Was gibt es Heute

Rezepte, Gaststättenempfehlungen, etc.
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8512
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon jac.daco » Di 6. Feb 2018, 20:00

Mich macht es ein Stück weit betroffen, was der eine oder andere Wessi für Vorstellungen bezüglich eines Jägerschnitzel entwickelt. :P :devil: :baeh:
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12306
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Max P » Di 6. Feb 2018, 20:43

jac.daco hat geschrieben:Mich macht es ein Stück weit betroffen, was der eine oder andere Wessi für Vorstellungen bezüglich eines Jägerschnitzel entwickelt. :P :devil: :baeh:

Deswegen habe im Osten nach Möglichkeit - also wenn der Laden offen und das Gericht nicht hamwanich war - auch Ente mit Rotkohl gegessen. War dann immer sehr lecker. :essen:
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Mi 7. Feb 2018, 16:03

jac.daco hat geschrieben:Mich macht es ein Stück weit betroffen, was der eine oder andere Wessi für Vorstellungen bezüglich eines Jägerschnitzel entwickelt. :P :devil: :baeh:


...und ich hab mich geekelt, als ich zum ersten Mal in Wittenberge ein Jägerschnitzel ala Honecker vorgesetzt bekam :kotz:

BTT:

400 Gramm Carpacchio nur für mich :essen:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Mi 7. Feb 2018, 17:48

Gilles hat geschrieben:und ich hab mich geekelt ...


Bei uns hingegen gibt es oft Jägerschnitzel, die einzig wahren natürlich.
Wir lieben die nach wie vor, schön mit Bornketchup und Penne.

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Do 8. Feb 2018, 10:56

Ich wußte damals schlicht nicht, daß das in den neuen Bundesländern eine Scheibe Wurst ist - das traf mich völlig unvorbereitet.

Heute esse ich das aber auch mal ganz gerne.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Do 8. Feb 2018, 17:10

Mafiatorte
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Do 8. Feb 2018, 19:08

Heute Mittag hatten wir in einer Rodler-Alm
- Schupfnudeln, Kaspressknödel und Spinatknödel mit brauner Butter,
- Wiener Schnitzel,
- Kaiserschmarren,
alles reichlich und in außergewöhnlicher Qualität,
dafür gibt es jetzt nur noch etwas Speck und Käse zum Bier.

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7278
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Skittles » Do 8. Feb 2018, 20:02

Ah, Kärnten.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Do 8. Feb 2018, 20:12

Nicht ganz: Tirol.

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7278
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Skittles » Do 8. Feb 2018, 20:50

Ich hätt die Schupfnudeln nach Kärnten getan.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7414
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Sa 10. Feb 2018, 07:51

Mit Hackfleisch gefüllte Paprika. Dazu gibt's Reis und Salat.
:essen:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8512
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon jac.daco » Sa 10. Feb 2018, 09:44

vegane mediterane Gemüsepfanne mit Hähnchenbrust und richtigen Feta vom Mäh.
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4293
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Ted Crilly » Sa 10. Feb 2018, 14:09

Dekadentes Jägerpack.
Hab nen Rehrücken aufgetaut (brauchte Platz im Tiefkühler). Davon habe ich eine Hälfte zum Mittag gemacht, einfach nur dicke Medaillons in Butter kurzgebraten, Meersalz + Pfeffer, Rettichsalat dazu. In rauhen Mengen.
Die andere Hälfte werde ich jetzt aufschneiden und ein wenig roe-deer jerky davon machen, inspiriert durch den anderen Thread dazu.
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Sa 10. Feb 2018, 16:47

Ist doch nicht dekadent.

Keine Ahnung, mit welchem Kaliber Du das Viech geschossen hast, aber unter Bambis dreifuffzich Hartz4 Satz pro Tag gehts. :rofl:

Außer, Du nimmst für so ein armes Viech eine .577 Tyrannosaur :devil:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Fopper
Gänsestopferin
Beiträge: 824
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Fopper » Sa 10. Feb 2018, 17:38

Chicken tikka masala.
I love dat Zeuch.

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4293
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Ted Crilly » Sa 10. Feb 2018, 18:04

Gilles hat geschrieben:Ist doch nicht dekadent.

Keine Ahnung, mit welchem Kaliber Du das Viech geschossen hast, aber unter Bambis dreifuffzich Hartz4 Satz pro Tag gehts. :rofl:

Außer, Du nimmst für so ein armes Viech eine .577 Tyrannosaur :devil:


Wird eng... Die 20er Packung Hornady GMX 165grs in 30-06 Springinsfeld kostet bei Frank und Monika 63,00 Euro, dh. der Schuss hat mich schon was um die 3 Euro ungerade gekostet.

Aber für nen Rehrücken bezahlt man sonst ja schon um die 30Euro pro Kilo, so gesehen ist das schon ein recht edles Samstag-Mittagessen.
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Benutzerinavatar
Pulled Porkle
Putenfleischesserin
Beiträge: 123
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 10:03

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Pulled Porkle » Di 13. Feb 2018, 20:08

Kibbeling mit Knoblauchdip :essen:

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Mi 14. Feb 2018, 15:16

Selbstgemachte Königsberger Klopse in Sahne-Kapern-Sauce:

Kilo Hack
3 Eier
1,5 eingeweichte Brötchen
2 superfein gehackte Zwiebeln
5 fein gehackte Sardellenfilets
Pfeffer, eher wenig Salz

-alles vermengen-

In gerade genug Brühe aufkochen, 30 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen

Soße:

Butter
Mehl
Zitronensaft
Sahne
Muskat
Kapern

125g Butter in einem Töpchen schmelzen, darf auch mehr sein.
Mit Schneebesen und Mehl eine gute Mehlschwitze erzeugen, mit genug Brühe von den Klopsen zur Soße rühren, Sahne zugeben,
Kapern nach Belieben, mit einem Spritzer Zitronensaft und Muskat abschmecken.

Dazu... Salzkartoffeln.

Mit Petersilie garnieren... FUTTERN !!! :essen: :essen: :essen: :essen: :essen: :essen: :essen:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Mi 14. Feb 2018, 15:27

Nachtrag:

Wer es mag, kann auch gerne etwas Senf in die Soße rühren.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Obelix ne

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Obelix ne » Mi 14. Feb 2018, 19:06

Geiles Rezept, Gilles! Hack halb und halb oder rein Rindviech?

Spaghetti Bolognese :essen:

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Mi 14. Feb 2018, 19:10

Einfach halb/halb.

War extremst lecker.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Obelix ne

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Obelix ne » Do 15. Feb 2018, 19:04

Thx! Wird demnächst nachgekocht.

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Do 15. Feb 2018, 19:53

Nach dem Senfthread hab ich Heißhunger auf Wellfleisch bekommen. Meine Familie nicht.

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5078
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Fr 16. Feb 2018, 16:58

Tscha,

Medaillons aus Schweinefilet, mit salzarmem Schinken umwickelt, dazu frische, israelische Prinzeßböhnchen mit Bohnenkraut abgeschmeckt, fette Backkartoffeln + Zaziki.

Zum Abrunden gibts dazu gehackte, kurz mit Knobi angedünstete Tomaten und selbstgemachte Kräuterbutter.

Für die armen Veggies unter uns:

Das Gericht kostet für drei Personen weniger als der Hartz4 - Satz.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Fopper
Gänsestopferin
Beiträge: 824
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Fopper » Fr 16. Feb 2018, 20:07

Heute gab es Opruimen.
Verarbeitet wurden Reste von: Blätterteig, Spinat. Ei. Feta, Kartoffel. Zwiebel als "altes" Zeug.
Das opruimen hat ergeben:
Baniza
Reibeplätzchen
Appfeltasche

satt und zufrieden
Fopper


Zurück zu „Antivegan essen zuhause und auswärts“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin