Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Mythen und Fakten
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon EsoxCommander » Mi 29. Jul 2015, 13:23

Der promienteste Löwe Simbabwes ist tot, Cecil, der Star im Nationalpark Hwange wurde, außerhalb des Parks, von einem amerikanischen Jäger erschossen.

Um die Dimension die der Tod des Löwen für Simbabwe hat seinen Zusachauer deutlich zu machen, sagte ein CBS Reporter: "Das ist so als hätte bei uns einer Lassy erschossen!"

Klingt nach einer Reihe unglücklicher Umstände, einer Tragödie, tatsächlich ist bei diesem Jagdausflug wohl alles schief gelaufen was schief laufen konnte.

Für Tierrechtler ist die Katastrophe natürlich um einiges größer als für normale Menschen.
Mal sehen, nach Lage der Dinge hat sich folgendes zugetragen.

Der Zahnarzt und Großwildjäger Walter Palmer aus Minnesota bucht bei dem Jagdreiseveranstalter Theo Bronkhorst von Bushmans Safari in Simbabwe eine Jagd inklusive Trophäe, auf einen Löwen, für ca $ 50.000,-, mit der Armbrust.

Natürlich verläßt sich Palmer darauf, dass Bronkhorst alle offiziellen Genehmigungen einholt, Gebühren bezahlt, Tracker und alles andere organisiert und das die Jagd mit der Armbrust in Simbabwe legal ist, ist sowieso klar.

Warum mit der Armbrust? Nun, weil der Jäger, im Gegensatz zum Gewehr, dem Löwen um einiges näher kommen muss, auf 15 bis 25 Meter und ein Löwe natürlich mit zwei Sätzen bei dir ist, der Thrill bei einer solchen Jagd muss enorm sein. Auch weil du nicht mal eben einen zweiten Schuß im Lauf hast, wenn der erste nicht richtig sitzt, natürlich stehen hinter dem Armbrustschützen die Jagdbegleiter mit Büchsen um im Falle eines Angriffs den Armbrustschützen zu verteidigen.

Im Nationalpark darf man nicht jagen, außerhalb schon. Da wilde Löwen in der freien Wildbahn, anders als die Löwen die man auf Fotosafarifilmchen sieht, nicht unter jedem Baum liegen und pennen oder gelangweilt neben deinem Auto hertraben, muss so ein Löwe erstmal erpirscht oder angelockt (angeludert) werden, dazu bedient man sich der afrikanischen Variante des Luderplatzes, dem afrikanischen Mobilluder sozusagen. Der Jäger bindet ein totes Tier als Köder hinter einem Auto an und legt eine Spur auf die der Löwe hoffentlich reagiert.

Bis hierhin scheint, im jagdlichen Sinne, alles normal gelaufen zu sein.

Aber jetzt fangen die Probleme an, denn Cecyl, das Aushängeschild des angrenzenden Nationalparks nimmt reagiert auf die Spur und Palmer schießt.

Mal davon abgesehen, dass Bronkhorst und Kollegen wissen müssen wie das Aushängeschild des Nationalparks neben dem sie leben, eine national Ikone aussieht, dass sie als Experten die hunderte Löwen auseinanderhalten können, den Löwen eigentlich mit Namen hätten ansprechen und um ein Autogramm bitten müssten, also davon mal abgesehen trug Cecyl ein Halsband mit Sender um den Hals doppelt so groß wie eine Klobrille. Kann man so ein Halbsband übersehen?

Schwierig zu sagen, in diesem Video ist es deutlich zu sehen, auf den Fotos die Google bereitstellt nicht, Cecils Mähne war schon enorm.

Aber:
“They went hunting at night with a spotlight and they spotted Cecil,” Johnny Rodrigues, a spokesman for the Zimbwabe Conservation Task Force, told The Guardian.
http://heavy.com/news/2015/07/theo-bronkhorst-zimbabwe-hunter-cecil-the-lion-dead-killed-walter-palmer-minnesota-dentist-arrested-charged-photos-bushman-safaris-son-zane-wife-illegal-hunting-honest-trymore-ndlovu/

In seiner Stellungnahme sagt Palmer er hätte von dem Halband nichts gewußt. I had no idea that the lion I took was a known, local favorite, was collared and part of a study until the end of the hunt.

Nun trifft Palmer den Löwen aber nicht tödlich, der Löwe kann verletzt die Flucht antreten. Die Nachsuche beginnt und dauert sagenhaft 40 Stunden! Am Ende der Hatz wird der Löwe mit dem Gewehr erlöst!

Nicht zu fassen ist aber das hier:
Der tote Körper des 13-jährigen Löwen war Anfang des Monats auf einer Farm außerhalb des Parks entdeckt worden. Sein Fell war abgezogen, der Kopf fehlte. Eindeutig identifiziert wurde Cecil durch sein GPS-Halsband, das seine Verfolger offenbar vergeblich zu verstecken versucht hatten.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/hwange-nationalpark-hobbyjaeger-soll-loewen-cecil-getoetet-haben-1.2586526

Wenn ich schon so blöd oder skrupellos bin einen Löwen mit Halsband zu schießen, dann gehe ich doch wohl davon aus, dass das Halsband in irgendeiner Form zu Positionsbestimmung da ist. Das versuche ich doch nicht AUF MEINER FARM ZU VERSTECKEN!

Entweder lasse ich das Halband vor Ort liegen und verdufte oder ich schmeiße es dem nächsten LKW auf die Ladefläche oder ich verbrenne das Ding. Ganz sicher aber lasse ich es nicht neben dem Kadaver des Tieres liegen, dass ein verdammter Youtubestar ist.

Noch um eingiges unverständlicher wird das Verhalten des Farmers, wenn das hier stimmt:
“Ongoing investigations to date, suggest that the killing of the lion was illegal since the land owner was not allocated a lion on his hunting quota for 2015,” the Parks and Wildlife Management Authority said in a statement.


PS: Ohne das verdammte Halsband wäre Cecil einfach verschwunden und niemand hätte je was gemerkt!
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Ted Crilly ne

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Ted Crilly ne » Mi 29. Jul 2015, 16:50

Wo das Thema auftaucht (FB etc.), stehen sofort alle parat, die mit Scheiße schmeißen wollen.

Habe unterwegs irgendwo aufgeschnappt, dass der Zahnarzt in dieser Hinsicht offenbar kein unbeschriebenes Blatt zu sein scheint und sich wohl schonmal Anzeigen wegen illegaler Abschüsse eingehandelt zu haben scheint. Ich gehe dem mal bei Gelegenheit nach.

Benutzerinavatar
fromme Helene
כוזרי
Beiträge: 11262
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:13

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon fromme Helene » Mi 29. Jul 2015, 17:01

Das hab ich auch gelsesn, beim Spiegel
Das Gute - dieser Satz steht fest -
Ist stets das Böse, was man läßt!

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7228
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Skittles » Mi 29. Jul 2015, 17:03

Des muass a festa Tuscha sei. :krank:
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

DauergrillerIn ne.

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon DauergrillerIn ne. » Mi 29. Jul 2015, 18:59

Ich habe wahrlich nichts gegen Jagdreisen, im Gegenteil. Wenn man sich aber so verhält, wie diese Vollpfosten - so die kolportierten Geschichten halbwegs der Realität entsprechen - mögen die Verantwortlichen die Krätze kriegen und ihnen der Schwanz abfallen!

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Do 30. Jul 2015, 09:41

Aus "Ultimative Entgleisungen":
Bloedmann hat geschrieben:
Ausgesprochen radikal äußerte sich auch die Tierschutzorganisation Peta. Die Vorsitzende ihres Verbands in den USA, Ingrid Newkirk, erklärte, Palmer gehöre "ausgeliefert, angeklagt und am besten gehängt".

http://www.n-tv.de/panorama/Justiz-ermittelt-wegen-Loewen-Jagd-article15620216.html


Hier die vermeindliche Primärquelle:
http://www.peta.org/blog/cecils-death-p ... ts-to-u-s/
PETA’s official statement is as follows:
Hunting is a coward’s pastime. If, as has been reported, this dentist and his guides lured Cecil out of the park with food so as to shoot him on private property, because shooting him in the park would have been illegal, he needs to be extradited, charged, and, preferably, hanged. To get a thrill at the cost of a life, this man gunned down a beloved lion, Cecil with a high-powered weapon. All wild animals are beloved by their own mates and infants, but to hunters like this overblown, over-privileged little man, who lack empathy, understanding, and respect for living creatures, they are merely targets to kill, decapitate, and hang up on a wall as a trophy. The photograph of this dentist, smiling over the corpse of another animal, who, like Cecil, wanted only to be left in peace, will disgust every caring soul in the world.

Wie verträgt sich der von mir rot markierte Text eigentlich damit, dass Cecyl-II all die von Cecyl-I fabrizierten Löwenbabies terminieren wird, damit ihn die (Ex-)Löwenmamis genauso lieb haben werden wie weiland Cecyl-I?

Mal angenommen, die (Ex-)Löwenmamis (die haben bekanntlich mindestens den gleichen Verstand wie eine 66jährige Vorsitzende eines Tierrechts-Karnevalsclubs) denken sich "scheiß drauf, der hat zwar meine Kinder umgebracht, aber ich habe ihn trotzdem lieb", sollte Petas Urteil über den Jäger nicht ähnlich herzig ausfallen?
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7228
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Skittles » Do 30. Jul 2015, 09:50

http://derstandard.at/2000019905356/Entruestung-nach-Toetung-von-Loewe-Cecil-in-Simbabwe
"Der traurigste Teil von Cecils Tod ist, dass der rang nächste Löwe Jericho nun höchstwahrscheinlich alle von Cecils Jungen töten wird, damit er seine eigene Blutlinie in die des Weibchens einfügen kann", schrieb Rodrigues von der ZCTF. "Das ist bei Löwen das Standardverfahren."
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » Do 30. Jul 2015, 10:05

Genau dies.
Ersetze "Cecyl-II" durch "Jericho".


Jericho - was für ein passender Name für so ein friedliebendes Geschöpf! ♥ ♥ ♥ :grin:
http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/josua/6/ hat geschrieben:Und die Mauer fielen um, und das Volk erstieg die Stadt, ein jeglicher stracks vor sich. Also gewannen sie die Stadt und verbannten alles, was in der Stadt war, mit der Schärfe des Schwerts: Mann und Weib, jung und alt, Ochsen, Schafe und Esel.
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon EsoxCommander » Do 30. Jul 2015, 11:01

Ich gemahne euch an einen der Leitsätze des Läskerismus: "Tier tötet Tier instinktiv = rein! Mensch tötet Tier bewußt = SCHULD!"

"Der traurigste Teil von Cecils Tod ist, dass der rang nächste Löwe Jericho nun höchstwahrscheinlich alle von Cecils Jungen töten wird, damit er seine eigene Blutlinie in die des Weibchens einfügen kann", schrieb Rodrigues von der ZCTF. "Das ist bei Löwen das Standardverfahren."


Das kommt auch in mein großes Buch über den Anthropomorphismus vor, wieso ist das nicht nur traurig, sondern gleich der traurigste Teil wenn es doch gleichzeitig das natürliche Standardverfahren ist?
Vermutlich ist es für Mr Rodrigues aber nicht traurig, dass der Löwe hunderte Antilopenbabies gefressen hat in seinen 13 Jahren, oder ist es auch traurig, dass Kuckucksjunge die anderen Vogelbabies aus dem Nest katapultieren, das 90% des Rotaugennachwuchses innerhalb kürzester Zeit als Nahrungsfische in Barsch-, Hecht- und Zanderfleisch transformiert werden?

Gleiches gilt für die Löwenmuttis, die sofort wieder spitz werden und anfangen wie Kieslaster zu tropfen sobald ihre Kinder tot sind und dann wie billige Schlampen die Beine für den neuen Macker breit machen.

Wir sollten ihr Verhalten besser nicht vermenschlichen.

Der traurigste Teil an der Story sind nicht irgendwelche Reaktionen der Natur, sondern schlicht das Verhalten der Menschen von dem Moment an in dem sie den Promilöwen erblickt haben.
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon EsoxCommander » Do 30. Jul 2015, 11:23

Nachtrag:

- In Minnesota demonstrieren sie vor Palmers Praxis und wollen, dass diese geschlossen wird. Warum?

- Auf N24 wird behauptet "Mit einem besonders perfiden Trick lockten sie den Löwen aus dem Nationalpark." So als hätten Palmer und Kollegen es extra darauf abgesehen Cecil zu töten, was natürlich Blödsinn ist. Sie wollten irgendeinen Löwen, wenn möglich mit möglichst starker Trophäe haben. Hätten sie Cecil haben wollen, hätten sie keine Spur von einem Kilometer gelegt.

- Mehrere hunderttausend Unterschriften stehen schon unter einer Petition die Präsident Mugabe übergeben werden soll, in der ein Verbot der Jagd auf vom Aussterben bedrohter Tiere gefordert wird.
1. Nicht jede in Afrika lebende Tierart ist vom Aussterben bedroht.
2. Löwen sind nicht vom Aussterben bedroht.
3. Man sollte Mugabe einflüstern, dass die Unterschriften alle von weißen Engländern sind die sich in seine Innenpolitik einmischen wollen und das wars dann mit der Petition.

- N24 nochmal, die Großwildjagd wird als Lust am Töten und als Jagd nach Statussymbolen dargestellt, von reichen Hobbyjägern ist die Rede.

Neutralität sieht anders aus, und PETA bekommt dann auch noch Raum für Propaganda.
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 30. Jul 2015, 12:19

Neutralität sieht anders aus, und PETA bekommt dann auch noch Raum für Propaganda.


Das regt mich am meisten auf. War letzthin beim ausgebüchsten Rüsseltier genau dieselbe Nummer: auf vielen Fernsehsendern wurden PETA-Vertreter interviewt, die die Chance nutzten, um ihre Ideologie in den Äther zu kübeln.
Es nervt, dass diese Spinner in der Öffentlichkeit immer noch als seriöse Tierschützer angesehen werden! :aufsmaul:
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf

DauergrillerIn ne.

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon DauergrillerIn ne. » Do 30. Jul 2015, 12:41

Ach, die Story stammt von PETA?

Na, dann ist denen mal wieder ein spendengenerierender Mediencoup gelungen. Den Wahrheitsgehalt der Geschichte quantifiziere ich allerdings etwa auf dem Niveau dessen von Grimms Märchen.

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 30. Jul 2015, 12:48

Nein, die Story selber ist wohl wahr und wurde auch nicht von PETA lanciert.
PETA hat nur mal wieder die Gunst der Stunde genutzt und sich an den rollenden Zug drangehängt. Á la: "wir wissen alles wenn's um Tiere geht, ob Kleintierzucht oder Großwildjagd, wir haben zu allem was zu sagen."

Die etablierten Medien laden PETA-Vertreter auffallend oft als sog. Experten ein, wenn es auch nur im Entferntesten um Tierschutz geht. Das kotzt mich an: den Spinnern wird eine Plattform geboten und sie werden auf ein seriöses Niveau gehoben.
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf

DauergrillerIn
Hamsterquälerin
Beiträge: 1043
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:15

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon DauergrillerIn » Do 30. Jul 2015, 16:30

So, hier mal ein offizielles Statement:

http://www.zimparks.org/index.php/mc/21 ... is-profess

Offenbar war nicht die Jagd auf den Löwen per se das Problem, sondern "nur", dass der Organisator keinen Löwen (mehr?) auf seinem Abschussplan hatte.
" Leben ohne Tod ist nicht denkbar. Wer das erkennt und das Töten annimmt ist zwar kein besserer Mensch als andere, doch er ist ein mündiger Mensch, ein Erwachsener in der Gesellschaft von Kindern, die den Tod leugnen."
Nicht Andreas Bär Läsker

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 30. Jul 2015, 17:40

Laut ZDF habe die beiden in obigem Link erwähnten Helfer den Löwen wohl absichtlich aus dem Safari-Park gelockt.
Aber wie so oft – nix genaues weiß man nicht. :gruebel:

(Außer man ist bei PETA – da steht schon lange fest, wer der / die Schuldigen sind.)
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon EsoxCommander » Do 30. Jul 2015, 18:02

Laut ZDF habe die beiden in obigem Link erwähnten Helfer den Löwen wohl absichtlich aus dem Safari-Park gelockt.


NIE
IM
LEBEN!!!

Ich meine, dämlich scheinen die zu sein aber so dämlich??? Da müssten sie ja Veganer sein.

Da man wohl nur schwer beweisen kann, dass sie genau diesen Löwen haben wollten, müssen sie es ausgesagt haben. Das wäre schon sehr schlimm dämlich.
Noch schlimmer dämlich wäre aber, wenn sie den Löwen, von dem vor Ort ja wohl bekannt ist, dass er ein Halsband trägt und wie berühmt er ist (Lassy) absichtlich schießen und es nicht fertig bringen das Halsband verschwinden zu lassen.

Ach komm...
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Kassandra n. e.

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Kassandra n. e. » Do 30. Jul 2015, 18:07

Fleisch ist mein Gemüse hat geschrieben:Die etablierten Medien laden PETA-Vertreter auffallend oft als sog. Experten ein, wenn es auch nur im Entferntesten um Tierschutz geht. Das kotzt mich an: den Spinnern wird eine Plattform geboten und sie werden auf ein seriöses Niveau gehoben.


Von extremen Krawallmachern gibt's eben die quotenträchtigsten Statements. Niemand will den Vorsitzenden des Tierschutzvereins Wanne-Eickel hören, der "nur" Veterinär ist und mit einem "Ist halt'n Depp" antworten würde.

Tja, was soll man sonst dazu sagen. Meine Meinung von Trophäenjägern ist jetzt auch nicht die höchste, aber deswegen gleich dem Zahnsanierer ans Leder gehen wollen? Nee.

EsoxCommander hat geschrieben:Ach komm...


So oder so: Da waren echte "Vollprofis" am Werk...

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 30. Jul 2015, 18:19

NIE
IM
LEBEN!!!

Ich meine, dämlich scheinen die zu sein aber so dämlich??? Da müssten sie ja Veganer sein.

Da man wohl nur schwer beweisen kann, dass sie genau diesen Löwen haben wollten, müssen sie es ausgesagt haben. Das wäre schon sehr schlimm dämlich.
Noch schlimmer dämlich wäre aber, wenn sie den Löwen, von dem vor Ort ja wohl bekannt ist, dass er ein Halsband trägt und wie berühmt er ist (Lassy) absichtlich schießen und es nicht fertig bringen das Halsband verschwinden zu lassen.

Ach komm...


Wer weiß, wer weiß... Wenn der weiße Onkel Doktor mit genügend Scheinchen gewedelt hat...?
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon EsoxCommander » Do 30. Jul 2015, 18:25

Ich sag ja nicht, dass die nicht käuflich waren, vielleicht wollten sie tatsächlich Cecil haben aber wie kann ich dann den Peilsender bei mir in der Garage liegen lassen, mit dem Kadaver daneben ??? Das geht mir nicht in die Birne.

Hier mal ein schönes Beispiel für besonders perfiden Journalismus:

http://www.nzz.ch/panorama/ungluecksfaelle-und-verbrechen/cecil-ist-nicht-mehr-1.18586608


Wilderei in Afrika
Cecil ist nicht mehr
Ein spanischer Grosswildjäger hat in einem simbabwischen Nationalpark das Löwenmännchen Cecil getötet. Das Tier galt wegen seiner schwarzen Mähne als besonders wertvoll.

von Markus M. Haefliger, Nairobi28.7.2015, 03:58 Uhr1 Kommentar


Cecil, der Löwe mit der schwarzen Mähne, wurde von einem Wilderer erschossen. (Bild: Video screen grab)

Mit korrupten Mitteln hat ein spanischer Jäger im simbabwischen Nationalpark Hwange grünes Licht zur Jagd auf das Löwenmännchen Cecil erhalten und es erlegt. Das gab die Simbabwe Conservation Task Force (ZCTF), eine Tierschutzorganisation, am Montag bekannt. Nachforschungen hätten ergeben, dass der 13-jährige Löwe im Auftrag des Spaniers erlegt worden sei, sagte ein Sprecher der Organisation im britischen Auslandradio BBC. Danach hätten die Frevler das Haupt des Löwen vom Rumpf getrennt. Cecil galt wegen seiner schwarzen Mähne als besonders schönes Exemplar und war eine Touristenattraktion. Die Universität Oxford benutzte das Tier ausserdem für Forschungszwecke und hatte es mit einem Sender ausgerüstet.

Laut der ZCTF wurden zwei Parkwächter verhaftet. Der spanische Grosswildjäger soll namentlich an den Pranger gestellt werden. Laut der Organisation hatte er Verantwortliche in der Parkverwaltung mit 55 000 Dollar bestochen. Die Wilderer sollen Finten angewendet haben, um einer Strafe zu entgehen. So lockten sie Cecil aus dem Naturschutzpark, dann versuchten sie, das Tier lautlos mit Pfeil und Bogen zu töten. Erst nachdem es zwei Tage lang verletzt umhergeirrt war, tötete die Bande das Tier mit einer Flinte.

In Afrika häufen sich Meldungen über geplündertes Grosswild, aber traurige Einzelgeschichten wie diejenige von Cecil stimmen Naturliebhaber besonders zornig. Der Löwe sei der schönste gewesen, der ihm je begegnet sei, sagte der Sprecher. Cecil habe eine Gruppe mit sechs prächtigen Jungen angeführt. Sie seien nun todgeweiht, denn wenn sich das Muttertier einem neuen Männchen anschliesse, töte dieses die Jungtiere, um den eigenen Nachwuchs zu fördern. «So funktioniert das in der Wildnis», sagte er.

Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7228
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Skittles » Do 30. Jul 2015, 18:27

Ich dachte es war ein Amerikaner? :???:
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Kassandra n. e.

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Kassandra n. e. » Do 30. Jul 2015, 18:31

Fleisch ist mein Gemüse hat geschrieben:Wer weiß, wer weiß... Wenn der weiße Onkel Doktor mit genügend Scheinchen gewedelt hat...?


Dann lässt man erst recht das tote Tier zur "Weiterverarbeitung" dorthin verschwinden, wo es entweder nicht gefunden wird - oder der wahre Urheber der Misere schlecht bis gar nicht ermittelt werden kann. Echte Trophäenjäger bestehen eigentlich auf korrekt abgewickelten Papierkram, denn so eine Trophäe ohne dazu passenden Lappen wird nur schlecht nach dem Urlaub mit in die Heimat geschickt (sondern vom Zoll eingesackt). Für halblegales Wildern schmeißt eigentlich keiner 50.000 Ocken auf'm Kopp.

Das Abknallen gerade der gesündesten und schönsten Exemplare halte ich auch eher für eine schlechte Idee. Aber wenn ich mich recht entsinne, sind die gekauften, noch lebenden Trophäen häufig entweder gezüchtet oder sonst wie speziell ausgewählt.

@Skittles, der "Erleger" schon, aber nicht der, der ihm das Safarierlebnis mit anschließender Trophäenweiterverarbeitung verkauft hat.

Gästin

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Gästin » Do 30. Jul 2015, 18:32

Kassandra n. e. hat geschrieben:
Fleisch ist mein Gemüse hat geschrieben:Wer weiß, wer weiß... Wenn der weiße Onkel Doktor mit genügend Scheinchen gewedelt hat...?


Dann lässt man erst recht das tote Tier zur "Weiterverarbeitung" dorthin verschwinden, wo es entweder nicht gefunden wird - oder der wahre Urheber der Misere schlecht bis gar nicht ermittelt werden kann. Echte Trophäenjäger bestehen eigentlich auf korrekt abgewickelten Papierkram, denn so eine Trophäe ohne dazu passenden Lappen wird nur schlecht nach dem Urlaub mit in die Heimat geschickt (sondern vom Zoll eingesackt). Für halblegales Wildern schmeißt eigentlich keiner 50.000 Ocken auf'm Kopp.

Das Abknallen gerade der gesündesten und schönsten Exemplare halte ich auch eher für eine schlechte Idee. Aber wenn ich mich recht entsinne, sind die gekauften, noch lebenden Trophäen häufig entweder gezüchtet oder sonst wie speziell ausgewählt.

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 30. Jul 2015, 18:37

Die beiden waren entweder doof wie Brot oder sie haben sich dermaßen ins Hemd geschissen, als der tote Löwe vor ihnen lag, dass sie nur noch kopflos reagiert haben. Soll ja bei Straftätern häufiger vorkommen.
Es fällt mir schwer an einen Zufall zu glauben. Obwohl, wie @Kassandra sagt, solche "heißen Trophäen" wohl schwer oder gar nicht außer Landes zu bringen sein dürften.
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf

DauergrillerIn ne.

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon DauergrillerIn ne. » Do 30. Jul 2015, 19:04

Fleisch ist mein Gemüse hat geschrieben:Die beiden waren entweder doof wie Brot oder sie haben sich dermaßen ins Hemd geschissen, als der tote Löwe vor ihnen lag, dass sie nur noch kopflos reagiert haben. Soll ja bei Straftätern häufiger vorkommen.
Es fällt mir schwer an einen Zufall zu glauben. Obwohl, wie @Kassandra sagt, solche "heißen Trophäen" wohl schwer oder gar nicht außer Landes zu bringen sein dürften.


Weitere Alternative: die Berichterstattung ist unvollständig... wäre ja auch nicht das erste mal.

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Promi Löwe Cecyl von Zahnarzt letalisiert

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 30. Jul 2015, 21:29

Davon kann man bei den sich z.T. widersprechenden Meldungen schon mal ausgehen.
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf


Zurück zu „Ökologie, Naturschutz, Tierschutz und Jagd“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin