false flag- Gedöns

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

false flag- Gedöns

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 22. Aug 2015, 10:07

...rollt an:

Nach den Schüssen in einem französischen Schnellzug verdichten sich die Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Augenzeugen berichten von den dramatischen Minuten an Bord.

US-Soldaten haben in einem französischen Schnellzug einen schwer bewaffneten Mann überwältigt und damit offenbar ein blutiges Drama verhindert.


Es kann nicht sein, was nicht sein darf, also:

4. Wenn ich nur den ersten Satz lese…
Magic Sunray heute, 09:19 Uhr
„US-Soldaten haben in einem französischen Schnellzug einen schwer bewaffneten Mann überwältigt…“ sehe ich förmlich das CIA-Drehbuch vor mir („intended course of action:…”). Aber das ist sicherlich nur eine alarmistische Verschwörungtheorie. Mea culpa


http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 49355.html

(ich gestehe, ich hab gezielt danach gesucht, aber da kommt garantiert noch mehr :grin: )
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon EsoxCommander » Sa 22. Aug 2015, 10:19

Gut, ich übernehme die Ken Jebsen Wache...
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 22. Aug 2015, 22:40

Oha, ich seh grad, der Schauspieler Jean Hugues Anglade war mit an Bord des Zuges:

Ein dritter Verletzter ist laut der französischen Bahngesellschaft SNCF der französische Schauspieler Jean-Hugues Anglade. Er befand sich ebenfalls an Bord des Thalys, seine Verletzung soll aber vergleichsweise harmlos sein: Er verletzte sich demnach an der Hand, als er den Notfall-Knopf drücken wollte.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/attac ... 07-11.html

für die Filmbanausen, dis isser ebenfalls
http://ecx.images-amazon.com/images/I/9 ... SY606_.jpg
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Gargamel » Sa 22. Aug 2015, 23:13

Oh man Rächer,

als fleißiger Kopp Verlag Leser halte ich es für extrem unwahrscheinlich, das ein radikaler, in Syrien
Ausgebildeter junger Mann, zur Waffe greift. Also go Putin or die. Oda so ähnlich. :P
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 22. Aug 2015, 23:26

Daran zweifelt ja keiner, aber wer hat ihn in Syrien ausgebildet? CIA.

Von wem wurden die US- Soldaten vorm Klo positioniert? CIA.

Zweck der Übung? Weltherrschaft...
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon EsoxCommander » Sa 22. Aug 2015, 23:57

RächerDerVerderbten hat geschrieben:Oha, ich seh grad, der Schauspieler Jean Hugues Anglade war mit an Bord des Zuges:

Ein dritter Verletzter ist laut der französischen Bahngesellschaft SNCF der französische Schauspieler Jean-Hugues Anglade. Er befand sich ebenfalls an Bord des Thalys, seine Verletzung soll aber vergleichsweise harmlos sein: Er verletzte sich demnach an der Hand, als er den Notfall-Knopf drücken wollte.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/attac ... 07-11.html

für die Filmbanausen, dis isser ebenfalls
http://ecx.images-amazon.com/images/I/9 ... SY606_.jpg


Was postest du denn für Fotos um JHA zu charakterisieren? Von allen Schauspielern, allen voran Joaquin Phoenix, die versuchen möglichst abgefuckte Typen zu spielen, scheitern bisher alle an der Abgefucktheit von Jean Hugues Anglade in Killing Zoe und Die Bartholomäusnacht.

Ob Rourke in Barfly (hier mit dem Bruder von Sly Stallone) oder den Typen aus SPUN, oder wem auch immer. JHA hat die abgefuckte Schmierigkeitslatte verdammt hoch gelegt.

Eine geile Sau von einem Schauspieler war der früher mal...
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Flotte Biene » So 23. Aug 2015, 00:22

RächerDerVerderbten hat geschrieben:Oha, ich seh grad, der Schauspieler Jean Hugues Anglade war mit an Bord des Zuges:


Und wen spielt er in dem False flag-Gedöns? Den Schaffner? :P
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon RächerDerVerderbten » So 23. Aug 2015, 00:30

EsoxCommander hat geschrieben: JHA hat die abgefuckte Schmierigkeitslatte verdammt hoch gelegt.


Willste mir was über abgefuckt-schmierig-klebrige Typen erzählen?!

Den Rekord hält immer noch Gary O. in "State Of Grace". :P

http://i1009.photobucket.com/albums/af2 ... 76ce6d.jpg
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Gargamel » So 23. Aug 2015, 00:45

RächerDerVerderbten hat geschrieben:Daran zweifelt ja keiner, aber wer hat ihn in Syrien ausgebildet? CIA.

Von wem wurden die US- Soldaten vorm Klo positioniert? CIA.

Zweck der Übung? Weltherrschaft...



Das Klo eines Mannes ist seine Burg, insofern ist es schwer vorstellbar das der CIA in diesen sensiblen Bereich
Männer positioniert. ;)

Nur mal nebenbei die drei Jungs welche dem (ich bekomme 27 Jungfrauen oder wahlweise 27 Weintrauben von Allah) Deppen in den Arsch getreten haben sind derbe beeindruckend.
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon RächerDerVerderbten » So 23. Aug 2015, 10:04

Mmh, war wohl etwas zu voreilig mit "false flag", Jebsen, Elsässer, Klopp, RT deutsch lassen mich voll hängen, bringen anscheinend nicht mal die Nachricht... :gruebel:

WAS VERSCHWEIGEN SIE UNS?!11

PS: Kann ein Mod bitte das "h" aus "Gedöhns" entfernen? Hab noch mal nachgeschaut, ist überflüssig (falsch).

* erledigt * -MOD
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon EsoxCommander » So 23. Aug 2015, 11:01

Willste mir was über abgefuckt-schmierig-klebrige Typen erzählen?!

Den Rekord hält immer noch Gary O. in "State Of Grace".


Ahhh, Gary Oldman ist natürlich auch ganz oben, nicht nur als Drexel sondern vor allem in dem völlig unterschätzten Film Romeo is bleeding. Da wird er von einer endgeilen Lena Olin fertig gemacht.


WAS VERSCHWEIGEN SIE UNS?!11


In der Tat, Ken Jebsen hat nicht mal gezuckt. Die Frage ist doch: Cui bono???
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2073
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Holzbock » So 23. Aug 2015, 11:10

RächerDerVerderbten hat geschrieben:Mmh, war wohl etwas zu voreilig mit "false flag", Jebsen, Elsässer, Klopp, RT deutsch lassen mich voll hängen, bringen anscheinend nicht mal die Nachricht... :gruebel:
WAS VERSCHWEIGEN SIE UNS?!11

Wenn ich das so lese, wollen sie anscheinend ihr Publikum erweitern - um jeden Preis:

"Verbindung zwischen Baby-Impfprogrammen und Autismus? – Wissenschaftliche Studien bezeugen Korrelation" http://www.rtdeutsch.com/29311/gesellsc ... rrelation/

"Kommt im September der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus" http://www.rtdeutsch.com/29377/meinung/ ... se-voraus/

Wer jetzt noch daran zweifelt, dass rt-deutsch nichts mit seriösem Journalismus zu tun hat...


:rofl:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2073
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Holzbock » So 23. Aug 2015, 11:14

EsoxCommander hat geschrieben:Ahhh, Gary Oldman ist natürlich auch ganz oben...

Ich fand seine Frisur ganz toll https://www.youtube.com/watch?v=Tt1W0F0yObg


:rofl: :rofl:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon EsoxCommander » Di 25. Aug 2015, 11:07

Wundern würde mich sowas nicht:

https://www.facebook.com/karl.rannseyer/posts/899962116763840

»Deutsche Linke empört:

Yankees randalieren im Zug von Paris nach Amsterdam
von Gerrit Liskow

Nach dem brutalen Übergriff drei amerikanischer Soldanten und eines britischen Geschäftsmanns auf einen allein reisenden Marokkaner auf der Fahrt im Thalys von Paris über Brüssel nach Amsterdam haben führende VertreterInnen aller deutschen Parteien von der Bundesregierung schärfere Maßnahmen zum Schutz von allein reisenden Marokkanern gefordert.

„So etwas darf sich niemals wiederholen“, meinte ein dieser Redaktion namentlich bekannter Grünen-Politiker und forderte weiter: „Statt den Angreifer einfach bewusstlos zu schlagen, hätten die Amerikaner zunächst einmal alle Möglichkeiten zu einer friedlichen Konfliktlösung ausloten müssen.“

„Auge um Auge macht die Welt blind!“, warf eine führende Vertreterin der deutschen Links-Partei dazu ein.

Auch aus der SPD-Fraktion ist Kritik am Vorgehen der US-Amerikaner zu vernehmen: „Es wäre zu überlegen, ob man den Amis nicht wenigstens die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel verbieten sollte, wenn man sie schon nicht an der Einreise nach Europa hindern kann.“

Aus dem Bundeskanzleramt wurde bereits Verständnis für die empörten Reaktionen aus Opposition und Koalition signalisiert.

„Für rechtliche Schritte ist es zu natürlich noch zu früh, aber wir müssen alle gemeinsam überlegen, wie die Politik besser auf extrem gewaltbereite Amerikaner und Briten reagieren kann, wenn sie wiederholt in der Öffentlichkeit randalieren“, so eine im Bundeskanzleramt beschäftige Dame, deren Namen wir an dieser Stelle nicht nennen können.

Zuvor hatten drei amerikanische Soldaten, die sich angeblich auf Urlaubsreise befanden, und ein britischer „Geschäftsreisender“ einen Marokkaner in gemeinschaftlich begangener Tat bewusstlos geschlagen, weil sie sich durch eine automatische Schnellfeuerwaffe gestört fühlten, die ihr Opfer dem Vernehmen nach auf sie gerichtet hatte.

Nach bislang unbestätigten Berichten führte der angebliche Angreifer auch eine Pistole, ein Messer und 300 Schuss Munition bei sich.

Laut Augenzeugenberichten lag es vor allem am technischen Versagen seiner Schusswaffe, dass der allein reisende Marokkaner sich nicht besser verteidigen konnte. „Es muss dringend mehr getan werden um allen Menschen die gleichberechtigte Teilhabe an moderner Technik zu ermöglichen“ hieß es hierzu aus der Piraten-Partei.

„Immer noch scheitern zu viele Menschen aus sozial benachteiligten Schichten an den simpelsten technischen Aufgaben. Eine Bundesbildungsinitiative auf diesem Gebiet ist überfällig“, so ein Sprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften.

Diverse deutsche Flüchtlingsinitiativen kommentierten den Vorfall wie folgt: „Es ist total verständlich, dass man sich vor der zunehmenden Bedrohung durch gewaltbereite Rechte schützen muss. Wir finden es ebenso bedauerlich wie nachvollziehbar, dass MigrantInnen sich bewaffnen müssen, wenn sie öffentliche Verkehrsmittel benutzen.“

Aus der Redaktion der Tagesschau hieß es, dass die Amerikaner und der Brite - von denen sich einer verletzte, als er den allein reisenden Marokkaner bedrohte und entwaffnete - sich vermutlich strafbar gemacht hätten: „Gemeinschaftliche schwere Körperverletzung, Diebstahl, Freiheitsberaubung und unerlaubter Waffenbesitz“ seien nur vier der Straftatbestände, wegen denen sie in Deutschland juristisch belangt werden könnten.

Strafverschärfend sei die niedere Motivation der Täter, so ein Sprecher der EKD; immerhin habe ihr Übergriff sich gegen den Angehörigen einer religiösen Minderheit gerichtet.

Eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn lobte das Thalys-Personal für seine Deeskalation der Lage: „Die Kollegen haben sich vorbildlich verhalten. Sie haben sich gemeinsam in ihr Dienstabteil zurückgezogen und der Yankee-Aggression die Tür vor der Nase zugemacht.“

Sie betonte weiter: „Derartige Eingriffe in den geregelten Dienstablauf sind eigentlich eine Angelegenheit, wegen der der amerikanische Botschafter einbestellt werden müsste.“

„Wir sprechen allen allein reisenden Marokkanern unser Mitgefühl aus und versichern ihnen, dass so wenig Amerikaner wie möglich unsere Verkehrsmitteln benutzen werden“, hieß es aus der Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr noch am Abend.
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2073
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Holzbock » Di 25. Aug 2015, 19:07

EsoxCommander hat geschrieben:Wundern würde mich sowas nicht: https://www.facebook.com/karl.rannseyer/posts/899962116763840

Karl Rannseyer hat ein Facebook-Konto? Und einen YT-Kanal?
Karl Ranseier ist tot!

https://www.youtube.com/watch?v=ttiEMKuagTY
https://www.youtube.com/watch?v=ws7RabU_BJY


:aufsmaul:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon EsoxCommander » Di 25. Aug 2015, 20:15

Wer zum Deibel ist Karl Heinz Ranseier?

Ein Fakeaccount den sich verschiedene User teilen?
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2073
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: false flag- Gedöns

Beitragvon Holzbock » Mi 26. Aug 2015, 12:18

EsoxCommander hat geschrieben:Wer zum Deibel ist Karl Heinz Ranseier? Ein Fakeaccount den sich verschiedene User teilen?

Ursprünglich ein Running Gag von "RTL Samstag Nacht" der sich dann verselbständigte https://www.google.de/search?q=rtl+sams ... yQOygJjADw

"Karl Ranseier ist eine fiktive Person, die im Rahmen der Samstag-Nacht-News von Stefan Jürgens regelmäßig in einer Trauerrede gewürdigt wurde. Erfunden wurde die Figur von Jacky Dreksler, aus dessen Privatalbum auch das Foto Ranseiers stammt, das immer zu Beginn der Rubrik gezeigt wurde. Der Name „Ranseier“ ist eine Idee Hugo Egon Balders.
Unter der Überschrift „Karl Ranseier ist tot“ bestanden die Geschichten über Karl Ranseier immer aus einem Nachruf über seine Person und sein Werk. Dieser begann stets mit dem Satz: „Karl Ranseier, der wohl erfolgloseste [...] aller Zeiten, [...]“. Hier wurde oft auf (teilweise bedeutende, manchmal absurde) Erfindungen oder Entdeckungen der Zeitgeschichte hingewiesen, die angeblich von Karl Ranseier stammten, ihm aber von der offiziell als Erfinder geltenden Person gestohlen worden seien, die durch den Diebstahl zu Ruhm und Anerkennung kam.
Ranseiers Geschichten fanden viele Nachahmer und verselbständigten sich. So wurde das Bild Ranseiers auch als Porträt des schon lange vorher existierenden Phantom-Bundestagsabgeordneten Jakob Maria Mierscheid – allerdings mit Brille – verwendet. Als Hommage taucht beim Start des Computerspiels Sacred 2 in der Befehlszeile Karl Ranseier is dead... auf.
In der allerletzten Sendung von RTL Samstag Nacht trat Stefan Jürgens im Rahmen eines Sketches als eben jener Karl Ranseier auf, stellte sich als der erfolgreichste Engel aller Zeiten vor, der schlicht immer, wie man aus seinen Schlussworten folgern kann, als die erfolgloseste Person aller Zeiten in der jeweiligen Kategorie wiedergeboren werde."


:rofl:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin