Habt ihr kein Gewissen!

Mythen und Fakten
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 849
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Gargamel » Sa 5. Aug 2017, 16:56

https://www.imagebanana.com/s/775/R3Gg9lXt.html

War echt schwer an das Foto ranzukommen, ich hab die Tante die man nich im Bild sehen kann gefragt
ob ichn Foto machn kann. Auf einmal fängt die Plunze an mir irgendwas über Wale zu erzählen.
Verdammte öko Umwelt Klugscheißer wir sollten die ganzen Deppen in Lager sperren und ............
ähhh ok ich hör schon auf. :P
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 849
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Gargamel » Sa 5. Aug 2017, 17:05

Ach und sorry für die Reißerische Überschrift das stand halt auf einem der Plakate. ;)
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

DG ne

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon DG ne » Sa 5. Aug 2017, 17:14

Was war der Grund dafür, dass da ein paar alberne Figuren vor dem Brandenburger Tor Pappkartons in der Hand hielten? Und wann war das?

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 849
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Gargamel » Sa 5. Aug 2017, 17:20

Öhh das war heute.
Und so wenig warn das gar nich.
Links von mir standen noch mehr öko Umwelt Deppen was auch der Grund war das ich der Plunze nich gesagt habt wohin sie sich ihre Wale schieben kann. ;)
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2178
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Rageboy » Mo 7. Aug 2017, 16:59

Der Walfang des 19. und 20. Jh. hat viele Walarten an den Rand der Ausrottung gebracht.
Die meisten bejagten Walarten sind heute in ihrem Bestand bedroht. Bei einigen Großwalarten wurden die Populationen bis an den Rand der Ausrottung ausgebeutet. Heute sind sie stark dezimiert, da ein Zuwachs nur langsam möglich ist. Vollständig ausgerottet wurden bereits der atlantische und der koreanische Grauwal, beim Atlantischen Nordkaper rechnet man heute noch mit etwa 300 bis 600 Tieren, der Blauwalbestand beträgt wahrscheinlich maximal 14.000 Tiere.

Quelle: Wikipedia, Wale
Von Beständen des 19. Jh. (vermutl. Hunderttausende oder Millionen Tiere) ist das weit entfernt. Wie lange es dauern kann, dass sich die Bestände bei derzeiten Stand erholen, weiß niemand. Wahrscheinlich Jahrhunderte. Walfangnationen wie Japan, Island und Norwegen erkennen das Verbot des Walfangs zu kommerziellen Zwecken nicht an oder umgehen es. Und das, obwohl Walprodukte weder eine besondere Nachfrage haben, von wirtschaftlicher Bedetung sind oder heutzutage nicht ersetzbar wären.

Mir fällt kein Grund ein, was ich an Walfang nützlich finden sollte. Weder brauchen wir ihn, noch ist er eine Notwendigkeit (Ausnahme: Indigene Völker, aber da handelt es sich schließlich um wenige Exemplare), ja schlicht bedeutungslos. Kerzen und Seifen kann man heutzutage anders herstellen und Fischbein für Korsette braucht auch niemand mehr.
Genauso wenig finde ich, dass man Menschen, die sich für das Ende der Abschlachtung schützenswerter Tiere einsetzen, derart lächerlich machen muss. Und es spricht für einen kleingeistigen und dümmlichen Charakter, dass dies mit dieser Wortwahl, noch dazu in eigenem thread, stattfinden muss.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11741
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Max P » Mo 7. Aug 2017, 17:09

Rageboy, +1!
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6269
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Vormund » Mo 7. Aug 2017, 21:20

Man kann das Fleisch essen. Und es gibt -neben den erwähnten seltenen Großwalen- Arten mit nicht mehr bedrohten Beständen. Was spricht gegen eine Nutzung?
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Benutzerinavatar
antivegan.at
Duchoborza
Beiträge: 69
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:25

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon antivegan.at » Di 8. Aug 2017, 09:27

Gegen eine Nutzung sprechen Gründe des ökologischen Gleichgewichts von nicht weniger als der Weltmeere. Mit Protest gegen Walfang habe ich kein Problem. Ein Problem habe ich damit, dass die Mädeln auf dem Bild wahrscheinlich nicht viel Ahnung von der Sache haben und ihr Protest am wahrscheinlichsten Ausdruck oberflächlichen Gutmenschentums ist. Denn in der (wahrscheinlichen) eigenen Heimat aan mit Filzstift angetagelten Pappendeckel in die Höhe zu halten, ist bequem und billig. Wenn ihnen die Sache wirklich so sehr am Herzen liegt, warum besatzen sie dann nicht ein Boot und versuchen, die Walfangflotten vor Ort zu blockieren? (Wie es einige, die Aktivismus als Konzept in der Tat ernst nehmen, ja tatsächlich tun.) So riecht das mehr nach, aha, ich hab was im Internetz gelesen, und das macht mich, äh, total betroffen™, und, na warte, Welt!, ich geh jetzt demonstrieren! Und bestimmte Skandinavier und Japaner, die das eigentlich angehen sollte, wissen wahrscheinlich nicht einmal, dass dieser Protest überhaupt stattgefunden hat.

Ich wage also zu behaupten, dass den Mädeln Walfang effektiv wurscht ist, und sie die Sache aus Gedankenlosigkeit und für ihr eigenes Ego machen. Und das ist das Verwerfliche an der Sache und ein guter Grund für die Frage: Habt ihr kein Gewissen?

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2178
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Rageboy » Di 8. Aug 2017, 18:31

Vormund hat geschrieben:Man kann das Fleisch essen. Und es gibt -neben den erwähnten seltenen Großwalen- Arten mit nicht mehr bedrohten Beständen. Was spricht gegen eine Nutzung?


Essen kann man vieles. Ob das jemand essen mag, ist eine zweite Frage. Walfleisch ist offenbar keine Delikatesse. Selbst in schwierigen Zeiten will es nicht jeder essen:
Der Walfang in japanischen Gewässern erreichte in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg seinen Höhepunkt, als das Fleisch zur Versorgung der Not leidenden Bevölkerung gebraucht wurde; sonderlich angesehen war es allerdings nicht.

Auch heute will das, selbst in Japan, keiner haben (Hervorhebung durch mich):
In Japan werden Zwergwale vom Institute of Cetacean Research nach eigenen Angaben zu wissenschaftlichen Zwecken gejagt, was von Tierschutzorganisationen als Vorwand für kommerziellen Walfang bezeichnet wird. Entsprechend der Vorschrift zur weitestmöglichen Verwertung wird das Walfleisch anschließend verkauft; die Nachfrage nach Walfleisch ist in Japan jedoch gering und rückläufig. So stieg das eingelagerte Walfleisch von 1453 t im Jahr 1999 auf 5093 t im Dezember 2010. Schätzungen des WWF nehmen an, dass der japanische Staat den Walfang jährlich mit mehr als 10 Millionen Dollar subventioniert.

Auch in Norwegen sieht es kaum anders aus:
Der Walfang spielt nur in einigen wenigen Regionen eine ökonomische Rolle. Auch der durchschnittliche Verbrauch in Norwegen ist gering.

Quelle: Wikipedia, Walfang

Also: Es werden Wale gejagt, deren Fleisch keiner haben will, das man daher einlagert und das wird vom Staat subventioniert: Das ist keine Nutzung, sondern ein Politikum.
Man pflegt kleine, aber anscheinend einflussreiche Lobbies, bedient dumpfe "nationale Gefühle" oder "Traditionen". Es erinnert ein wenig an den Erhalt und die Subventionierung des Steinkohlen-Bergbaus in Deutschland.

Nur werden für den Steinkohlenbergbau keine Tiere getötet und selbst der wird 2018 eingestellt.
Ob nun Nutztier oder Wildtier: Man kann es züchten oder letzteres auch jagen, wenn man die Bestände dadurch nicht gefährdet. Allerdings bin ich der Meinung, dass man es dann auch komplett zu verwerten hat, was im Großen und Ganzen ja auch geschieht (sieht man mal von den Wildtieren ab, die sich dann als zu stark belastet erweisen). Ich finde, soviel Respekt vor dem Tier sollte man schon haben. Schließlich handelt es sich nach wie vor um ein Lebewesen.
Die Tiere allerdings zu jagen, obwohl das Fleisch keiner haben will, nur um ein bestimmtes Klientel oder irgendwelche Befindlichkeiten zu bedienen - und das auch noch staatlich durch Subventionen zu stützen: Das ist armselig und auch ein Armutszeugnis für die politische Klasse der jeweiligen Länder, sich keine besseren Lösungen für die Umwandlung der betroffenen wirtschaftlichen Gruppen einfallen zu lassen. Wobei sich noch die Frage stellt, ob sie ohne Subventionen überhaupt noch existierten.

antivegan.at hat geschrieben:Wenn ihnen die Sache wirklich so sehr am Herzen liegt, warum besatzen sie dann nicht ein Boot und versuchen, die Walfangflotten vor Ort zu blockieren?


Muss man gleich bis zum Äußersten gehen, um Protest gegen etwas zu erheben? Ich denke nicht.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
Kostnix
Fleischjunkie
Beiträge: 377
Registriert: Di 5. Aug 2014, 19:03

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Kostnix » Di 8. Aug 2017, 19:09

@ Rageboy

Danke!
"Demokratie ist nicht so mein Ding. Ich bin eher für klare Strukturen" (R. Kassen)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11741
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Max P » Di 8. Aug 2017, 19:26

Schließe mich an. Ein paar Eskimos und andere Indigene mögen noch Wale verwerten, aber der industrielle Walfang sollte endlich Geschichte sein.
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Benutzerinavatar
antivegan.at
Duchoborza
Beiträge: 69
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:25

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon antivegan.at » Mi 9. Aug 2017, 12:00

Rageboy hat geschrieben:Muss man gleich bis zum Äußersten gehen, um Protest gegen etwas zu erheben? Ich denke nicht.

Ich würde diese … Aktion? … eher als Selbstinszenierung sehen denn als Aktivismus.

Benutzerinavatar
xiao mei mei
Hamsterquälerin
Beiträge: 1110
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 04:10

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon xiao mei mei » Mi 9. Aug 2017, 12:24

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, ich hab zumindest gehört, das in einigen ecken kleinwale (Schweinswale, Delphine, dieses Format) durch die systematische Haijagd ziemlich überhand nehmen aber nicht gejagt werden dürfen, wenn das stimmt, könnte Japan ja da jagen?
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Heiner Geißler

Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6269
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Vormund » Mi 9. Aug 2017, 21:54

Rageboy hat geschrieben:Ob nun Nutztier oder Wildtier: Man kann es züchten oder letzteres auch jagen, wenn man die Bestände dadurch nicht gefährdet. Allerdings bin ich der Meinung, dass man es dann auch komplett zu verwerten hat, was im Großen und Ganzen ja auch geschieht (sieht man mal von den Wildtieren ab, die sich dann als zu stark belastet erweisen). Ich finde, soviel Respekt vor dem Tier sollte man schon haben.


Bis dahin bin ich ganz bei Dir.

Was aber z.B. bei Deinem Beispiel Norwegen die ökonomische Bedeutung als Argument gegen Walfang angeht... wenn Du das zum Maßstab nehmen möchtest, ist in D alles außer der Waffen- und Autoindustrie obsolet. Die Jagd auf jeden Fall, gleich danach die Landwirtschaft.

Ich habe offen gestanden Zweifel, ob die Details in der deutschen Wikipedia zum Walfleischverzehr in Japan zu stimmen. Ist ein kontroverses Thema mit nicht unbeachtlicher Sprachbarriere.
Das Konservieren und Einlagern als staatliche Lebensmittelreserve gibt es m.E. auch in D (nein, kein Walfleisch), und wenn die Konserven dann in den Handel rotieren, liegen die zum Sonderpreis wie Blei in den Regalen...
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4495
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Gilles » Di 15. Aug 2017, 05:29

Max P hat geschrieben:Rageboy, +1!


dito.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

DG ne

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon DG ne » Do 21. Sep 2017, 14:01

Die Jagd ist bestens biblisch begründet. Damit haben sich denn auch alle ethischen Fragen erübrigt:

3 So nimm bitte jetzt deine Geräte, deinen Köcher und deinen Bogen, und geh hinaus aufs Feld und erjage mir ein Stück Wild.+ 4 Dann bereite mir ein schmackhaftes Gericht, so wie ich es gern habe, und bring es mir, und, ah, laß mich essen, damit meine Seele dich segnet, bevor ich sterbe.

1. Mose 27, 3-4

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2795
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Quarry » Do 21. Sep 2017, 14:03

Dafuq?
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

DG ne

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon DG ne » Do 21. Sep 2017, 14:22

Quarry hat geschrieben:Dafuq?


Wassn?

Bin gerade über das Zitat gestolpert und fand keinen besseren Platz, das einzustellen.

Und erspart zu gegebener Zeit mühsame Diskussionen mit den selbsternannten "Ethikern".

Evil Eb

Re: Habt ihr kein Gewissen!

Beitragvon Evil Eb » Fr 22. Sep 2017, 06:45

Walsteak schmeckt aber fein. Auch Walcarpaccio. Einfach mal in Norwegen probieren.


Zurück zu „Ökologie, Naturschutz, Tierschutz und Jagd“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin