Flüchtlingskrise 2.0

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5642
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Bloedmann » Mo 25. Sep 2017, 06:00

Ich denke uns stehen doch goldene Zeiten bevor?
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Gastor

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Gastor » Di 26. Sep 2017, 13:46

Wie immer hat alles Ursache und Wirkung, die Medaille zwei Seiten. Warum gerade in Salzgitter solche Hetze auf fruchtbaren Boden fällt, wundert zumindest mich nicht, denn dort ist das Realität, was immer wieder geleugnet wird (nämlich die Überforderung der Bevölkerung in Sachen "Bewältigung der Flüchtlingskrise"):

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Zuzugsbremse-Keine-Fluechtlinge-nach-Salzgitter,fluechtlinge6682.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168458645/Niedersachsen-stoppt-Zuzug-von-Fluechtlingen-nach-Salzgitter.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-besonders-belastete-stadt-salzgitter-fluechtlingszuzug-wird-erstmals-gebremst_id_7570520.html

Aber die Frage nach Ursache und Bekämpfung selbiger ist im Interesse der wenigsten, solange man schön auf die Rechten hauen kann ist alles im Lot....

Benutzerinavatar
Detfred
Schnitzelfreak
Beiträge: 213
Registriert: So 26. Feb 2017, 11:18

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Detfred » Di 26. Sep 2017, 20:10

Gastor hat geschrieben:Wie immer hat alles Ursache und Wirkung, die Medaille zwei Seiten. Warum gerade in Salzgitter solche Hetze auf fruchtbaren Boden fällt, wundert zumindest mich nicht, denn dort ist das Realität, was immer wieder geleugnet wird (nämlich die Überforderung der Bevölkerung in Sachen "Bewältigung der Flüchtlingskrise"):

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Zuzugsbremse-Keine-Fluechtlinge-nach-Salzgitter,fluechtlinge6682.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168458645/Niedersachsen-stoppt-Zuzug-von-Fluechtlingen-nach-Salzgitter.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-besonders-belastete-stadt-salzgitter-fluechtlingszuzug-wird-erstmals-gebremst_id_7570520.html

Aber die Frage nach Ursache und Bekämpfung selbiger ist im Interesse der wenigsten, solange man schön auf die Rechten hauen kann ist alles im Lot....


Grundsätzlich gebe ich Dir ja recht, aber der Duktus der Salzgitteraner klingt doch schon sehr nach altjedienten Kameraden des Nationalen Widerstands. Schön blöd. Aber Salzgitter ist eben … Salzgitter. In Lebenstedt will ich nicht mal tot überm Zaun hängen. Wüsste auch in ganz Niedersachsen keinen Ort, an dem ich weniger gern wohnen würde. (Außer Bremen vielleicht. :grin:)
Nichts ist so klar und selbstverständlich wie das wahnhafte Erleben.

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8366
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon jac.daco » Di 26. Sep 2017, 20:24

mhm, mir fällt da noch Kohlenfeld und Wunstorf ein.
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Max P » Di 26. Sep 2017, 22:00

Gastor hat geschrieben:Wie immer hat alles Ursache und Wirkung, die Medaille zwei Seiten. Warum gerade in Salzgitter solche Hetze auf fruchtbaren Boden fällt, wundert zumindest mich nicht, denn dort ist das Realität, was immer wieder geleugnet wird (nämlich die Überforderung der Bevölkerung in Sachen "Bewältigung der Flüchtlingskrise"):

Das wundert dich nicht? Gegen das heutige Salzgitter muss ja ein Konzentrationslager der reinste Garten Eden sein (Hervorhebungen von mir):
Die nächste Phase im Krieg gegen dieses widerwärtigste System, das je auf deutschem Boden existierte, nimmt nun ihren Anfang. Die in ihrer Niedertracht und Abartigkeit alles in der Menschheitsgeschichte bisher je Dagewesene übertreffenden Gestalten aus dem bundesrepublikanischen Establishment werden …. alles in ihrer Macht Stehende tun, die AfD … aufzureiben. … Doch werden wir uns nicht davon aufhalten lassen unsere Mission zum Wohle des deutschen Volkes fortzuführen. Das Ende der Linken und dieses antideutschen Systems ist gekommen.
:gaga:
https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/ ... e=5A41CD46

Gastor hat geschrieben:Aber die Frage nach Ursache und Bekämpfung selbiger ist im Interesse der wenigsten, solange man schön auf die Rechten hauen kann ist alles im Lot....

Sorry, aber bei dir sehe ich eigentlich nur, dass du, seit du hier aufgetaucht bist, buchstäblich nichts anderes tust, als in fast jedem einzelnen Post auf alles zu hauen, was "links" von der AfD steht. Beziehungsweise auch für den allerletzten rechtsextremen Dreck noch verständniswarme Worte für die gepeinigten Seelen der Dreckschleudern findest.
Ich bin der festen Überzeugung!

DG ne

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon DG ne » Di 26. Sep 2017, 22:21

Max P hat geschrieben:
Gastor hat geschrieben:Wie immer hat alles Ursache und Wirkung, die Medaille zwei Seiten. Warum gerade in Salzgitter solche Hetze auf fruchtbaren Boden fällt, wundert zumindest mich nicht, denn dort ist das Realität, was immer wieder geleugnet wird (nämlich die Überforderung der Bevölkerung in Sachen "Bewältigung der Flüchtlingskrise"):

Das wundert dich nicht? Gegen das heutige Salzgitter muss ja ein Konzentrationslager der reinste Garten Eden sein (Hervorhebungen von mir):
Die nächste Phase im Krieg gegen dieses widerwärtigste System, das je auf deutschem Boden existierte, nimmt nun ihren Anfang. Die in ihrer Niedertracht und Abartigkeit alles in der Menschheitsgeschichte bisher je Dagewesene übertreffenden Gestalten aus dem bundesrepublikanischen Establishment werden …. alles in ihrer Macht Stehende tun, die AfD … aufzureiben. … Doch werden wir uns nicht davon aufhalten lassen unsere Mission zum Wohle des deutschen Volkes fortzuführen. Das Ende der Linken und dieses antideutschen Systems ist gekommen.
:gaga:
https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/ ... e=5A41CD46

Gastor hat geschrieben:Aber die Frage nach Ursache und Bekämpfung selbiger ist im Interesse der wenigsten, solange man schön auf die Rechten hauen kann ist alles im Lot....

Sorry, aber bei dir sehe ich eigentlich nur, dass du, seit du hier aufgetaucht bist, buchstäblich nichts anderes tust, als in fast jedem einzelnen Post auf alles zu hauen, was "links" von der AfD steht. Beziehungsweise auch für den allerletzten rechtsextremen Dreck noch verständniswarme Worte für die gepeinigten Seelen der Dreckschleudern findest.


Jo. Schlagt euch! :popcorn:

Gastor

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon Gastor » Di 26. Sep 2017, 22:30

Max P hat geschrieben:Sorry, aber bei dir sehe ich eigentlich nur, dass du, seit du hier aufgetaucht bist, buchstäblich nichts anderes tust, als in jedem einzelnen Post auf alles zu hauen, was "links" von der AfD steht. Beziehungsweise auch für den allerletzten rechtsextremen Dreck noch verständniswarme Worte für die gepeinigten Seelen der Dreckschleudern findest.
Wundert mich nicht, da du mit dem verstehenden Lesen so deine Probleme hast und gerne das übersiehst, was dir nicht in den Kram (deines Vorurteils) passt. Ich war von Anfang an an einer vernünftigen Politik des Helfens interessiert, orientiert an den Leistungsfähigkeiten unserer Gesellschaft. Letztere wurde in Salzgitter überschritten und dies sollte uns eine Mahnung sein, darauf zu achten, dass wir nicht in den kommenden Jahren eine Kommune nach der anderen überfordern, bis es zu spät ist.

Wundern tut es mich trotzdem nicht, dass dort eine solche Entwicklung möglich ist. Was die da schreiben ist widerlich, ja, da gibt es keine zwei Meinungen. Trotzdem gibt es eben vorhersehbare, berechenbare Entwicklungen in menschlichen Gesellschaften, durchaus kulturell unterschiedlich geprägt (der isoliert lebende Stamm "im Dschungel" wird auf Fremde anders reagieren, als die klassischen nationalstaatlichen Gesellschaften Europas und des Westens). Üblicherweise beinhaltet dies eine Skepsis bis Ablehnung gegenüber Fremden, so dass kluge Politik damit umgehen muss und dies im Voraus mit bedenken muss, wenn eine Politik der Aufnahme fremder Menschen (seien es Zuwanderer, Asylbewerber, oder Kriegsflüchtlinge) geplant ist, ansonsten kommt eben so etwas dabei heraus. Als ich das mehrfach erklärt und vorausgesehen habe, habe ich hier ja schon den Hass der No-Border Fraktion abbekommen, da nicht sein kann, was nicht sein darf und sich stattdessen alle zum neuen humanitären Übermenschen entwickeln müssen, tun sie das nicht, sondern zeigen für Menschen übliche, erwartbare Reaktionen, werden sie zu Unmenschen erklärt.


Um mal wieder den Bogen zum Threadthema zu bekommen. Kriegsflüchtlinge sollten ja nur temporären Schutz bekommen.. Der Krieg in Syrien neigt sich dem Ende zu, Assad ist im Grunde am gewinnen, große Gebiete sind frei von Kämpfen. Dies wird in der deutschen Medienlandschaft nicht wirklich thematisiert, ist aber faktisch die Lage dort. Also müssten sich die Kriegsflüchtlinge langsam auf ihre Rückkehr vorbereiten, um ihre Heimat wieder aufzubauen. Diejenigen die Repressionen von Assad zu befürchten haben, können es über Asyl versuchen, der Status als Kriegsflüchtling wird bald nicht mehr passend sein.

http://www.latimes.com/world/middleeast/la-fg-syria-assad-2017-story.html
http://www.independent.co.uk/voices/syrian-war-ending-bashar-al-assad-won-robert-fisk-syria-middle-east-israel-british-troops-a7933966.html
https://www.reuters.com/article/us-mideast-crisis-syria-un/syrian-opposition-must-accept-it-has-not-won-the-war-u-n-idUSKCN1BH1MC
http://www.abc.net.au/news/2017-09-07/syrian-opposition-must-accept-it-lost-the-war-un/8880180
http://www.theweek.co.uk/syrian-civil-war/88268/syria-s-civil-war-is-over-and-assad-has-won-says-the-un

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8614
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Bundestagswahl 2017

Beitragvon BöserWolf » Di 26. Sep 2017, 23:21

jac.daco hat geschrieben:mhm, mir fällt da noch Kohlenfeld und Wunstorf ein.


Sind beide strategisch günstig gelegen: Du kannst in Hannover deine Frau an der Leine spazieren führen und wenns nicht mehr gefällt, in Steinhude mit dem Auswanderer übers Meer schippern.

Mach das mal in Quickborn oder Uphusum.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Di 26. Sep 2017, 23:32

Wenn ich Wunstorf google, komm ich auf einen Fliegerhorst und eine Klappsmühle. :gruebel:
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Detfred
Schnitzelfreak
Beiträge: 213
Registriert: So 26. Feb 2017, 11:18

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Detfred » Mi 27. Sep 2017, 06:46

Max P hat geschrieben:Wenn ich Wunstorf google, komm ich auf einen Fliegerhorst und eine Klappsmühle. :gruebel:


https://www.youtube.com/watch?v=D1c6jWR-EoI
Nichts ist so klar und selbstverständlich wie das wahnhafte Erleben.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12153
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Plumbum » So 8. Okt 2017, 20:45


Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » So 8. Okt 2017, 21:42

Plumbum hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/panorama/oesterreich-burkaverbot-trifft-maskottchen-und-radfahrer-1.3700378 :grin:

:gaga: :gaga: :gaga:
Vergangene Woche wurde eine Radfahrerin abgemahnt, die ihren Mund abends mit einem Schal vor dem kalten Fahrtwind schützen wollte.

Sich derart vor der Kälte zu schützen, sei "wohl erst bei Frost und Minusgraden" erlaubt, sagte ein Polizeisprecher dem Standard.
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gargamel » Di 10. Okt 2017, 16:23

Einwanderung: Kein Plan, nur die Banalität der Inkompetenz

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... kompetenz/
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Di 10. Okt 2017, 19:39

Na siehste, selbst zur Umvolkung und Ausrottung des Deutschen Volkes sindse zu blöd. Obwohl das ja eigentlich die Khasaren und die Ostküste machen sollten. Aber egal, in jedem Fall wird alles schlimm und schlimmer. Sowieso!
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gargamel » Fr 13. Okt 2017, 22:01

Max P hat geschrieben:Na siehste, selbst zur Umvolkung und Ausrottung des Deutschen Volkes sindse zu blöd. Obwohl das ja eigentlich die Khasaren und die Ostküste machen sollten. Aber egal, in jedem Fall wird alles schlimm und schlimmer. Sowieso!



Jo is doch lustig wenn der Staat versagt richtig?

Wir fassen uns einfach bei den Händen und tanzen Ringelreihen unterm Maibaum.

Du tust ja immer so intelektüll,
würd mich echt mal interessieren was son Schwachmat wie deine Wenigkeit
so für Lösungsvorschläge hat ,
ach halt hab ich ja vergessen für dich Pfosten sind das ja Geschenke
die man nich mit Gold aufwiegen kann.


https://fluechtlinge-willkommen-in-dues ... nerkennung


"Sobald Sie anerkannt werden, müssen Sie sich beim Integration Point im Jobcenter als Neukunde anmelden. Dort müssen Sie einige Formulare ausfüllen, um das ALG II zu bekommen. Das ist eine staatliche Unterstützung für Menschen ohne eigenes Einkommen. Verlieren Sie keinen Tag, denn das Geld wird nicht rückwirkend gezahlt. Auch sollten Sie sich sofort nach Erhalt der Aufenthaltserlaubnis das Kindergeld und die Familienzusammenführung (insb. aus dem Ausland) beantragen."
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Kassandra
Hamsterquälerin
Beiträge: 1216
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:02

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Kassandra » Fr 13. Okt 2017, 22:26

Gargamel hat geschrieben:Du tust ja immer so intelektüll,
würd mich echt mal interessieren was son Schwachmat wie deine Wenigkeit
so für Lösungsvorschläge hat ,
ach halt hab ich ja vergessen für dich Pfosten sind das ja Geschenke
die man nich mit Gold aufwiegen kann.


Kannst du eigentlich auch diskutieren, ohne gleich mit Beleidigungen um dich zu werfen?
Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
~ Heinrich Heine ~

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gargamel » Fr 13. Okt 2017, 22:58

Lösungen Missy, Lösungen! Davon würd ich gern mal was lesen.
Dann is der olle Gargamel auch nich mehr so angepisst, versprochen. ;)
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Gastor

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Gastor » Sa 14. Okt 2017, 11:27

Gargamel hat geschrieben:Lösungen Missy, Lösungen! Davon würd ich gern mal was lesen.
Wer keine Probleme sieht, wird auch keine Lösungen suchen und benennen! Bzw. mögen die gemeinten Personen auch Probleme sehen, diese aber nicht für so gravierend halten wie du, oder meiner einer und somit davon ausgehen, dass sich das schon fügen wird.

Benutzerinavatar
Kassandra
Hamsterquälerin
Beiträge: 1216
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:02

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Kassandra » Sa 14. Okt 2017, 12:13

Scusi, ich biete in diesem Thread weder "Lösungen" noch "Probleme" an, weil ich nicht mehr bereit bin, solche heißen Eisen im Internet anzufassen. Gerne bei einem Bier von Angesicht zu Angesicht, denn da scheint die Hemmschwelle für gegenseitige Titulierungen als Idioten, Vollpfosten u. ä. höher zu liegen. Aber jeder wie er's mag.
Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
~ Heinrich Heine ~

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12153
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Plumbum » Sa 14. Okt 2017, 12:58

Gargamel hat geschrieben:

https://fluechtlinge-willkommen-in-dues ... nerkennung


"Sobald Sie anerkannt werden, müssen Sie sich beim Integration Point im Jobcenter als Neukunde anmelden. Dort müssen Sie einige Formulare ausfüllen, um das ALG II zu bekommen. Das ist eine staatliche Unterstützung für Menschen ohne eigenes Einkommen. Verlieren Sie keinen Tag, denn das Geld wird nicht rückwirkend gezahlt. Auch sollten Sie sich sofort nach Erhalt der Aufenthaltserlaubnis das Kindergeld und die Familienzusammenführung (insb. aus dem Ausland) beantragen."


Dramatisch, dass man anerkannte Flüchtlinge zu ihren Rechten informiert, bevor sie nicht mehr wissen, wie sie die nächste Mahlzeit bezahlen und insbesondere ihre kinder ernähren können.

Evil Eb

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Evil Eb » Di 17. Okt 2017, 11:25

Besonders herzerwärmend, wenn man als gescheiterter Selbsständiger auf komfortable Lagerplätze unter den Rheinbrücken und erfolgversprechende Bettelplätze hingewiesen wird.
Ich hätte nicht gedacht, daß man als biodeutscher Ex-Steuerzahler (da pleite) so krachend durch das nicht vorhandene Netz rutschen kann. (Mein bester Kumpel).
Da freut es mich schon sehr, daß Neuankömmlingen, die null zum System beigetragen haben, anscheinend keine Probleme haben, Unterstützung zu bekommen.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Di 17. Okt 2017, 12:55

Wenn das Netz nicht vorhanden wäre, wäre es auch für Flüchtlinge nicht da. Ansonsten ist die Frage, was dein Beitrag bezwecken soll: Auf inakzeptable Unzulänglichkeiten des deutsachen Sozialstaats hinzuweisen oder das Schicksal deines Kumpels als Vorwand für den 10.001sten Rant gegen Flüchtlinge zu benutzen. :gaehn:
Ich bin der festen Überzeugung!

Evil Eb

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Evil Eb » Di 17. Okt 2017, 14:27

Ersteres. Das die Flüchtlinge hierher kommen ist nachvollziehbar. M.E. sind wir auch moralisch verpflichtet zu helfen, bezüglich des wiewowas ist, sage ich mal, der Konsens nicht wirklich klar.
Warum allerdings solche Wohltaten nicht jedem Bedürfigen zustehen erschließt sich mir nicht, und die inhärente Ungerechtigkeit hilft eben nicht bei der Akzeptanz. Gleiche Leistungen für alle Bedürftigen
Also ok, in erster Linie doch ein Rant. Ich bin nur echt bestürzt, daß bei all den Steuern und Abgaben kein Geld für Leute die ganz einfach Pech gehabt haben da ist. Das ist schlicht unfair. Setzt da eigentlich irgendeine Partei an? Die Linke will ja (meines Wissens) eher ein geborstenes Hartz4, das würde solchen Fällen auch nicht helfen.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12153
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Plumbum » Di 17. Okt 2017, 14:40

Ex-selbständigen, die auf die nase gefallen sind, steht hartz IV ebenfalls zu. Allerdings im regelfall nur, wenn sie die selbständigkeit aufgeben. Möglicherweise ist der grund, weshalb der freund unter den Rheinbrücken zu finden ist, derselbe, wieso die selbständigkeit nicht mehr funktionierte...und sollte das Jobcenter ihn auf die plätze unter den rheinbrücken im sinne einer aufforderung hingewiesen haben...nun, das glaub ich jetzt einfach mal nicht.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11914
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Flüchtlingskrise 2.0

Beitragvon Max P » Di 17. Okt 2017, 14:48

Fällt ein bankrotter Selbständiger denn durch alle Netzmaschen? :???: Wenn das so sein sollte, wäre es natürlich skandalös. Vielleicht hat Plumbum da mehr Detailwissen?

Edit: Plumbum hat sich gerade dazu geäußert.
Ich bin der festen Überzeugung!


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin