War einmal ein Revoluzzer...

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Gargamel » Mo 13. Apr 2015, 17:43

Vormund hat geschrieben:
RächerDerVerderbten hat geschrieben:
RächerDerVerderbten hat geschrieben:
Die russische Rockebande “Die Nachtwölfe“


Das soll "Rockerbande", nicht "Rockband" heißen, glaub kaum, daß die ne Gitarre dabeihaben :P


Wenigstens einen Geigenkasten?
:devil:



Ähhh so langsam sollte ich mir wohl das korrekte lesen von Texten einprägen.
Auf die Kollegen kann wohl jeder verzichten. In Berlin gibts schon genug Proleten.
Also Nachtwölfe nein Danke. ;)
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon RächerDerVerderbten » Do 16. Apr 2015, 13:05

Gitarren und Geigenkästen bleiben stecken:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... w_facebook

Wär natürlich interessant gewesen, wie die hiesigen mopedisierten Herrenclubs reagiert hätten, die wolln ja auch immer erst gefragt werden, bevor jemand durch ihren Vorgarten tuckert.
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Gargamel » Sa 18. Apr 2015, 16:53

Die Tierversuchsgegner waren heute wieder am Start.
Sorry für die schlechte Bildqualität.
Den Vogel haben übrigens die Koreaner abgeschossen, die haben 10 Meter weiter demonstriert und ich hab echt nicht gerafft was mit den Transparenten gemeint war. Das sollte doch nicht so schwer sein Transparente zu entwerfen die nicht voller Koreanischer Schriftzeichen sind.
Wobei noch anzumerken wäre das die Koreaner weit mehr Zulauf hatten.



http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 368630.png
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon RächerDerVerderbten » Di 21. Apr 2015, 09:48

Butz Lachmann kann dann ja mit den Bikern Zuhältertipps austauschen

http://www.ruhrbarone.de/nachtwoelfe-al ... zen/105266
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Gargamel » Sa 25. Apr 2015, 23:55

So langsam wird die ganze Deomosache echt nervig.
Heute haben wieder die Koreaner (oder Japaner?) demonstriert und schon wieder war alles in japanischen Schriftzeichen. Dann kamen noch die Armenier die gegen irgendwas demonstriert haben und dann noch Türken die auch gegen irgendwas demonstriert haben und noch die Iraner die gegen irgendwas demonstriert haben. Die einzig übersichtliche Demo wo ich wenigstens etwas kapiert habe waren die Kraftwerksarbeiter die gegen die Schließung ihrer Werke demonstriert haben.
Wir sollten mal ne Demo für eine Versetzung des Brandenburger Tors starten, am besten nach Buxtehude hinterm Wald dann hört der Quatsch hoffentlich endlich auf.
Nix gegen ne ordentliche Demo aber diese Volksfestveranstaltungen in denen jedes Mal die komplette
Straße des 17 Juni gesperrt wird sind derbe nervig.
Hoffentlich is die Demo am 1. Mai nich son Kindergeburtstag.
Was mich am meisten annervt ist die hohe Polizeidichte wegen den ganzen Volksfestdemos.
Als ich am Adlon bei Rot über die Straße wollte hat mich so blöder Cop zurück gepfiffen und mir ne Predigt gehalten und das nur weil die über präsent sind und lange Weile haben. Fahrt zu Hölle ihr Schönwetterdemonstratiker. AAAArgHHH
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Gästin

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Gästin » Mo 27. Apr 2015, 13:14

Gargamel hat geschrieben:Den Vogel haben übrigens die Koreaner abgeschossen, die haben 10 Meter weiter demonstriert und ich hab echt nicht gerafft was mit den Transparenten gemeint war. Das sollte doch nicht so schwer sein Transparente zu entwerfen die nicht voller Koreanischer Schriftzeichen sind.


Die haben doch deutsche Untertitel? Ich les da was von Unterdrückung in China, im Zweifel Falung Gong. Schrift sieht mir eher japanisch aus.

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6663
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Kenny » Mo 27. Apr 2015, 18:32

Gästin hat geschrieben:
Gargamel hat geschrieben:Den Vogel haben übrigens die Koreaner abgeschossen, die haben 10 Meter weiter demonstriert und ich hab echt nicht gerafft was mit den Transparenten gemeint war. Das sollte doch nicht so schwer sein Transparente zu entwerfen die nicht voller Koreanischer Schriftzeichen sind.


Die haben doch deutsche Untertitel? Ich les da was von Unterdrückung in China, im Zweifel Falung Gong. Schrift sieht mir eher japanisch aus.


Bilder wo?


Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 9. Mai 2015, 15:02

hier der Lifestream zur Erstürmung des Reichstags:

http://buergerbewegungen.net/2015/05/08 ... g-europas/

die Polizei hat schon freundlich den Finger gehoben :grin:

Polizei Berlin
Unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort sind auf diesen Aufruf vorbereitet. Wir raten dringend von diesem Treffen ab. MfG Ihre Polizei Berlin
Gefällt mir · Antworten · 526 · 1 Std


https://www.facebook.com/kundgebungen/p ... 7402408409
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Gargamel » Sa 9. Mai 2015, 16:18

Oh je heute wars besonders schlimm mit den Demos, selten so viele Deppen auf einem Haufen gesehen.
Da warn sogar diese durchgeknallten Nachtwölfe dabei mit Tschetschenischen Fahnen wo dieser irre Diktator drauf war, wer hat die denn über die Grenze gelassen. Außerdem warn auch viele deutsche Biker dabei auf
deren Kleidung die Zahl 88 echt häufig aufgedruckt war.
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Liebling der Götter
Hamsterquälerin
Beiträge: 1242
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 14:39

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Liebling der Götter » Sa 9. Mai 2015, 17:37

RächerDerVerderbten hat geschrieben:hier der Lifestream zur Erstürmung des Reichstags:
http://buergerbewegungen.net/2015/05/08 ... g-europas/


Danke, nach sowas hatte ich gesucht. :)
"Unsere Aufgabe ist monumental. Wir sind Veganer, wir sind die Ahnen einer neuen Welt. Wir brauchen alle die wir kriegen und halten können…." Veganes Auge

Benutzerinavatar
Liebling der Götter
Hamsterquälerin
Beiträge: 1242
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 14:39

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Liebling der Götter » Sa 9. Mai 2015, 17:50

Danke, jetzt weiss ich Bescheid.
"Wir leben in einem totalitären System mit einer links-faschistischen Regierung von Volksverrätern."
Und diesen "angehenden Lehrer" sollen wir auf unsere Kinder loslassen?
Ich glaub' es hakt! :aufsmaul:
"Unsere Aufgabe ist monumental. Wir sind Veganer, wir sind die Ahnen einer neuen Welt. Wir brauchen alle die wir kriegen und halten können…." Veganes Auge

Benutzerinavatar
Liebling der Götter
Hamsterquälerin
Beiträge: 1242
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 14:39

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Liebling der Götter » Sa 9. Mai 2015, 18:31

Der Palästinenser auf der Bühne kommt aber gar nicht gut an.

Patriot 9. Mai 2015 um 18:27
Geh nach Hause du Muselman, wie kann man sowas auf die Bühne holen?
"Unsere Aufgabe ist monumental. Wir sind Veganer, wir sind die Ahnen einer neuen Welt. Wir brauchen alle die wir kriegen und halten können…." Veganes Auge

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8614
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon BöserWolf » Sa 9. Mai 2015, 19:18

Etwa 350 Anhänger der rechten Szene haben sich am Samstagnachmittag zu einer Kundgebung vor dem Hauptbahnhof versammelt. Zu den Rednern gehörte der Herausgeber des rechtspopulistischen Magazins Compact, Jürgen Elsässer. Den Rechten standen rund 400 Gegendemonstranten gegenüber, wie Polizeisprecher Stefan Redlich rbb online sagte.


Angemeldet worden war die Kundgebung unter anderem von NPD-Funktionären für etwa 1000 Teilnehmer. Bei dem Aufmarsch waren Neonazis, Hooligans, "Pegida"-Anhänger und Verschwörungstheoretiker dabei. Sie schwenkten deutsche, russische und keltische Fahnen, auch eine israelische Flagge war zu sehen.


http://www.rbb-online.de/politik/thema/2015/70-jahre-kriegsende/beitraege/russischer-rocker-club-nachtwoelfe-und-rechte-gruppen-demonstrie.html
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Max P » Sa 9. Mai 2015, 21:21

Liebling der Götter hat geschrieben:Danke, jetzt weiss ich Bescheid.
"Wir leben in einem totalitären System mit einer links-faschistischen Regierung von Volksverrätern."

Meinen manche hier doch auch. :devil:
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon RächerDerVerderbten » So 10. Mai 2015, 08:11

Der Mißerfolg wurde schon mal einer kritischen Analyse unterzogen...

Kundgebungen
9 Std. ·
Die Revolution ist nicht erfolgt.. weil viele aufgehalten worden sind
Gefällt mir · Kommentieren · Teilen


...und alle schmeißen sich weg vor Lachen :rofl:

https://www.facebook.com/kundgebungen/p ... 5692370580
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » So 10. Mai 2015, 09:06

»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Zaunkönigleberpastete
Lammschächterin
Beiträge: 3469
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:54

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Zaunkönigleberpastete » So 10. Mai 2015, 09:27

Noch ein Artikel auf Imperialistisch Englisch:
http://www.i24news.tv/en/news/internati ... -reichstag
»Fleischkonsum macht aggressiv und fördert Verblödung, macht stumpf und hart.« Christian Vagedes

Benutzerinavatar
Fopper
Bambikillerin
Beiträge: 747
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:36

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Fopper » So 10. Mai 2015, 09:40

Die Polizei hat die Revolution ja nicht erlaubt.
Und ausserdem war Wetter ... und die Bahn hat ja auch ganz spontan gestreikt, konnte ja keiner wissen dass die Lügenpresse mal nicht lügt und ... ähh ... da waren ja auch Gegendemonstranten, die sind gefährlich und so.
Da ist eine Revolution doch zu riskant.

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6663
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Kenny » So 10. Mai 2015, 12:04

Außerdem hatten sie nicht genug Kleingeld für die Bahnsteigkarten einstecken.

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2879
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Quarry » So 10. Mai 2015, 13:42

Die haben sich doch Bahncards 100 selber gemacht, das kann doch dann nicht das Problem gewesen sein
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Liebling der Götter
Hamsterquälerin
Beiträge: 1242
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 14:39

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Liebling der Götter » So 10. Mai 2015, 16:13

Max P hat geschrieben:Meinen manche hier doch auch. :devil:


:devil: :grin:
"Unsere Aufgabe ist monumental. Wir sind Veganer, wir sind die Ahnen einer neuen Welt. Wir brauchen alle die wir kriegen und halten können…." Veganes Auge

Teratornis

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Teratornis » So 10. Mai 2015, 21:25

Liebling der Götter hat geschrieben:
Max P hat geschrieben:Meinen manche hier doch auch. :devil:


:devil: :grin:


Muss ich mich jetzt angesprochen fühlen? :???: :???: :???:

Seit wann sind Faschisten denn links? :???: :???: :???: (Na gut, es sei denn, man heißt Rüdi Klasen (https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Rüdiger_Klasen)) :rofl:


Schönen Gruß

Teratornis

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6663
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Kenny » Mo 11. Mai 2015, 01:02

Quarry hat geschrieben:Die haben sich doch Bahncards 100 selber gemacht, das kann doch dann nicht das Problem gewesen sein

Ich hielt das erst für einen Witz, doch dann fand ich dies: https://pbs.twimg.com/media/CEkLWPBWgAAOadZ.png :facepalm:

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: War einmal ein Revoluzzer...

Beitragvon Flotte Biene » Mo 11. Mai 2015, 01:35

Kenny hat geschrieben:
Quarry hat geschrieben:Die haben sich doch Bahncards 100 selber gemacht, das kann doch dann nicht das Problem gewesen sein

Ich hielt das erst für einen Witz, doch dann fand ich dies: https://pbs.twimg.com/media/CEkLWPBWgAAOadZ.png :facepalm:


Nein! Das ist einfach nicht wahr! :gaga: :mauer:
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin