Wieder Terroranschlag

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11849
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Max P » Sa 29. Jul 2017, 14:14

Kenny hat geschrieben:"Hätte man das die letzten 30 Jahre mit den Faschos gemacht," gäbe es heute immer noch nicht einen Toten weniger durch islamischen Terrorismus. Zusammenhang? Keiner. Dein Religiotismus scheint dir auch sonst bereits das Hirn angefressen zu haben.

Na ja, es stimmt schon, die isolierte Tat eines Einzelnen hätte man früher nicht als Terrorismus bezeichnet. Wäre der Hambuger Amokläufer kein Flüchtling und/oder Islamist, sondern lediglich ein "unpolitischer" irrer Bio-Deutscher, würde ihn vermutlich niemand als Terrorist bezeichnen. Die Bezeichnung Terrorist träfe hier auch nur dann zu, wenn sich doch noch ein organisierter Hintergrund heraustellen sollte.
Ich bin der festen Überzeugung!

Gastor

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Gastor » Sa 29. Jul 2017, 14:19

Man nennt das Kind einfach nur beim Namen, so einfach ist das! Amokläufe ohne politische oder religiöse Intention werden auch als solche benannt (Schulamokläufe zum Beispiel).

Knallcharge

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Knallcharge » Sa 29. Jul 2017, 18:26

Mir scheint eher das Terrorismus sich leichter verkauft. Das bringt den Medien mehr Auflage, schützt sie vor "Lügenpresse" Vorwürfen und es ist einfach weil sich sowieso niemand dafür interessiert wieso dieser eine Mensch gerade ausgetickt ist. Ist ja nur ein Asylant.
Und Ja, vielleicht wurde er von Islamisten aufgehetzt. So wie die rechten Terroristen von ideologischen Brandtstiftern auch. Deshalb finde ich gehören nicht nur islamistische Hassprediger in Moscheen überwacht, sondern auch die rechten Hassprediger in Bierzelten. Besonders gefährlich sind die, die sich in der Mitte der Gesellschaft tarnen und ihre Gewalt strukturell ausüben und nicht mit Knüppeln.

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5634
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Bloedmann » Sa 29. Jul 2017, 21:58

Na Hauptsache die Begrifflichkeiten sind hier geklärt und die Innenstädte demnächst dieselfrei. Mehr Platz für all die tickenden Zeitbomben unter uns.
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Binzu Naiv
Urköstlerin
Beiträge: 20
Registriert: So 26. Feb 2017, 18:37

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Binzu Naiv » Sa 29. Jul 2017, 22:49

Bloedmann hat geschrieben:...und die Innenstädte demnächst dieselfrei...


ach was, "Lieferverkehr frei"

Gästin

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Gästin » Sa 29. Jul 2017, 23:01

Kenny hat geschrieben:Anwohner bekämpfen den Terroristen mit allen Mittel: Steinen, Stühlen und Stangen :aufsmaul:

Lt. N24: Täter war bereits als Islamist bekannt.


Was geht denn bitte hier ab?! :shocked: :shocked: :shocked:

Ab jetzt der normale Wahnsinn in deutschen Städten.

Jemand der meint das machen Biodeutsche auch schon immer... in 3,2,1 und bitte!

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5634
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Bloedmann » So 30. Jul 2017, 00:30

Na wenn das kein kuscheliges Vorzeigeheim ist wo der hauste. Mit Zuständen die es laut unserem couch potato echten Lebensaus-, Land und Leute Kenner Max P. niemals nicht geben tut, sondern nur in der bösartigen und gemeinen Phantasie der rechten Forumsumstürzler und Opferatittüdler. :kaffee:

http://www.tagesspiegel.de/politik/messerattacke-in-hamburg-wir-konnten-bei-seiner-radikalisierung-zusehen/20124268.html

Und was macht die Mutti? Na ihr Tagesgeschäft:
http://www.tagesspiegel.de/politik/reaktionen-auf-hamburg-merkel-trauere-um-opfer-der-grausamen-attacke/20123878.html
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Detfred
Schnitzelfreak
Beiträge: 213
Registriert: So 26. Feb 2017, 11:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Detfred » So 30. Jul 2017, 11:24

Gästin hat geschrieben:
Kenny hat geschrieben:Anwohner bekämpfen den Terroristen mit allen Mittel: Steinen, Stühlen und Stangen :aufsmaul:

Lt. N24: Täter war bereits als Islamist bekannt.


Was geht denn bitte hier ab?! :shocked: :shocked: :shocked:

Ab jetzt der normale Wahnsinn in deutschen Städten.

Jemand der meint das machen Biodeutsche auch schon immer... in 3,2,1 und bitte!


Wie man sehen konnte, hockt der Biodeutsche schlotternd im veganen Café und wartet auf die Polizei, während Mbongo, Gülüsan und Jafaar dem Amokläufer die Prügel rauswarfen.
Nichts ist so klar und selbstverständlich wie das wahnhafte Erleben.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11849
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Max P » So 30. Jul 2017, 11:36

Detfred hat geschrieben:
Gästin hat geschrieben:
Kenny hat geschrieben:Anwohner bekämpfen den Terroristen mit allen Mittel: Steinen, Stühlen und Stangen :aufsmaul:

Lt. N24: Täter war bereits als Islamist bekannt.


Was geht denn bitte hier ab?! :shocked: :shocked: :shocked:

Ab jetzt der normale Wahnsinn in deutschen Städten.

Jemand der meint das machen Biodeutsche auch schon immer... in 3,2,1 und bitte!

Wie man sehen konnte, hockt der Biodeutsche schlotternd im veganen Café und wartet auf die Polizei, während Mbongo, Gülüsan und Jafaar dem Amokläufer die Prügel rauswarfen.

Nicht ganz:
"Immer wieder haben die anderen Verfolger ihn auf Arabisch aufgefordert, das Messer niederzulegen", sagte Weber. "Ich habe kein Wort von dem verstanden, was er gesagt hat, ich kann kein Arabisch." Aber ab und zu habe der Täter fast entschuldigend die Arme gehoben.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 60295.html
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Detfred
Schnitzelfreak
Beiträge: 213
Registriert: So 26. Feb 2017, 11:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Detfred » So 30. Jul 2017, 11:56

Max P hat geschrieben:Nicht ganz:
"Immer wieder haben die anderen Verfolger ihn auf Arabisch aufgefordert, das Messer niederzulegen", sagte Weber. "Ich habe kein Wort von dem verstanden, was er gesagt hat, ich kann kein Arabisch." Aber ab und zu habe der Täter fast entschuldigend die Arme gehoben.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 60295.html


Einen blonden Frisör habe ich auf den Aufnahmen tatsächlich nicht wahrgenommen. Aber wenn der Spiegel das sagt … lügt wohl mein Augenarzt. :grin:
Nichts ist so klar und selbstverständlich wie das wahnhafte Erleben.

Gästin

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Gästin » So 30. Jul 2017, 17:19

Heute Nacht wurde in Konstanz geschossen. :/

https://www.welt.de/politik/deutschland ... othek.html

GustavGans

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon GustavGans » So 30. Jul 2017, 18:06

Frage am Rande: In den Nachrichten wurde erwähnt, dass der Schütze ein M1 benutzt hat.
Merkwürdigerweise steht bei mehreren Onlinemedien (wie auch im obigen Link), dass ein Sturmgewehr verwendet wurde.

Was denn nun?

Benutzerinavatar
Detfred
Schnitzelfreak
Beiträge: 213
Registriert: So 26. Feb 2017, 11:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Detfred » So 30. Jul 2017, 18:25

Gästin hat geschrieben:Heute Nacht wurde in Konstanz geschossen. :/

https://www.welt.de/politik/deutschland ... othek.html


Ganz normale Beziehungstat eines polizeibekannten, gut integrierten Irakers. Ist ihm eben mal im Streit sein M16 ausgerutscht.



@Gustav Gans: auf der PK wurde die Waffe als M16 bezeichnet. Call-of-Duty-Veteranen im Netz spekulieren über deren Kompaktversion M4. Letztendlich wurde wohl nur ein Beispielmodell vorgeführt.
Nichts ist so klar und selbstverständlich wie das wahnhafte Erleben.

GustavGans

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon GustavGans » So 30. Jul 2017, 18:36

Ok, danke.

Yukari

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Yukari » So 30. Jul 2017, 19:42

Wie bekloppt ist das eigentlich eine M16 mit in eine Diskothek zunehmen? Wer rechnet mit sowas? Ich bekomm langsam wirklich ein bissl Angst. Ich fahr viel Zug. Mittlerweile musste schon Angst haben im Zug weggeaxt, im Supermarkt abgestochen, beim feiern angetanzt und jetzt noch mit ner M16 veggeballert zu werden. Witzig find ich das alles nicht mehr. Und ja, auch ich habe mir schon ein Pfefferspray zugelegt. :/

Benutzerinavatar
Detfred
Schnitzelfreak
Beiträge: 213
Registriert: So 26. Feb 2017, 11:18

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Detfred » So 30. Jul 2017, 19:59

Yukari hat geschrieben:Wie bekloppt ist das eigentlich eine M16 mit in eine Diskothek zunehmen?


Die hat er erst geholt, als es Stress gab. Und dem Türsteher ins Gesicht geballert. Täter ist wohl der Schwiegersohn des Betreibers.
Nichts ist so klar und selbstverständlich wie das wahnhafte Erleben.

Yukari

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Yukari » So 30. Jul 2017, 20:50

Detfred hat geschrieben:
Yukari hat geschrieben:Wie bekloppt ist das eigentlich eine M16 mit in eine Diskothek zunehmen?


Die hat er erst geholt, als es Stress gab. Und dem Türsteher ins Gesicht geballert. Täter ist wohl der Schwiegersohn des Betreibers.


Von wo "holt" man sich den sowas eben mal?

DG ne

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon DG ne » So 30. Jul 2017, 21:55

Yukari hat geschrieben:
Detfred hat geschrieben:
Yukari hat geschrieben:Wie bekloppt ist das eigentlich eine M16 mit in eine Diskothek zunehmen?


Die hat er erst geholt, als es Stress gab. Und dem Türsteher ins Gesicht geballert. Täter ist wohl der Schwiegersohn des Betreibers.


Von wo "holt" man sich den sowas eben mal?


Wenn ich's richtig verstehe: beim netten iranischen Clanführer von nebenan.

Deutsche Gesetze gelten doch nur für Biodeutsche, oder hab ich da was verpasst? :gruebel:

GustavGans

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon GustavGans » So 30. Jul 2017, 22:08

Yukari hat geschrieben:
Detfred hat geschrieben:
Yukari hat geschrieben:Wie bekloppt ist das eigentlich eine M16 mit in eine Diskothek zunehmen?


Die hat er erst geholt, als es Stress gab. Und dem Türsteher ins Gesicht geballert. Täter ist wohl der Schwiegersohn des Betreibers.


Von wo "holt" man sich den sowas eben mal?


Im Darknet bekommt man (fast) alles. Bin mal gespannt, ob das Waffengesetz weiter verschärft wird.

Sowas ist immer ein guter Vorwand für die Populisten von der linken Seite der politischen Landschaft. Hat nach dem Amoklauf in München ja auch geklappt.

Yukari

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Yukari » Mi 2. Aug 2017, 15:05

Längst ausreisepflichtig, keine Dokumente, Fristversäumnis des Bundesamtes für Flüchtlinge, doch islamistischer Hintergrund, Bundesanwaltschaft hat übernommen. Bei dem Messestecher in Hamburg kommt aber auch alles zusammen. :angry:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-Tag.html

Benutzerinavatar
Forenstalker
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2464
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 22:10

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Forenstalker » Mi 2. Aug 2017, 22:52

Yukari hat geschrieben:Längst ausreisepflichtig, keine Dokumente, Fristversäumnis des Bundesamtes für Flüchtlinge, doch islamistischer Hintergrund, Bundesanwaltschaft hat übernommen. Bei dem Messestecher in Hamburg kommt aber auch alles zusammen. :angry:

https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-Tag.html

Für "alles" fehlt noch V-Mann.
"Everything you see in the internet is 100% true"
--Abraham Lincoln

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5634
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Bloedmann » So 6. Aug 2017, 10:25

http://www.sueddeutsche.de/politik/bremen-gericht-verhindert-abschiebung-eines-islamistischen-gefaehrders-1.3613754

...die Anwältin des 18-Jährigen, argumentiert, dass der Mann nicht abgeschoben werden dürfe, da ihm in Dagestan Gefahren drohten. "Wegen seiner Einstufung als Gefährder in Deutschland würde er mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Dagestan verhaftet werden", sagt Graebsch. "Der russische Staat hat schließlich ein Interesse daran, islamischen Terrorismus zu verhindern, und das kann man ihm ja auch nicht verdenken."


Und das nennt die ein Argument daß der weiter hier bleiben muss, weil...

Problematisch seien aber die Haftbedingungen in Dagestan. Es sei damit zu rechnen, dass der 18-Jährige dort gefoltert werden würde. Hinzu komme, dass in Dagestan immer wieder Menschen aus dem Polizeigewahrsam verschwänden.


Mag sein. Na und? Schon mal was von Abschreckung gehört?
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6629
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Kenny » So 6. Aug 2017, 10:52

Er könnte auch infolge niedriger gesetzlicher Anforderungen an die Verkehrssicherheit zugelassener Automobile von einer Schrottkarre ohne Bremsen in Destan über den Haufen gefahren werden. Irgendwo wird es immer einen niedrigeren Stand an irgendetwas, was einen irgendwie gefährden könnte, geben, also nie wieder jemanden rauslassen. :irre:

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11849
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Max P » So 6. Aug 2017, 11:48

Kenny hat geschrieben:Er könnte auch infolge niedriger gesetzlicher Anforderungen an die Verkehrssicherheit zugelassener Automobile von einer Schrottkarre ohne Bremsen in Destan über den Haufen gefahren werden. Irgendwo wird es immer einen niedrigeren Stand an irgendetwas, was einen irgendwie gefährden könnte, geben, also nie wieder jemanden rauslassen. :irre:

Auch dir ist jenseits aller Polemik natürlich klar, dass zwischen wahrscheinlicher Folter und niedrigeren Anforderungen an die Verkehrsicherheit offenkundige Unterschiede bestehen. Dass der Mann - ohnehin nur bis auf weiteres - nicht abgeschoben wird, nennt man Rechtsstaatlichkeit.
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Bloedmann
Vivisektöse
Beiträge: 5634
Registriert: Do 28. Jun 2012, 15:44

Re: Wieder Terroranschlag

Beitragvon Bloedmann » So 6. Aug 2017, 12:23

Max P hat geschrieben:
Kenny hat geschrieben:Er könnte auch infolge niedriger gesetzlicher Anforderungen an die Verkehrssicherheit zugelassener Automobile von einer Schrottkarre ohne Bremsen in Destan über den Haufen gefahren werden. Irgendwo wird es immer einen niedrigeren Stand an irgendetwas, was einen irgendwie gefährden könnte, geben, also nie wieder jemanden rauslassen. :irre:

Auch dir ist jenseits aller Polemik natürlich klar, dass zwischen wahrscheinlicher Folter und niedrigeren Anforderungen an die Verkehrsicherheit offenkundige Unterschiede bestehen. Dass der Mann - ohnehin nur bis auf weiteres - nicht abgeschoben wird, nennt man Rechtsstaatlichkeit.

Messerstechend durch'n EDEKA zu rennen oder Weihnachstmärkte mit'm LKW umzupflügen macht sich in so'nem Rechtstaat auch prima. Ach was bin ich wieder polemisch heute.
WER SAHNE WILL MUSS KÜHE SCHÜTTELN!


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gästinnen