Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Ernste Themen, die nirgendwo anders reinpassen
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
BavarianDude
Schnitzelfreak
Beiträge: 209
Registriert: Di 11. Sep 2012, 18:53

Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon BavarianDude » Do 13. Feb 2014, 14:25

Ich bin mir nicht sicher, ob Gender Studies in Politik und Gesellschaft oder in "Esoterische Wahnwelten" reingehört, aber seht selbst:

In einer Einführungsvorlesung für Erstsemester der Erziehungswissenschaft wurde die Pflichtlektüre (Kant, Hegel etc.) vom Dozenten behandelt. Kritische Fragen sind ja gut und erwünscht, aber:

Schon in den ersten Sitzungen kam die Frage auf, wieso wir denn Texte aus der Antike lesen sollten, also aus einer Zeit, in der Frauen unterdrückt und Menschen versklavt wurden. Daraufhin antwortete der Professor, dass man sich mit der Geschichte auseinandersetzen müsse, um diese zu verstehen.

Die Frage danach, warum man bestimmte Texte lesen müsse, wurde im Zusammenhang mit Autoren wie z.B. Kant und Rousseau wiederholt gestellt, woraufhin der Professor seine Antwort wiederholte und darauf verwies, solche Fragen aus Zeitgründen in den Seminaren oder Tutorien zu diskutieren. Die Vorlesung sei nicht das richtige Format dafür. Für die meisten Studierenden der Vorlesung war seine Antwort absolut plausibel und das weitere Nachfragen eine störende Unterbrechung. Vor allem der Ton des Fragenstellers bzw. der Fragenstellerin empfanden viele als respektlos und unangebracht. Auch ich persönlich war geschockt, wie patzig und unsachlich kritisiert wurde.
Quelle

Dieser Diskurs schien dann sehr schnell zu eskalieren, bis ein Student die Polizei(!) rufen musste um den Vorlesungsbetrieb wieder zu gewährleisten. [/quote] Quelle

Die Protestler_Innen*inninnen verfassten dann folgende Pressemitteilung:

...nein, das zitier ich nicht, sorry liebes Forum da müsst Ihr selber durch :devil:

Die erstgenannten 2 Quellen beziehen sich auf die Pressemeldung. Schon krass wie die Genderisten drauf sind. Wahrscheinlich stammen die aus dieser WG
...der Dude mixt seine White Russians übrigens mit Kuhmilch

Caine ne

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Caine ne » Do 13. Feb 2014, 14:33

Oh Gott, das hört sich an wie die Vollspacken vom Marxistischen Studentenbund damals, deren vornehmliches Ziel es ebenfalls war, den Vorlesungsbetrieb mit saudummen Fragen zu stören und am besten zu verunmöglichen.

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Plumbum » Do 13. Feb 2014, 14:52

idioten, mir tun die anderen studenten leid.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12321
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Max P » Do 13. Feb 2014, 15:58

Plumbum hat geschrieben:idioten, mir tun die anderen studenten Studierenden leid.

Im ÖD bist du ja nun wirklich untragbar! :bash:
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
BavarianDude
Schnitzelfreak
Beiträge: 209
Registriert: Di 11. Sep 2012, 18:53

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon BavarianDude » Do 13. Feb 2014, 16:03

Max P hat geschrieben:
Plumbum hat geschrieben:idiotenidiot_Innen. mir tun die anderen studenten Studierenden leid.

Im ÖD bist du ja nun wirklich untragbar! :bash:


jetzt passts.
...der Dude mixt seine White Russians übrigens mit Kuhmilch

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Plumbum » Do 13. Feb 2014, 16:11

Max P hat geschrieben:
Plumbum hat geschrieben:idioten, mir tun die anderen studenten Studierenden leid.

Im ÖD bist du ja nun wirklich untragbar! :bash:


na endlich. erzähl das mal meinen chef. :grin:

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8931
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon BöserWolf » Do 13. Feb 2014, 21:34

In der Pressemitteilung fehlt nur noch das Wort "aufoktroyieren", dann haben wir die seligen 70er wieder mit KPD/ML, SDS und Freiheit für Angela Davis.

http://www.uploadarea.de/files/t4spbrqlv1u99chbnxph3is6n.jpg
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
BavarianDude
Schnitzelfreak
Beiträge: 209
Registriert: Di 11. Sep 2012, 18:53

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon BavarianDude » Do 13. Feb 2014, 21:49

BöserWolf hat geschrieben:In der Pressemitteilung fehlt nur noch das Wort "aufoktroyieren", dann haben wir die seligen 70er wieder mit KPD/ML, SDS und Freiheit für Angela Davis.

http://www.uploadarea.de/files/t4spbrqlv1u99chbnxph3is6n.jpg


Eher ein dilletantischer Abklatschversuch...
Die Cargo-Cult Anhänger von Heute mit der Studentenbewegung in einen Topf zu werfen wäre eine unangebrachte Aufwertung dieser Genderisten.
...der Dude mixt seine White Russians übrigens mit Kuhmilch

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12321
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Max P » Do 13. Feb 2014, 22:56

BavarianDude hat geschrieben:Eher ein dilletantischer Abklatschversuch...
Die Cargo-Cult Anhänger von Heute mit der Studentenbewegung in einen Topf zu werfen wäre eine unangebrachte Aufwertung dieser Genderisten.

WORD!
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
Nieselpriem
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2209
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:47

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Nieselpriem » Fr 14. Feb 2014, 00:41

BöserWolf hat geschrieben:In der Pressemitteilung fehlt nur noch das Wort "aufoktroyieren"

Mir rollen sich die Fußnägel auf, was bei meinen Hammerzehen ein echtes Kunststück ist. "Aufoktroyieren" entspricht NICHT der DIN-Norm! :ks: Gottverdammte Affenkacke nochmal!

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5829
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon RächerDerVerderbten » Fr 14. Feb 2014, 11:47

"Ein Professor für englische Literatur wird aufgefordert, keine Vorlesung über Shakespeares "Othello" zu halten, weil die Figur des eifersüchtigen Mohren, der schliesslich zum Mörder wird, die afro- amerikanischen Studenten beleidigen könnte; er darf auch nicht über den "Kaufmann von Venedig"sprechen, weil Shakespeare sich in dieser Tragödie nicht immun gegenüber einem populären Antisemitismus gezeigt hat(...)
Aber er wird sogar entmutigt, eine Vorlesung über Aristoteles zu halten, wenn das zur Vernachlässigung der Philosophie und Mythologie eines afrikanischen Volksstammes führt (dessen Nachkommen die Universität besuchen)."

Umberto Eco, "Politisch korrekt oder intolerant?"
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
BavarianDude
Schnitzelfreak
Beiträge: 209
Registriert: Di 11. Sep 2012, 18:53

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon BavarianDude » Fr 14. Feb 2014, 12:03

Gibt es dafür eine Quelle oder ist das ein Gedankenexperiment?
...der Dude mixt seine White Russians übrigens mit Kuhmilch

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5829
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon RächerDerVerderbten » Fr 14. Feb 2014, 12:32

Aus ner Textsammlung in Buchform, "Sämtliche Glossen und Parodien", Carl Hanser Verlag.

Äh, also er beschreibt da allgemein seine universitären Erfahrungen mit intoleranten Studenten, die unter der Flagge von political correctness segeln (er tauscht sich da schon mit befreundeten Professoren aus )
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Plumbum » Fr 14. Feb 2014, 12:40

das schlimme ist, dass diese studenten eine vernünftige beschäftigung mit dem thema verhindern. denn gerade in der philosophie kann man ja schon themen wie damaliger zeitgeist und dessen auswirkung, außereuropäische große denker etc. aufnehmen. wobei ich denke mal, dass das auch geschieht.

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Der vom Donnerstag » Fr 14. Feb 2014, 19:23

Die Genderist_innen sind überall :devil:
Wissenschaftshistorische Studien zur Geschichte der Objektivität und der Geschlechtervorstellungen, die in das wissenschaftliche Selbstverständnis und die Entwicklung methodischer Naturerkenntnis eingehen;
Ethnographische Analysen der Geschlechterverhältnisse in Fachkulturen und Forschungsorganisationen der Physik;
Transdisziplinäre Forschungsansätze zu Energiefragen, an denen sich Gender-Wissen und physikalisches Wissen verknüpfen.

http://www.physik.fu-berlin.de/einricht ... g-scheich/

hej Claus, was sagst du dazu?

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5829
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon RächerDerVerderbten » Fr 14. Feb 2014, 19:32

Der vom Donnerstag hat geschrieben:hej Claus, was sagst du dazu?


Da musser erst Clausine fragen :grin:
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8931
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon BöserWolf » Fr 14. Feb 2014, 19:38

Frau Scheich arbeitet wohl im FB Physik, ist aber habilitierte Soziologin:

Puplikationen:

Monographien

Elvira Scheich: Von ‚Forschergewissen‘ und ‚Friedensfrauen‘ - Das politische Gedächtnis der westdeutschen Nachkriegsgesellschaft und die Wissenschaft der Physik. Zum politischen Kontext und den historischen Bedingungen des soziologischen Wissenschaftsverständnisses (Habilitationsschrift), TU Berlin 2003.


Elvira Scheich: Naturbeherrschung und Weiblichkeit. Denkformen und Phantasmen der Naturwissenschaften, Pfaffenweiler (Centaurus-Verlag) 1993.


Sie sollte mal was zur String(tanga)theorie veröffentlichen, unter Berücksichtigung des Äthers.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
fromme Helene
כוזרי
Beiträge: 11228
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:13

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon fromme Helene » Fr 14. Feb 2014, 19:42

Bin ich dumm gesoffen oder IST das nur Geschwurbel?
Das Gute - dieser Satz steht fest -
Ist stets das Böse, was man läßt!

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Plumbum » Fr 14. Feb 2014, 19:43

fromme Helene hat geschrieben:Bin ich dumm gesoffen oder IST das nur Geschwurbel?


also da mir auch spontan nicht klar ist, was die frau will, ist es wohl geschwurbel. :grin:

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5829
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon RächerDerVerderbten » Fr 14. Feb 2014, 19:44

Naturbeherrschung und Weiblichkeit. Denkformen und Phantasmen der Naturwissenschaften


:shocked:
keine Fragen mehr

String(tanga)theorie

:grin:
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7202
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Der vom Donnerstag » Fr 14. Feb 2014, 19:53

ich grübel immer noch, was "Fachkulturen" bedeutet :???:

edit: aus dem Satz
Ethnographische Analysen der Geschlechterverhältnisse in Fachkulturen und Forschungsorganisationen der Physik

Benutzerinavatar
fromme Helene
כוזרי
Beiträge: 11228
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:13

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon fromme Helene » Fr 14. Feb 2014, 20:03

Ich weiss es auch nicht, hab mit chemikern, biologen, medizinern, ingenieuren und geologen gearbeitet, ne fachkultur konnt ich nicht entdecken.
Das Gute - dieser Satz steht fest -
Ist stets das Böse, was man läßt!

Benutzerinavatar
Plumbum
כוזרי
Beiträge: 12235
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 22:18

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Plumbum » Fr 14. Feb 2014, 20:08

fromme Helene hat geschrieben:Ich weiss es auch nicht, hab mit chemikern, biologen, medizinern, ingenieuren und geologen gearbeitet, ne fachkultur konnt ich nicht entdecken.


damit wäre es bewiesen. naturwissenschaftler haben keine kultur. :grin:

Benutzerinavatar
Grimm
Walharpuniererin
Beiträge: 3646
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon Grimm » Fr 14. Feb 2014, 20:19

Der vom Donnerstag hat geschrieben:ich grübel immer noch, was "Fachkulturen" bedeutet :???:

Gerade gegoogelt. Hat nix gebracht. Komme mir vor wie Ijon Tichy, der auf einer seiner Sternenreisen rauszufinden versucht, was Sepulken sind.

Benutzerinavatar
RächerDerVerderbten
Vivisektöse
Beiträge: 5829
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:43

Re: Genderisten machen die Uni Berlin unsicher

Beitragvon RächerDerVerderbten » Fr 14. Feb 2014, 20:29

Der vom Donnerstag hat geschrieben:ich grübel immer noch, was "Fachkulturen" bedeutet :???:


Bin schon beschwippst, aber wenn die Frage ernst gemeint ist:

Die Un- Kultur, der unterdrückerische männerbündische Konsens, der in diesen (naturwissenschaftlichen, wenig "intuitiven" )Fachrichtungen, Fachschaften herrscht, wird gemeint sein (denk ich).
Brennende Fragen der Tierethik: "Dürfen wir Tiere duzen?" Klaus Alfs


Zurück zu „Politik und Gesellschaft“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin