiten zu schützen - reizend. :mauer:
Bananen sind ein ausgezeichneter Kaliumlieferant...aber Steak schmeckt besser.

Lucy

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Lucy » Di 6. Mai 2014, 18:41

Man sollte ihnen mal dieses Interview mit Pollmer unter die Nase halten, in dem er vom Schicksal von Nagern in Getreidelagern erzählt (drei mal darf man raten...).

http://www.desired.de/interview-mit-udo ... 6764/index

Und dann kann man ja mal darüber diskutieren, ob Getreide wirklich veganer etc. etc. ist als ein Schnitzel.

nulpe

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon nulpe » Di 6. Mai 2014, 18:43

Mich hat mal auf dem Peleponnes in einer Höhle, in der ich voll des süßen Weins übernachtete, eine Ratte in die Lippe gebissen (wahrscheinlich ein weibliches Exemplar) Da habe ich mal nachgelesen, was die so alles übertragen können, z.B.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rattenbissfieber

Ist eine Syphilis-ähnliche Erkrankung.

Oder:

http://de.wikipedia.org/wiki/Weil-Krankheit

usw.

Benutzerinavatar
Grimm
Walharpuniererin
Beiträge: 3588
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Grimm » Di 6. Mai 2014, 19:10

In der Umgebung der Firma Riha (Hauptmarke: "Wesergold") heißt diese auch "Riha Rattensaft". Hängt damit zusammen, dass die eine Zeitlang in der Gegend Mieten mit Rüben und Mohrrüben liegen hatten, z.B. auf dem benachbarten Gelände einer ehemaligen Ziegelei (ist jetzt weg). Um diese Haufen rum sollen angeblich Ratten zu sehen gewesen sein. Ab und zu ist jemand mit einem Radlader vorgefahren und hat einen Anhänger voll geholt, um das Zeug in irgendeinen Obst- oder Multivitaminsaft zu schreddern. Mitsamt Ratten. Ist aber wahrscheinlich bloß üble Nachrede, weil der Hartinger da nicht so beliebt ist. Und falls es doch stimmt, wäre es ja stark verdünnt.

Merapi
Großwildjägerin
Beiträge: 1671
Registriert: So 18. Apr 2010, 14:23

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Merapi » Di 6. Mai 2014, 19:18

Grimm hat geschrieben: Ab und zu ist jemand mit einem Radlader vorgefahren und hat einen Anhänger voll geholt, um das Zeug in irgendeinen Obst- oder Multivitaminsaft zu schreddern. Mitsamt Ratten. Ist aber wahrscheinlich bloß üble Nachrede, weil der Hartinger da nicht so beliebt ist. Und falls es doch stimmt, wäre es ja stark verdünnt.


Das ist doch sanft und ganzheitlich, weil homöopathisch :devil:
Ich hätte doch Psychiater werden sollen. Da bekommt man wenigstens Geld, wenn man sich mit Irren befasst.

Benutzerinavatar
Grimm
Walharpuniererin
Beiträge: 3588
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Grimm » Di 6. Mai 2014, 19:25

Ja, der Beschreibung von meinen äh Informanten nach waren das tatsächlich Wanderratten. :grin: Naja, was auch sonst. Die Potenz scheint mir aber niedriger zu sein als was die in deinem Link anbieten. Die fangen ja erst mit Ratte C10 an.

Benutzerinavatar
W.O.L.F.
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2433
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 22:34

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon W.O.L.F. » Di 6. Mai 2014, 22:39

Gibt's nicht eine Regelung wie viel "Insekt" maximal in Fruchtsäften enthalten sein darf? Wird doch dann sicher auch für "Ratte" geregelt sein! :devil:

Finde für's homöopathische Rattenblut gerade kein Anwendungsgebiet - kann da wer aushelfen? Pest? :gruebel:

Benutzerinavatar
Grimm
Walharpuniererin
Beiträge: 3588
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Grimm » Mi 7. Mai 2014, 09:03

W.O.L.F. hat geschrieben:Finde für's homöopathische Rattenblut gerade kein Anwendungsgebiet - kann da wer aushelfen? Pest? :gruebel:


Eine homöopathische Arzeimittelprüfung dafür habe ich hier gefunden: http://system-sat.de/sanguis_soricis.htm. Aber diese "Arzeimittelprüfungen" sind ja bekanntlich Dokumente des Irrsins, so auch dieses.

Hier aber noch eine ganz konkrete Anwendung:
HP Silke, Heilpraktikerin und Dozentin, hat geschrieben:Habe letztes Jahr auch mit 3 Globuli Rattus norvegicus C 200 in 10 l Gießwasser aufgelöst letztes Jahr gute Erfahrungen gemacht bei Rattenplage - wir haben nämlich immer wieder Rattenhöhlen in unseren Beeten - weil wir ganz am Feld- und Waldrand wohnen und die Wanderratte trotz Hund bei uns gerne Quartier bezieht ...
hab jedes Loch mit potenzierter Wanderratte gegossen - und nach 2 Wochen konnte ich da Zusammenfallen der Löcher - die vorher deutlich genutzt wurden - feststellen ... dieses Jahr haben sie sich noch nicht blicken lassen...

http://e-vidia.de/heilpraktikerforum/in ... l#msg67706

Benutzerinavatar
fromme Helene
כוזרי
Beiträge: 11262
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:13

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon fromme Helene » Mi 7. Mai 2014, 09:51

:rofl: :mauer: :rofl: :mauer:
Das Gute - dieser Satz steht fest -
Ist stets das Böse, was man läßt!

Benutzerinavatar
Wintermuffel
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 17:25

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Wintermuffel » Mi 7. Mai 2014, 10:51

Danke!!! :rofl: :rofl: :rofl:
Gibt's übrigens auch in Hausmaus:
http://www.remedia.at/de-at/homoeopathi ... 02496.html

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Mi 7. Mai 2014, 10:54

Bitte, bitte sagt mir, dass Silke sich das nur zusammenfantasiert hat. :shocked: :mauer:


Die von Grimm verlinkte sinnlose Aneinanderreihung von Textfetzen "Arzneimittelprüfung" stammt aus diesem Buch:
Nancy Herrick: Das Wesen der Tiere in menschlicher Sprache.: Homöopathische Arzneimittelprüfungen von acht neuen Tiersubstanzen
(Englisches Original; Leseprobe 1 incl. der von Grimm verlinkten "Arzneimittelprüfung" zum Rattenblut; Kurzbeschreibung und Leseprobe 2: Delphinmilch)

Das Buch hat auch ein Kapitel über Dinosaurier. Das gibt mir neue Hoffnung, endlich der Dino-Plage in meinem Garten Herr zu werden.
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Grimm
Walharpuniererin
Beiträge: 3588
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Grimm » Mi 7. Mai 2014, 11:38

Zaunkönigleberpastete hat geschrieben:Das Buch hat auch ein Kapitel über Dinosaurier.

WAS?!

Tatsächlich, da gibts auch schon was von RatiopharmRemedia. Jetzt kannst du mit dem Dinosaurierungeziefer aufräumen:
http://www.remedia-homoeopathie.de/de/h ... /a863.html :gaga:



Zaunkönigleberpastete hat geschrieben:Silke

Tara-Silke heißt sie jetzt. Hat wohl irgendeine Einweihung durchlaufen, machen solche Leute ja ständig. Und jetzt heißt sie nicht Brutto, nicht Netto, sondern Tara, das ist glaube ich das Gewicht der Verpackung ohne den Rest. Die ist aber nicht witzig, sondern eher gemeingefährlich.



Der Thread rutscht weg, ich bin schuld.

Hans Olo
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4227
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:45

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Hans Olo » Mi 7. Mai 2014, 11:43

T-Rex-Glaubuli... das ich sowas noch erleben darf... :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer:
Auahahaua.... :gaga: :mauer:

Merapi
Großwildjägerin
Beiträge: 1671
Registriert: So 18. Apr 2010, 14:23

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Merapi » Mi 7. Mai 2014, 12:11

Ah, endlich nimmt jemand mein Problem erst und ich bekomme den auf meinem Dachboden nistenden Diploducus los.
Ich hätte doch Psychiater werden sollen. Da bekommt man wenigstens Geld, wenn man sich mit Irren befasst.

Benutzerinavatar
Quarry
Lammschächterin
Beiträge: 3014
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Quarry » Mi 7. Mai 2014, 13:41

Merapi hat geschrieben:Ah, endlich nimmt jemand mein Problem erst und ich bekomme den auf meinem Dachboden nistenden Diploducus los.

Was loswerden? Den Diplodocus? JA ich bin ein RSNazi
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Cobalamin
Hamsterquälerin
Beiträge: 1342
Registriert: Di 1. Mär 2011, 12:14

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Cobalamin » Mi 7. Mai 2014, 15:23



Was?
Wo haben die das her?
Auch wenn am Ende noch nicht mal mehr ein Molekül der Augangssubstanz übrig ist, so muss wenn man wirklich nach den "Regeln" der Homöopathie geht etwas Ausgangsmaterial (1/10 der Füllmenge des ersten Behälters) vorhanden sein (sonst wirkt das ja nicht :gaga: ). Nun werden die Museen und paleontologischen Sammlungen wohl kaum ihre wertvollen T-Rex Skelette an irgendwelche Spinner rausrücken.
Wie hab ich mir das also vorzustellen? Ist da einer mit nem Messer ins Naturkundemuseum eingebrochen und hat mal schnell was vom ausgestellten Skelett abgeschabt? :gruebel:

Und WOgegen soll das wirken? Die Begegnung eines gesunden Menschen mit einem T-Rex dürfte in der Regel mit dem Tod des Menschen enden - Wiederauferstehungspillen? :gaga:
Wenn da nun das "hochwertige" tierische Eiweiß zu lange drin liegt, dann verwest es in unserem Darm weiter, weil es nicht schnell genug raus kann.
Schonmal "Aktivia-Reklame" gesehen? Genau ! Stoff des Biologieunterrichts.

Siri"caruso"

Benutzerinavatar
Wintermuffel
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 17:25

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Wintermuffel » Mi 7. Mai 2014, 15:38

Wenn der T-Rex riecht das man T-Rex Gauboli genommen hat, frisst er einen erst gar nicht.
(Denkt sich wahrscheinlich "Wer weiß was man sich von so nem Bekloppten holen kann?") :gaga:

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12085
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Max P » Mi 7. Mai 2014, 17:23

Grimm hat geschrieben:
Zaunkönigleberpastete hat geschrieben:Das Buch hat auch ein Kapitel über Dinosaurier.

WAS?!

Tatsächlich, da gibts auch schon was von RatiopharmRemedia. Jetzt kannst du mit dem Dinosaurierungeziefer aufräumen:
http://www.remedia-homoeopathie.de/de/h ... /a863.html :gaga:

Ist eh falsch, was da steht. T-Rex war zwar ein Reptil, aber keine Echse. Auch heute noch können Kleinsaurier zur Plage werden. Aber es gibt bestimmt auch was Hochpotentes auf Grundlage von deren Scheiße.

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: Tierliebe macht auch vor Ungeziefer nicht halt

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Fr 20. Jun 2014, 10:44

Wo bitte geht es zum Shitstorm?
Neuseeland: Ratten als Währung: Ein kaltes Bier für ein kaltes Tier
Studenten mögen Bier, Ratten mögen Studentenwohnungen, Neuseeländer mögen keine Ratten. Darum hat eine Campus-Bar in Wellington eine neue Währung eingeführt: Für jede gefangene Ratte gibt es ein Glas Bier.

Das Eingangsbild zeigt übrigens eines der letzten Exemplare der vom Aussterben bedrohten Zebraratte. Vielleicht aber auch ein possierliches Opossum?

Ob man für süße kleine Igelchen eingeschleppte Plagen auch ein Bier bekommt, bleibt leider auch in diesem Artikel (nette Bildunterschrift übrigens :D ) unklar.
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes


Zurück zu „Ökologie, Naturschutz, Tierschutz und Jagd“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin