Erdogan

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6275
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Erdogan

Beitragvon Vormund » Fr 30. Jun 2017, 21:27

Knallcharge hat geschrieben:Mir machts schon Spass mit unterschiedlichen Meinungen zu polarisieren, ein bischen trollig mag schon sein. Ist ja auch Unterhaltung hier und kein Broterwerb.


U love to entertain us? Do it again... :devil:
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Knallcharge

Re: Erdogan

Beitragvon Knallcharge » Fr 30. Jun 2017, 21:37

Narrenfreiheit ist was schönes. Anderen auf der Nase rumtanzen und noch dazu eingeladen werden ;>

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4741
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Erdogan

Beitragvon Gilles » Sa 1. Jul 2017, 11:08

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Heribert
Schnitzelfreak
Beiträge: 225
Registriert: Di 6. Jun 2017, 18:45

Re: Erdogan

Beitragvon Heribert » Sa 1. Jul 2017, 11:35

Nun sollen Aktionen in "weiteren Diktaturen" erfolgen.


Ganz toll! Das hätte schon in der Türkei gewaltig in die Hose gehen können. Türkischer Knast soll ja richtig heimelig sein. Vermutlich gerade für Anti-Erdogan-Aktivisten.

Den Dumpfbacken traue ich es zu das sie für die nächste Aktion nach Nordkorea oder in einen afrik. Unrechtsstaat o.ä. reisen. Wetten das dann gottserbärmlich nach den deutschen Behörden geflennt wird?

Manche sind echt zu dumm zum sch...! :angry:

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Erdogan

Beitragvon Max P » Sa 1. Jul 2017, 15:54

Heribert hat geschrieben:
Nun sollen Aktionen in "weiteren Diktaturen" erfolgen.


Ganz toll! Das hätte schon in der Türkei gewaltig in die Hose gehen können. Türkischer Knast soll ja richtig heimelig sein. Vermutlich gerade für Anti-Erdogan-Aktivisten.

Den Dumpfbacken traue ich es zu das sie für die nächste Aktion nach Nordkorea oder in einen afrik. Unrechtsstaat o.ä. reisen. Wetten das dann gottserbärmlich nach den deutschen Behörden geflennt wird?

Manche sind echt zu dumm zum sch...! :angry:

Nur weil Leute mutiger sind als du sind weder Dumpfbacken noch dumm (unabhängig davon, für wie sinnvoll man ihre ihre Aktionen halten mag).
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3470
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Erdogan

Beitragvon theodoravontane » Sa 1. Jul 2017, 16:09

Heribert hat geschrieben:Manche sind echt zu dumm zum sch...! :angry:

Manchmal muss man etwas riskieren, wenn man etwas verändern will.

Heribert
Schnitzelfreak
Beiträge: 225
Registriert: Di 6. Jun 2017, 18:45

Re: Erdogan

Beitragvon Heribert » Sa 1. Jul 2017, 16:34

Nur weil Leute mutiger sind als du sind weder Dumpfbacken noch dumm (unabhängig davon, für wie sinnvoll man ihre ihre Aktionen halten mag).


Doch, das nenne ich definitiv dumm! Sogar saudumm! Wegen 1000 Flugblättern die absolut null verändern seine Freiheit bzw. sogar sein Leben riskieren? :gaga:

Manchmal muss man etwas riskieren, wenn man etwas verändern will.


Da hätten sie über das Internet locker ein vielfaches mehr Türken erreichen können. Null haben sie damit verändert. Im Gegenteil, ich kann mir gut vorstellen das einige bildungsferne Türken das mit dem angeblichen Sponsoring ernst nehmen. :gaga:

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2879
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Erdogan

Beitragvon Quarry » So 2. Jul 2017, 07:04

Heribert hat geschrieben:
Doch, das nenne ich definitiv dumm! Sogar saudumm! Wegen 1000 Flugblättern die absolut null verändern seine Freiheit bzw. sogar sein Leben riskieren? :gaga:


https://de.wikipedia.org/wiki/Weiße_Rose

:zensiert:
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4741
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Erdogan

Beitragvon Gilles » So 2. Jul 2017, 07:19

+1

Es braucht solche Menschen.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12153
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Erdogan

Beitragvon Plumbum » So 2. Jul 2017, 11:58

+1

Und das Zentrum für politische Schönheit hat schon oft den finger in die wunde gelegt.

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4741
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Erdogan

Beitragvon Gilles » Sa 8. Jul 2017, 08:17

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4741
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Erdogan

Beitragvon Gilles » Mo 10. Jul 2017, 13:36

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4741
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Erdogan

Beitragvon Gilles » So 16. Jul 2017, 17:37

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5642
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Erdogan

Beitragvon Bloedmann » Di 18. Jul 2017, 08:24

WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4741
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Erdogan

Beitragvon Gilles » Fr 18. Aug 2017, 15:58

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Erdogan

Beitragvon Max P » Fr 18. Aug 2017, 18:19


Halten zu Gnaden, Eure Großherrlichkeit:
„Ich rufe daher alle meine Bürger in Deutschland auf, sie niemals zu unterstützen“, sagte Erdogan.
:gaga:
Ich bin der festen Überzeugung!

Einar n.e.

Re: Erdogan

Beitragvon Einar n.e. » Sa 19. Aug 2017, 20:00

Wer sind Sie, dass Sie mit dem Präsidenten der Türkei reden? Beachten Sie Ihre Grenzen!“ http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 59117.html

Über Gabriel mag man denken, was man will, aber ich bin der Meinung, dass man diesem Möchtegern-Sultan jetzt mal endlich seine Grenzen aufzeigen muss.
Und zwar deutlich.

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Erdogan

Beitragvon Gargamel » Sa 19. Aug 2017, 23:20

Pfffft Gabriel die dicke Null is wohl kaum geeignet seinen Senf dazuzugeben.

Der springt doch nur im Dreieck weil er Angst um sein Stimmvieh hat.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... gestochen/
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Erdogan

Beitragvon Max P » So 20. Aug 2017, 00:56

Gargamel hat geschrieben:Pfffft Gabriel die dicke Null is wohl kaum geeignet seinen Senf dazuzugeben.

Die dicke Null ist bislang immerhin noch Außenminister und in solchen Fällen zur Senfproduktion verpflichtet. Wenn er gar nichts gesagt hätte, hättest du ihm Feigheit vorgerworfen und auch auf irgendeinen Artikel in deinem Kampfblog verlinkt.
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Erdogan

Beitragvon Gargamel » So 20. Aug 2017, 02:13

Sicher is das sein Job ich halte den Kläffer halt nur für ungeeignet.

Erdies Arm hätte ohne doppelte Staatsbürgerschaft nie so lang werden können und das geht eindeutig
auf das Konto von SPD und Grünen. Die haben also allen Grund in der Sache ganz kleine Brötchen zu
backen. Aber kleine Brötchen sind bei der dicken Null ja nich drin. ;)
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3470
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Erdogan

Beitragvon theodoravontane » So 20. Aug 2017, 02:56

Gargamel hat geschrieben:Erdies Arm hätte ohne doppelte Staatsbürgerschaft nie so lang werden können […]


Wenn ein hier lebender Türke sich – warum auch immer – dem großosmanischen Reich verpflichtet fühlt, dann macht es für die Wahlen bei uns genau welchen Unterschied, ob er nur die deutsche oder beide Staatsbürgerschaften hat? Er kann dann den Sultan in der Türkei nicht wählen, aber er kann sich immer noch an die Weisungen gebunden fühlen und bei uns z.B. die AfD oder NPD wählen statt einer der "Türkenhasserparteien".

Die alleinige deutsche Staatsbürgerschaft verhindert ja auch nicht, daß man verhaftet wird, weil der Sultan kläfft.

Ja, es gibt sicherlich ein Versagen der Politik im Umgang mit diesem Arschloch, aber die doppelte Staatsbürgerschaft hat damit IMHO wenig zu tun.
Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Erdogan

Beitragvon Max P » So 20. Aug 2017, 10:44

theodoravontane hat geschrieben:Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Nein, du hast Recht. Wieviele Staatsbürgerschaften man außer der deutschen sonst noch hat, spielt schließlich bei deutschen Wahlen keine Rolle.
Ich bin der festen Überzeugung!

Moderator3
Moderatorin
Beiträge: 0
Registriert: Do 15. Apr 2010, 12:27

Re: Erdogan

Beitragvon Moderator3 » Di 22. Aug 2017, 12:49

Aus forenhygienischen Gründen wurde Peter2chens Mondfahrt in seinen eigenen Thread im Mülleimer umgeleitet.

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: Erdogan

Beitragvon Gargamel » Di 22. Aug 2017, 13:04

Max P hat geschrieben:
theodoravontane hat geschrieben:Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Nein, du hast Recht. Wieviele Staatsbürgerschaften man außer der deutschen sonst noch hat, spielt schließlich bei deutschen Wahlen keine Rolle.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... artei.html

Auszug:
Es ist also durchaus möglich, dass die nationalistische Stimmung zumindest unter den auch hier wahlberechtigten Doppelstaatlern verfängt – es sind immerhin mehr als 500.000.




Noch Fragen?
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Erdogan

Beitragvon Max P » Di 22. Aug 2017, 13:25

Gargamel hat geschrieben:
Max P hat geschrieben:
theodoravontane hat geschrieben:Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Nein, du hast Recht. Wieviele Staatsbürgerschaften man außer der deutschen sonst noch hat, spielt schließlich bei deutschen Wahlen keine Rolle.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... artei.html

Auszug:
Es ist also durchaus möglich, dass die nationalistische Stimmung zumindest unter den auch hier wahlberechtigten Doppelstaatlern verfängt – es sind immerhin mehr als 500.000.

Noch Fragen?

Nein, denn zum einen ist es lediglich "durchaus möglich", steht also nicht fest, und widerlegt zum anderen nicht das, was ich oben geschrieben habe. Auch ein Erdogan-Anhänger mit Doppelpass kann in D. nur deutsche Parteien wählen. Türkische Parteien stehen in D. nicht zur Wahl. Steht dagegen eine Wahl in der Türkei an, spielt für den Doppelstaatler seine deutsche Staatsangehörigkeit bzw. deutsche Parteienpräferenz keine Rolle. Hätte man einem türkisch-deutschen Nationalisten den deutschen Pass verwehrt, würde er ggf. trotzdem Erdogan wählen.

Außerdem stimmt die Aussage nicht:
Beim Verfassungsreferendum in diesem Frühjahr stimmten sogar fast zwei Drittel der in Deutschland lebenden türkischen Wähler für Erdogans Machtausweitung.

Jede Stimme für Erdowahn war eine zuviel, aber die meisten der in D. lebenden Türken haben sich an der Abstimmung gar nicht beteiligt.
Zuletzt geändert von Max P am Di 22. Aug 2017, 13:31, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin der festen Überzeugung!


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin