Was gibt es Heute

Rezepte, Gaststättenempfehlungen, etc.
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Do 8. Mär 2018, 17:53

Da unsere Beste heute auswärts ihren Ehrentag feiert, werden wir Jungs darben und uns nur schnöde Rib-Eye-Steaks in die Pfanne hauen.

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5021
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Do 8. Mär 2018, 18:28

Pöh... äh, meinte Teds Beitrag.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Fr 9. Mär 2018, 17:46

Heute Abend gibt es schöne Lammlachse, morgen Mittag Entenbrust, morgen Abend Zwiebelkuchen (unvegan) und Sonntag Mittag entweder Tafelspitz oder falschen Hasen. Da überlegen wir noch.

DG ne

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon DG ne » Fr 9. Mär 2018, 20:13

T-bones, Folienkartiffel, Grilltomaten

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2247
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Fr 9. Mär 2018, 21:07

Gaisburger Marsch
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Wieder hier n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Wieder hier n.e. » Sa 10. Mär 2018, 00:00

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Gaisburger Marsch


Ach Mensch, ich komm echt zu selten nach Schwaben! Hab ich vor x-Jahren bei einer sehr lieben Freundin dort kennenlernen dürfen, schmeckt hier aber anders!

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2247
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 10. Mär 2018, 08:38

Wieder hier n.e. hat geschrieben:
Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Gaisburger Marsch


Ach Mensch, ich komm echt zu selten nach Schwaben! Hab ich vor x-Jahren bei einer sehr lieben Freundin dort kennenlernen dürfen, schmeckt hier aber anders!


Ja, das ist echt schade! :(

Das ist die Spezialität meines Mannes. Nur gab es gestern keine selbstgemachte Spätzle dazu. Aber egal. Heute wird der Rest gegessen. :wurst:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Henry ne.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Henry ne. » Sa 10. Mär 2018, 09:15

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Gaisburger Marsch

:kotz: :schreck:
Das esse ich nie mehr wieder. Mag sein, dass man das auch gut kochen kann, aber mit dem Gericht habe ich abgeschlossen. Für immer.
Grundausbildung Bundeswehr, gefühlt alle 2 Tage gab es den Fraß. Und jedesmal runtergeschlungen, damit die Kacke schnell an den Geschmacksnerven vorbei war. Und trotzdem, spätestens wenn ich rülpsen musste, hab ich alles wieder ausgekotzt. Das war das schlimmste bei der Bundeswehr.

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2247
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 10. Mär 2018, 09:19

Das kann ich sehr gut nachvollziehen!

Ich möchte das auch nicht ständig essen. Und Speisen, die man aufgedrängt bekommt, die dann auch nicht schmecken, gleichen fast schon einer Körperverletzung!

Auch ich esse einiges nicht, weil ich sie als Kind essen musste!
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Sa 10. Mär 2018, 09:59

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Auch ich esse einiges nicht, weil ich sie als Kind essen musste!


Ha, interessantes Nebenthema.

Saure Nierchen, Kohlrübeneintopf, Spiegelei mit Spinat, Kalbsbregen süßsauer und Verlorene Eier sind meine Kindheitshassgerichte, die ich nie wieder anrühren werde.

Und Salzkartoffeln gab es bei uns gefühlt fünfmal pro Woche, folglich heute höchstens zweimal im Monat.

Benutzerinavatar
Quarry
Lammschächterin
Beiträge: 3076
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Quarry » Sa 10. Mär 2018, 10:37

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:
Auch ich esse einiges nicht, weil ich sie als Kind essen musste!


Als Kind mußte ich nichts essen, und dadurch esse ich jetzt auch das was entweder Oma/Opa oder Mama/Papa nicht mochten :-)
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2247
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 10. Mär 2018, 11:57

Mein Vater war passionierter Angler und demzufolge gab es bei uns sehr oft Fisch. Der wurde jedoch nicht filetiert sondern einfach nur in Scheiben geschnitten, paniert und angebraten. Das Popeln nach den Gräten fand ich immer so schrecklich, wollte man nicht daran ersticken. :schreck:

Bei uns gab es nie Lamm oder Hase, geschweige denn Meeresfrüchte. Ich habe zu den Lebensmitteln kein Verhältnis und somit gibt es das auch bei uns nicht. Fisch esse ich nur, wenn ich weiß, dass da keine Gräten mehr auftauchen.
Ansonsten gab es, wenn meine Eltern auf dem Markt mal Biohähnchen ergattern konnten und einen Vorrat anlegten 4 mal im Monat Hähnchenwoche. :faceapalm:

Das Thema Huhn scheint bei mir schon in früher Kindheit eingepflanzt worden sein. :grin:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12237
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Max P » Sa 10. Mär 2018, 12:43

Einar n.e. hat geschrieben:Saure Nierchen, Kohlrübeneintopf, Spiegelei mit Spinat, Kalbsbregen süßsauer und Verlorene Eier sind meine Kindheitshassgerichte, die ich nie wieder anrühren werde.

Interessant. Außer Kohlrübeneintopf, den ich aber auch nicht verabscheut habe, gehörten alle diese Gerichte zu meinen Favoriten, besonders saure Nierchen. Lediglich Salzkartoffeln waren einfach nur :gaehn: :gaehn: :gaehn:. Hirn süßsauer erinnere ich nicht, meine Mutter bereitete es anders, aber auch sehr lecker zu. Und Lungenhaschee! :essen:

Einar n.e.

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Einar n.e. » Sa 10. Mär 2018, 14:00

Ach ja, Lungenhaschee werde ich auch nie wieder essen.

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5021
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Sa 10. Mär 2018, 14:56

Hackbraten, rohe Klöße, Rotkohl und Steinpilzsoße.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7381
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Sa 10. Mär 2018, 15:41

Gilles hat geschrieben:Hackbraten, rohe Klöße, Rotkohl und Steinpilzsoße.

Abgesehen davon, dass es bei uns statt Steinpilzsauce Rahmsauce dazu gab, desgleichen. :essen:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5021
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » Sa 10. Mär 2018, 17:30

... die Pilze hab ich im Herbst selbst gesammelt (kenn da ein Waldstück bei Zernien (vergesst es, das hilft Euch nicht weiter :devil: ), da holt man in einer Stunde kiloweise Steinpilze + fette Hennen raus.

Steinpilze nach alter Väter Art in Scheiben geschnitten, auf eine Schnur aufgezogen und auf Nachbars Heuboden schön getrocknet. Habe ich noch etliche Gläser voll davon.

Ich kenne einfach keine bessere Art, die zu konservieren. Das Aroma bleibt voll erhalten, zurZubereitung werden die einfach leicht gewässert.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7381
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » Sa 10. Mär 2018, 18:46

Das mit dem Trocknen im Heizungskeller (Nachbar mit Heuboden ist bei uns leider nicht greifbar) haben Altargeschenk und ich früher auch immer gemacht. Vom letzten Pilzesuchen in der Fränkischen Schweiz (gut 10 Jahre her) haben wir 8 Spankörbe mit nach Hause gebracht. Das reicht locker noch bis ins übernächste Jahrzehnt, denn die Gläser füllen noch immer mehr als zwei Regalböden.

Ein Tipp, wenn es Leute geben sollte, die im Essen von der Konsistenz und/oder der Optik keine Pilze haben möchten, aber auf den Pilzgeschmack nicht verzichten wollen: Getrocknete Pilze mit Omas Kaffeemühle zu Pulver zermahlen und an das jeweilige Gericht geben. Schmeckt z.B. im Gulasch hervorragend. :essen:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5021
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Gilles » So 11. Mär 2018, 06:16

Kann ich bestätigen, ich habe eine alte Krups- Schlagmühle und mache das auch.

Pulverisierte Steinpilze sind endlos genial.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4279
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Ted Crilly » So 11. Mär 2018, 13:57

Gestern Hegering-Jahreshauptversammlung in einer alten Wirtschaft auf dem Land: ich war einer der wenigen, der kein Schnitzel mit Pommes und Salat, sondern Matjessalat mit Bratkartoffel und Salat hatte.War ganz hervorragend, eine leichte yoghurtige feine Soße mit Zwiebel und Äpfel, feine Matjes und ganz hervorragende Bratkartoffel - nicht frittiert, sondern aus der Pfanne. Tolles Essen für ganze 13 Euro.

Heute machen wir daheim Pizza.
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8473
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon jac.daco » So 11. Mär 2018, 15:05

Falscher Gulasch
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Habra
Hobbyjägerin
Beiträge: 542
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:56

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Habra » So 11. Mär 2018, 17:52

jac.daco hat geschrieben:Falscher Gulasch


Da mir bekannt ist, dass Du eher nicht vegan lebst, glaube ich nicht, dass das ein Gulasch aus Tofu-Würfeln sein könnte. :grin:

Aber, da mir selbst gockeln nicht weitergeholfen hat: Was ist falscher Gulasch? :gruebel:
Sicherlich etwas Gutes, aber was?

Karl_

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Karl_ » So 11. Mär 2018, 18:57

Kartoffelpflanzerl mit Tsatsiki - bayrisch griechische CrossOver Küche gewissermaßen

DG ne

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon DG ne » So 11. Mär 2018, 19:09

Habra hat geschrieben:
jac.daco hat geschrieben:Falscher Gulasch


Da mir bekannt ist, dass Du eher nicht vegan lebst, glaube ich nicht, dass das ein Gulasch aus Tofu-Würfeln sein könnte. :grin:

Aber, da mir selbst gockeln nicht weitergeholfen hat: Was ist falscher Gulasch? :gruebel:
Sicherlich etwas Gutes, aber was?


Mit Schwein statt Rind? :gruebel:

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7381
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Was gibt es Heute

Beitragvon Donnervogel » So 11. Mär 2018, 19:13

DG ne hat geschrieben:
Habra hat geschrieben:
jac.daco hat geschrieben:Falscher Gulasch


Da mir bekannt ist, dass Du eher nicht vegan lebst, glaube ich nicht, dass das ein Gulasch aus Tofu-Würfeln sein könnte. :grin:

Aber, da mir selbst gockeln nicht weitergeholfen hat: Was ist falscher Gulasch? :gruebel:
Sicherlich etwas Gutes, aber was?

Mit Schwein statt Rind? :gruebel:

Nein. Mit Kartoffeln statt Fleisch.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!


Zurück zu „Antivegan essen zuhause und auswärts“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin