Big T fährt ein ...

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Lachsbrötchen_mit_Ei
Walharpuniererin
Beiträge: 3861
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 18:35

Big T fährt ein ...

Beitragvon Lachsbrötchen_mit_Ei » Fr 14. Nov 2014, 14:23

Thomas Middelhoff wurde zu 3 Jahren Gefängnis (ohne Bewährung) wegen Untreue in besonders schwerem Fall verurteilt.

Entscheidend waren wohl die Hubschrauberflüge und eine Festschrift, die er verschenkte, und die Arcandor (Karstadt) mit 180.000 € bezahlt hat.

Wurde noch im Termin wegen Fluchtgefahr verhaftet.

Das war dann wohl das "Ende einer Dienstfahrt" .... hoch geflogen und tief gestürzt

http://www.rp-online.de/wirtschaft/unte ... -1.4668489
Wer aber, ..., seine Liebe der Menschheit entzieht und sie an Hund oder Katze wendet, begeht zweifellos eine schwere Sünde, eine soziale Sodomie sozusagen, die ebenso ekelerregend ist wie die geschlechtliche.

Konrad Lorenz

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Max P » Fr 14. Nov 2014, 14:53

In China werden solche Leute erschossen. Hin und wieder jedenfalls.
Ich bin der festen Überzeugung!

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7230
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Der vom Donnerstag » Fr 14. Nov 2014, 15:32

Würde das Urteil rechtskräftig, müsste der 61-Jährige ins Gefängnis. Doch können Middelhoffs Verteidiger gegen die Entscheidung noch Revision beim Bundesgerichtshof einlegen.
:???:
kann mir das bitte einer erklären?

Benutzerinavatar
Lachsbrötchen_mit_Ei
Walharpuniererin
Beiträge: 3861
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 18:35

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Lachsbrötchen_mit_Ei » Fr 14. Nov 2014, 15:50

Der vom Donnerstag hat geschrieben:
Würde das Urteil rechtskräftig, müsste der 61-Jährige ins Gefängnis. Doch können Middelhoffs Verteidiger gegen die Entscheidung noch Revision beim Bundesgerichtshof einlegen.
:???:
kann mir das bitte einer erklären?


Wir haben einen Rechtstaat. Also kann man auch Urteile anfechten. M. E. war das hier die I. Instanz, so daßß Middelhof nicht nur ggf. Revision sondern auch noch Berufung einlegen kann.
Wer aber, ..., seine Liebe der Menschheit entzieht und sie an Hund oder Katze wendet, begeht zweifellos eine schwere Sünde, eine soziale Sodomie sozusagen, die ebenso ekelerregend ist wie die geschlechtliche.

Konrad Lorenz

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Max P » Fr 14. Nov 2014, 15:56

Was ich schon immer mal wissen wollte: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Revision und Berufung?
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Lachsbrötchen_mit_Ei
Walharpuniererin
Beiträge: 3861
Registriert: Mi 20. Apr 2011, 18:35

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Lachsbrötchen_mit_Ei » Fr 14. Nov 2014, 16:04

Max P hat geschrieben:Was ich schon immer mal wissen wollte: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Revision und Berufung?


Im Rahmne der Berufung sidn auch die Tatsachen zu überprüfen. Im Rahmen der Revision wird von den Tatsachenfeststellungen der vorherigen Entscheidung ausgegangen.Die Revision prüft nur noch die Rechtsanwendung. Diese stehen dann fest. Wenn sich bei der rechtlichen Prüfung im Rahmen der Revision herausstellt, dass jetzt Tatsachen fehlen, wäre wieder an eine Tatsacheninstanz zurückzuverweisen. So können zichjährige Verfahrensdauern entstehen.
Wer aber, ..., seine Liebe der Menschheit entzieht und sie an Hund oder Katze wendet, begeht zweifellos eine schwere Sünde, eine soziale Sodomie sozusagen, die ebenso ekelerregend ist wie die geschlechtliche.

Konrad Lorenz

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Max P » Fr 14. Nov 2014, 16:09

Ah ja, danke.

Lachsbrötchen_mit_Ei hat geschrieben:[So können zichjährige Verfahrensdauern entstehen.

So kommt für euch dann der Lachs auf die Schrippe. :azn:
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Einar
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2237
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 19:27

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Einar » Fr 14. Nov 2014, 21:35

Find ich gut, dass wir hier auch Rechtsexperten haben.
Einfach eins mit 'nem Baseballschläger auf die Fresse und schon ist Ruhe.
(Veganerin Tina R Hoermann bei Läsker über Normalköstler)
viewtopic.php?f=5&t=11160&start=6200#p371409

Gästin

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Gästin » Sa 15. Nov 2014, 14:04

Was Big T angeht, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Genauer: es tritt nur in homöopathischen Dosen auf.

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7230
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Der vom Donnerstag » Sa 15. Nov 2014, 19:38

@Lachsbrötchen: merci bcp

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5642
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Bloedmann » Mi 1. Apr 2015, 01:11

So wie es aussieht muß Big T sich bald ein bisschen was dazu verdienen:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Middelhoff-stellt-Insolvenzantrag-article14817046.html
Hm womit läßt sich wohl am schnellsten bei den schweren Jungs ne Mark machen... :gruebel: :shocked:
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Max P » Mi 1. Apr 2015, 09:57

Bloedmann hat geschrieben:So wie es aussieht muß Big T sich bald ein bisschen was dazu verdienen:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Middelhoff-stellt-Insolvenzantrag-article14817046.html
Hm womit läßt sich wohl am schnellsten bei den schweren Jungs ne Mark machen... :gruebel: :shocked:

Wieder eine offtopic-Frage an Lachsbrötchen oder andere Kundige: Wieso kann ein Schuldner einem Gläubiger, der unter Insolvenzverwaltung steht, kein Geld mehr zahlen? Oder bedeutet das nur, dass der Schuldner an den Insolvenzverwalter zahlen muss?
Dem Sprecher zufolge darf Middelhoff als Folge des Insolvenzantrags nun nicht mehr selber über sein Vermögen verfügen, sondern benötigt dazu die Zustimmung des Insolvenzverwalters. "Er darf kein Geld mehr ausgeben. Und jeder, der ihm noch Geld schuldet, darf nicht mehr an ihn zahlen."
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6275
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Vormund » Mi 1. Apr 2015, 10:58

Max P hat geschrieben:... Wieso kann ein Schuldner einem Gläubiger, der unter Insolvenzverwaltung steht, kein Geld mehr zahlen? Oder bedeutet das nur, dass der Schuldner an den Insolvenzverwalter zahlen muss?
Dem Sprecher zufolge darf Middelhoff als Folge des Insolvenzantrags nun nicht mehr selber über sein Vermögen verfügen, sondern benötigt dazu die Zustimmung des Insolvenzverwalters. "Er darf kein Geld mehr ausgeben. Und jeder, der ihm noch Geld schuldet, darf nicht mehr an ihn zahlen."


Zahlen kann der Schuldner an den insolventen Gläubiger schon - aber ohne schuldbefreiende Wirkung (d.h., für den Schuldner wäre das Geld einfach nur weg, der Insolvenzverwalter könnte es nochmal kassieren). Bei Zahlung an den Insolvenzverwalter / Treuhänder wird die Schuld (normal) getilgt. Da fällt die Wahl leicht... ;)
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5642
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Bloedmann » Fr 8. Sep 2017, 23:46

Hat mal wer ein Taschentuch?

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Middelhoff-wird-zum-Strafvollzug-Reformer-article20019346.html

Künftig wolle er "Wertstiftendes tun". Die Arbeit, die er nun als Hilfskraft in einer Behindertenwerkstatt in Bethel leiste, mache ihm "unendliche Freude". Sein altes Lebensmodell existiere nicht mehr. "Bin ich jetzt ein gebrochener, verbitterter Mensch?", fragt Middelhoff gegen Ende des Buchs. Und er gibt die Antwort: "Nein. Ich fühle mich so stark und fest wie nie zuvor in meinem Leben."


*schneuz*
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2073
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon Holzbock » Sa 9. Sep 2017, 09:24

Ja, das Leben kann so was von ungerecht sein

http://www.spiegel.de/wirtschaft/thomas ... 66330.html
Und als ob all dies nicht schon Schmach genug sei, musste der Ex-Manager zu allem Überfluss im Frühjahr 2015 auch noch Privatinsolvenz anmelden.
Knapp zwei Wochen später ermächtigte das Amtsgericht Bielefeld den Insolvenzverwalter, Vermögenswerte in Höhe von 90 Millionen Euro zurückzuholen, die Middelhoff in den Jahren zuvor an eine Firma verschoben hatte, deren Anteilseigner mehrheitlich seine Frau und seine Kinder waren.
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

LinksaktiFist

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon LinksaktiFist » Sa 9. Sep 2017, 09:55

Max P hat geschrieben:In China werden solche Leute erschossen. Hin und wieder jedenfalls.


Und wenn meine Truppe in DE an die Macht kommt, dann wird das hier auch so sein!

DG ne

Re: Big T fährt ein ...

Beitragvon DG ne » So 10. Sep 2017, 11:30

LinksaktiFist hat geschrieben:
Max P hat geschrieben:In China werden solche Leute erschossen. Hin und wieder jedenfalls.


Und wenn meine Truppe in DE an die Macht kommt, dann wird das hier auch so sein!


Ach.

Hat deine Truppe sich schon entschieden, wer auf welches Klo geht, ohne dass jemand diskriminiert wird?


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin