Flüchtlingskrise 2.0

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Vormund n.e.

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Vormund n.e. » Di 21. Nov 2017, 14:17

Halle hat aber das Verfahren eingestellt...

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5208
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gilles » Mi 6. Dez 2017, 17:25

Stimmt :mauer:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Binzu Naiv
Mischköstlerin
Beiträge: 168
Registriert: So 26. Feb 2017, 18:37

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Binzu Naiv » Fr 5. Jan 2018, 19:59

Wie des Öfteren in dieser „Angelegenheit“ stellt sich nach einer gewissen Zeit heraus, dass die Bedenken der sogenannten „Besorgten“ nicht so völlig ganz absurd und aus der Luft gegriffen waren…

…aber jegliche Kritik folgt ja immer diese in rechte Ecke Schieberei oder Spott ("Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!“)

Vermutlich wird die Stuttgarter Zeitung https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kriminalitaet-durch-fluechtlinge-gewalt-import-aus-nordafrika.dc2626a6-878d-4936-af77-99934e374457.html von dem einoderandern nicht als Quelle Akzeptiert – die wohnen halt zu dicht am Läsker—nun, auch andere Zeitungen und auch der Deutschlandfunk https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/fluechtlinge-als-taeter haben über das Gutachten berichtet,
Z.B. die HAZ /Hannoversche Allgemeine Zeitung am 04.01.2018 unter der Überschrift:
„Studie belegt: Kriminalität nimmt durch Flüchtlinge zu Forscher sehen Zusammenhänge zwischen Zuwanderung und Gewalt in den Jahren 2015 und 2016 / Experten raten zu mehr Prävention“

Putziger Weise taucht der Artikel, den man in der Printausgabe immerhin ca. eine ¾ Seite gab, weder im Online Angebot noch auf der FB-Seite der HAZ auf <- ein Schelm der Böses dabei denkt…

zum Gutachten
https://www.zhaw.ch/de/sozialearbeit/news-detail/news-single/zur-entwicklung-der-gewalt-in-deutschland-schwerpunkte-jugendliche-und-fluechtlinge-als-taeter-und-o/
"Ich wusste garnicht, dass ich das gegessen habe." Gordon "Alf" Shumway


„Wir waren nie unfreier als heute“ ( :andi: Läsker 29.05.18 FB)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Fr 5. Jan 2018, 20:19

Gut, dass es Besorchte gibt, die diesen Tread nicht einschlafen lassen. Aber wie das Naivchen hier wohl sonst noch heißt? :gruebel:

Gastor

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gastor » Fr 5. Jan 2018, 20:49

Tolle Logik, es sind mal wieder nicht die Täter, die das Thema relevant machen und am Laufen halten, sondern die doofen Besorgten (super Schuldumkehr, aber typisch für unsere Gesellschaft). Im Grunde war es vermutlich mehr Resignation, dass der Thread die letzten Wochen und Monate nicht mehr regelmäßig besucht und fortgeführt würde, als dass es an einem Mangel von Gewaltkriminalität von "Flüchtlingen" gelegen hätte. Man hätte hier die Berichte posten können, bei denen angegeben wurde, dass man annimmt bis zu 43% der UMF seien gar nicht minderjährig, man hätte im Tagesrhythmus von (Messer-)Gewalttaten unserer "Flüchtlinge" berichten können usw. Dass dies hier nicht mehr passiert, ist aber sicher nicht der Beweis dafür, dass wir keine Probleme haben, sondern vielmehr die oben benannte Resignation. Nach Schweden (drei Gruppenvergewaltigungen in Malmö in knapp 1,5 Monaten) mag man gar nicht mehr schauen, das macht nur noch schlechte Laune.

Nach den Ereignissen der letzten Wochen und Monate (mehrere durch "Flüchtlinge" erstochene Junge Frauen) sehe ich mich eigentlich nur bestärkt in den bisherigen Analysen der letzten Jahre. Hinzu kommt nun noch, dass es nochmals durch Zahlen bestätigt wird (auch wenn die daraus folgenden Schlüsse und Mutmaßungen von Christian Pfeiffer nicht gerade logisch erscheinen, darf man die Zahlen durchaus als solide Diskussionsbasis ansehen).

Mir fällt zu diesem Thread eigentlich nur noch ein: Finis Germania und an die Österreicher unter den usern: tu felix austria, ihr habt bei der letzten Wahl alles richtig gemacht.

Benutzerinavatar
Binzu Naiv
Mischköstlerin
Beiträge: 168
Registriert: So 26. Feb 2017, 18:37

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Binzu Naiv » Fr 5. Jan 2018, 20:59

Nee, war klar, Herr 11952… schade das, wenn ein gebildeter Mensch seine eigene augenscheinlich mal vorhandene Intelligenz durch selbstgebaute, erlernte Denktabus beschränkt, nun das ist nicht mein Problem, ich habe eigene.

Ansonsten versichere ich hier nur unter einen Namen aktiv zu sein, weil, ich bin zu naiv.
"Ich wusste garnicht, dass ich das gegessen habe." Gordon "Alf" Shumway


„Wir waren nie unfreier als heute“ ( :andi: Läsker 29.05.18 FB)

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 873
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gargamel » Fr 5. Jan 2018, 22:10

Drei Jahre Flüchtlingskrise drei Jahre unkontrollierte Zuwanderung was für ne Gaudi.
Echt beeindruckend.
Mullah Mullah überall, ich fühl mich echt bereichert. Dankeschön ihr Flaschen.
Sure 4,34
Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann schlagt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. (Allah der Allerhabende)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Fr 5. Jan 2018, 22:27

Binzu Naiv hat geschrieben:Ansonsten versichere ich hier nur unter einen Namen aktiv zu sein, weil, ich bin zu naiv.

Dass du nicht gleichzeitig mit deinem Erstnick unterwegs bist, glaube ich dir sogar.

Gargamel hat geschrieben:Mullah Mullah überall,

:gaga: :gruebel:

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5660
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Bloedmann » Di 9. Jan 2018, 22:46

WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Binzu Naiv
Mischköstlerin
Beiträge: 168
Registriert: So 26. Feb 2017, 18:37

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Binzu Naiv » Di 9. Jan 2018, 23:12

tja, nü reality bites
"Ich wusste garnicht, dass ich das gegessen habe." Gordon "Alf" Shumway


„Wir waren nie unfreier als heute“ ( :andi: Läsker 29.05.18 FB)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Di 9. Jan 2018, 23:26

A propos Medizin: Zum Ausgleich wieder eine Gutmenschengeschichte. Ist wahrscheinlich von der Lügenpresse gelogen, oder aber dieser Dr. Umes hat 10 missratene Geschwister, die in den Balinger Hauptbahnhöfen dieses Landes mit Drogen handeln. Trotzdem, ich mein ja nur und das wird man wohl noch sagen dürfen!

@Blödmann: Du tust diesem Grünen bestimmt Unrecht; der kommt aus BaWü und ist wahrscheinlich schon immer dem linken Flügel der CDU zu konservativ gewesen.

Binauchzu Bloed hat geschrieben:tja, nü reality bites

Tja nä sprak kapott?

DG ne

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon DG ne » Di 9. Jan 2018, 23:39

Und die Transgender! Die Queers! Wer denkt an die? Die können auch Ärztx sein!elf,

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5660
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Bloedmann » Mi 10. Jan 2018, 06:11

Für mich ollen Scheuklappen Troll nur der Beweis wie sehr das System stinkt. Den echten Menschengeschenken macht man es schwer und den Arschgeigen bläst man Puder in den Allerwertesten und sorgt sich um Frauennachschub.
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Mi 10. Jan 2018, 14:27

DG ne hat geschrieben:Und die Transgender! Die Queers! Wer denkt an die? Die können auch Ärztx sein!elf,

Sind sie vielleicht auch, nur ohne x. Queers sind übrigens was anderes als Transgenders.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12254
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Plumbum » Mi 10. Jan 2018, 21:49

Da darunter auch schwule und lesbische menschen fallen, bin ich mir ziemlich sicher, dass es queere Ärzte gibt.

DG ne

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon DG ne » Mi 10. Jan 2018, 22:08

:facepalm:

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Mi 10. Jan 2018, 23:30

DG ne hat geschrieben::facepalm:

:gruebel:

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5208
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gilles » Mi 17. Jan 2018, 17:01

Ich steh grad auf dem Strang...
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Mi 17. Jan 2018, 18:35

Weiß auch nicht, was DG schon wieder hat.

DG ne

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon DG ne » Mi 17. Jan 2018, 18:39

Ich machte offensichtlich einen Scherz. Aber manche hier scheinen das Thema so dermassen bierernst zu nehmen, dass sie den nicht verstehen (konnten). Da blieb mir nur :facepalm: .

Gastor

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gastor » Do 18. Jan 2018, 22:39

https://www.reuters.com/article/us-swed ... SKBN1F629L

Ja, so sieht unsere Zukunft wohl auch aus. Im ach so friedlichen Multi-kulti Schweden, allein dieses Jahr schon 4 Tote durch Schießereien, der PM überlegt das Militär in die No-Go-Areas zu schicken. 2016 gab es 106 Morde, laut Wikipedia 2012 noch 68. Prima Entwicklung. Die Relativierer werden wieder ihre Argumente finden, den ein oder anderen mag es trotzdem noch interessieren, wie die Entwicklung voran schreitet.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12528
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Fr 19. Jan 2018, 00:18

Gastor hat geschrieben: Im ach so friedlichen Multi-kulti Schweden, allein dieses Jahr schon 4 Tote durch Schießereien,

Ich bin zuversichtlich, du wirst genau Buch führen. Zumindest über alles, was dir die Lust am Untergang befeuert, alles andere ist ja nicht so deins.

Gästin

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gästin » Fr 19. Jan 2018, 06:14

Max P hat geschrieben:
Gastor hat geschrieben: Im ach so friedlichen Multi-kulti Schweden, allein dieses Jahr schon 4 Tote durch Schießereien,

Ich bin zuversichtlich, du wirst genau Buch führen. Zumindest über alles, was dir die Lust am Untergang befeuert, alles andere ist ja nicht so deins.


+1

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12254
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Plumbum » Fr 19. Jan 2018, 08:19

DG ne hat geschrieben:Ich machte offensichtlich einen Scherz. Aber manche hier scheinen das Thema so dermassen bierernst zu nehmen, dass sie den nicht verstehen (konnten). Da blieb mir nur :facepalm: .


Jap, du hast sehr offensichtlich einen scherz gemacht. Möglicherweise habe ich aber schlichtweg diese form von humor nicht geteilt und das damit kundgetan.

Aber ich finde "wer denkt an die hunde. Die können auch 4 beine haben" ebenfalls nur mäßig lustig, weil es genauso wie dein "scherz" einfach nur eine stinknormale beschreibung der wirklichkeit ist?!

Man muss nicht alles bierernst nehmen, nur weil man einen "scherz" eher als nicht gelungen ansieht.

DG ne

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon DG ne » Fr 19. Jan 2018, 09:01

Ja, mit manchen Themen kann man Dich triggern, da hat der Spaß für Dich ein Loch und Du gehst grundsätzlich ab wie Schmidts Gadse.


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin