Wieder Terroranschlag

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Wieder Terroranschlag

Beitragvon franzsauger » Mi 22. Mär 2017, 21:41

Und wieder hat die Religion des Friedens zugeschlagen wie schon so oft. Wie viele Tote es diesmal sind weiss man noch nicht aber es sind immer zu viel Tote die im Namen der Religion des Friedens sterben mussten.
Ein Martin Schulz schreibt auch einen Tweet darüber aber auf deutsch denn anscheinend ist er der englischen Sprache nicht mächtig und sowas will Bundeskanzler werden?
Ich bin nicht religiös aber ich denke an die Opfer dieses Terroranschlages.
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Mi 22. Mär 2017, 21:57

Alle Nachrichten unterschiedlichster Seiten, auch erst vor wenigen Minuten aktualisiert, sprechen von einem Terroranschlag, bei dem noch nichts genaueres bekannt ist.

Kann man nicht einfach erstmal nur der Opfer gedenken und die Ermittlungsergebnisse abwarten?

Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon franzsauger » Mi 22. Mär 2017, 22:03

Alle Anzeichen sprechen dafür, dass wie in Nizza oder Berlin es irgend so ein :zensiert: verblendeter irregeleiteter :zensiert: das ausgeführt hat und unschuldige Menschen in den Tod gerissen hat.
Wahrscheinlich psychisch krank und traumarisiert der durfte das.
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2319
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Rageboy » Mi 22. Mär 2017, 22:06

Kann man das wirklich einen "Terroranschlag" nennen?
Mit einem Auto wahllos in Passanten fahren, mit dem Messer einen Polizisten abstechen, um sich dann noch an Ort und Stelle erschießen zu lassen: Das kann jeder Volltrottel. Für mich ist das die hirnrissige Aktion eines idiotischen Psychopathen und eines Dilettanten noch dazu, egal ob der jetzt vorher ein paar e-mails mit einem "IS-Agenten" ausgetauscht hat, oder nicht. Letztere bekennen sich mittlerweile sowieso zu jeder Wirtshausschlägerei.
Man müsste eigentlich meinen, dass jemand, der sein Leben für eine Sache dran setzt, besser plant, sich besser organisiert, eine raffiniertere Aktion durchzieht, als so einen schwachsinnigen erweiterten Suizid.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Der vom Donnerstag » Mi 22. Mär 2017, 22:10

Ist es zuviel verlangt, einen link zu bringen? Nicht jeder hier ist so affin zu den Lückenmedien. Kein TV z.B. :azn:

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » Mi 22. Mär 2017, 22:15

Rageboy hat geschrieben:Kann man das wirklich einen "Terroranschlag" nennen?


Ja.

Denn es verbreitet Angst und Unsicherheit. Mit den aller-einfachsten Mitteln. In einer der vermeintlich am besten gesicherten Gegenden Europas: dem Britischen Parlament.

Bomben scheinen "out" zu sein: zu kompliziert, das bekommen die Sicherheitsbehörden mit. Aber sowas? Kann man jeden Tag durchziehen. Überall. Von jedem.

Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon franzsauger » Mi 22. Mär 2017, 22:16

Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12323
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Max P » Mi 22. Mär 2017, 22:16

franzsauger hat geschrieben:Wahrscheinlich psychisch krank und traumarisiert der durfte das.

Der durfte das nicht. Aber du durftest mal wieder nach dem nächstbesten Anlass schnappen, deinen Seich abzusondern.
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Mi 22. Mär 2017, 22:19

franzsauger hat geschrieben:Alle Anzeichen sprechen dafür, dass wie in Nizza oder Berlin es irgend so ein :zensiert: verblendeter irregeleiteter :zensiert: das ausgeführt hat und unschuldige Menschen in den Tod gerissen hat.
Wahrscheinlich psychisch krank und traumarisiert der durfte das.


Das es Anzeichen für etwas gibt ist aber was anderes als die feste Behauptung "Der Islam war das". Dass es im Namen des Islams passiert ist, kann man sagen, wenn das die Ermittlungen ergeben haben. Und dazu ist es zu früh.

Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon franzsauger » Mi 22. Mär 2017, 22:23

Max P hat geschrieben:
franzsauger hat geschrieben:Wahrscheinlich psychisch krank und traumarisiert der durfte das.

Der durfte das nicht. Aber du durftest mal wieder nach dem nächstbesten Anlass schnappen, deinen Seich abzusondern.


Du erinnerst mich an meinen Ex-Chef zu allem ne Meinung aber von nix ne Ahnung manchmal ist es besser die Fresse zu halten. Du bist doch der Erste der schreit wenn es in deiner Umgebung passiert. Übrigens wieder Teddybären bereithalten die Flüchtlingszahlen steigen
Ach Max du bist doch sonst immer der Erste der seinen Seich absondert und andere belehren will, weil du doch so gebildet bist und du ach sonstewas bist siehe oben.
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » Mi 22. Mär 2017, 22:29

Plumbum hat geschrieben:
franzsauger hat geschrieben:Alle Anzeichen sprechen dafür, dass wie in Nizza oder Berlin es irgend so ein :zensiert: verblendeter irregeleiteter :zensiert: das ausgeführt hat und unschuldige Menschen in den Tod gerissen hat.
Wahrscheinlich psychisch krank und traumarisiert der durfte das.


Das es Anzeichen für etwas gibt ist aber was anderes als die feste Behauptung "Der Islam war das". Dass es im Namen des Islams passiert ist, kann man sagen, wenn das die Ermittlungen ergeben haben. Und dazu ist es zu früh.


Wenn's quakt wie eine Ente, Plattfüsse hat wie eine Ente und schwimmt wie eine Ente wird's wohl kaum ein Klodeckel sein.

Der wievielte Anschlag "Unfall" dieser Art war das jetzt in Europa?

Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon franzsauger » Mi 22. Mär 2017, 22:31

+1
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Mi 22. Mär 2017, 22:34

Und kürzlich wurden Leute verurteilt, die geplant haben, einen Terroranschlag "Im Namen des Islams" durchzuführen, um die Stimmung gegen Muslime aufzuheizen. Waren nur zu doof und haben sich vorher erwischen lassen. :rolleyes:

Da hätte es gequakt wie eine Ente, geschwommen wie eine Ente und es wäre keine Ente gewesen.

Was schadet es, wenn man mit den Aussagen "es ist so" wartet, bis die Polizei Ergebnisse liefert? Da kann man sich immer noch empören. Wem bringt es was, das vorher zu tun?

Und Anschlag durchzustreichen und "Unfall" zu schreiben, ist dermaßen polemisch, es ist zum Kotzen.

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » Mi 22. Mär 2017, 22:37

franzsauger hat geschrieben:+1


Bin mir nicht sicher, ob ich Dein "+1" unbedingt haben möchte. Geb's Dir deshalb mit verbindlichem Dank zurück.

Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 312
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon franzsauger » Mi 22. Mär 2017, 22:41

Plumbum hat geschrieben:Und kürzlich wurden Leute verurteilt, die geplant haben, einen Terroranschlag "Im Namen des Islams" durchzuführen, um die Stimmung gegen Muslime aufzuheizen. Waren nur zu doof und haben sich vorher erwischen lassen. :rolleyes:

Diesmal war es ein ungebildeter Neonazi der keinen Führerschein hatte

Da hätte es gequakt wie eine Ente, geschwommen wie eine Ente und es wäre keine Ente gewesen.
Der wievielte Brandanschlag war es der von innerhalb eines Heimes gelegt worden ist? Neonazi Mohammed?

Was schadet es, wenn man mit den Aussagen "es ist so" wartet, bis die Polizei Ergebnisse liefert? Da kann man sich immer noch empören. Wem bringt es was, das vorher zu tun?
Huch man empört sich und wirft mit Wattebäuschchen

Und Anschlag durchzustreichen und "Unfall" zu schreiben, ist dermaßen polemisch, es ist zum Kotzen.

Du bist zum Kotzen mit solchen Aussagen
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Mi 22. Mär 2017, 22:47

Na ja, manche leute wie Franz haben wohl öfter mal ein Problem mit "zu früh kommen" :rolleyes:

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » Mi 22. Mär 2017, 22:48

Plumbum hat geschrieben:Und kürzlich wurden Leute verurteilt, die geplant haben, einen Terroranschlag "Im Namen des Islams" durchzuführen, um die Stimmung gegen Muslime aufzuheizen. Waren nur zu doof und haben sich vorher erwischen lassen. :rolleyes:

Da hätte es gequakt wie eine Ente, geschwommen wie eine Ente und es wäre keine Ente gewesen.


:gruebel: öööh, ich glaube, nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.


Was schadet es, wenn man mit den Aussagen "es ist so" wartet, bis die Polizei Ergebnisse liefert? Da kann man sich immer noch empören.


Nun, mich empört nun mal der gewaltsame Mord Unschuldiger, Du scheinst da abgeklärter. Und selbst wenn es nur ein blöder Nachahmer war, der seinen Frust raus liess spielte er trotzdem in die Hände der Zauselbärte.

Übrigens geht die Britische Polizei von einem Terroranschlag aus.

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » Mi 22. Mär 2017, 22:52

Plumbum hat geschrieben:Und Anschlag durchzustreichen und "Unfall" zu schreiben, ist dermaßen polemisch, es ist zum Kotzen.


Nun, ich hielt mich nur an die Sprachregelung der Öffentlich-Rechtlichen Sender kurz nach dem Anschlag mit dem LKW in Berlin. Ausserdem dachte ich, Du wolltest keine Vorverurteilung? Was empört Dich jetzt plötzlich an der vorsichtigeren Formulierung?

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Mi 22. Mär 2017, 22:54

Nun, mich empört nun mal der gewaltsame Mord Unschuldiger, Du scheinst da abgeklärter.


Genau...weil ich sage, dass man erstmal um die Toten trauern kann, anstatt ohne ermittlungsergebnisse einfach zu behaupten, was der Hintergrund des Anschlags war, bin ich abgeklärt und es empört mich nicht? Sorry, das ist ne dermaßen dämliche Assoziation, die ist es nicht mal wert, darauf näher einzugehen.

Im übrigen habe ich nicht gesagt, dass es kein Terroranschlag war. Aber Terror != automatisch muslimischer Hintergrund. Das Wort ist nicht nur für eine Religion/Weltanschauung reserviert.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Mi 22. Mär 2017, 22:59

DG ne hat geschrieben:
Plumbum hat geschrieben:Und Anschlag durchzustreichen und "Unfall" zu schreiben, ist dermaßen polemisch, es ist zum Kotzen.


Nun, ich hielt mich nur an die Sprachregelung der Öffentlich-Rechtlichen Sender kurz nach dem Anschlag mit dem LKW in Berlin. Ausserdem dachte ich, Du wolltest keine Vorverurteilung? Was empört Dich jetzt plötzlich an der vorsichtigeren Formulierung?


Die öffentlich rechtlichen sender haben kurz danach gesagt, dass ein LKW reingerast ist und es noch unklar ist, ob es sich um einen Unfall oder einen Anschlag handelt. Ich habe die Nachrichten auch verfolgt, für wie dämlich hältst du mich? Und zum damaligen Zeitpunkt war es die einzig sachlich valide information. Sobald mehr Informationen vorlagen, haben sie konkreteres gesagt. Sauberes Journalistenhandwerk, nichts weiter.

Was du gerade machst, ist nichts als polemik. Denn wenn Polizisten niedergestochen werden...und die info kam unmittelbar bei den ersten meldungen... Ist eine bezeichnung als Unfall bei durchgestrichenen Anschlag nichts weiter als Sarkasmus und eine Verhöhnung der opfer, deren Tod aufgrund eines Mordes dich ja angeblich so empört.

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » Mi 22. Mär 2017, 23:15

Das verbreiteten die ÖR noch lange, nachdem ausländische und private deutsche Sender schon längst die Realität erkannt hatten. Seriöser Journalismus sieht anders aus - aber politisch sauber, um nicht das böse Wort vom Gesinnungsjournalismus zu verwenden, war das sicherlich.

Was sagt eigentlich die BBC?

The incident outside Westminster is exactly the kind of scenario that security chiefs have been planning for.
It looks like the type of attack jihadis have wanted to carry out in Britain - namely attacking people with a vehicle and taking on the security forces with knives.


Naja, der Herr Biedermann war ja auch immer sehr geduldig mit den Brandstiftern.

Einar n.e.

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Einar n.e. » Mi 22. Mär 2017, 23:56

Terror ist widerlich und sinnlos.
Religiös motivierter Terror ist widerlich und sinnlos.

Kann man eine ganze Religion verurteilen, weil sich Extremisten darauf berufen, in ihrem Namen zu handeln?
Wohl eher nicht.
Kann man verlangen, dass Religionsführer und -lehrer ihre jeweilige Botschaft so verbreiten, dass sich Extremisten bei Gewalttaten nicht auf den jeweiligen Gott bzw. die Götter oder ihre Religion berufen können?
Ich denke schon.
Es scheint mir eine unverzichtbare Aufgabe für die Zukunft zu sein, die gewalttätige, ausgrenzende Seite der Religionen zurückzudrängen, wenigstens auf ein Maß, das physische Gewalt ausschließt.
Ob das klappt? Ich weiß nicht. Ich bin skeptisch.

Das hier verstehe ich nicht:

franzsauger hat geschrieben:Wahrscheinlich psychisch krank und traumarisiert der durfte das.


Wer behauptet denn, dass ein psychisch Kranker und Traumatisierter Gewalttaten begehen darf?

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Donnervogel » Do 23. Mär 2017, 07:13

Einar n.e. hat geschrieben:Wer behauptet denn, dass ein psychisch Kranker und Traumatisierter Gewalttaten begehen darf?

Demagogen, Populisten und andere Brandstifter, die darauf hoffen, dass sie nur lange genug mit dem Streichholz neben dem Benzinfass stehen müssen, bis ein Anderer ihnen die Verantwortung abnimmt, es anzündet und hineinwirft.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Do 23. Mär 2017, 07:56

DG ne hat geschrieben:Das verbreiteten die ÖR noch lange, nachdem ausländische und private deutsche Sender schon längst die Realität erkannt hatten. Seriöser Journalismus sieht anders aus - aber politisch sauber, um nicht das böse Wort vom Gesinnungsjournalismus zu verwenden, war das sicherlich.


Der ÖR hat mindestens ab dem nächsten Morgen bereits davon berichtet, dass es ein Anschlag war. Bereits damals und bei so ziemlich jedem dieser Vorwürfe wird diskutiert und jedesmal wird behauptet, dass der ÖR nicht berichtet, zu spät berichtet usw. Und es ist Leuten wie dir völlig egal, wenn immer wieder das Gegenteil bewiesen wird. Der ÖR nennt eine Sache genau dann Anschlag oder möglichen Anschlag, wenn Sicherheitskräfte/Polizei das so nennen und benennt dann einen islamischen Hintergrund, wenn entsprechende Hinweise von den Ermittlern kommen. so und genau NUR so ist es richtig! Auch diesmal hat der ÖR es sofort Anschlag benannt, denn bei mit Messern angegriffenen Sicherheitskräften ist das richtig. Bei dem Laster am Breitscheidplatz war es ohne weitere Infos direkt nach dem Geschehen eben nicht richtig. Und der ÖR nennt ebenfalls jetzt bereits, dass der Anschlag in London einen islamistischen Hintergrund haben könnte, genau nachdem diese Infos von den Sicherheitskräften kamen. Beweis: https://www.tagesschau.de/ausland/angri ... q-101.html der Artikel ist von 1:54. Inwiefern früher bereits berichtet wurde, weiß ich nicht, ist mir auch schnuppe, denn das bereits zeigt, dass nichts verschwiegen wurde.

aber bevor irgendeine sicherheitskraft, irgendein ermittler oder sonst halbwegs befugter was zu den Hintergründen sagt, ist JEDE Spekulation unsinnig, einfach nur sensationsgeil und eine verhöhnung der Opfer. Und kein sauberer Journalismus.


Was sagt eigentlich die BBC?

The incident outside Westminster is exactly the kind of scenario that security chiefs have been planning for.
It looks like the type of attack jihadis have wanted to carry out in Britain - namely attacking people with a vehicle and taking on the security forces with knives.


Naja, der Herr Biedermann war ja auch immer sehr geduldig mit den Brandstiftern.[/quote]

Und du merkst echt nicht den unterschied zwischen: "es war xy!!111!!!" Und "der Anschlag sieht typisch für xy aus"? :rolleyes:

Ich verstehe das Bedürfnis nicht, unbedingt, ganz unbedingt die "Wahrheit" sagen zu müssen, bevor auch nur Ansätze der Wahrheit bekannt sind. Jeder lernt im Kindergartenalter bereits, dass immer wieder neu zu schauen ist, wer wen mit dem schippchen geschlagen hat, denn auch wenns 9 mal Kevin war, kann es beim 10. mal Friedrich-Torben gewesen sein. Aber bei Erwachsenen klappt das nicht. :rolleyes:

Dabei hilft es keinem einzigen der Opfer, wenn man vorschnell ist, nichts ändert sich für diese. Aber anstatt, dass die Gedanken bei den Opfern sind und man erstmal die Ermittler ihre Arbeit machen lässt und mit VALIDEN Ergebnissen diskutiert, wird drauf losgepoltert. Nein, die Empörung nehme ich keinen ab, der statts an die Opfer zu denken, sofort Mutmaßungen produziert. Das ist einfach nur heuchlerisch.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Plumbum » Do 23. Mär 2017, 07:58

Terror ist widerlich und sinnlos.
Religiös motivierter Terror ist widerlich und sinnlos.

Kann man eine ganze Religion verurteilen, weil sich Extremisten darauf berufen, in ihrem Namen zu handeln?
Wohl eher nicht.
Kann man verlangen, dass Religionsführer und -lehrer ihre jeweilige Botschaft so verbreiten, dass sich Extremisten bei Gewalttaten nicht auf den jeweiligen Gott bzw. die Götter oder ihre Religion berufen können?
Ich denke schon.
Es scheint mir eine unverzichtbare Aufgabe für die Zukunft zu sein, die gewalttätige, ausgrenzende Seite der Religionen zurückzudrängen, wenigstens auf ein Maß, das physische Gewalt ausschließt.
Ob das klappt? Ich weiß nicht. Ich bin skeptisch.


Das sehe ich auch so.


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin