Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Mischkost schmeckt nicht nur lecker sondern ist auch gesund. Oder?
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Honkidonk

Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Honkidonk » Di 10. Jan 2017, 12:05

Sekundäre Pflanzenstoffe
Sekundäre Pflanzenstoffe wirken antioxidativ. Sie kommen zahlreich in verschiedenen Obst und Gemüsesorten vor. Normalerweise dienen sie den Pflanzen zur Abwehr gegen Fressfeinde, dem Schutz vor UV-Strahlung, aber auch Geschmacks- und Farbstoffe zählen dazu. Sekundäre Pflanzenstoffe sind keine einheitliche chemische Gruppe. Rund 100.000 sind bekannt, etwa 5.000 bis 10.000 kommen in der Nahrung vor.

Der Apfeltest
Forscher des Max-Rubner-Instituts in Karlsruhe haben in einem Versuch getestet, inwieweit eine gesunde Ernährung den Organismus vor oxidativen Stress schützen kann. Dazu haben sechs Probanden auf nüchternen Magen, innerhalb einer halben Stunde, ein Kilo Äpfel, ohne Schale aber mit Gehäuse, gegessen. Den Probanden wurde vor und nach dem Versuch Blut abgenommen.

Aus dem Blut wurden die Zellen extrahiert und künstlich unter oxidativen Stress gesetzt, um so beurteilen zu können, ob sie nach dem Apfelverzehr besser gegen den oxidativen Stress gerüstet sind. Der Versuch bestätigte die Annahme: Die Zellen der Versuchsteilnehmer waren 24 Stunden nach dem Apfelverzehr deutlich weniger geschädigt. Der Apfel hat gewirkt.

Mit einem Kilo Äpfel ist der Effekt schnell und anschaulich. Doch um eine positive Wirkung zu erreichen, reicht auch eine normale Menge Obst und Gemüse am Tag.

Beweis: https://www.youtube.com/watch?v=hIPQ-4B ... e=youtu.be

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11730
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Max P » Di 10. Jan 2017, 12:56

Honkidonk hat geschrieben:Dazu haben sechs Probanden auf nüchternen Magen, innerhalb einer halben Stunde, ein Kilo Äpfel, ohne Schale aber mit Gehäuse, gegessen. Den Probanden wurde vor und nach dem Versuch Blut abgenommen schlecht.

Ich ess grundsätzlich nichts Pflanzliches. Meinen Vitaminbedarf decke ich mit Robbenleber.
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8424
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon BöserWolf » Di 10. Jan 2017, 13:57

Und mit Äpfeln kann frau (Männer wohl eher nicht) wirkungsvoll verhüten: Bei Bedarf zwischen die Knie klemmen und festhalten. Solange, bis kein Bedarf mehr besteht. Geht auch mit Bowlingkugeln, die sind aber schädlich fürs Hühnerauge, wenn sie runterfallen sollten.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

DG ne

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon DG ne » Di 10. Jan 2017, 14:15

"An Apple a day keeps the doctor away".

Nix Neues. Und?

DauergrillerIn
Hamsterquälerin
Beiträge: 1043
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:15

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon DauergrillerIn » Di 10. Jan 2017, 15:43

Hier übrigens noch ein interessanter Artikel zum Thema dieses Threads: http://www.taz.de/!5075867/
" Leben ohne Tod ist nicht denkbar. Wer das erkennt und das Töten annimmt ist zwar kein besserer Mensch als andere, doch er ist ein mündiger Mensch, ein Erwachsener in der Gesellschaft von Kindern, die den Tod leugnen."
Nicht Andreas Bär Läsker

Einar n.e.

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Einar n.e. » Di 10. Jan 2017, 16:20

Leider vertrage ich keine rohen Äpfel und mache daher aus denen, die meine Familie nicht isst und die ich nicht zur Mosterei bringe, Apfeldessertwein.
Zählt das auch?

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11730
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Max P » Di 10. Jan 2017, 17:52

Max P hat geschrieben:
Honkidonk hat geschrieben:Dazu haben sechs Probanden auf nüchternen Magen, innerhalb einer halben Stunde, ein Kilo Äpfel, ohne Schale aber mit Gehäuse, gegessen. Den Probanden wurde vor und nach dem Versuch Blut abgenommen schlecht.

Ich ess grundsätzlich nichts Pflanzliches. Meinen Vitaminbedarf decke ich mit Robbenleber.

War natürlich ein Scherz. In Wahrheit esse ich auch Äpfel.
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Honkidonk

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Honkidonk » Di 10. Jan 2017, 23:26

DG ne hat geschrieben:"An Apple a day keeps the doctor away".

Nix Neues. Und?


Neu ist, dass man es jetzt auch eindeutig im Labor bewiesen hat.

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2792
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Quarry » Mi 11. Jan 2017, 09:09

Was du sicher mit der Studie des Institus beweisen kannst.
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Gästin

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Gästin » Do 12. Jan 2017, 14:33

Wirklich beeindruckend mit welchem extremen Aufwand der ÖRF heute die Wissenschaft unterstützt!

Das ist schon echt ein Dienst am Bürger und die Kohle für die VerdummungWeiterbildung allemal wert.

Jetzt kann jeder ders zum kotzen findet sich endlich mit guten Argumenten und der Hoffnung auf hundert Jahre Gesundheit und Jugend zwingen Äpfel bis zum erbrechen reinzustopfen. Das Blutbild wird dadurch auf jeden fall vor Terrorismus freien Radikalen geschützt!
Das muss doch gerade die feine Gesellschaft der Rechtspopulisten freuen! Aber sagen wirs ihnen nicht, sonst steht bald im Grundgesetz: Ein Apfel pro Tag gegen Islamismus in Deutschen Schulen ist oberste Bürger-Pflicht!

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11730
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Max P » Do 12. Jan 2017, 15:12

@Honkidonk: Hier gelangt der Apfel zu höchsten Ehren: viewtopic.php?f=15&t=12134&start=25&hilit=apfel

Und hier wird er veredelt: https://www.youtube.com/watch?v=FuGD27-kuJc

Du brauchst uns also nicht über Äpfel und ihren Genuss zu belehren. :)
Heribert analysiert: Bei der CDU/CSU genau das gleiche. Die waren mal rechtskonservativ und haben sich dann gewandelt zu einer links/grün angehauchten Hippiepartei.

Gustav Gans

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Gustav Gans » So 28. Mai 2017, 21:59

DG ne hat geschrieben:"An Apple a day keeps the doctor away".

Nix Neues. Und?


Wenn man stark genug wirft, kann ein Apfel so ziemlich jeden fernhalten. ;)


PS: Sorry für's Leichenschänden, aber den Witz musste ich jetzt loswerden.

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2175
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Sekundäre Pflanzenstoffe stärken Resistenz der Körperzellen - Bewiesen!

Beitragvon Rageboy » Di 30. Mai 2017, 18:19

Honkidonk hat geschrieben:Sekundäre Pflanzenstoffe
Sekundäre Pflanzenstoffe wirken antioxidativ. Sie kommen zahlreich in verschiedenen Obst und Gemüsesorten vor. Normalerweise dienen sie den Pflanzen zur Abwehr gegen Fressfeinde, dem Schutz vor UV-Strahlung, aber auch Geschmacks- und Farbstoffe zählen dazu. Sekundäre Pflanzenstoffe sind keine einheitliche chemische Gruppe. Rund 100.000 sind bekannt, etwa 5.000 bis 10.000 kommen in der Nahrung vor.


Das es nützlich sein kann, öfter mal etwas Obst zu essen, sollte bekannt sein.
Dennoch sollte man sich deshalb auch nicht dem Trugschluss hingeben, sekundäre Pflanzenstoffe seinen durchweg positiv zu werten. Denn zu ihnen gehören z.B. auch Polyphenole, Tannine und Oxalate, die die Eisenaufnahme sowie die Aufnahme anderer Mineralstoffe hemmen (durch Bildung unlöslicher Komplexverbindungen).
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.


Zurück zu „Ernährungstipps und -studien“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin