BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3443
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon theodoravontane » Mi 15. Nov 2017, 00:13

Quarry hat geschrieben:Ich stelle grad fest, dass der Bär vor 2 Stunden was gepostet hat, und der Thread immer noch nicht z̶̶e̶̶n̶̶s̶̶i̶̶e̶̶r̶̶t̶ von Leichenfressern bereinigt ist. Sehr merkwürdig.

Er wird doch nicht still kapituliert haben?

Still im Sinne von "Hände und Mund voll Burgern". Es ist bald Weihnachten, da kommen die Erinnerungen an die Kindheit zurück, als es tote Tiere allerorten gab, für die man keine Messe lesen musste, sondern die man essen durfte – als der Duft von Glühwein und Bratwürsten durchs Städtl zog und es nichts schöneres gab, als Maronen (scheiße, die sind vegan, bis auf die Würmer), Würste und Baguette mit Weinbergschnecken zu futtern. Da kann man schon mal rückfällig werden.

Meinen Segen hast Du, Bärchen. Und wenn Du Wert drauf legst, auch mein Sägen, das gibt lecker veganes Sägemehl.

Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3443
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon theodoravontane » Mi 15. Nov 2017, 00:26

Quarry hat geschrieben:Meine Fresse was für ein weltfremder Vollidiot.
Bärle postete
Als nächstes muss das Gesetz für den Online-Handel angepasst werden....es muss deutlich gelockert werden, es kann nicht sein, dass jedes Online-Geschäft ohne Angabe von Gründen rückabgewickelt werden kann, und dass der Kunde einfordert, jeden Artikel gratis zurückschicken zu können, ist aus Sicht des Umweltschutzes nicht tragbar.

Ähhhhh, hä?

Was ist das für eine Lockerung, wenn die Regeln verschärft werden?
Und ja, Bärchen, es hat seinen Sinn, daß Du bei Haustürgeschäften (oder generell bei Geschäften außerhalb der Geschäftsräume) ein Widerrufsrecht hast. Du weißt nicht, was Du bekommst, und Du wärst der erste, der jammert, daß sein Krokodillederkameragurt für 9,99 tatsächlich aus Plastik besteht.

Überhaupt, wieso gratis Rücksendung? Das ist irgendwie so 1990 … gibt's doch schon länger nicht mehr als verbrieftes Recht, das ist eine Sache, die der Händler von sich aus anbietet, oder eben nicht. Er muss es nur deutlich sagen. Und wenn sich einer seiner Sache sicher ist, wenn er weiß, daß er gute Ware anbietet, dann kann er das recht gefahrlos machen. Denn irgendwer trägt die Kosten, bei "gratis Rücksendung" der Händler. Da kann er keinen Scheiß verkaufen, der en gros zurück kommt.
Aber von guter Ware hast Du ja keine Ahnung, ich verstehe, daß Du das nicht verstehst.

Aus Sicht des Umweltschutzes ist es schon schlecht, wenn Mist überhaupt zum Kunden geschickt wird – und mir würden mir da einige Sachen einfallen, die man einschränken könnte, aber das würde Dir wohl auch wieder nicht gefallen.

Verkaufst Du Deine Bilder eigentlich auch online?
Nur so, hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun …

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon BöserWolf » Mi 15. Nov 2017, 00:59

Vielleicht ärgert er sich nur, wenn er seinen auf ebay vertickerten Kram zurück bekommt. "Diese Kamera ist keine Handaufzucht. Bäääh!"
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
theodoravontane
Lammschächterin
Beiträge: 3443
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon theodoravontane » Mi 15. Nov 2017, 02:17

Ich muss um Entschuldigung bitten, aber irgendwas hat mich dazu gebracht, meine dunkle Seite auszuleben und VMurks zu basteln. Ich bin mir fast sicher, daß es irgendwas hier war. Aber jetzt, wo ich fertig bin, finde ich den Zusammenhang nicht mehr …

Ich kippe es trotzdem mal ein, wär ja schade um die vegane Vrovaganda …
Und vielleicht kann es Bärchen ja mal verwenden.

Und ja, ich mag den Focus nicht. Und ja, ich muss ins Bett. Dringend! Wer sagt's mir?

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4617
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Gilles » Mi 15. Nov 2017, 06:31

Find ich gut :rofl:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
CelticHeart
Grillmeisterin
Beiträge: 429
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:26

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon CelticHeart » Mi 15. Nov 2017, 06:33

Quarry hat geschrieben:
Bärle postete
Das Fliegen wird endlich wieder so teuer, wie es sein sollte. Hoffentlich hört dann mal diese permanente sinnlose Fliegerei auf...oder wird deutlich reduziert. Ich finde das großartig, dass sich zumindest in Deutschland diese Flug-Dumping-Geschichte grade mal erledigt hat. Es wird viel zu viel geflogen....das kann n ur über den Preis nach unten reguliert werden. Gut so. Das macht Hoffnung.
Als nächstes muss das Gesetz für den Online-Handel angepasst werden....es muss deutlich gelockert werden, es kann nicht sein, dass jedes Online-Geschäft ohne Angabe von Gründen rückabgewickelt werden kann, und dass der Kunde einfordert, jeden Artikel gratis zurückschicken zu können, ist aus Sicht des Umweltschutzes nicht tragbar. Hunderttausende von Lkw-Ladungen voller sinnloser Spaßbestellungen aus Zalando oder Amazon.....gesetzlich unterstützt.....das kann nicht angehen.


https://www.facebook.com/permalink.php? ... 1354968704


Für mich liest sich das, als wenn es dem Bärchen zuwider ist, dass Fliegen mittlerweile für Jedermann erschwinglich ist.
Es kann ja nicht sein, dass jeder dahergelaufene Depp (wohlmöglich noch fleischfressender Depp) sich einen Flug leisten kann.
Das muss wieder ein Privileg werden, was sich nur die obere Herrenrasse leisten kann.

Benutzerinavatar
CelticHeart
Grillmeisterin
Beiträge: 429
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:26

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon CelticHeart » Mi 15. Nov 2017, 06:38

Wundert mich auch, dass dieser Kommentar noch steht.

Andreas Bär Läsker
9 Std. ·
Was machen eigentlich die Fleischfresser, wenn wir ihnen erzählen, dass sie das Zigfache an Soja essen wie jeder Veganer, weil die armen Tiere, die sie vertilgen, mit Kraftfutter aus genmanipiuliertem Soja gefüttert werden....wohingegen wir Veganer Soja aus Deutschland, Österreich und Frankreich in Bioqualität genießen?


Angelika Weskamp
Herr Läsker ich wunder mich das sie noch für Fanta4 arbeiten.... Dann arbeiten sie ja für Massenmörder!!!Ja,ja die Kohle......
3 Std.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7293
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Donnervogel » Mi 15. Nov 2017, 06:51

CelticHeart hat geschrieben:Wundert mich auch, dass dieser Kommentar noch steht.

Der Specknacken wird eben auch älter. :gaehn: Da geht das mit dem Löschen nicht mehr so fix wie in der Jugend... als man noch lecker gegessen hat. ;)
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon BöserWolf » Mi 15. Nov 2017, 10:23

theodoravontane hat geschrieben:Ich muss um Entschuldigung bitten, aber irgendwas hat mich dazu gebracht, meine dunkle Seite auszuleben und VMurks zu basteln. Ich bin mir fast sicher, daß es irgendwas hier war. Aber jetzt, wo ich fertig bin, finde ich den Zusammenhang nicht mehr …


Prima! :rofl:
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Grimm
Lammschächterin
Beiträge: 3492
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Grimm » Mi 15. Nov 2017, 10:32

Hier noch schnell was aus der Reihe "Ich bin ein elitärer Stinkstiefel":
Das Fliegen wird endlich wieder so teuer, wie es sein sollte. Hoffentlich hört dann mal diese permanente sinnlose Fliegerei auf...oder wird deutlich reduziert. Ich finde das großartig, dass sich zumindest in Deutschland diese Flug-Dumping-Geschichte grade mal erledigt hat. Es wird viel zu viel geflogen....das kann n ur über den Preis nach unten reguliert werden. Gut so. Das macht Hoffnung.
Als nächstes muss das Gesetz für den Online-Handel angepasst werden....es muss deutlich gelockert werden, es kann nicht sein, dass jedes Online-Geschäft ohne Angabe von Gründen rückabgewickelt werden kann, und dass der Kunde einfordert, jeden Artikel gratis zurückschicken zu können, ist aus Sicht des Umweltschutzes nicht tragbar. Hunderttausende von Lkw-Ladungen voller sinnloser Spaßbestellungen aus Zalando oder Amazon.....gesetzlich unterstützt.....das kann nicht angehen.


Was ist aus seinem "Stil" mit den vier Punkten geworden? Mal drei, mal fünf... HIer ist er aber ganz der alte:

Sascha Jung-Diefenbach fliegen in 10 Tagen für 7,99€. Klar geht da halt ´nen Monatsgehalt bei drauf aber das Gewissen ist beruhigt

Andreas Bär Läsker ´nen Monatsgehalt? Also einen Monatsgehalt? Ich dachte immer, das Monatsgehalt ist Neutrum....nicht Maskulinum.

Sascha Jung-Diefenbach Biste Hesse biste König
:grin:

https://de-de.facebook.com/Andreas-B%C3 ... 354968704/

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Quarry » Mi 15. Nov 2017, 10:43

Noch was zum Thema fliegen:
Tommy Krämer Wenn man den Geldbeutel eines Fanta4-Manager hat, hat man leicht reden
Wenn man in der Familie der Alleinverdiener ist muss man einfach auf den Preis sehen
2 · 1 Std

Andreas Bär Läsker Man muss aber auch nicht fliegen. Ich bin dieses Jahr noch nicht ein einziges Mal im Flugzeug gesessen.


Frank Kvitta fliegen verbraucht weniger sprit/kerosin pro kopf auf 100 km als auto fahren ;-) ca. 3,6 liter pro passagier. das auoverbraucht mehr
1 1 Std

Andreas Bär Läsker Blablabla. Und das wird in 10 km Höhe ungefiltert in die Luft geblasen, zum Flughafen muss man auch erstmal fahren, dann dort die Busse, die Tanklaster, die Gepäckbänder....dumme Augenwischerei. Fliegen ist ne Umweltsauerei.


Sascha Jung-Diefenbach fliegen in 10 Tagen für 7,99€. Klar geht da halt ´nen Monatsgehalt bei drauf aber das Gewissen ist beruhigt
12 Std.

Andreas Bär Läsker ´nen Monatsgehalt? Also einen Monatsgehalt? Ich dachte immer, das Monatsgehalt ist Neutrum....nicht Maskulinum.
9 · 12 Std.

Sascha Jung-Diefenbach Biste Hesse biste König
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Gästin

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Gästin » Mi 15. Nov 2017, 11:07

Ich erinnere, Andi hat letztes Jahr seinen fetten Arsch auf Ibiza breitgesessen um dort den ganzen Tag auf Facebook rumzuhängen und über die lokalen Weinanbauer zu lästern.
Ist er dahin etwa geschwommen? :???:

Benutzerinavatar
Saugstauber
Lammschächterin
Beiträge: 3088
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 18:47

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Saugstauber » Mi 15. Nov 2017, 11:08

Er ist doch dieses Jahr schon geflogen?!
Andreas Bär Läsker (XOND) Ich hab so die Faxen dick von diesem Obdachlosenthema. Ich gönne niemandem einen Gänsebraten.....keinem Millionär, keinem Obdachlosen [...] Und damit ist das Thema für mich jetzt ein für allemal vom Tisch.... (25.02.2017)

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6629
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Kenny » Mi 15. Nov 2017, 11:29

Andreas Bär Läsker Man muss aber auch nicht fliegen. Ich bin HABE dieses Jahr noch nicht ein einziges Mal im Flugzeug gesessen.

Oder andere Leute nicht anpimmeln, wenn diese wiederum im lokalen Sprachkolorit sprechen/schreiben.
Andreas Bär Läsker ´nen Monatsgehalt? Also einen Monatsgehalt? Ich dachte immer, das Monatsgehalt ist Neutrum....nicht Maskulinum.
9 · 12 Std.

Gästin

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Gästin » Mi 15. Nov 2017, 11:49

Saugstauber hat geschrieben:Er ist doch dieses Jahr schon geflogen?!

Vielleicht ist er im Gang stehen geblieben. Er schreibt ja nur, dass er dieses Jahr noch nicht im Flugzeug gesessen hat.
Bären lügen doch nicht. :angel:

Höllenhunde

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Höllenhunde » Mi 15. Nov 2017, 11:56

Andi, du musst auch nicht Autofahren! Nimm den Zug! Deine Gutsherrenart ist unerträglich!

Wenn ich nach Japan will, fliege ich nach Japan. Freilich geht das auch mit Zug und Schiff. Gönnste mir mein "günstiges" Flugticket nicht?

Ich darf ein bisserl "Umweltsau" sein, ich fahre nämlich kein Auto. NULL Kilometer im Jahr.

Interessierter Mitleser

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Interessierter Mitleser » Mi 15. Nov 2017, 12:24

Grimm hat geschrieben:Was ist aus seinem "Stil" mit den vier Punkten geworden? Mal drei, mal fünf...
Fünf Punkte machen die vorher getätigte Aussage NOCH wichtiger!!

Aber daß man nach einem Satzzeichen eine Leerstelle setzt, hat unser liebster Schulabbrecher immer noch nicht drauf...

Benutzerinavatar
CelticHeart
Grillmeisterin
Beiträge: 429
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:26

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon CelticHeart » Mi 15. Nov 2017, 12:24

Gästin hat geschrieben:
Saugstauber hat geschrieben:Er ist doch dieses Jahr schon geflogen?!

Vielleicht ist er im Gang stehen geblieben. Er schreibt ja nur, dass er dieses Jahr noch nicht im Flugzeug gesessen hat.
Bären lügen doch nicht. :angel:

:rofl: :rofl: :rofl:

Verständlich. Die Sitze haben ja auch nur eine gewisse Mindestbreite :devil:

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3631
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Ute Wohlrab » Mi 15. Nov 2017, 12:55

CelticHeart hat geschrieben:
Gästin hat geschrieben:
Saugstauber hat geschrieben:Er ist doch dieses Jahr schon geflogen?!

Vielleicht ist er im Gang stehen geblieben. Er schreibt ja nur, dass er dieses Jahr noch nicht im Flugzeug gesessen hat.
Bären lügen doch nicht. :angel:

:rofl: :rofl: :rofl:

Verständlich. Die Sitze haben ja auch nur eine gewisse Mindestbreite :devil:


Aber der war doch dieses Jahr auf Ibiza?! Zu Fuß? DER???
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Grimm
Lammschächterin
Beiträge: 3492
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Grimm » Mi 15. Nov 2017, 13:22

Frank Kvitta fliegen verbraucht weniger sprit/kerosin pro kopf auf 100 km als auto fahren ;-) ca. 3,6 liter pro passagier. das auoverbraucht mehr
1 1 Std

Andreas Bär Läsker Blablabla. Und das wird in 10 km Höhe ungefiltert in die Luft geblasen, zum Flughafen muss man auch erstmal fahren, dann dort die Busse, die Tanklaster, die Gepäckbänder....dumme Augenwischerei. Fliegen ist ne Umweltsauerei.


Das ist der Schlüssel zum umweltfreundlichen Fliegen! Das Kerosin, das laut Läsker offenbar nicht in den Turbinen verbrannt wird, sondern nur vorhanden sein muss, um das Flugzeug auf 10 km Höhe zu bringen, wird in Zukunft nicht mehr "ungefiltert in die Luft geblasen", sondern mit geeigneten Trichtern aufgefangen. So kann es für den nächsten Flug oder ein anderes Flugzeug benutzt werden, und so weiter. Im nächsten Schritt lassen wir das Kerosin dann ganz weg. Den exorbitanten Benzinverbrauch der Gepäckbänder kriegen wir auch noch in den Griff.

Bald heißt er in der Lokalpresse nicht mehr "Manager der Fantastischen Vier", sondern "Erfinder des Perpetuum Mobiles".



(Sorry, das war genauso doof wie seine Einlassungen, musste aber gerade sein.)

DG ne

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon DG ne » Mi 15. Nov 2017, 13:35

Ach, jetzt hat er also auch noch das Fliegen entdeckt. Er radikalisiert sich immer weiter. Bin mal gespannt, wie das mit ihm noch weiter geht.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11849
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Max P » Mi 15. Nov 2017, 14:03

Grimm hat geschrieben:Bald heißt er in der Lokalpresse nicht mehr "Manager der Fantastischen Vier", sondern "Erfinder des Perpetuum Mobiles".

(Sorry, das war genauso doof wie seine Einlassungen, musste aber gerade sein.)

Wer braucht schon Kerosin? Mit Läskers gesammelten und fortschreitenden Werken könnte man etliche Heißluftballons im Linienverkehr betreiben.
Ich bin der festen Überzeugung!

Benutzerinavatar
Mupsi
Fleischjunkie
Beiträge: 371
Registriert: Do 7. Jan 2016, 21:06

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon Mupsi » Mi 15. Nov 2017, 14:16

Diese Woche läuft es beim Bären wohl sehr unrund.
Will die böse Stadt Stuttgart ihm immer noch Steine in den Weg legen? Kann die Umstülpung nicht stattfinden?
Darf deshalb niemand mehr fliegen, Online Shopping betreiben und gemütlich furzen? Alles schlecht für die Umwelt! Hah und die Stadt Stuttgart verbietet auch dieses Jahr das Böllern an Silvester nicht, komisch das er sich darüber noch nicht ausgelassen hat. :gruebel:

Benutzerinavatar
CelticHeart
Grillmeisterin
Beiträge: 429
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:26

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon CelticHeart » Mi 15. Nov 2017, 14:20

Grimm hat geschrieben:
Frank Kvitta fliegen verbraucht weniger sprit/kerosin pro kopf auf 100 km als auto fahren ;-) ca. 3,6 liter pro passagier. das auoverbraucht mehr
1 1 Std

Andreas Bär Läsker Blablabla. Und das wird in 10 km Höhe ungefiltert in die Luft geblasen, zum Flughafen muss man auch erstmal fahren, dann dort die Busse, die Tanklaster, die Gepäckbänder....dumme Augenwischerei. Fliegen ist ne Umweltsauerei.


Das ist der Schlüssel zum umweltfreundlichen Fliegen! Das Kerosin, das laut Läsker offenbar nicht in den Turbinen verbrannt wird, sondern nur vorhanden sein muss, um das Flugzeug auf 10 km Höhe zu bringen, wird in Zukunft nicht mehr "ungefiltert in die Luft geblasen", sondern mit geeigneten Trichtern aufgefangen. So kann es für den nächsten Flug oder ein anderes Flugzeug benutzt werden, und so weiter. Im nächsten Schritt lassen wir das Kerosin dann ganz weg. Den exorbitanten Benzinverbrauch der Gepäckbänder kriegen wir auch noch in den Griff.

Bald heißt er in der Lokalpresse nicht mehr "Manager der Fantastischen Vier", sondern "Erfinder des Perpetuum Mobiles".



(Sorry, das war genauso doof wie seine Einlassungen, musste aber gerade sein.)


Viele Busse an den Flughäfen werden mittlerweile elektrisch betrieben.
Und welche exorbitanten Strecken fahren denn die Tanklaster?
Das mit den Gepäckbändern erschließt sich mir leider auch nicht.
Zum Stuttgarter Flughafen kann die faule Sau auch die Öffis benutzen. Machen wir immer.

Mutiert er jetzt zum vegansten aller Veganer? Ach nee.. war er ja schon immmer :rolleyes:

Benutzerinavatar
CelticHeart
Grillmeisterin
Beiträge: 429
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:26

Re: BärLäsker ist jetzt vegan....und jeder soll´s erfahren

Beitragvon CelticHeart » Mi 15. Nov 2017, 14:24

Mupsi hat geschrieben:Diese Woche läuft es beim Bären wohl sehr unrund.
Will die böse Stadt Stuttgart ihm immer noch Steine in den Weg legen? Kann die Umstülpung nicht stattfinden?
Darf deshalb niemand mehr fliegen, Online Shopping betreiben und gemütlich furzen? Alles schlecht für die Umwelt! Hah und die Stadt Stuttgart verbietet auch dieses Jahr das Böllern an Silvester nicht, komisch das er sich darüber noch nicht ausgelassen hat. :gruebel:


Vorher muss er sich doch erst über die Leichenkokelerei auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt aufregen. Und die vielen Assis, die sich da mit unveganem Glühwein die Festtage schön saufen. Und den unveganen Schrott, den man da kaufen kann.
Ach ja.. nicht zu vergessen die armen Gänse, Puten und Truthähne, die für uns Fleischfresser ihr Leben zu Weihnachten lassen müssen.
Danach folgt dann das Silvester Dilemma.
Schade, dass der Karneval in Stuttgart nicht so groß gefeiert wird wie im Rheinland. Dann könnte er sich darüber aufregen, bevor er dann die vielen Osterlämmer beweint.


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gästin