Diäten-Wahn

Mischkost schmeckt nicht nur lecker sondern ist auch gesund. Oder?
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Krank

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Krank » Sa 31. Okt 2015, 21:37

Leute, hört auf mit den Diäten. Esst weiter wie normale Menschen, sonst kann es böse enden...
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... permPage=1 :blumen:

Nix wie veg... :mauer:

Benutzerinavatar
Lachsbrötchen_mit_Ei
Walharpuniererin
Beiträge: 3848
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 18:35

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Lachsbrötchen_mit_Ei » Do 5. Nov 2015, 10:58

:rofl: :devil: :grin: :wurst:
Wer aber, ..., seine Liebe der Menschheit entzieht und sie an Hund oder Katze wendet, begeht zweifellos eine schwere Sünde, eine soziale Sodomie sozusagen, die ebenso ekelerregend ist wie die geschlechtliche.

Konrad Lorenz

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7228
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Skittles » Do 5. Nov 2015, 14:13

Ich fand das Bild eigentlich erschreckend.
Nicht mal ein Veg sollte sich zu Tode hungern.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon tori » Mo 9. Nov 2015, 11:16

das Bild ist erschreckend! Mal abgesehen von der veganen Eßstörung, fotografieren kann derjenige, der dieses Bild verbrochen hat, auch nicht.
Früher, in den Zeiten des analogen Silberbildes, war ja Fotografie überhaupt nicht vegan. Manchmal wünsche ich diese Zeiten zurück, da blieben uns die meisten "Gesichter" der Höchststehenden Veganisten erspart.
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4495
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Gilles » So 29. Nov 2015, 16:32

Krank hat geschrieben:Leute, hört auf mit den Diäten. Esst weiter wie normale Menschen, sonst kann es böse enden...
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... permPage=1 :blumen:

Nix wie veg... :mauer:



...man kriegt ein Pferdegesicht? :devil:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7230
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Der vom Donnerstag » Sa 1. Jul 2017, 17:16

Mal gucken, wonach die leute mit guhgell und auf pr0n-seits suchen, denn da ist das ergebnis viel glaubwürdiger als jede umfrage:

Among other things, Stephens-Davidowitz’s data suggests that there are more gay men in the closet than we think; that many men prefer overweight women to skinny women but are afraid to act on it; that married women are disproportionately worried their husband is gay; that a lot of straight women watch lesbian porn; and that porn featuring violence against women is more popular among women than men


Die hervorhebung ist von mir… tja, sexuelle fantasien nehmen sich einfach das recht raus, p’litisch nicht so ganz korrekt zu sein.

Und hier ist noch eine „kleinigkeit“ aus einer gesellschaft, die alles unter dem aspekt des „wettbewerbes“ versteht und dabei jeden tag ein bisschen geisteskränker wird:

Porn featuring overweight women is surprisingly common among men. But the data from dating sites tells us that just about all men try to date skinny women. Many people don’t try to date the people they’re most attracted to. They try to date the people they think would impress their friends […] There are a lot of single men and single overweight women who would be sexually compatible. But they don’t date, while the man tries and fails to date a skinny woman even though he’s less attracted to her. And then there are women who practically starve themselves to remain skinny so their husbands won’t leave, even though their husbands would be more attracted to them if they weighed more


Die einzigen, die sich darüber freuen können, sind psychoterapeuten und farmakonzerne…
https://schwerdtfegr.wordpress.com/2017 ... n-den-usa/

Peka

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Peka » Mo 3. Jul 2017, 12:59

Liebe/r @Caine,

ich beziehe mich auf deinen Post vom 27.08.2015, der mit den Worten "ich oute mich jetzt mal" beginnt.

Vielen, vielen Dank für diesen Post! Und für die Buchempfehlung!
Ich war etliche Jahre übergewichtig und überzeugt, daran auch nichts mehr ändern zu können, weil Wechseljahre vor der Tür, Eltern auch dick (also Gene!) und sowieso, 95% aller Diäten scheitern eh, warum dann erst die Mühe.
Aber ich war unglücklich damit, schlecht in Form (ach was, schlecht-gar nicht!) und brauchte Medikamente, um meinen Blutdruck in normalen Regionen zu halten.

Ich habe den Post und die sich anschliessende Diskussion interessiert gelesen und war beeindruckt von deiner sachlichen und unaufgeregten Art.

Dann habe ich mir "Fettlogik überwinden" auf den Kindle geladen. Ich bestellte eine digitale Küchenwaage und einen Schrittzähler und legte los. Von September 2015 bis Januar 2016 verlor ich 22 kg Gewicht, bis Mitte April 2016 nochmal 3 kg- und habe bis heute keins davon wiedergefunden! Sport und Bewegung allgemein machen wieder Spass, die Blutdrucksenker konnte ich absetzen und ich fühle mich rundum super. Und alles aufgrund deines Outings! Ich wollte mich immer schon bedanken, fand aber nie so recht den Dreh. Ausserdem wäre vorher bestimmt irgend so ne "ja, schon schön, aber jetzt kommt garantiert der Jojo!" Reaktion gekommen. Aber jetzt!!!

Ich hoffe, dir ist es auch weiter gut gegangen und wünsche dir alles Gute!
(Hoffentlich kommt das überhaupt noch an.....)

Moderator3
Moderatorin
Beiträge: 0
Registriert: Do 15. Apr 2010, 12:27

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Moderator3 » Mo 10. Jul 2017, 13:51

Wer das Geblubber vom Peter2 und die Antworten darauf vermisst (jaja, als ob) findet es in seinem eigenen Thread, bevor

Beschwerde hat geschrieben:er den Thread auch noch zumüllt

Dem kommen wir doch gerne nach. :wurst:

Knallcharge

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Knallcharge » Mo 10. Jul 2017, 14:48

Moderator3 hat geschrieben:Wer das Geblubber vom Peter2 und die Antworten darauf vermisst (jaja, als ob) findet es in seinem eigenen Thread, bevor

Beschwerde hat geschrieben:er den Thread auch noch zumüllt

Dem kommen wir doch gerne nach. :wurst:


Und wieso fehlt der Beitrag, der auf Hermanns Buch und Hermann selbst eingeht?

Was kann man dafür, das Peterchen das kommentiert hat?

Schlechte Operation. Zuviel Gewebe rausgeschnitten, der Thread hat Content ausgeblutet!

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4495
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Gilles » Mo 10. Jul 2017, 16:41

Nu komm.

Die Mods haben hier nen knallharten Job und das eine Mal im Jahr Vegas mit Koks und Nutten kann das allemangs nicht ausgleichen...

... nu sei nicht so ein Popo. :lolli:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Caine
Walharpuniererin
Beiträge: 3770
Registriert: So 18. Apr 2010, 12:10

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Caine » So 16. Jul 2017, 23:53

Peka hat geschrieben:Dann habe ich mir "Fettlogik überwinden" auf den Kindle geladen. Ich bestellte eine digitale Küchenwaage und einen Schrittzähler und legte los. Von September 2015 bis Januar 2016 verlor ich 22 kg Gewicht, bis Mitte April 2016 nochmal 3 kg- und habe bis heute keins davon wiedergefunden! Sport und Bewegung allgemein machen wieder Spass, die Blutdrucksenker konnte ich absetzen und ich fühle mich rundum super. Und alles aufgrund deines Outings! Ich wollte mich immer schon bedanken, fand aber nie so recht den Dreh. Ausserdem wäre vorher bestimmt irgend so ne "ja, schon schön, aber jetzt kommt garantiert der Jojo!" Reaktion gekommen. Aber jetzt!!!

Ich hoffe, dir ist es auch weiter gut gegangen und wünsche dir alles Gute!
(Hoffentlich kommt das überhaupt noch an.....)


Ich freue mich sehr, dass mein Outing hier Dir weitergeholfen hat!

Ich habe in der Zwischenzeit auch weiter abgenommen. Ich habe ein Fitbit gekauft, was mich unheimlich zu mehr Bewegung im Alltag motiviert hat, weil ich gesehen habe, wieviel der Spaziergang durch den Park auf dem Weg zur Arbeit bringt!

Mittlerweile bin ich mit dem BMI fast im Normalbereich (25,x) und habe mit dem Laufen angefangen. Bei einem 5km-Rennen habe ich neulich die Strecke unter 30 Minuten geschafft. Wenn du mir das vor 5 Jahren erzählt hättest, hätte ich dich für verrückt erklärt.

Ich trainiere nicht übermäßig viel, vielleicht 2-3mal pro Woche, aber zusammen mit dem deutlich niedrigeren Gewicht bin ich jetzt so fit wie nie zuvor in meinem Leben, und das macht tierisch Spaß. Letztes Jahr auf einer Bergtour im bayerischen Wald haben meine Tochter und ich beschlossen, dass wir den Berg jetzt runter rennen, damit wir den Bus noch schaffen und nicht eine Stunde auf den nächsten warten müssen, und das war ein Riesenspaß für uns beide.
Gittiplag ODER Urkost: besser essen – besser leben - besser plagiieren

Eigentlich lebe ich ja grün. Ich trenne meinen Müll. Ich ernähre mich halb vegan, halb vegetarisch, esse aber auch mal ein Stück Huhn, wenn ich weiß, es ist bio. - Marusha

Peka

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Peka » Mo 17. Jul 2017, 19:49

Hallo Caine,

freut mich, dass es dir auch weiter gut ergangen ist. Ja, es ist toll, was für einen grossen Zuwachs an Lebensqualität es bedeuten kann, wenn man wieder beweglicher und fitter ist.

Weiter alles Gute für dich!

Pummelelfe

Re: Diäten-Wahn

Beitragvon Pummelelfe » Mo 25. Sep 2017, 10:32

Ich möchte mich ebenfalls herzlich bedanken für den Buchtipp! Seit Ende August bereits 6kg weniger und nur noch 20 to go :) und da sag noch einer hier mitzulesen sei Zeitverschwendung :cool:


Zurück zu „Ernährungstipps und -studien“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin