So, ich habs geschafft

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Gästin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gästin » Do 13. Jul 2017, 16:54

Max P hat geschrieben:
Gästin hat geschrieben:Sonst wären alle Vermieter Schlechtmenschen laut Max, Saugdumm und Knalldings.

Wenn du diese Phantasie mit tatsächlichen Zitaten belegen kannst, nehme ich zurück, dass ich dich als Schwachkopf und Lügner bezeichne.


Jemand, der 99,9% seiner Aussagen weder belegt, noch mit Quellen versieht, möchte von anderen Belege haben? :rofl:

@Mods: verschwinden die Beleidungen und ad hominem von Max jetzt auch im Müll?

Hast du nicht unterstellt, wir würden Helene unterstellen sie wäre nur auf Gewinn aus, wenn sie an die Flüchtlinge vermietet? Ergo Vermietung etwas schlechtes wäre..

Anstatt daheim 24/7 vor deinem PC Helenes Rottweiler zu spielen, wäre es doch mal angebracht, sie zu besuchen und ihr mal nach ihrer OP zur Hand zugehen, ein Süppchen machen, Rasenmähen... keine Angst, du musst noch nicht mal umsonst helfen, bezahlt sogar die Krankenkasse.

Fung Li Tsong

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Fung Li Tsong » Do 13. Jul 2017, 17:11

Saugstauber, Fürsprecher von Helene und Gutmensch:
Menschen sind keine Hunde oder Haustiere, die man sich irgendwie "holt". Helene hilft Menschen. Punkt.


Fromme Helene:
Eine syrische Familie würde ich mir auch nicht ins Haus holen,....
:rofl:

So langsam wird das ganze hier sehr lächerlich und ja, auch unglaubwürdig! Ach Max; Du erinnerst mich mit den letzten "ich seziere jedes Wörtchen" Klugscheisserkommentare stark an Bärchen 7Rain in Rudis Resterampe.

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4742
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gilles » Do 13. Jul 2017, 17:34

Na, und? Menschen lernen, ändern ihre Meinungen.

Arschlöcher bleiben Arschlöcher.

Ich halts da mit den Juden: "Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt".

Schon, daß die 6 Kinder in Sicherheit aufwachsen können, und - dank Helene irgendwann integriert ins Berufsleben einsteigen können - Wirtschaftsflüchtlinge hin oder her - das ist für mich eine gute Tat.

Die Frau ist körperlich krank, engagiert sich, bringt sich ein, und selbst wenn sie dafür Miete vom Amt bekommt:

Ich habe Hochachtung vor Helene und Verachtung für die Hassprediger hier in diesem Forum.

Ich habe hier einen 18-jährigen Syrer kennengelernt, dem hab ich die alten Skateboards meines jüngeren Bruders geschenkt - er hat einen regelrechten Verein aufgemacht. Und immer mehr machen mit. Eine Bahn ist geplant. Es gibt hier trotz Flüchtlingen keinerlei Kriminalitätsanstieg. Weil sie hier integriert werden, ausgerechnet auf den Dörfern.

Was habt ihr gemacht? Ihr habt Hasspostings anonym im Net gegen Menschen mit erheblichen körperlichen Problemen, die gute Taten vollbringen, gepostet. Ihr, aber wirklich ihr, ihr seid Geschmeiß, der Abschaum dieser Welt.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Lung Fi Tsong

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Lung Fi Tsong » Do 13. Jul 2017, 17:44

Uiuiui Gilles, wie schnell die Empathie doch schwindet wenn mal einer nicht ins gleiche Horn stößt - da fällt dann die Maske, oder? Ich könnte jetzt aus den ersten 400 Seiten Läsker-Thread Kommentare von dir heraussuchen, in denen du wimmerst und jammerst dass Läskers Wohlwollen am Arsch seiner Bücklinge endet, hier lässt du exakt die gleiche Scheisse vom Stapel und merkst es nicht einmal selber vor lauter Begeisterung über dich selbst.
Wer ist nochmal ein Arschloch?

ich halte es übrigens mit Scholl-Latour. Wer Kalkutta aufnimmt hilft nicht Kalkutta, er wird zu Kalkutta.

Schalömchen noch!

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Max P » Do 13. Jul 2017, 17:51

@Gilles: 100% +1. Die Frage ist nur, inwieweit man auf diese Kellerasseln und Aufmerksamkeitshuren noch weiter eingehen soll. Im Moment wiederholt sich alles nur noch...
Ich bin der festen Überzeugung!

DG ne

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon DG ne » Do 13. Jul 2017, 17:55

Lung Fi Tsong hat geschrieben:Uiuiui Gilles, wie schnell die Empathie doch schwindet wenn mal einer nicht ins gleiche Horn stößt - da fällt dann die Maske, oder? Ich könnte jetzt aus den ersten 400 Seiten Läsker-Thread Kommentare von dir heraussuchen, in denen du wimmerst und jammerst dass Läskers Wohlwollen am Arsch seiner Bücklinge endet, hier lässt du exakt die gleiche Scheisse vom Stapel und merkst es nicht einmal selber vor lauter Begeisterung über dich selbst.
Wer ist nochmal ein Arschloch?


:facepalm:

Die Frage beantwortet sich wohl von selbst.

Gästin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gästin » Do 13. Jul 2017, 18:06

Wo wurde JEMALS behauptet, dass alle Vermieter böse wären? :???: Stattdessen sehe ich denn Vorwurf, warum denn nicht an DEUTSCHE vermietet wurde. DAS ist das ekelhafte hier.

Das mit dem Gewinn machen, kommt wohl daher:
viewtopic.php?f=24&t=12449&start=75#p417558 Anders ist der Kommentar in dem Kontext auch kaum interpretierbar.

Zwischen "sich eine Familie holen" und "sich eine Familie ins Haus holen" gibt es immer noch einen Unterschied.

Ich finde einige Äußerungen hier echt widerlich. Gruselig, was für Menschen und Einstellungen es gibt. Menschenverachtend und zum kotzen.

Gästin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gästin » Do 13. Jul 2017, 18:10

Max P hat geschrieben:@Gilles: 100% +1. Die Frage ist nur, inwieweit man auf diese Kellerasseln und Aufmerksamkeitshuren noch weiter eingehen soll. Im Moment wiederholt sich alles nur noch...


Der war gut, wer lässt sich extra in einem Faden feiern und wer hat hier über 11000 Posts verfasst, nennt aber andere Aufmerksamkeitshuren? :rofl:

Mal gespannt, ob diese Beleidigungen von Max stehen bleiben dürfen.

DG ne

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon DG ne » Do 13. Jul 2017, 18:16

Meine Güte, gegen den Faden hier sind Veganerforen ja geradezu Horte des Intellekts.

Ich bin hier mal raus.

Für Helene tut's mir nur leid.

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4742
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gilles » Do 13. Jul 2017, 18:29

Max ist OK. Den wage ich aufgrund seiner Posts zu beurteilen. Wir haben uns gepflegt gestritten. Aber: Mit Niveau.

Wir hatten durchaus Differenzen, das ist was ganz, ganz anderes.

Ihr aber seid wie der Ku-Klux-Clan, völlig entfesselt, brennt gerade ein Haus nieder, bzw. versucht, eine Frau, die trotz Behinderung etwas bewirken will, zu zerstören.

Helene schläft mit Sicherheit gerade nicht gut, und das letzte bisschen Freude macht ihr ihr auch gerade kaputt.

Ich verachte Euch, und ich würde mich freuen, wenn die Moderation hier solche Unwesen entfernt.

Ich mochte Skittles bisher gerne, mittlerweise denke ich anders. Diese Zickerei ist nicht mein Niveau, und auch nicht nötig.

Nur meine 2 Pennys.


Zur Zukunft dieses Forums:

Wollen wir weltoffen und verständnisvoll sein oder ein Krawallforum?

Ich dachte immer, AV ist Aufklärung.

Wenn ich falsch liege, möge man meinen Account löschen.

Basta.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Gästin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gästin » Do 13. Jul 2017, 18:31

Was habt ihr gemacht? Ihr habt Hasspostings anonym im Net gegen Menschen mit erheblichen körperlichen Problemen, die gute Taten vollbringen, gepostet. Ihr, aber wirklich ihr, ihr seid Geschmeiß, der Abschaum dieser Welt.


Wer bestimmt wann "Hasspostings" angebracht sind und vor allem gegen wen? Bei Veganern i.o. bei Dampfplauderen aus den eigenen Reihen nicht? Du bist hier ebenso anonym in einem anonymen Forum, lästerst über jeden Idioten, der hier Fäden spendiert bekommt. Die Frage auch an dich, hilfst du Helene im rl, oder erhebst dich hier nur?

Benutzerinavatar
Fopper
Bambikillerin
Beiträge: 747
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:36

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Fopper » Do 13. Jul 2017, 19:42

Max P hat geschrieben:... Die Frage ist nur, inwieweit man auf diese Kellerasseln und Aufmerksamkeitshuren noch weiter eingehen soll. ...

Gar nicht.

Benutzerinavatar
Kostnix
Fleischjunkie
Beiträge: 377
Registriert: Di 5. Aug 2014, 19:03

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Kostnix » Do 13. Jul 2017, 19:43

Ich kenne Helene nur aus ihren Beiträgen im Forum. Ihre in diesem Thread beschriebene Entscheidung respektiere ich. Was in dieser etwas "hitzig" gewordenen Debatte völlig unterging, ist Helenes perspektivische Überlegung zum eigenen Leben. Allein dieses "brauche ich noch alles, was ich besitze" ist so selten in dieser Gesellschaft.

Welche Personen nun in den Genuß von Helenes Hilfe kommen, ist für mich nicht ausschlaggebend, geht mich auch nichts an. Ich wünsche Ihr jedenfalls alles Gute.
"Demokratie ist nicht so mein Ding. Ich bin eher für klare Strukturen" (R. Kassen)

Gästin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gästin » Do 13. Jul 2017, 19:44

Fopper hat geschrieben:
Max P hat geschrieben:... Die Frage ist nur, inwieweit man auf diese Kellerasseln und Aufmerksamkeitshuren noch weiter eingehen soll. ...

Gar nicht.

Patrioten können auch ohne euch über Veganer lästern.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12153
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Plumbum » Do 13. Jul 2017, 20:09

DG ne hat geschrieben:Meine Güte, gegen den Faden hier sind Veganerforen ja geradezu Horte des Intellekts.

Ich bin hier mal raus.

Für Helene tut's mir nur leid.


Ich schließ mich da mal an. Ekelhaft sowas.

Fastregistrierter

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Fastregistrierter » Do 13. Jul 2017, 20:19

Gilles hat geschrieben:Eins lernt man hier:

Haters gonna hate.

Ausgerechnet auf Helene rumhacken...


+100

Hier tun sich, auch bei Registrierten, widerliche braune Abgründe auf. Und damit meine ich nicht mal Skittles.

Herrje, zu denken, dass ich mich fast registriert hätte! Auch wenn es nur wegen der Anzeige ungelesener Artikel gewesen wäre.

Rein intellektuell frage ich mich ja, wie man denken muss, um so ein charakterlich widerlicher Typ zu werden wie manche registrierten oder unregistrierten User hier.

Ich hoffe nur, Helene bleibt dran, macht das für sie Richtige und läßt sich nicht von diesen Trümmermenschen, die hier zum Teil rumlaufen, beeindrucken.

Benutzerinavatar
Gargamel
Gänsestopferin
Beiträge: 857
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 19:21

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gargamel » Do 13. Jul 2017, 20:20

Gilles hat geschrieben:Max ist OK. Den wage ich aufgrund seiner Posts zu beurteilen. Wir haben uns gepflegt gestritten. Aber: Mit Niveau.

Wir hatten durchaus Differenzen, das ist was ganz, ganz anderes.

Ihr aber seid wie der Ku-Klux-Clan, völlig entfesselt, brennt gerade ein Haus nieder, bzw. versucht, eine Frau, die trotz Behinderung etwas bewirken will, zu zerstören.

Helene schläft mit Sicherheit gerade nicht gut, und das letzte bisschen Freude macht ihr ihr auch gerade kaputt.

Ich verachte Euch, und ich würde mich freuen, wenn die Moderation hier solche Unwesen entfernt.

Ich mochte Skittles bisher gerne, mittlerweise denke ich anders. Diese Zickerei ist nicht mein Niveau, und auch nicht nötig.

Nur meine 2 Pennys.


Zur Zukunft dieses Forums:

Wollen wir weltoffen und verständnisvoll sein oder ein Krawallforum?

Ich dachte immer, AV ist Aufklärung.

Wenn ich falsch liege, möge man meinen Account löschen.

Basta.


Die Frage haste dir doch mit deinem Krawallpost gerade selbst beantwortet. :P
Ja gestern standen wir am Abgrund und heute sind wir
einen Schritt weiter. (Al Bundy)

Fastregistrierter

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Fastregistrierter » Do 13. Jul 2017, 20:22

Gilles hat geschrieben:Max ist OK. Den wage ich aufgrund seiner Posts zu beurteilen. Wir haben uns gepflegt gestritten. Aber: Mit Niveau.

Wir hatten durchaus Differenzen, das ist was ganz, ganz anderes.

Ihr aber seid wie der Ku-Klux-Clan, völlig entfesselt, brennt gerade ein Haus nieder, bzw. versucht, eine Frau, die trotz Behinderung etwas bewirken will, zu zerstören.

Helene schläft mit Sicherheit gerade nicht gut, und das letzte bisschen Freude macht ihr ihr auch gerade kaputt.

Ich verachte Euch, und ich würde mich freuen, wenn die Moderation hier solche Unwesen entfernt.

Ich mochte Skittles bisher gerne, mittlerweise denke ich anders. Diese Zickerei ist nicht mein Niveau, und auch nicht nötig.

Nur meine 2 Pennys.


Zur Zukunft dieses Forums:

Wollen wir weltoffen und verständnisvoll sein oder ein Krawallforum?

Ich dachte immer, AV ist Aufklärung.

Wenn ich falsch liege, möge man meinen Account löschen.

Basta.


Wow :anbet: , jetzt bin ich Helene- und Gillesfan. Besser hätte ich es nicht formulieren können.

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2879
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Quarry » Do 13. Jul 2017, 23:33

gilles +1
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Mitleserin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Mitleserin » Fr 14. Jul 2017, 03:04

Ich finde es schade, dass es in Diskussionen oft nur noch schwarz oder weiß zu geben scheint, und die Zwischentöne immer mehr verloren gehen. Wenn jemand die eigene Meinung nicht teilt, wird er schnell mal in irgendeine Ecke gestellt.

Zunächst einmal finde ich es sehr mutig, dass Helene hier über ihre Entscheidung schreibt, und auch offen schreibt, warum sie sich so entschieden hat. Ich denke, dass mit fortschreitendem Alter Einsamkeit und schwindende Gesundheit für viele ein Thema werden, und viele sich Gedanken machen wie sie damit umgehen können.

Ich habe allerdings auch Bauchschmerzen bekommen. Und das hat nichts mit Flüchtlingen zu tun. Ich finde einfach, dass 8 Mitbewohner schon eine ganz schöne Hausnummer sind, und 6 Kinder im Haus sind wohl auch für junge, fitte Menschen nicht immer einfach.
In meiner Studienzeit waren WGs mit 3-4 Personen die Regel, und schon das war nicht immer einfach, obwohl alle noch jung waren.

Wenn Helene meine Mutter wäre, hätte ich ihr dringend geraten, das ganze eine "Nummer kleiner" zu machen- z.B. eine alleinerziehende Mutter mit Kindern. Mit weniger Personen ist das Konflikt- und Stresspotential einfach geringer.
Es wäre schade, wenn man sich letztendlich überlastet, weil man sich einfach übernimmt, und einem dann am Ende vielleicht völlig die Lust auf Mitbewohner vergeht.
Sahnetorte ist ja z.B. grundsätzlich auch eine gute Sache, aber wenn man es damit übertreibt, kann sie schwer verdaulich sein, und einem der Appetit darauf für immer vergehen- und das ist dann auch schade.

Mir haben auch andere Dinge Bauchschmerzen bereitet.

fromme Helene hat geschrieben:Und wenn ein alter Mensch wie ich drauf geht, aber dafür 6 Kinder eine Zukunft haben, dass soll das so sein.
...
Was ist an mejner Existenz so rettenswert dass dafür ein paar Kinder keine Chance haben dürfen?


Das klingt für mich schon ziemlich nach Selbstaufgabe- vielleicht hin zu Depression (kann man natürlich nicht per Internet diagnostizieren- ein Denkanstoß). Wenn Helene noch arbeitet, kann sie auch noch gar nicht so alt sein, und dann sind ihre Kinder wahrscheinlich auch noch gar nicht so alt.

Ich bezweifle sehr stark, dass es Kindern egal ist, ob ihre Mutter sich überfordert, und wie es ihr geht, ob sie da ist, oder nicht. Vielleicht sind sie für Überforderungsszenarien und ähnliches nur (noch) nicht so sensibilisiert.
Wenn das irgendwie nicht so laufen sollte, wie geplant, wenn es stressig sein sollte, würde ich nicht zögern, mir therapeutische Hilfe zu suchen, und das alles mit einer kompetenten Person durchzusprechen.

Ich bin mir nicht sicher, ob so eine Entscheidung, mit so vielen Mitbewohnern so "gesund" ist, im Sinne guter Selbstfürsorge, weil ich denke, dass da die Chance für viel Stress und Überforderung doch recht hoch ist. Gerade wenn man gesundheitlich sowieso angeschlagen ist.
Und ich denke, dass man aufpassen muss, sich nicht für das Gelingen verantwortlich zu fühlen und zu machen, und sich im Zweifelsfall fachlich kompetente Hilfe zu holen.

Ich hoffe, ich habe die richtigen Worte gefunden. Wenn man eigene Kinder hat, ist man denen auch verpflichtet. Denen ist es normalerweise nämlich ganz und gar nicht egal, wie es ihren Eltern geht. Die wissen manchmal nur nicht, wie es ihren Eltern wirklich geht.

Mitleserin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Mitleserin » Fr 14. Jul 2017, 03:55

Haben die eigenen Kinder eigentlich noch Zimmer im Haus?
Ich würde auch sehr aufpassen, dass sie sich nicht zur Seite geschoben fühlen. Solche Dinge werden nicht unbedingt immer ausgesprochen.

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4742
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gilles » Fr 14. Jul 2017, 06:55

Ganz einfach:

Wenn ich auf jemand rumhacke, dann, weil er es verdient hat oder seine Dummheit ins Net kübelt und somit Menschen gefährdet.

Würde Helene jetzt den Hummel machen, wäre das der Fall. So aber nicht. Sie hilft Menschen und hat sowas nicht verdient.

Ich hab übrigens auch schon Bahnhofspennern Geld für Alk gespendet.

Basta.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4742
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gilles » Fr 14. Jul 2017, 08:55

Zielscheibe des antiveganen Spottes und Sarkasmus‘ sind Esoteriker, Verschwörungstheoretiker und Tierrechtler oder auch Impfgegner, AIDS-Leugner und sonstige Psychopathen, die das Internet für ihre kruden Ideen missbrauchen. Antivegan klärt auf, macht öffentlich und stellt sich wie ein Bollwerk gegen diesen Wahnsinn.



Vermutlich weißt du es selber nicht- oder wo find ich da Helene?
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Gästin

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Gästin » Fr 14. Jul 2017, 11:02

Helene ist kein mod, also kann sie auch nichts löschen oder verschieben. Das dazu.

Sie verfolgt ihr Projekt seit mehreren Jahren, hat dazu eine handvoll posts dazu erstellt, aber Hauptsache diese werden ihr auch noch negativ ausgelegt.

Ich bin mir sicher, dass Helene das auch ohne forum locker flockig durchgezogen hätte. Sie braucht keine anonyme Bestätigung.

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 256
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: So, ich habs geschafft

Beitragvon Stellopan » Fr 14. Jul 2017, 11:23

Lung Fi Tsong hat geschrieben:Okay Gilles - Helene ist in DIESER Liste nicht zu finden. Hätte Helene ihre Hilfsaktion wie auch immer gestrickt durchgezogen ohne großes Palaver wäre hier auch nicht ein Wort darüber gefallen. SIE und kein anderer hat diesen Faden aufgemacht, das ganze melodramatisch formuliert in ein offenes Forum gestellt. Und damit auch der offenen Diskussion ausgesetzt. Und nun echauffiert sie und ihr als die "Spokesmen" euch darüber das nicht alle auf Linie sind? Lachhaft, merkst du aber selber.
Ich bleibe dabei, die Diskussion hat nur eine einzige Person angefahren: Helene. Der harte Ton ist das Resultat aus der erbärmlich Löscherei und Zensur. wer so was macht ist ALLEINE verantwortlich für den Abgesang auf dieses Forum.


Verstehe diese ganze Aggressivität hier überhaupt nicht. Helene hat im Bereich "off topic" etwas Persönliches berichtet, so wie das jeder tun kann, so er denn möchte. Der Inhalt dieses Posts rechtfertigt die verbalen Ausraster und Unterstellungen in keinster Weise, da einem die Lebensumstände eines fremden Menschen relativ egal sein können.
Wer durch einen unverfänglichen und persönlichen Bericht (off topic!!!) einer Unbekannten derart getriggert wird, sollte an sich arbeiten. Das ist weder gesund noch normal.


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin