Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Der vom Donnerstag » Di 20. Dez 2016, 21:25

Vormund hat geschrieben:Der ganze NSA-Scheiß wäre nicht hochgekocht... :devil:

:rofl:
hochgekocht, ja, aber was hat es genützt? Die Piraten sind erledigt, und sonst, das Thema interessiert keine Partei, die ihr demokratisch gewählt und beauftragt habt, eure Interessen zu vertreten. Oder wie sonst darf ich das verstehen, dieses neue Gesetz zu Vorratsdatenspeicherung? :devil:
Erstaunlich sowieso, kein Arsch interessiert sich mehr für NSA :kringel: ausser vielleicht paar Nerds :/

edit: ein paar Piraten leben noch und tuen unverdrossen ihre verdammte Pflicht :cool:
https://www.heise.de/tp/features/Lobbyi ... 72721.html
Eine Große Anfrage der NRW-Piraten zeigt, wie weit das Unternehmen in die Politik-Bereiche vorgedrungen ist

Joachim Paul von der Fraktion der Piratenpartei verteidigte kürzlich im NRW-Landesparlament die Große Anfrage der Piraten zu Lobbyismus und Einfluss von Bertelsmann.

Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6254
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Vormund » Di 20. Dez 2016, 21:40

Bitte lach nicht. Abhören unter Freunden geht gar nicht. Basta.
:rofl:
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Der vom Donnerstag » Do 22. Dez 2016, 14:31

Vormund hat geschrieben:Bitte lach nicht. Abhören unter Freunden geht gar nicht. Basta.
:rofl:

Ich werd zum Lachen notfalls in den Keller gehn. :afro:


im Ernst, zu Anfang meiner Internetz-Zeit, so Ende 90er Jahre, es war den "alten Hasen" klar, alles wird abgeschnorchelt. Später, folgte mit dem Internetz für die Massen, gleich die Relativierungswelle. Damals TM kam das auf, jeden der sowas äussert, in die VT-Ecke zu schieben. Nach Snowden fehlen zwar die Argumente, aber egal, alles VT, somit "unseriös". Bin ich der Einzige, der das :gaga: findet?

Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6254
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Vormund » Do 22. Dez 2016, 18:59

Der vom Donnerstag hat geschrieben:...
im Ernst, zu Anfang meiner Internetz-Zeit, so Ende 90er Jahre, es war den "alten Hasen" klar, alles wird abgeschnorchelt. Später, folgte mit dem Internetz für die Massen, gleich die Relativierungswelle. Damals TM kam das auf, jeden der sowas äussert, in die VT-Ecke zu schieben. Nach Snowden fehlen zwar die Argumente, aber egal, alles VT, somit "unseriös". Bin ich der Einzige, der das :gaga: findet?


Und in einem halben Jahr sind sie dann als FakeNews strafbar. Ist doch eine konsequente Entwicklung...
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Der vom Donnerstag » Do 22. Dez 2016, 20:03

Vormund hat geschrieben:Und in einem halben Jahr sind sie dann als FakeNews strafbar. Ist doch eine konsequente Entwicklung...


Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke! :P

Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6254
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Vormund » Fr 23. Dez 2016, 08:19

Fake News Innenministerium will Abwehrzentrum gegen Falschmeldungen einrichten
In der Debatte über Falschmeldungen im Internet prescht das Innenministerium vor: Nach SPIEGEL-Informationen will man eine Einrichtung im Kanzleramt aufbauen, die Desinformationskampagnen bekämpft.


Der Vorschlag aus dem Innenministerium dürfte für Kontroversen sorgen. Einerseits befürchten IT-Experten durch jegliche neuen Gesetze und andere Initiativen eine Gefahr für die Meinungsfreiheit. Ein "Zensurmonster" sah der Hauptgeschäftsführer des IT-Branchenverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, schon durch die Vorschläge von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann aufziehen. Außerdem dürfte der Regierung insbesondere von Rechtspopulisten der Vorwurf gemacht werden, sie wolle missliebige Informationen und Meinungen unterdrücken.


Tadaaaa.
Damit genügt dann brandmarken, eine sachliche Auseinandersetzung muß nicht mehr stattfinden.
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Der vom Donnerstag » Fr 23. Dez 2016, 21:28

Na, da habt ihr Deutschen wohl bald ein offizielles Wahrheitsministerium. :azn:

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8524
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon jac.daco » Fr 23. Dez 2016, 21:31

ich finde es irgendwie immer Scheiße, wenn mein zynischer blick in die Glaskugel von der Wirklichkeit überrollt wird. :/
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Plumbum » Sa 24. Dez 2016, 00:00

Die scheinen im innenministerium nicht genug zu tun zu haben. Könnten die nicht paar beamte ans bamf abkommandieren. :rolleyes:

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8524
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon jac.daco » Mo 26. Dez 2016, 10:24

Na wat für eine Realsatire:
Davon abgesehen habe er das Gefühl, dass die Menschen in Europa zunehmend "sensibel dafür werden, wer sie wohlklingend anflunkert und wer ihnen die Wahrheit erzählt", fügte Juncker hinzu.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/jean-claude-juncker-eu-kommissionspraesident-facebook-google-fake-news-internet-bekaempfen

Ausgerechnet von der EU, einem Verein wo bisher nicht ein unterschriebener Vertrag die dokumentenechte Tinte wert ist mit der er unterschrieben worden ist. Merken diese Politclowns eigentlich überhaupt noch was sie absondern?
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6848
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Kenny » Mo 26. Dez 2016, 11:26

jac.daco hat geschrieben:Merken diese Politclowns eigentlich überhaupt noch was sie absondern?

Und selbst wenn, es hat doch keine Konsequenzen, da sie sich nie einer Wahl stellen müssen, und das wissen sie genau.

crazy horse

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon crazy horse » Mo 26. Dez 2016, 13:51

"Wenn es ernst wird, muss man lügen." - Jean-Claude Juncker: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 61509.html

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Der vom Donnerstag » Di 10. Jan 2017, 15:52

just some brainfood: http://www.schantall-und-scharia.de/die ... harmloser/

bei aller Unvollkommenheit, allein dieses Beispiel sagt mehr warum ich so verdrossen bin von der Journaille, als ich mit 1000 Worte selbst das formulieren könnte :angry:

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8524
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon jac.daco » Di 10. Jan 2017, 19:07

Der vom Donnerstag hat geschrieben:just some brainfood: http://www.schantall-und-scharia.de/die ... harmloser/

bei aller Unvollkommenheit, allein dieses Beispiel sagt mehr warum ich so verdrossen bin von der Journaille, als ich mit 1000 Worte selbst das formulieren könnte :angry:

So beschissen es klingt, der Titel Lügenpresse ist durchaus redlich verdient. Auch die halbe Wahrheit durch weglassen oder verharmlosen ist eine ganze Lüge.
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5097
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Gilles » Sa 14. Jan 2017, 18:37

Da bin ich zu 100% mit Euch beiden.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Der vom Donnerstag » Fr 17. Feb 2017, 13:53

kürzlich bekommen, ein weiteres Paradebeispiel:
https://dvwelt.wordpress.com/2017/02/13 ... d-reality/ :angry:
Wie ich bereits schrub, ich ärger mich zu sehr über die Qualitätsjournaille und les news nur noch in neutralen Medien, z.B. BBC (geht noch so, da überwiegt m.M. noch der sachliche Anteil). Sogen. "Leitmedien" les ich nur noch, wenn mir jemand ein link oder Artikel schickt.

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8524
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon jac.daco » So 10. Dez 2017, 11:45

Wird mal wieder Zeit für eine Betrachtung zum Thema: diesmal der linke Spiegel suhlt sich im linsverankertem Judenhass. So schauet und ihr werdet sehen.
Im Aufmacher für den Beitrag tölt es laut entgegen:
Israels Armee flog bereits am frühen Abend Angriffe auf Ziele in Gaza, nun hat eine von dort abgeschossene Rakete die Stadt Sderot getroffen.

Mhmm, Israel hat den Gaza Streifen bombardiert und nun, also danach, hat eine Rakete von dort die Stadt Sderot getroffen.
Nun der Spiegel wird sich drauf verlassen das 95% seines Klientel mit dem Aufmacher gelesen hat was sie lesen möchten und sich damit entsprechend informiert fühlen.
Nur beschleicht den etwas wenig einfach gestrickten Leser so gewisse Zweifel. Dieses Schmierenblatt nimmt es mit der Wahrheit ja inzwischen genau so genau, wie es Weiland der Bild unterstellt wird.
Und siehe da, versteckt im Text liest sich die frohe Botschaft etwas anders:
Israel hatte am früheren Abend einen Stützpunkt und ein Waffenlager der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Bei dem israelischen Angriff wurden nach Angaben aus palästinensischen Sicherheitskreisen zehn Menschen verletzt. Zuvor waren zwei Raketen aus dem Gazastreifen nach Israel abgefeuert worden, eine hatte Israel nach Armeeangaben abgefangen, bei der anderen wurde zunächst kein Treffer gemeldet.
Tante Edit meint der Link fehlt noch: http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 82517.html
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5097
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Gilles » Di 12. Dez 2017, 06:19

Der Spiegel ist für mich als seriöse Quelle längst aus der Lesezeichenliste geflogen.

Aber man findet auch so kaum noch sauberen Journalismus.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8524
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon jac.daco » Mo 29. Jan 2018, 20:10

Skandal, Skandal welch ein Rauschen im Wald der Blätter.
Da wurde doch zuerst von nun zumindest fragwürdigen Tierversuchen in den USA mit Abgasen berichtet. Doch die Jurnalie wusste dem noch einiges zu toppen. Und so trompetete es heute von überall her das es in Deutschland sogar Versuche mit Menschen gegeben hat.
Also legt sich jac der alte zynische Sack zurück und taucht ein in diese mögliche Gedankenwelt ein. Da bleibt Platz für einen ganzen Film.
Erste Szene:
alte weiße Menschen sitze bei Zigarren und Cocnac zusammen und reden darüber was denn die Affenstudie so aussagt und ob es möglich ist darüber Rückschlüsse auf Menschen zu machen. Schwierig und überhaupt da muß nachgeforscht werden. Es braucht unbedarftes Personal.
Zweite Szene:
Fünf blonde StudentInnen werden durch einen alten weißen Mann auf den eklatanten Mangel beim Liefern von belastbaren Wissen konfrontiert. Einwände ob der Belastung durch Microsexismus, nicht gegenderten Aufgabenstellung werden harsch abgewiesen. Und um einen erfolgreichen Abschluß zu erhalten werden die StudentInnen zur Mitarbeit gezwungen. Die Aufgabe anwerben von Versuchspersonen die keiner vermisst.
Dritte Szene:
So ziehen sie los und locken ahnungslose bärtige minderjährige syrische Flüchtlinge, schwarzafrikanische syrische Flüchtlinge und so weiter mit dem Versprechen von einem Haus, einem Mercedes oder BMW sowie weiblicher Begleitung in die Fänge der alten weißen Männer.
Vierte Szene:
in den Kellern der Klinik werden die Opfer gefangen gehalten. Bewacht durch Verbindungsstudenten mit Narben im Gesicht, die die jungen Helfer der alten weißen Männer sind. Unter Heil Petry Rufen werden die Opfer ihre Kleidung beraubt und in einen Raum mit Luftdichter Tür und Guckloch geschleift wärend im Hof die schwarzen SUV von Mercedes, VW, Audi und Porsche vorfahren und deren Auspuff mit Schläuchen verbunden.
Vier unserer StudentInnen haben sich inzwischen mit der Aufgabe abgefunden und sind in die schmissigen Verbindungsstudenten verknallt. Nur eine kann ihrem Gewissen nicht abschwören. In einem unbeobachteten Moment kann sie sich vom Schauplatz stehlen um Rettung zu hohlen.
Fünfte Szene:
mit erheblicher Mühe kann sie die Mitglieder des Studentenrates von diesem gar grausigen Tun überzeugen. Aus den Hörsälen wo Veranstaltungen irgendetwas mit Menschen und irgendetwas mit Medien gerade laufen, konnte genügend Personal mobilisiert werden, die die Keller stürmen und die Opfer befreien.
Leider konnten die Täter über einen Seitenausgang und mit den SUV unerkannt fliehen.

Heroische Musik und Abspann.
So nachdem wir jetzt mal schnell kalt Duschen waren, könnte man überlegen ob es eventuell, unter Umständen, vielleicht etwas anders gewesen sein könnte??
Und siehe da, es gibt noch eine etwas langweiligere Version des Vorgangs.
https://www.focus.de/auto/news/abgas-sk ... 77981.html

Nun würde ich gerne wissen wollen was unsere Kanzlerin, welche angeblich Dr der Physik ist veranlasst sich noch schnell mit Entsetzen zu melden. Ich denke inzwischen das sie ihren Doktor weniger mit wissenschaftlicher Arbeit erreicht hat sondern eher mit parteinahen Verhalten. Es wird schon einen Grund dafür geben weshalb im Einigungsvertrag diese Titel als gegeben und geschützt hinterlegt worden sind.

:facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12324
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Fake News, Lügenpresse und das Wahrheitsministerium

Beitragvon Max P » Mo 29. Jan 2018, 20:29

In welcher Szene haben die alten weißen Säcke die Studentinnen denn gefickt (oder zumindest begrabbelt, besabbelt und besprungen wie weiland der selige Franz seine teuren Importbräute)? Avenidas: "Alleen, Alleen und Blumen. Blumen, Blumen und Frauen. Alleen, Alleen und Frauen. Alleen und Blumen und Frauen und ein Bewunderer Haufen geiler, alter, weißer Säcke." Das ist der eigentliche Stoff, nicht die dämlichen Stickoxide oder Konzernpolitik.
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin