Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Mythen und Fakten
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Gästin

Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mo 28. Sep 2015, 09:25

Unser Thailand-Liebhaber Kurti muss mal etwas für Traffic in seinen Jagdhassergruppen sorgen. Prompt hängt er sich als Verfechter und Bewahrer der abendländischen Kultur raus. Das mögen aberr viele seiner "Tierfreunde" gar nicht und kehren ihm den Rücken: :aufsmaul:

https://www.facebook.com/#!/groups/1048851125129644/

Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mo 28. Sep 2015, 09:30


Mario Hahn dein rechter hetzerischer dreck gehört hier definitiv nicht hier rein! geh doch lieber zur npd, afd oder csu....

Kurt Werner Horsch Mario, nichtdenkende Menschen , benötigt unsere Gruppe nicht !

Helmut Rentsch Mario? Entschuldige bitte, aber ich finde Du nervst.
Jede Zeile, die ich von Dir lese, ist mit Hass und Kraftausdrücken erfüllt, die Du permanent wiederholst.
Mittlerweile kennen wir Deine Meinung auswendig.

Wir sind alle Nazis, Hetzer, Pack und Trallerla.
Und daran wird sich für Dich auch nichts ändern, egal, wie oft Du es wiederholst.

Was hälst Du davon, etwas sinnvolleres zu tun und bspw. in einem Asylantenheim mitzuhelfen.
Da kannst Du ganz spezielle Erfahrungen sammeln, wirst wirklich nette Menschen kennenlernen - aber leider auch Megaarschlöcher.
Und genau diese Megaarschlöcher will keiner in seinem Land haben! Teils nicht einmal die Herkunftsländer!




Benutzerinavatar
ActOfGod
Bambikillerin
Beiträge: 794
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 09:50

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon ActOfGod » Mo 28. Sep 2015, 09:52

Das wird man doch wohl noch sagen dürfen. :lolli:
Es gibt Menschen, die ekeln sich vor gar nichts mehr, nicht mal vor dem eigenen Ersprochenen.

Du solltest dein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Bitte versteck es im Keller.

Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Di 29. Sep 2015, 09:31

Bei Kurt macht sich immer mehr braunes Gesocks breit und er geniesst es leidenschaftlich:


Gerald Majert einfach nr duumpbakige nazischeiße

Kurt Werner Horsch Gerald , hier hat keiner der seine Meinung äussert etwas mit Nazis zu tun . Das verbitte ich mir . Wir leben NOCH in einem Land mit Meinungs -FREIHEIT !

Georg Berl kurt, es gibt auch jede menge nutzniesser der momentanen situation. sie haben ganz eigene gründe.

Helmut Rentsch Wie zum Beispiel unsere "amerikanischen Freunde", die alle Länder der Welt destabilisieren, Flüchtlingsfluten damit auslösen und diese gleich dazu nutzen, jetzt auch noch Europa platt zu machen!




https://www.facebook.com/#!/groups/1048851125129644/

Lesbar auch ohne Facebookaccount

Benutzerinavatar
ActOfGod
Bambikillerin
Beiträge: 794
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 09:50

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon ActOfGod » Di 29. Sep 2015, 10:10

Wer hat eigentlich den ganzen Spinnern den Floh ins Ohr gesetzt, dass Meinings-FREIHEIT bedeutet, seinen
geistigen Müll jederzeit und überall kritiklos absondern zu können?
Es gibt Menschen, die ekeln sich vor gar nichts mehr, nicht mal vor dem eigenen Ersprochenen.

Du solltest dein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Bitte versteck es im Keller.

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon tori » Di 29. Sep 2015, 18:51

diese Hirnphobiker haben eines nicht begriffen: Meinungsfreiheit bedeutet, daß man alles sagen darf (im rechtlich vorgegebenen Rahmen) und DER STAAT nicht das Recht hat, diese Meinungsfreiheit einzuschränken oder zu sanktionieren.
Allerdings, und das ist der Punkt, den die Brallos nicht kapieren, niemand muß sich Schwachsinn anhören, niemand muß Schwachsinn gutfinden/gutheißen, und es ist auch kein Arbeitgeber verpflichtet, jemanden mit einer Schwachsinnslogorrhoe einzustellen oder weiterzubeschäftigen. Ebenso ist es keine Einschränkung der Meinungsfreiheit, wenn man Blödheiten aller Art in einem Forum (oder ähnliches) löscht.
Das sei mal allen Nichtmitlesern ins schweinslederne Notizbuch diktiert!
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11741
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Max P » Di 29. Sep 2015, 21:21

tori hat geschrieben:nd es ist auch kein Arbeitgeber verpflichtet, jemanden mit einer Schwachsinnslogorrhoe einzustellen oder weiterzubeschäftigen.

Einstellen und weiterbeschäftigen sind allerdings zwei paar Schuhe. Ein Arbeitgeber sollte nur in genau umrissenen Einzelfällen das Recht haben, jemanden wegen einer Meinungsäußerung zu kündigen (z.B. einen Krankenpfleger, der sich auf fb dahingehend produziert, ausländische Kranke am liebsten sterben zu lassen oder etwas in der Art).
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7230
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Der vom Donnerstag » Di 29. Sep 2015, 21:28

Gesinnungspolizei und Denunziantentum, das kann ich gar nicht ab
in einer demokratischen Kultur, ihr habt so viel Freiheit verglichen zu Staaten mit strikte Zensur
warum kommt dann sofort die Blockwarte-Mentalität?
wer mir das erklären kann, der kriegt ein :kiss: :P

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11741
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Max P » Di 29. Sep 2015, 21:35

Der vom Donnerstag hat geschrieben:Gesinnungspolizei und Denunziantentum, das kann ich gar nicht ab

+1

in einer demokratischen Kultur, ihr habt so viel Freiheit verglichen zu Staaten mit strikte Zensur
warum kommt dann sofort die Blockwarte-Mentalität?
wer mir das erklären kann, der kriegt ein :kiss: :P

Das ist der kleine :kringel:-Nazi in uns. :devil:
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon tori » Di 29. Sep 2015, 23:07

ich will dann präzisieren:

Das war nur eine Erklärung zur Meinungsfreiheit, nicht etwa der Aufruf zum Denunzieren.
Der Staat hat nicht das Recht, unerwünschte Meinungen zu unterdrücken.
Es besteht demgegenüber aber keine Pflicht eines Arbeitgebers/Unternehmers/wenauchimmer, mit jemandem zusammenzuarbeiten, ihn einzustellen, wenn derjenige durch eine Meinung auffällt, die der eigenen diametral widerspricht.
Es ging mir darum, daß DER STAAT nicht das Recht hat, ihm nicht genehme Meinungen zu maßregeln, und zwar im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.
@MaxP, Du hast natürlich recht, es besteht ein Unterschied zwischen "Einstellen" und "Entlassen". Kein Arbeitgeber muß einen Radikalinski einstellen. Entlassen ist da an höhere Hürden gebunden. Grundsätzlich ist es aber nicht Sache des Staates, sich da reinzuhängen.
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11741
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Max P » Mi 30. Sep 2015, 10:16

tori hat geschrieben:Es besteht demgegenüber aber keine Pflicht eines Arbeitgebers/Unternehmers/wenauchimmer, mit jemandem zusammenzuarbeiten, ihn einzustellen, wenn derjenige durch eine Meinung auffällt, die der eigenen diametral widerspricht.

Doch, diese Pflicht besteht (oder sollte bestehen - ich kenne die Rechtslage nicht)! Den Arbeitgeber gehen die politischen oder sonstigen Ansichten des Arbeitsnehmers nichts an, auch nicht, wenn dieser sie öffentlich äußert. Ausnahmen sollte es wenn, nur dann geben, wenn die Meinungsäußerungen des AN seiner Eignung in der Arbeit offensichtlich und ganz krass entgegenstehen. Siehe mein Beispiel unten mit dem Krankenpfleger. Und auch dann sollte man sein reales Verhalten zur Grundlage nehmen und nicht irgendwelche fb-Texte.

Kein Arbeitgeber muß einen Radikalinski einstellen.

Was ist ein im konkreten Zweifelsfall ein "Radikalinski"? Kein Arbeitgeber sollte das Recht haben, die politischen Ansichten eines Bewerbers vorher auszuleuchten. Es sei denn wiederum, diese Ansichten und die Art der Arbeit stehen in offensichtlichem Zusammenhang.

Entlassen ist da an höhere Hürden gebunden. Grundsätzlich ist es aber nicht Sache des Staates, sich da reinzuhängen.

Selbtverständlich muss der Staat sich als Gesetzgeber und Justiz "reinhängen". Abgesehen davon ist er ja auch selbst Argeitgeber.
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Vormund n.e.

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Vormund n.e. » Mi 30. Sep 2015, 10:49

Wie wäre es mit einem Blick ins AGG?

§ 1 Ziel des Gesetzes
Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

§ 2 Anwendungsbereich
(1) Benachteiligungen aus einem in § 1 genannten Grund sind nach Maßgabe dieses Gesetzes unzulässig in Bezug auf:

1. die Bedingungen, einschließlich Auswahlkriterien und Einstellungsbedingungen, für den Zugang zu unselbstständiger und selbstständiger Erwerbstätigkeit, unabhängig von Tätigkeitsfeld und beruflicher Position, sowie für den beruflichen Aufstieg,
2. die Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen einschließlich Arbeitsentgelt und Entlassungsbedingungen, insbesondere in individual- und kollektivrechtlichen Vereinbarungen und Maßnahmen bei der Durchführung und Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses sowie beim beruflichen Aufstieg,
...

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2795
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Quarry » Mi 30. Sep 2015, 16:50

Max P hat geschrieben:Den Arbeitgeber gehen die politischen oder sonstigen Ansichten des Arbeitsnehmers nichts an, auch nicht, wenn dieser sie öffentlich äußert.

Doch. Wenn der Arbeitnehmer damit dem Unternehmen schadet.

ausländerfeindliche, rechtsradikale oder rassistische Meinungsäußerung, die eine ausländerfeindliche Stimmung im Betrieb erzeugen oder verstärken können (Urteil des BAG 1999)


besonders schwer wiegende Fälle von Ausländerfeindlichkeit (Urteil des BAG 1996)
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon tori » Mi 30. Sep 2015, 19:02

ich bleibe aber dabei, daß es Vertragsfreiheit (im Rahmen bestehender Gesetze) gibt, und diese Vertragsfreiheit ermöglicht es einem Arbeitgeber eben auch, sich über einen Bewerber zu informieren und ihn ggf. nicht einzustellen, weil der Bewerber Einstellungen und/oder Verhaltensweisen an den Tag legt, die nicht zum Unternehmen passen. Ich betrachte deshalb bestimmte Passagen im Antidiskriminierungsgesetz auch kritisch.
Wenn es den Arbeitgeber gar nichts angeht, wie sein Angestellter tickt, dann frage ich mich, weshalb ein Busfahrer, der ThorSteinar trägt, entlassen werden kann, obwohl er nach meiner Kenntnis ausschließlich diese Klamotten trug und sonst keinerlei Dinge tat, die sonstwie verwerflich waren. (Sollte das nicht stimmen, bitte verbessern...)

Das alles gilt für mich aber nur, wenn es um privatwirtschaftlich organisierte Verträge zwischen Privatleuten geht.
Wenn der Staat Arbeitgeber ist, sieht das etwas anders aus, da kann der Staat durchaus eine Auswahl treffen, ob er sich erklärte Staatsfeinde in den Apparat holt, und noch strenger sieht es bei Beamten aus. Da habe ich auch Verständnis für klare Ansagen.

Als Radikalinskis bezeichne ich Menschen, die bewußt radikale staatsfeindliche Meinungen vertreten, beispielhaft nenne ich Neonazis, Linksextremisten, Salafisten, und die Liste muß nicht abschließend sein.
Solche Meinungen sollte eine Gesellschaft ertragen können, wobei Vertreter solcher Meinungen dann mit den Folgen leben müssen.
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11741
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Max P » Mi 30. Sep 2015, 20:06

Quarry hat geschrieben:
Max P hat geschrieben:Den Arbeitgeber gehen die politischen oder sonstigen Ansichten des Arbeitsnehmers nichts an, auch nicht, wenn dieser sie öffentlich äußert.

Doch. Wenn der Arbeitnehmer damit dem Unternehmen schadet.

ausländerfeindliche, rechtsradikale oder rassistische Meinungsäußerung, die eine ausländerfeindliche Stimmung im Betrieb erzeugen oder verstärken können (Urteil des BAG 1999)

besonders schwer wiegende Fälle von Ausländerfeindlichkeit (Urteil des BAG 1996)

Ich weiß jetzt nicht, was "besonders schwerwiegend" ist. Ansonsten kann der AG dem AN bestimmt kündigen (eventuell nach einer Abmahnung), wenn letzterer den Betrienbsfrieden stört oder seine inkriminierten Äußerungen im Zusammenhang mit seiner Firmenzugehörigkeit tätigt. Ich meinte öffentliche, aber rein als Privatperson getätigte Äußerungen ohne Arbeitgeberzusammenhang. Ich diskutiere auch nicht über Rechtslage und -sprechung - die kenne ich zu wenig -, sondern vertrete einfach politisch die Ansicht, dass der Standpunkt, kein Arbeitgeber sei verpflichtet, "jemanden mit einer Schwachsinnslogorrhoe" zu beschäftigen, falsch oder zumindest viel zu simpel ist.
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

DauergrillerIn ne.

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon DauergrillerIn ne. » Mi 30. Sep 2015, 20:13

Naja, die Urteile kommen aus der Zeit vor dem AGG, ein Lieblingsprojekt der Grünen.

Ich würde mich auf dem Boden kringeln vor lachen, wenn ausgerechnet das dazu führen würde, dass das braune Gesox nicht mehr gefeuert werden könnte.

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon tori » Mi 30. Sep 2015, 21:06

okay, meine Erklärung mit der "Schwachsinnslogorrhoe" ist recht simpel. Aber für völlig falsch halte ich sie nach wie vor nicht.

Mir ging es zu Anfang eher darum festzustellen, daß ein Staat sich aus solchen Beurteilungen weitgehend rauszuhalten hat, das verstehe ich unter Meinungsfreiheit. Wenn jemand Blödsinn schwätzt, so hat der Staat das hinzunehmen(wie oft betont, im Rahmen der Gesetze!). Ein Forenbetreiber, ein Leserbriefmoderator, ein Facebookmoderator muß das aber nicht hinnehmen, er kann sich durchaus gegen Blödsinn wehren, indem er den Kontakt zu solchen Blödianen unterbindet.
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mo 5. Okt 2015, 08:47

Kurt, unsere rechte Bazille beginnt jetzt damit alle "Tierschützer" zu entsorgen, die ihm nicht für sein "RECHTSBEWUSSTSEIN" auf die Schulter klopfen:





Gerald Majert einfach nr duumpbakige nazischeiße

Kurt Werner Horsch Gerald , hier hat keiner der seine Meinung äussert etwas mit Nazis zu tun . Das verbitte ich mir . Wir leben NOCH in einem Land mit Meinungs -FREIHEIT !

Georg Berl kurt, es gibt auch jede menge nutzniesser der momentanen situation. sie haben ganz eigene gründe.

Helmut Rentsch Wie zum Beispiel unsere "amerikanischen Freunde", die alle Länder der Welt destabilisieren, Flüchtlingsfluten damit auslösen und diese gleich dazu nutzen, jetzt auch noch Europa platt zu machen!



Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mo 5. Okt 2015, 09:50


Kurt Werner Horsch


FÜR ALLE DIE DIESE GRUPPE IN VERRUF BRINGEN
UND IN EINE RECHTE ECKE DRÄNGEN MÖCHTEN !
*********************************************************************
Michelle Richter was ist denn die Kritik, also ich finde dieses Bild unzulänglich als Antwort auf den Vorwurf..

Michelle Richter man kann da sicher auch ne kluge fundierte Antwort geben und sich von dem ganzen Rechten distanzieren, ist wohlgemerkt auch wichtig.

Kurt Werner Horsch NOCH KLÜGER WÄRE ES FÜR JEDES NEUE MITGLIED DIE GRUPPEN-INFO ZU LESEN !

Michelle Richter also, du schreibst in capslock, das macht dich sicher zum admin, daher die direkte frage: willst du dich nicht von diesem vorwurf distanzieren?

Kurt Werner Horsch Ich muss mich nicht von Vorwürfen distanzieren ,von denen ich mich nicht angesprochen fühle und die jeglicher Grundlage entbehren.

Jeannette Scheidegger Was heisst ganz Rechten??!!
Wer nicht gleicher Meinung ist, sich Gedanken um die Zukunft unser Kinder Enkelkinder wird von den achso Linken Gutmenschen als Nazi Rassisten beschimpft!!
Bin aber das alles gerne, weil ich mit offenen Augen durch die Welt...Mehr anzeigen

Kurt Werner Horsch Michelle ,ich bin nicht nur Admin ,auch noch Gruppengründer

Daniela Höhn Zum Glück kann man sich Sorgen um die Zukunft seiner Kinder machen, ohne rechts zu sein und Panik u. Hass zu verbreiten. Leider denken Menschen oft in Schubladen, gerade deshalb ist das Posting von Kurt Werner Horsch auch passend!!!

Jeannette Scheidegger Die lieben möchtegern gutmenschen erlauben sich mit so mistdummen wörter, wie rechts usw, auszuteilen, auch wenn man tatsachen äussert sofort hass und panik anscheinen verbreitet!!!wenn es nicht so traurig were müsste ich über soviel aroganz lachen

Jeannette Scheidegger Es ist frech und eine Schande,Leute die man nicht kennt auch keine Argumente hatt in eine Ecke zu stellen, sich so dumm zu äußern, wie ihr Möchtegerne soooo Gutmenschen, auch bin ich überzeugt wir bösen Rechten haben schon Menschen Tieren mehr geholfen als die nur Möchtegern Gutmenschen im Leben!!!!!

Daniela Höhn Schön wenn sich Betroffene gleich angesprochen fühlen und dermaßen austeilen müssen!!!!

Daniela Höhn Das alleine zeigt wie recht Kurt mit seinem Posting hat!!!! Alle Menschen die dermaßen Hass u. Mißgunst verbreiten u. negative Energie, müßten meiner Meinung nach diese Gruppe verlassen, diese Gruppe ist für den Tierschutz da und nicht für rechten Müll!!!

Jeannette Scheidegger Gute Frau ich betreibe Tierschutz, brauche Fb Gruppen nicht!!
Was Sie betreiben ist Hetze, gross Austeilen nachher reklamieren
Sorry Kindergarten

Daniela Höhn Ich habe hier niemanden beleidigt oder persönlich angegriffen, weiß gar nicht was das soll, hab lediglich meine Meinung vertreten und das kann ich, oh Wunder, sogar ohne jemanden persönlich zu beleidigen, hier kennt niemand den anderen persönlich, desh...Mehr anzeigen

Jeannette Scheidegger Allein dieser Satz, man kann sich Sorgen um seine Zukunft und Kinder machen ohne rechts zu sein und Panik u. Hass zu verbreiten!!!!
Was sollte das??!!!
Sie greifen Leute an einfach frech von Ihnen, Ihr IQ ist sehr fragwürdig!!!

Mario Hahn die gruppe bringt sich durch rechten müll - der absolut nichts mit tierschutz/jagd zu tun hat - selbst in verruf und stellt sich selbst in die rechte ecke!

Mario Hahn aber ich streite nicht mit euch, bringt ja nix - siehe dieser post/bild!

Brigitte Liebe Sehr gut Kurt, und nun schmeiß die Mitglieder, die sich hier so obszön äussern und andere Mitglieder persönlich beleidigen, einfach raus, wer nicht gesittet seine Meinung sagen kann, hat in der Gruppe nichts zu suchen!

Daniela Höhn Hätte es nicht besser formulieren können!!! „like“-Emoticon

Britta Müller Ach deshalb erschießen die Jäger so viele Tauben.

Dave Krüger Schöner Versöhnungs Beitrag „grin“-Emoticon

Helmut Rentsch Was ist denn das hier für eine Deutschwinselei. Das ist ja fürchterlich!
Habt Ihr Birnemänner mal darüber nachgedacht, daß es praktisch unmöglich ist, sich von Rechten zu distanzieren, weil heutzutage alle als Rechte abgestempelt werden, die eine eigenen Meinung haben, die nicht systemkonform ist?

Noch dazu müsste man erst einmal definieren, was rechts überhaupt bedeutet.

Ähnliches gilt für den sogenannten Faschismus (der ja am liebsten mit den Rechten in Zusamenhang gebracht wird), ich mich aber frage, in welcher Ecke die heutigen Faschisten sitzen.
Vielleicht gar nicht mehr rechts, sondern völlig woanders?

Und der Spruch oben trifft den Nagel mal wieder auf den Kopf.
Etwas kürzer formuliert:
gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen!

Kurt Werner Horsch Liebe FREUNDE dieser Gruppe, heute, Montag, ist interne Grossreinigung!

Jeannette Scheidegger Kurt Werner Horsch wünsche Dir alles Gute und erfolgreiches ausmisten, gehe aus der Gruppe!




https://www.facebook.com/#!/groups/1048851125129644/

Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mi 7. Okt 2015, 07:48

Kurts neueste Rede aus dem Bürgerbräukeller:
:rofl:







Kurt Werner Horsch



Wir müssen den "WILDWUCHS " Jäger mit allen legalen Mitteln ausrotten ! Das heißt, wir erschießen keinen von Ihnen ,sonst wären wir Mörder wie Sie . Wir räumen Ihre "Bühnen" ab, entfernen ihre "Tretminen ". Klären ihre Frauen auf und wählen politisch engagierte Jäger ab.Wir meiden Lokale die Wildfleisch anbieten .Wir stören die Jagden, durch Radfahren ,Joggen und Wandern, mit lautem Gesang !
Viel Spass liebe Freunde ,bei eurem Herbstspaziergang durch UNSERE WÄLDER !
Kurt



Ted Crilly ne

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Ted Crilly ne » Mi 7. Okt 2015, 09:05

Gästin hat geschrieben:Kurts neueste Rede aus dem Bürgerbräukeller:
:rofl:
Kurt Werner Horsch
Wir müssen den "WILDWUCHS " Jäger mit allen legalen Mitteln ausrotten ! Das heißt, wir erschießen keinen von Ihnen ,sonst wären wir Mörder wie Sie . Wir räumen Ihre "Bühnen" ab, entfernen ihre "Tretminen ". Klären ihre Frauen auf und wählen politisch engagierte Jäger ab.Wir meiden Lokale die Wildfleisch anbieten .Wir stören die Jagden, durch Radfahren ,Joggen und Wandern, mit lautem Gesang !
Viel Spass liebe Freunde ,bei eurem Herbstspaziergang durch UNSERE WÄLDER !
Kurt


Lass Dich nur nicht dabei erwischen, wie Du Zitate ohne Quelle postest!

Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mi 7. Okt 2015, 18:30

Quelle steht oben... Ist eine öffentliche Facebookgruppe.

Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Mo 12. Okt 2015, 12:43

Jetzt hat selbst Depplev die Schnauze voll von Kurt Werner Horschs brauner Dreckseite und kehrt ihm den Rücken. Bei den Anhängern dämmert es jetzt langsam dass Kurt auch zu den Typen gehört, die unter dem Deckmantel des Tierschutz ihren braunen Mist ins Netz kübeln:

Kurt Werner Horsch an ‎ICH HASSE DIE JAGD

EINE FRAU SPRICHT UNGESCHMINKT DIE WAHRHEIT !
**************************************************************************
UNSERE REGIERUNG UND WIE SIE UNS VERARSCHT!

ICH FREUE MICH ÜBER EURE KOMMENTARE ............
BITTE BILD ANKLICKEN UND VIDEO UNBEDINGT ANSEHEN !

Deutsche spricht Klartext: Ihr habt doch alle ein Rad ab, da oben - Netzplanet

Eine junge und mutige Frau namens Stephanie Schulz macht sich Luft über die derzeitige politische Lage. In Ihrem Statement bringt sie genau auf den Punkt,…



netzplanet.net



Martina Ludwig und 29 anderen gefällt das..


Kurt Werner Horsch Augustin ,so schnell kann man es sich nicht ansehen .

Markus Frühauf Nee, so einen Müll braucht kein Mensch.Ich verlasse die Gruppe...

Günter Schneider ciaoooooooooooooo

Detlef Arndt Ich bin hier auch raus. So einen rassistischen Sch... muss sich keiner antun.

Kurt Werner Horsch Tschüss Markus .

Birgit Küddelsmann wieso wird so eine braune Suppe in dieser Gruppe verbreitet und für gut befunden. Ich bin raus

Kurt Werner Horsch Tschüss Birgit

Günter Schneider ciaoooo Birgit

Helmut Rentsch Ich wünsche guten Appetit - ach ne - angenehmes Flohbeissen - auch nicht - viel Spass in Gutmenschendeutschland.

Rolf Tingler Sie hat mit vielem Recht auch wenn die Seite nun nicht gerade die ideale Plattform ist. Aber warten wir einfach ab was noch alles passiert. Die ersten Toten haben nicht lange auf sich warten lassen.

Marion Wlaschek Das hör ich mir gar nicht an. In jeder Gruppe schon diese Hetzerei gegen Flüchtlinge.

Kurt Werner Horsch Tschüss Marion

Günter Schneider @Marion Wlaschek....ciaooooo

Doris Osorio das ist keine Hetze gegen Flüchtlinge die Frau spricht das aus was viele denken von den Ängsten die viele haben....und es stimmt es ist nie Geld da für das eigene Volk unser Gesundheitssystem ist am kollabieren kein Geld da für Personal.....die Kitas werden bestreikt kein Geld da für Personal unsere Menschen in den Altenheimen wollen wir davon Anfangen wie wir mit unseren "Alten" umgehen??? Eine Schande ..Kriminelle in Gefängnissen geht es besser als unseren Bewohnern in den Heimen...die Liste ist Ellenlang......

Daniela Höhn „like“-Emoticon

Martin Schmitz Die Frau hat sowas von Recht.....

Manuela Sommerfeld

Conni Hans Ich bin raus.

Kurt Werner Horsch Tschüss Conni

Günter Schneider Reisende soll man ziehen lassen...@Conni Hans

Dave Krüger Ich Hasse die Jagd „wink“-Emoticon

Janine Hennrich nee, das Jagdthema ist nur vorgeschoben „wink“-Emoticon

Kurt Werner Horsch Janine Hennrich Janine ,du müsstest mich eigentlich besser kennen . Du siehst ich akzeptiere deine Meinung .

Dave Krüger Das Thema trennt uns

Dave Krüger Das is nicht gut Mitstreiter zu verärgern da werden wir uns sowieso nie einig sein „smile“-Emoticon

Katharina Hödl Warum gehen die alle?

Kurt Werner Horsch Weil es ihnen zu geht und sie die Wahrheit nicht vertragen können ,

Günter Schneider Kurt Werner Horsch sie sind kein Verlust....sie haben es nicht kapiert...

Iris Treiber weil sie die Wahrheit nicht glauben wollen,aber so war ich früher auch

Iris Treiber ich habe zu viel mitbekommen in nächster Nähe und deswegen schwöre ich diese Stephanie hat voll recht!

Günter Schneider Iris Treiber die Frauen werden es kapieren, wenn sie vermummt rumwuseln müssen, mit Burka.und gesteinigt werden..wir werden in den "Genuss" kommen, unserer neuen "Religion"...

Iris Treiber wenn sie mal nachts im Park vergewaltigt werden oder an der Haltestelle im Gebüsch dann glauben Sies!!und das ist hier ja schon passiert und es war ein minderjähriger unbegleiteter Flüchtling.er muss zwar in Knast ,aber bekommt keine Abschiebung,so wie es meiner Meinung nach richtig wäre

Günter Schneider Iris Treiber die Rechtsanwälte..auch genannt "Winkeladvokaten, oder auch Rechtsverdreher"...die reiben sich schon mal die Hände..es gibt viel zu tun für die...sie werden sich dumm und dämlich an unserer Dummheit verdienen..

Iris Treiber bei solchen Themen halten sich die meisten gerne rauss ,weil sie wollen offiziell nicht als rechts denkend eingestuft werden,denn die Medien werden überwacht.aber das was ich geschrieben habe ist in meiner umgebung tatsächlich passiert und fast jede Woche sind Raubüberfälle von fast ausschliesslich Ausländern an der Tagesordnung.auch tagsüber

Iris Treiber warum wird das übel nicht an der Wurzel gepackt und solche Typen abgeschoben?es wird Zeit für eine neue Regierung und ich bin sicher die kommt

Helmut Rentsch Iris Treiber LUXUSKNAST - etwas besseres kann einem Kulturbereicherer doch gar nicht passieren!
Rundumversorgung und Geld kann er dort wahrscheinlich auch noch verdienen.

Aleksandra Sylvia Bem Netzplanet???? Tief gesunken seid ihr.

Kurt Werner Horsch Aleksandra ,ich halte niemanden auf . aber ich lerne meine Mitglieder kennen .

Helmut Rentsch Das VIdeo stammt nicht von Netzplanet, sonder von Youtube. Mann kann es also auch über diverse andere Seiten erreichen.
Und hier geht es doch ums Video, oder?

Janine Hennrich Was sagen denn die anderen Admins, Manuela V Schill Ingrid V Rinkenbach Rena Siegel Judith Sadura Martina Ludwig Dagmar Gyaki ?

Kurt Werner Horsch Janine frage sie mal .

Martin Schmitz Ich bleibe...... Hier sind wenigstens welche, die nicht durch die Medien verblödet sind....

Kurt Werner Horsch Danke Martin . Wer mich in eine rechte Ecke schieben möchte , kennt mich nicht oder hat einen riesigen.Schaden . Ich habe Freunde auf der ganzen Welt und afrikanische Patenkinder .

Günter Schneider ich bleib auch..ich bin nicht rechts..ich bin weder links noch rechts...ich bin geradeaus unterwegs....


Kurt Werner Horsch

Liebe Freunde,
ich bin froh das sich heute der Mensch ,der nie sein Gesicht zeigte auf Facebook und dem ich nie so richtig traute ,sich aus unserer Gruppe verabschiedet hat. Auch er glaubt mich irgendwo rechts zu sehen . Ich verzeihe jedem der mich nicht kennt . Gott hab ihn selig . DETLEV ARNDT .
Er hört noch von mir .

10 Personen gefällt das..


Eme Kar ?

Jessica Daniel Ich denke er hat dich und vor allem deinen post komplett missverstanden. Oder er wollte es so. Wir wissen das wir ganz bestimmt nicht Rechts sind weder du noch andere hier!!

Kerstin Berkenkamp Wundert es dich bei dem Video was du geposted hast???
Das war das Allerletzte.
Diese Frau hat doch psychische Probleme und Aggressionen.




Gästin

Re: Kurt Werner Horsch und seine rechte Seite

Beitragvon Gästin » Di 13. Okt 2015, 08:08

Es geht weiter in Kurts braunem Sumpf... und Kurt löscht den rechtsradikalen Mist nicht, sondern fappt sich einen ab.

Judith Sadura 1. ich bleibe , denn ich kämpfe für tiere 2. ich finde es zum kotzen, wenn anders denkende menschen als nazis oder braune suppe betitelt werden ! - deswegen: reisende soll man nicht aufhalten ... 3. ich mag diese ganzen fremden menschen nicht, denn die meisten haben ein gestörtes verhältis zur tierwelt vom umgang zu frauen will i gar net reden.....

Günter Schneider unsere "Gutmenschenfraktion" kapiert immer noch nicht, was hier abgeht....sie kommen, und gehen auf die Barrikaden..sie wollen nicht in Flüchtlingsquartieren leben, sie wollen ein Haus...sie wollen Führerschein, ein Auto..sie fordern..und fordern...sie sollten sich schämen, diese Wixer, ich hab einen Film gesehen, wie Frauen in Syrien an Waffen gegen die IS kämpfen..für mich sind diese "Flüchtlinge", die sich mit breitem Grinsen vor der Presse mit ihren Smartphones in Stellung bringen, feige, dreckige Wixer...ohne Rückgrat...

Georg Berl die guten sind blind





Zurück zu „Ökologie, Naturschutz, Tierschutz und Jagd“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin