Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon tori » Sa 30. Jan 2016, 22:26

tja, ob uns Vegetarier was getan haben? Weiß ich nicht, meistens sind die nämlich halbwegs normal und essen einfach kein Fleisch etc...
Bei den hier thematisierten Veganern ist es anders: Was die uns getan haben? Die MISSIONIEREN! Das sin quasireligiöse Knaller, die einen jeden von ihrer Eßstörung überzeugen wollen.
Deine Aussage" ...Naja isst euer Steak und sterbt bitte dran :devil:.... " ist genau so ein Ding: Du kannst es nicht lassen, daß ein jeder für sich sein Leben lebt und sein Essen verzehrt, nein, da muß noch ein Seitenhieb auf das tödliche Stigma des Steaks her. Es ist soooo durchschaubar.

Und dann schließe ich mich meinem Vorredner an, es ist unhöflich, alte Threads auszugraben.
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8610
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon BöserWolf » Sa 30. Jan 2016, 22:27

Ich finde es ja ok wenn mann kein Vegetarier oder Veganer ist, wenn ihr unbedingt auf eine bessere Gesundheit,eine höhere Lebenserwartung und eine bessere Umwelt verzichten wollt!


Potenz! Du hast die Potenz vergessen. Während wir Omnis vor Luftnot schnaufend unser bestes Stück an einer Möhre festbinden müssen, damit unser Weib uns nicht loofen jeht, können Veggies immer: Mit Menschen, Tieren, Möbeln, Herdplatten und Mutterboden. Sie benutzen ihn sogar als Grabstock zum Ausgraben von Wurzelgemüse bei -30 Grad Celsius.
Nur der Föhrer nicht. Der war zwar kein Zwilling, aber trotzdem eineiig.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 22:29

so ich hab mich für lachen entschieden :rofl:
Hitler war Vegetarier, und wisst ihr wer noch?
So hier ein kleines Listchen:
Matthäus, der Jünger Jesu
Leonardo da vinci
Nicola Tesla
Isaac Newton
Einstein

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon tori » Sa 30. Jan 2016, 22:34

hast Du dafür, für dieses Listchen, auch mal eine Quelle?
Vielleicht ist es Dir entgangen, aber bei derartigen Behauptungen bringt man eine oder mehrere Quellen, und zwar echte. P€TA und Veganistenseiten scheiden aus.......
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon Max P » Sa 30. Jan 2016, 22:36

GO VEGGIE hat geschrieben:so ich hab mich für lachen entschieden :rofl:
Hitler war Vegetarier, und wisst ihr wer noch?
So hier ein kleines Listchen:
Matthäus, der Jünger Jesu
Leonardo da vinci
Nicola Tesla
Isaac Newton
Einstein

Ja und jetzt? Ihr jeweiliges Expertentum oder Genie lag ja nicht in Ernährungswissenschaftreligion. Die brauchte man zu deren Lebzeiten auch noch nicht, Ernährung reichte. Übrigens, Jesus hat Fische und Schafskinder gegessen.
Ich bin der festen Überzeugung!

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 22:37

Also mein Birne ist nicht hohl aber hier ist was für euch: https://youtu.be/9KVSUcuYLXc

Benutzerinavatar
Der kleine Menschenfreund
Großwildjägerin
Beiträge: 1682
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 21:49

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon Der kleine Menschenfreund » Sa 30. Jan 2016, 22:38

Wozu Quellen? Es ist egal, was die Herren gefressen haben, das hat mit ihren Leistungen nichts zu tun. :gaehn:
Loretta
LilyBlume: "... mein Freund ist 22 und beherrscht WC Kung Fu ... der würde dir den Hintern aufreissen wenn so ein widerliches Stück wie du mich anmacht"

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 30. Jan 2016, 22:39

GO VEGGIE hat geschrieben:Hitler war Vegetarier


Nicht nur das, er wollte nach dem Endsieg Deutschland vegetarisieren, fällt dir da ne Parallele auf zu unsern Möchtegern- Ethikern? Menschenverachtung plus irrationales Verhältnis zu Tieren? Nee? :kaffee:
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 22:46

Hitler war bestimmt nicht aus moralischen gründen Vegetarier, er wollte Fleisch verbieten, weil es teuer ist und er Geld für den Krieg brauchte!

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 30. Jan 2016, 22:49

Ganz falsch, mein Bester, vielleicht söllteste doch erstmal Quellenstudium betreiben (ja, is verpönt bei Veggies), und so als Tipp: dat Forum existiert wesentlich länger, als du "Veganer" bist, erstmal einlesen, bevor du die Heuluke aufreißt ;)

PS: unter 10 Smileys werden deine Beiträge eh nicht gewertet
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 22:53

Aha, und wie lange denn genau?
und kennt ihr eigendlich den Unterschied zwischen Vegetariern und Veganern?

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon Max P » Sa 30. Jan 2016, 23:00

GO VEGGIE hat geschrieben:und kennt ihr eigendlich den Unterschied zwischen Vegetariern und Veganern?

Nein. Wir warten seit zehn Jahren darauf, dass einer kommt und es uns erklärt.
Ich bin der festen Überzeugung!

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 23:02

Max P hat geschrieben:
GO VEGGIE hat geschrieben:und kennt ihr eigendlich den Unterschied zwischen Vegetariern und Veganern?

Nein. Wir warten seit zehn Jahren darauf, dass einer kommt und es uns erklärt.


so wirkt das hier auch

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 30. Jan 2016, 23:05

Forum? ca 10 Jahre

Veganer sind die mit dem religiösen Reinheitsfimmel, dem aggressiven Minderwertigkeitskomplex, und der ethischen Verwahrlosung.
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 23:11

achso, ich hab Veganer immer anders gesehen, das liegt wohl an der Perspektive.
Fleischesser aber immer als Egoistische Idioten, die den Geschmack von etwas wichtiger finden, als das dafür Tiere und die Umwelt leiden müssen fieleicht kannst du mir da zustimmen :???:

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 23:20

RächerDerVerderbten hat geschrieben:Forum? ca 10 Jahre

Veganer sind die mit dem religiösen Reinheitsfimmel, dem aggressiven Minderwertigkeitskomplex, und der ethischen Verwahrlosung.


Und was ist jetzt der unterschied zwischen Veganern und Vegetariern? also Ernährungstechnisch

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5873
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon RächerDerVerderbten » Sa 30. Jan 2016, 23:32

Gibt keinen, die futtern alle Döner wennse besoffen sind :grin:
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8610
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon BöserWolf » Sa 30. Jan 2016, 23:47

GO VEGGIE hat geschrieben:Aha, und wie lange denn genau?
und kennt ihr eigendlich den Unterschied zwischen Vegetariern und Veganern?


Vegetarier züchtigen ihre Kinder mit dem Ledergürtel, Veganer nehmen billige Kunststoffprodukte.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 23:47

nein, eigenlich nicht

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 23:51

ach Böserwof, wusstest du schon, dass Wilhelm Busch selber Vegetarier war?

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11913
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon Max P » Sa 30. Jan 2016, 23:51

GO VEGGIE hat geschrieben:Und was ist jetzt der unterschied zwischen Veganern und Vegetariern? also Ernährungstechnisch

Ich dachte, du würdest uns das erklären und wir müssten nicht dumm sterben. :embarrassed:

Aber ich kenne den Unterschied natürlich, hab nur Spaß gemacht. :baeh:

Vegetarier sind Mörder. Deswegen kann Hitler ruhig Vegetarier gewesen sein. Vegetarier lassen Kühe vergewaltigen und zwangsschwängern, damit sie die Kühe bis zum letzten Milchtropfen aussaugen können. Vegetarier sind Weißblutvampire (Weißblutvampire - Läsker, schreib dir das auf!). Die Kuhbabys werfen sie dann kaltblütig den Omnivoren vor und bilden sich noch was darauf ein, dass sie die Kleinen nicht selber fressen. Vegetarier schmieren sich Bienenkotze ums Maul und aufs Brot. Vegetarier stecken ihre Käse(!)mauken in Tierhaut und versuchen, ihren von Butter und Camembert fast platzenden Wanst mit Tierhautgürteln in Zaum zu halten. Unnötig zu sagen, dass die meisten auch noch den HühnerInnen ihre Menstruationsprodukte wegfressen.

Veganer dagegen sind Lichtgestalten! Charakterlich durchgebildet, sexy und ethisch nach den Sternen greifend. Es fehlen einem die angemessenen Worte. Große Seelen, die oft weinen müssen. Jedenfalls die weiblichen auf Facebook.

Ja, das sind so bei kleinem die Unterschiede zwischen Vegetariern und Veganern.
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3470
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon theodoravontane » Sa 30. Jan 2016, 23:53

GO VEGGIE hat geschrieben:Leute, was haben die Vegetarier euch getan ? :???: :???: :???:

DIE Vegetarier? Ja, nix. Wieso?
GO VEGGIE hat geschrieben:Ich finde es ja ok wenn mann kein Vegetarier oder Veganer ist, wenn ihr unbedingt auf eine bessere Gesundheit,eine höhere Lebenserwartung und eine bessere Umwelt verzichten wollt!

Höhere Lebenserwartung … Was bist Du denn für ein nichtmenschentiermitgeschwisterinnenfeindliches Subjekt? Ist Dir nicht klar, daß Zitat "die Menschen verrecken sollen"? Und Du forderst ernsthaft eine höhere Lebenserwartung der menschlichen Art? Bist Du vielleicht so ein dreckiges Speziesistenarschloch? Ein Sexist bist Du eh. "wenn mann" … Und was ist mit uns Frauen? Haben wir vielleicht kein Recht auf eine eigene Meinung? Du Macho-Arsch!
Nein, entschuldige bitte, aber bei dem Irrsinn bin ich nicht dabei.
GO VEGGIE hat geschrieben:aber was ihr hier abzieht ist echt ziemlich behindert. Ich weiß nicht ob ich meinen Kopf gegen die Wand schlagen :mauer: oder lachen :rofl: soll

Probiere mal beides gleichzeitig. Kann echt befreiend wirken.
GO VEGGIE hat geschrieben:und das mit Hitler ist das schlechteste Argument, dass ich je gesehen habe.

War Gandhi etwa kein Veganetatr hat ab und zu mal Gemüse gegessen? So wie Prince, Bryan Adams, Albert Einstein, Wilhelm Busch, Leonardo da Vinci, Georg Bernhard Shaw, Voltaire oder Schopenhauer, Abraham Lincoln, Pythagoras oder Alexander von Humboldt, Plutarch, Nietzsche oder Sinéad O'Connor, Weird Al Yankovic?

Hey, Veganer [pun intended], Ihr habt mit dem Scheiß doch angefangen. So nach dem Motto: Guck mal, der/die XY hat sogar auch schon mal an eine Möre gelutscht, und dann später, da hat der/die doch …
Und wenn man Euch dann mit einem (*) mindestens genau so vegetarischen/veganen Arschloch kommt, dann war das plötzlich alles nicht so gemeint?
*) Man müsste ergänzen: angeblich. Denn Eure veganen Heldengeschichten sind in etwa so belegt wie die Geschichte von Hitlers Vegetarismus.

GO VEGGIE hat geschrieben:Naja isst euer Steak und sterbt bitte dran :devil:

An Steak dürften weniger Leute gestorben sein als an keinem (für Dich: gestirbt getutet worden sein als wie an kein) Steak.

Bussi, Du Hohlbirne. Ich finde Dich total knuffig. Ich hoffe, Du bist nicht gleich wieder kaputt. Das vegane Spielzeug hält irgendwie nie so richtig lange.

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » Sa 30. Jan 2016, 23:56

Max P hat geschrieben:
GO VEGGIE hat geschrieben:Und was ist jetzt der unterschied zwischen Veganern und Vegetariern? also Ernährungstechnisch

Ich dachte, du würdest uns das erklären und wir müssten nicht dumm sterben. :embarrassed:

Aber ich kenne den Unterschied natürlich, hab nur Spaß gemacht. :baeh:

Vegetarier sind Mörder. Deswegen kann Hitler ruhig Vegetarier gewesen sein. Vegetarier lassen Kühe vergewaltigen und zwangsschwängern, damit sie die Kühe bis zum letzten Milchtropfen aussaugen können. Vegetarier sind Weißblutvampire (Weißblutvampire - Läsker, schreib dir das auf!). Die Kuhbabys werfen sie dann kaltblütig den Omnivoren vor und bilden sich noch was darauf ein, dass sie die Kleinen nicht selber fressen. Vegetarier schmieren sich Bienenkotze ums Maul und aufs Brot. Vegetarier stecken ihre Käse(!)mauken in Tierhaut und versuchen, ihren von Butter und Camembert fast platzenden Wanst mit Tierhautgürteln in Zaum zu halten. Unnötig zu sagen, dass die meisten auch noch den HühnerInnen ihre Menstruationsprodukte wegfressen.

Veganer dagegen sind Lichtgestalten! Charakterlich durchgebildet, sexy und ethisch nach den Sternen greifend. Es fehlen einem die angemessenen Worte. Große Seelen, die oft weinen müssen. Jedenfalls die weiblichen auf Facebook.

Ja, das sind so bei kleinem die Unterschiede zwischen Vegetariern und Veganern.



Toll, das hast du ja schön ausgedrückt fileicht besteht dieses Forum doch nicht nur aus Vollidioten...sondern nur aus egoisten

Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3470
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon theodoravontane » So 31. Jan 2016, 00:03

GO VEGGIE hat geschrieben:so ich hab mich für lachen entschieden :rofl:
Hitler war Vegetarier, und wisst ihr wer noch?
So hier ein kleines Listchen:
Matthäus, der Jünger Jesu
Leonardo da vinci
Nicola Tesla
Isaac Newton
Einstein

Hey, Du hast die selbe schwachsinnige Liste geggogelt, wie ich. Damit bin ich zumindest schon mal so schlau und begabt wie ein Vegarier. Für ein einfaches Mädel vom Lande schon mal nicht schlecht.

Aber Matthäus? Ernsthaft? Der hat bei der Speisung der Fünftausend hoffentlich nicht zugelangt, wo sein Boss doch extra Fisch aufgefahren hat.
Und Tesla? Waren dessen Elektrogeräte denn wirklich und nachprüfbar vegetarisch (Du meinst eigentlich vegan) hergestellt?

GO VEGGIE

Re: Wieder mal: Hitler, der Vegetarier - oder doch nicht?

Beitragvon GO VEGGIE » So 31. Jan 2016, 00:10

theodoravontane hat geschrieben:
GO VEGGIE hat geschrieben:so ich hab mich für lachen entschieden :rofl:
Hitler war Vegetarier, und wisst ihr wer noch?
So hier ein kleines Listchen:
Matthäus, der Jünger Jesu
Leonardo da vinci
Nicola Tesla
Isaac Newton
Einstein

Hey, Du hast die selbe schwachsinnige Liste geggogelt, wie ich. Damit bin ich zumindest schon mal so schlau und begabt wie ein Vegarier. Für ein einfaches Mädel vom Lande schon mal nicht schlecht.

Aber Matthäus? Ernsthaft? Der hat bei der Speisung der Fünftausend hoffentlich nicht zugelangt, wo sein Boss doch extra Fisch aufgefahren hat.
Und Tesla? Waren dessen Elektrogeräte denn wirklich und nachprüfbar vegetarisch (Du meinst eigentlich vegan) hergestellt?



ich meinte eigenlich nur Vegetarisch Vegan war damals kaum verbreitet und Matthäus war Pescetarier (das heißt er hat fisch gegessen).


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin