World Of Crime

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5829
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

World Of Crime

Beitragvon RächerDerVerderbten » Fr 3. Feb 2017, 19:16

Der Schmuggel von Kokain im Straßenverkaufswert von 145 Millionen Euro wurde im Hamburger Hafen gestoppt.
(...)
717 Kilogramm Kokain hat der Zoll im Hamburger Hafen in einem Container von der niederländischen Antilleninsel Curaçao entdeckt.
(...)
Hinter dem Schmuggel stecke eine internationale Bande. Es habe am vergangenen Montag in den Niederlanden eine Geiselnahme gegeben, bei der es um das Kokain ging. Mehrere Mitglieder der Bande hätten sich schon gegenseitig umgebracht.

Mit der Bekanntgabe der Beschlagnahme vom 18. Januar wollten die Behörden die Brisanz aus dem Bandenkonflikt nehmen, erklärte Matschke. Es sollten keine weiteren Menschen gefährdet werden.


https://www.welt.de/vermischtes/article ... w_facebook

Find ich hochinteressant, daß mal indirekt zugegeben wird, daß die Polizei durch Zurückhalten oder Streuen falscher Informationen tödliche Konflikte im Milieu bewusst provoziert, gehört und gelesen hatte ich sowas bisher nur von ausgestiegenen Dealern, die ihre Story medial vermarktet haben, z.Bsp. Max Mermelstein in "Inside The Cocaine Cartel"(interessante Story).

https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Mermelstein

Da Gangster Informationen über Beschlagnahmungen meist auch nur aus den Medien beziehn, gibt die Polizei oft eine geringere Menge, oder wie hier, erst mal gar nix an, und schon gehn sich Lieferanten, Transporteure, und Kunden an die Gurgel, hinterher muß nur noch eingesargt, und feucht durchgewischt werden.

Und nö, bin nicht wirklich moralisch entrüstet, aber offiziell halt ich solch ein Verhalten der Polizei natürlich für erschütternd und empörend. :cool:
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin