Was gibt es Heute

Rezepte, Gaststättenempfehlungen, etc.
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Di 14. Feb 2017, 12:52

Kassandra hat geschrieben:Tja, der Weg in die Hölle ist kurz und jeder kann ihn gehen. :devil:

Es ist nicht weit
zur Ewigkeit.
Um eins ging Flauschi fort,
um zwei war es schon dort.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Di 14. Feb 2017, 16:48

Hackbraten. Kartoffeln. Rosenkohl. Pilzsoße.
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Di 21. Feb 2017, 16:45

Bin grad am Pizza backen.

Ziel:

3 Leute zu beglücken.
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Di 21. Feb 2017, 19:47

Bei uns gab es Schaschlik, schön mit fettem Speck, würzigen Zwiebeln, Rind und Schwein.
Dazu nur Brot und ein kühles Blondes.

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2641
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Quarry » Di 21. Feb 2017, 20:31

es gab Schweinkekrustenbraten mit Honig und Senf, und dazu glasierte Karotten und Salzkartoffeln
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8203
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon BöserWolf » Mi 22. Feb 2017, 22:54

Bei uns gab es heute Nudelauflauf mit Resten von gestern. Aber das ist nicht der Grund, warum ich jetzt hier poste. Ich habe eine ernste Ermahnung an Euch:

Unselige, so schwöret ab der Völlerei!

Auch Lebensmittelverschwendung – also das Wegwerfen von Nahrung durch Konsumenten – spielt eine wichtige Rolle. Rechnerisch mindestens ebenso viel eingesetzte Biomasse wird aber deshalb nicht sinnvoll genutzt, weil viele Menschen mehr Nahrung zu sich nehmen, als sie eigentlich brauchen, so die Wissenschaftler. Wenn dieser Faktor mit in die Berechnung einfließt, gehen unter dem Strich rund 50 Prozent an Trockenmasse und Energie verloren. Gerade der letzte Faktor werde zu selten beachtet, wenn das Problem der Lebensmittelverschwendung in öffentlichen Kampagnen thematisiert wird.


http://www.spektrum.de/news/wird-die-haelfte-aller-lebensmittel-verschwendet/1439415?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=news&utm_campaign=ZON_KOOP

Der Link im verlinkten Text führt letzten Endes zu einer Studie amerikanischer Wissenschaftler :devil: aus dem Jahre 2006:

http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs10460-004-5869-4 (Leider nur das Abstract)

Between 1983 and 2000, US food availability (food consumption including waste) increased by 18% or 600 kcal (2.51 MJ) per person. This luxus consumption required 0.36 hectares (ha) of land and fishing area per capita, 100.6 million ha for the US population, and 3.1% of total US energy consumption.


Nach dem Karneval beginnt bekanntlich die Fastenzeit. Also: Kein Fett mehr, keine Proteine und keine Kohlehydrate. Alkohol nur in Grenzen (2 Liter Wein, 5 Liter Bier oder eine Flasche Jabiko (Janz billijer Korn) pro Tag. Spurenelemente sind in Maßen gestattet.

Rettet die Welt. Darbt für den Planeten!
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Do 23. Feb 2017, 00:15

Ich darbe!

Heute 13 Stunden gearbeitet.
Früh eine Leberwurststulle.
Mittags keine Zeit.
Abends Daten von Holdes altem auf das neu erworbene Smartphone migrieren ("muss aber alles so sein wie vorher!").
Zwei Kaffee.
Nix geht.
Noch zwei Kaffee.
Man müsste 30 Jahre jünger sein und sollte nur 8 Stunden ackern gehen.
Dann: Funzt.
Belohnung: ein Gläschen Amrut Fusion, zwei Admiral's Ale. Oder drei.
Oder so.
Scheiß Technik.
Ist nichts für 'n alten Mann.
Aber gute Smartphones basteln die Chinesen.
Wow!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Do 23. Feb 2017, 07:01

BöserWolf hat geschrieben:Unselige, so schwöret ab der Völlerei!

Auch Lebensmittelverschwendung – also das Wegwerfen von Nahrung durch Konsumenten – spielt eine wichtige Rolle. Rechnerisch mindestens ebenso viel eingesetzte Biomasse wird aber deshalb nicht sinnvoll genutzt, weil viele Menschen mehr Nahrung zu sich nehmen, als sie eigentlich brauchen, so die Wissenschaftler. Wenn dieser Faktor mit in die Berechnung einfließt, gehen unter dem Strich rund 50 Prozent an Trockenmasse und Energie verloren. Gerade der letzte Faktor werde zu selten beachtet, wenn das Problem der Lebensmittelverschwendung in öffentlichen Kampagnen thematisiert wird.

Der Link im verlinkten Text führt letzten Endes zu einer Studie amerikanischer Wissenschaftler :devil: aus dem Jahre 2006:

Na, wenn das die Amis rausgefunden haben, ist das ja über jeden Verdacht erhaben. :ks: Allerdings wundert es mich dann auch nicht, dass sie auf dieses Ergebnis kamen. Allein die 72 oz Steaks bei der "Big Texan Steak Ranch" in Amarillo dürften den Schnitt enorm nach oben drücken.

BöserWolf hat geschrieben:Nach dem Karneval beginnt bekanntlich die Fastenzeit. Also: Kein Fett mehr, keine Proteine und keine Kohlehydrate. Alkohol nur in Grenzen (2 Liter Wein, 5 Liter Bier oder eine Flasche Jabiko (Janz billijer Korn) pro Tag. Spurenelemente sind in Maßen gestattet.

Kann es sein, dass diese Karnevalstradition in einer Klapsmühle bei Bremen erfunden wurde? :gruebel:

BöserWolf hat geschrieben:Rettet die Welt. Darbt für den Planeten!

Lass mal nachdenken... äh... nö. :baeh: ;)
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

DG ne

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon DG ne » Do 23. Feb 2017, 09:27

Donnervogel hat geschrieben:Na, wenn das die Amis rausgefunden haben, ist das ja über jeden Verdacht erhaben. :ks: Allerdings wundert es mich dann auch nicht, dass sie auf dieses Ergebnis kamen. Allein die 72 oz Steaks bei der "Big Texan Steak Ranch" in Amarillo dürften den Schnitt enorm nach oben drücken.


Been there. Done that. Ok, nicht genau in dem Laden, aber 72 oz Steak. War gar kein Problem, bei der Fleischqualität. Komischerweise wird das gar nicht so oft bestellt.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Do 23. Feb 2017, 11:55

Na, dann habe ich ja schon ein Ziel bei unserem Urlaub. :essen: Sollte man dafür vorher irgendwie trainieren? Mit Meterbratwürsten, oder so?
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2119
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Rageboy » Do 23. Feb 2017, 13:28

Donnervogel hat geschrieben:
Auch Lebensmittelverschwendung – also das Wegwerfen von Nahrung durch Konsumenten – spielt eine wichtige Rolle. Rechnerisch mindestens ebenso viel eingesetzte Biomasse wird aber deshalb nicht sinnvoll genutzt, weil viele Menschen mehr Nahrung zu sich nehmen, als sie eigentlich brauchen, so die Wissenschaftler. Wenn dieser Faktor mit in die Berechnung einfließt, gehen unter dem Strich rund 50 Prozent an Trockenmasse und Energie verloren. Gerade der letzte Faktor werde zu selten beachtet, wenn das Problem der Lebensmittelverschwendung in öffentlichen Kampagnen thematisiert wird.


Thema Lebensmittelverschwendung - ich kann's nicht mehr hören.
Da wird dann nur zu gern der erhobene Zeigefinger präsentiert und wir dürfen uns ob der schändlichen Luxusfresserei alle mal was schämen. Das Thema wird aber nur selten auch einmal zu Ende gedacht: Was es nämlich für den Konsumenten bedeuten dürfte, die Verschwendung zu reduzieren und auch an den Schrauben dazu wirklich zu drehen.
Oh selige Zeiten, als man uns noch halbvergammeltes Fleisch als "Serbisches Reisfleisch" andrehen konnte und angeschimmeltes Brot oder Käse einfach großzügig abschnitt ("das ist nicht so tragisch").
Weniger Lebensmittelproduktion, weniger Auswahl, höhere Preise, bescheidenere Mahlzeiten in Qualität und Quantität: All das müsste in erheblichem Umfang passieren, um die Lebensmittelverschwendung zu vermindern.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Do 23. Feb 2017, 17:01

Ich kaufe nur, was ich gerade verbrauchen kann.

Bleibt bei einem Gericht was über, hat es meist den Hund gefreut.

Wenn ich Zeit habe, pelle ich Sachen wie Kartoffeln und Zwiebeln sorgfältig, habe ich wegen Aufträgen wenig Zeit, setze ich meine Prioritäten halt anders.
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Do 23. Feb 2017, 17:07

Einar n.e. hat geschrieben:Ich darbe!

Heute 13 Stunden gearbeitet.
Früh eine Leberwurststulle.
Mittags keine Zeit.
Abends Daten von Holdes altem auf das neu erworbene Smartphone migrieren ("muss aber alles so sein wie vorher!").
Zwei Kaffee.
Nix geht.
Noch zwei Kaffee.
Man müsste 30 Jahre jünger sein und sollte nur 8 Stunden ackern gehen.
Dann: Funzt.
Belohnung: ein Gläschen Amrut Fusion, zwei Admiral's Ale. Oder drei.
Oder so.
Scheiß Technik.
Ist nichts für 'n alten Mann.

Aber gute Smartphones basteln die Chinesen.
Wow!


Du machst da irgendwie was falsch. Ich war früher so, heute erziehe ich (oder versuche es zumindestens) die Leute zur Selbstständigkeit.

Wenn man ein IT-Freak ist, wird man gnadenlos ausgenutzt.

Gratis gibts bei mir nur noch gegen Gegenleistung. Ist hart, aber sonst geh ich kaputt.
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Do 23. Feb 2017, 20:38

Na ja, meiner Holden würde ich keine Gegenleistung abverlangen wollen :grin:
Und was die Arbeit betrifft: Ich hab leider keine Leute unter mir, auf die ich was delegieren könnte (im Gegenzug gibt es aber auch niemanden, der mir was zu sagen hat :grin: ).

Und zum Thema:
Hähnchenbrust kurzgebraten, gewürzt nach Gyros-Art.

Benutzerinavatar
patricia100
Fructarierin
Beiträge: 12
Registriert: Do 23. Feb 2017, 19:46

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon patricia100 » So 26. Feb 2017, 01:45

Bei mir blieb heute die Küche kalt, Sandwich mit Tomate, Käse, Zwiebel, Knobi, Käse und ein wenig Leberwurst.
Dazu ein Glas kaltes Wasser. ;(

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 11869
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Plumbum » So 26. Feb 2017, 10:18

Quiche lorraine mit salat

DG ne

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon DG ne » So 26. Feb 2017, 12:27

Hmmmm, Quiche, lecker! :essen:

Benutzerinavatar
Kassandra
Gänsestopferin
Beiträge: 957
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:02

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Kassandra » Mo 27. Feb 2017, 15:38

Risotto mit Blattspinat und Lachs.
Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
~ Heinrich Heine ~

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Mo 27. Feb 2017, 17:16

Einfach nur ein riesiges Huftsteak mit nem Haufen Zwiebeln, schön blutig.
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Walharpuniererin
Beiträge: 3962
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Ted Crilly » So 5. Mär 2017, 19:42

Musste im Tiefkühler aufräumen.
Drum gab es heute eine schöööne Wildschweinschulter, zartgeschmort in einer Pulle südbadischen Spätburgunders, mit Bandnudeln und Erbsen-Möhrchen.
Exzellentes Ergebnis: butterzartes Fleisch zum sich dran Sattessen, eine dunkelbraune Soße zum drin Baden, dazu ein feines Bier...
Nachtisch: Blaubeerkuchen (ein Beutel TK-Blaubeeren musste auch weichen).
Ein Fest für die ganze Familie.
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Andi Bär Läsker ist ein doofer Mann und das Essen im "Xond" ist nicht lecker.

FREE OSMO!

---> http://www.xond.at <---

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Walharpuniererin
Beiträge: 3962
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Ted Crilly » Mo 6. Mär 2017, 19:46

...und heute gab es das gleiche nochmal: aufgewärmt fast noch geiler.
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Andi Bär Läsker ist ein doofer Mann und das Essen im "Xond" ist nicht lecker.

FREE OSMO!

---> http://www.xond.at <---

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Großwildjägerin
Beiträge: 1645
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Di 7. Mär 2017, 21:34

Hühner-Gemüse-Suppe :grin:
Man muss nicht zwangsläufig am Realitätsverlust leiden, man kann ihn auch genießen. (Die schwarze Acht)

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Di 7. Mär 2017, 22:18

Gefüllte Paprika mit Reis.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Do 9. Mär 2017, 16:28

Yay. STEAKS satt.

Für mich und meine Frau Galloway schön von der Weide hier. Besser als Bio.

Kilo 35,- Und ein Kilo ists geworden. Hüfte.

Dazu Ofenkartoffel, Knobi-Brot und selbstgemachte Chimichurri-Sauce, Zaziki, Salat.

OK, teuer. Hab aber lange auf sowas verzichtet - irgendwann braucht man solche Fressorgien aber mal. :essen: :essen: :essen:
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Fr 10. Mär 2017, 17:52

War zu köstlich gestern, deshalb nochmal Steak:

Diesmal mit einem Relish, Grilltomaten und Töffeln mit Zaziki.

:essen: :essen: :essen:
Amdreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus


Zurück zu „Antivegan essen zuhause und auswärts“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin