Neuer Schub bei animal peace

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Skepsis

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Skepsis » Sa 11. Nov 2017, 11:57

Holzbock hat geschrieben:
Schnitzelschn hat geschrieben:Hier ist nochmal das Hitlerbild: https://reinholdkassen.files.wordpress. ... /11/04.jpg
Ich weiß nicht ganz, was dabei karikiert werden soll :gaehn: , aber "ernstgemeint" ist die Schmiererei sicherlich auch nicht. Nur technisch schlecht gemacht, wenn man mich fragt...

Deix' Humor ist nicht jedermanns Sache, zumal das Einzelbild aus dem Zusammenhang gerissen ist.

https://i.pinimg.com/originals/20/35/b8 ... 021e46.jpg

Es ist schon ein Brüller, dass diese Deppen genau dieses Bild von Deix an der Wand hängen haben. Das Bild ist zwar aus dem Zusammenhang gerissen, aber dadurch wird die Botschaft des Bildes überhaupt nicht verfälscht: In der Karrikatur (wie in den anderen der Serie) wird Hitler als "guter" Mensch gezeigt (wenn auch in typischen Deix'schen Situationen, die durchaus Interpretationsspielraum zu "gut" zulassen). Er trägt Blondie auf dem Rücken. Was macht es da, KZs betrieben oder einen Weltkrieg vom Zaun gebrochen zu haben? Und genau das ist ja der Sermon von Ruthenberg et al: Sie behaupten zwar, das sei notwendige Provokation, um Aufmerksamkeit für die "gute Sache" zu erzeugen, aber ihre anderen Statements (wenn z.B. ein Landwirt von einem Tier getötet wird) zeigen ja, dass sie es nicht wirklich als Provokation sehen können.

Gruß

PS: @Schnitzelchn: Ich würde auf das "Schmierereien" zu Deix am liebsten mit einer Deix-Karrikatur antworten. Leider finde ich sie nicht im I-Net. Nur soviel: Es zeigt die Nöte von Akademikern, die sich des Broterwerbs wegen auf andere Gebiete begeben müssen und was passiert, wenn ein Kunsthistoriker einem Rocker, der eine "Nackerte" auf dem Rücken haben tätowiert wollte, ein Schiele-Motiv verpasst.

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4295
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Ted Crilly » Sa 11. Nov 2017, 19:00

Die Ruthenbergsche hat halt erkannt, dass sie einzig und allein durch solche Tabubrüche noch in die Medien kommt. Nackisch vor einem Affenkäfig lockt man halt heutzutags auch niemanden hinter dem Ofen mehr vor. Also pulvert sie bei jeder Gelegenheit irgendsoeinen absurden, menschenfeindlichen Schwachsinn in die Weltgeschichte und fappt sich einen ab, wenn dann mal wieder irgendwelche Redakteure sich triggern lassen.
Ich glaube, in echt ist die halt vielleicht ein bisschen doof, aber ansonsten eher unauffällig.
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Donnervogel » Mi 15. Nov 2017, 07:04

Ruthenberg drückt auf die Tränendrüse und versucht sich an einer Erklärung, warum ihr Tiere lieber sind als Menschen. ("Der Schmerz meiner Kindheit!" *schnüff*)
Wohlgemerkt: Es bleibt bei dem Versuch! :rolleyes:

(Klickwarnung: Silke-als-Kind-mit-Katze-Foto!)
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

DG ne

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon DG ne » Mi 15. Nov 2017, 08:02

Donnervogel hat geschrieben:Ruthenberg drückt auf die Tränendrüse und versucht sich an einer Erklärung, warum ihr Tiere lieber sind als Menschen. ("Der Schmerz meiner Kindheit!" *schnüff*)
Wohlgemerkt: Es bleibt bei dem Versuch! :rolleyes:

(Klickwarnung: Silke-als-Kind-mit-Katze-Foto!)


Gehört das genau genommen nicht in den Thread „neugeborene Katzen töten“? :gruebel:

Plumpsklo scheint jedenfalls nicht besonders effizient.

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6848
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Kenny » Mi 15. Nov 2017, 11:33

Auch für ein Kind muss man schon recht dumm sein um nicht wenigstens zwei Ideen zu haben wie man eine Katze aus einem Plumpsklo retten könnte.

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Ute Wohlrab » Mi 15. Nov 2017, 12:53

Kenny hat geschrieben:Auch für ein Kind muss man schon recht dumm sein um nicht wenigstens zwei Ideen zu haben wie man eine Katze aus einem Plumpsklo retten könnte.


Da war der Ekel halt größer als die achso alles übertreffende Tierliebe. :baeh: :baeh: :baeh:
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2244
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Holzbock » Mi 15. Nov 2017, 12:56

Aber man muß ihr zugestehen, dass sie sich schon damals so verhalten hat, wie wir es von einem echten Veganer erwarten:

- Selber nichts tun, nur zusehen (in diesem Fall sogar tagelang! Wer von uns "normalen" Menschen hätte das zustande gebracht, selbst im Alter von nur 4 Jahren?)
- die Schuld allen Anderen geben
- vom Verhalten einer Person auf das der gesamten Menschheit schließen und Milliarden Menschen deswegen verdammen
- sich selber wegen des eigenen Versagens über den grünen Klee loben und für einen besseren Menschen halten


:zensiert: :kringel: :kringel: :kringel:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Ute Wohlrab » Mi 15. Nov 2017, 14:48

Holzbock hat geschrieben:- Selber nichts tun, nur zusehen (in diesem Fall sogar tagelang! Wer von uns "normalen" Menschen hätte das zustande gebracht, selbst im Alter von nur 4 Jahren?)


im Alter von 4 Jahren kann die unmöglich schlauer gewesen sein als jetzt.
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

DG ne

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon DG ne » Mi 15. Nov 2017, 14:59

Ute Wohlrab hat geschrieben:
im Alter von 4 Jahren kann die unmöglich schlauer gewesen sein als jetzt.


Erwachsener aber auch nicht.

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5093
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Gilles » Di 5. Dez 2017, 08:55

Igittchen, nackte Ärsche bei Animal Piss:

https://abload.de/img/50629515-b13c-476a-b5knqri.png

Geht ja gar nicht, ich sah mich gezwungen, den Porno bei Fratzebuch zu melden :devil:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7278
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Skittles » Di 5. Dez 2017, 09:50

Das mit der Maske ist wohl Silkes Welpe?
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
Quarry
Lammschächterin
Beiträge: 3099
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Quarry » Di 5. Dez 2017, 10:01

Skittles hat geschrieben:Das mit der Maske ist wohl Silkes Welpe?


Glaub nicht, dass der schon Member in nem MC ist
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7278
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Skittles » Di 5. Dez 2017, 10:38

Ich hatte den älter in Erinnerung. Ist wohl erst 14.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
Quarry
Lammschächterin
Beiträge: 3099
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Quarry » Fr 22. Dez 2017, 11:46

https://abload.de/img/fireshotscreencapturedjuw6.png

https://www.facebook.com/animalpeace.in ... 3735156689


Ablaßhandel auf Kosten der Opfer. Zander-ohne-Prostata verfütterte bei seinen Selbstdarstellerevent auch dieses Jahr wieder 3000 Gänsekeulen an Obdachlose!

Das bedeutet: Zanders "humanitärer Akt" gedeiht auf einem Totenfeld von tausenden Terroropfern.
Ganz schlimm im letzten Jahr: Bär Läsker hatte ihn öffentllich dafür kritisiert, der Shitstorm der Leichenfresser brach aus, die sich in der einmaligen Situation wähnten, ihren Kannibalismus mit moralischen Argumenten zu verfechten, Ablaßhandel gegenüber Armen ist ja generell eine höchst imagepolierende Maßnahme. Und LEIDER, LEIDER knickte Läsker ein und entschuldigte sich dafür, an die 3000 Gänse gedacht zu haben - ein strategisches und moralisches UNDING. Und natürlich, natürlich, erntete er dafür von Zander - wie es bei Psychopathen so üblich ist in solchen Fällen. auch noch öffentlichen Hohn und Spott. Ich hatte daraufhin einen Offenen Brief an Läsker geschrieben, denn wenn wir Tierrechtler weiterhin so schwach daherkommen und uns nicht auf die Gegner angemessen einstellen, dann wird das nie was mit dem Tierrecht. Lohnt sich, ihn dieses Jahr nochmal einzustellen, denn er ist nach wie vor aktuell.
(im übrigen: dieses Jahr konnte der gemeine Obdachlose auch - nach Gusto - vegan bestellen. Was nach einem "Schon-mal-ein-Anfang" klingt ist natürlich Verasche. Den Nörglern soll das Maul gestopft werden.

Offener Brief an Andreas Bär Läsker

Lieber Bruder,

da schau ihn Dir an, diesen Gänsemörder. Da steht er nun in in seiner unerschütterlichen Selbstgefälligkeit und macht sich über Dich lustig.
Man kann festhalten:
Dass Deine erste Botschaft der Gänse nicht angekommen ist, wen wundert es? Das liegt am Tunnelblick des Selbstgefälligen, der bekennendermaßen die Gans nicht sehen will. Das liegt daran, dass Zander seine Selbstsicherheit aus dem Schutz der Mehrheit schöpfen kann und aus deren rudimentären schlechten Gewissen gegenüber den Armen, Ausgestoßenen, das sich über den Gnadenakt einen Ablauf verschafft und keinen Spiegel baucht, der die doppelbödige Moral entlarvt.

Was die Gänse betrifft haben wir es nach 20 langen Jahren geschafft, dass wir Veganer immerhin toleriert werden. Unter der Voraussetzung, dass wir Tofu mümmelnd das Maul halten. Der Deal lautet: Als Gnadenakt der Mehrheit gestattet der gemeine Tierfresser den weltfremden Spinnern gegen die mafiösen Essensvorschriften (ihr müsst morden, um dazuzugehören) zu verstoßen - unter der Bedingung: ...wenn ihr uns nicht nicht daran erinnert, dass wir perverse Mörder sind!
Dies ist das ungeschriebene Gesetz unserer herrschenden pervertierten Meinungsfreiheit. Freie Meinung ist nur in einem engen Korridor erlaubt, die Tiere als Person sind weiterhin rigoros ausgeschlossen.
2016 kann man festhalten, dass sich zwar einiges für die Veganer verändert hat, aber nichts für die Gänse. Was viele nicht durchschaut haben: Die Tofuwurst bei ALDI war der Trick, uns mundtot zu machen. Leider hat das auch noch bei vielen funktioniert und sie haben die Verarsche als Sieg mißdeutet.

Du hast Dir das Maul nicht stopfen lassen und schlechterdings die Wahrheit gesagt. Für 3000 Gänse bedeutet Zanders Weihnachtsspektakel, dass sie umgebracht werden. Vielleicht sind es ja sogar noch Folteropfer, die man in ihrem kurzen traurigen Leben noch mehrfach skalpiert hat, ja wahrscheinlich sind sie es sogar gewesen, aber all das juckt den Zander nicht. Er kann sich sicher fühlen in der Selbstgerechtigkeit der Meute. Und die Meute - die aus nichts anderem schöpft als aus dem Recht des Stärkeren - tut verlässlich ihre Arbeit und überzieht den Wahrheitsliebenden mit Gift und Galle: "Halt Dein Maul und friss Deinen Tofu."

Leider hast Du dann den Kardinalfehler begangen und bist eingeknickt und damit in die Falle gelaufen. Tragischerweise spricht das im Prinzip auch noch für Deinen Charakter: Denn hier haben zwei Faktoren gegriffen: soziale Wesen gehen reflexhaft fast immer in die Knie, wenn sie sich abseits der Meute wähnen. Dies ist ein Überlebensreflex und hat damit zu tun, dass für ein soziales Lebewesen der Ausschluß aus der Gemeinschaft Gefahr und manchmal sogar den Tod bedeutet. Der zweite Faktor ist das soziale Gewissen, das greift. Es hat etwas per se Unanständiges an sich, den Ärmsten die Almosen vorzuenthalten. Das ist der Robin Hood in uns: Sarah Wagenknecht darf man den Hummer vergällen, dem Obdachlosen aber muss man die Gänsekeule gönnen. Der Gans, deren soziale Intelligenz de facto weit über der unserer Artgenossen steht, ist es aber schlechterdings egal, ob sie von einem armen oder einem reichen Nacktaffen gefressen wird. Dem Hummer auch. Anstandskodexe werden aber eben immer schnell obszön, wenn es um Leben und Tod geht. Durchschaut nur keiner, wenn es die Stummen sind, denen es ans Leben geht.

Du hast aus ehrenwerten Gründen das Gänsefressen verurteilt und aus sozialen und pychologischen Gründen dann Kompromiss und Kooperation gesucht. Und nun hat Zander geantwortet und die Antwort fiel genauso aus, wie wir es erwartet haben: hohnlachend hat er sich über Dein Einknicken und Dein Angebot lustig gemacht. Wir haben es erwartet aus einem sehr einfachen und guten Grund:

Es ist der Kardinalfehler schlechthin, zu glauben, man könne mit Soziopathen verhandeln. Und das Foltern und Morden von Gänsen ist Soziopathie, was sollte es denn sonst sein? Und nur aus der Interpretation der Gänsefresserei als per se soziopathischen Akt kann man überhaupt verstehen, was hier gelaufen und falsch gelaufen ist.
Wir müssen wissen: Der Kampf um die Rechte der Tiere ist ein Kampf gegen die Soziopathie und das ist der schwerste Kampf überhaupt. Das Wichtigste dabei ist, zu erkennen, wie die Soziopathie funktioniert, welchen Gesetzen sie unterworfen ist. Das Zweitwichtigste ist, zu verstehen, wie die Gesetze der Revolution und Rebellion funktionieren. Wir müssen den Hinterhalt und die Fallen, die aufgestellt werden, durchschauen lernen. Und dazu gehört an erste Stelle, unsere sozialen Reflexe zu kontrollieren. Schließlich geht es um Leben und Tod. Da gibt es keinen Kompromiss.
Erst, wenn wir lernen, eine Postion zu beziehen und sie im Sturmfeuer zu halten und keinen einzigen Millimeter abzuweichen, werden wir dem Land der Soziopathie soziale Gebiete abtrotzen können. Wir verhandeln nicht mit Terroristen.

Und deshalb kann es nur zwei Wege geben: Die reine Kooperation, um Geländegewinne zu festigen und die reine Konfrontation, um neue Gelände zu erobern. Sie benötigen sich gegenseitig. Aber erst auf Konfrontation zu gehen um dann kooperieren zu wollen, das geht nach hinten los. Dadurch verliert man bereits erobertes Gebiet. Das war die hämische Botschaft von Frank Zander. Er hat die Wahrheit gesagt.

Nun ist es an Dir, Deinen Post wied einzustellen und die voreilige Entschuldigung wieder zurückzunehmen.

Im Namen der Gänse!

ANIMAL-PEACE
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Ute Wohlrab » Fr 22. Dez 2017, 11:51

Für 3000 Gänse bedeutet Zanders Weihnachtsspektakel, dass sie umgebracht werden.


Naja, als einbeinige Gänse hätten sie ohnehin wenig Lebensqualität gehabt.

Ob Bruder Andi hier auch die Rechtschreibfehler anprangert?
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6848
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Kenny » Fr 22. Dez 2017, 12:53

sich selbst als irgendwas affenartiges bezeichnende hat geschrieben:haben wir es nach 20 langen Jahren geschafft, dass wir Veganer immerhin toleriert werden

Toleranz bedeutet Duldung. So wie man die nervigen Blage irgendwelcher buckligen Verwandschaft bei Uromas neunzigstem Geburtstag erduldet. Wenn man könnte wie man wollte würden man euch zum Donnerdrummel jagen wenn ihr mit eurer Missionsscheiße nicht aufhört. Nicht zu verwechseln mit Akzeptanz.

Benutzerinavatar
snack
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2134
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon snack » Sa 23. Dez 2017, 02:47

Für unsere jüngeren Gäste vielleicht eine freundliche Erinnerung, wer diese Ruthenberg ist (und wie treffend der zitierte Zeitungsartikel sie letztlich beschreibt). Alexander von Eich ist eine Kunstfigurr von Christian Ulmen, und sein Interview mit dieser verstrahlten Kneifzange läßt einen doch staunend zurück, wie aufmerksamkeitsgeil Frau Silke sein muss, daß sie Ulmen diese gespreizte, heilos überzogene Charge abgekauft hat.

https://www.youtube.com/watch?v=Tn3u418CsCg
https://www.youtube.com/watch?v=5Z2PdRWgUII
https://www.youtube.com/watch?v=S8RrwveZ0oU
https://www.youtube.com/watch?v=1rJ1wosNvXc

:rolleyes:
What if soy milk is just regular milk introducing itself in Spanish?


DG ne

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon DG ne » Mi 18. Apr 2018, 20:15

Gästin hat geschrieben:Animal-Peace dreht wegen "Chico" endgültig ab:



https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... co106.html


https://www.facebook.com/animalpeace.info/


Ich hoffe, die wird endlich mal verknackt. Darf ruhig teuer werden.

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Ute Wohlrab » Mi 18. Apr 2018, 20:24

DG ne hat geschrieben:
Gästin hat geschrieben:Animal-Peace dreht wegen "Chico" endgültig ab:



https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... co106.html


https://www.facebook.com/animalpeace.info/


Ich hoffe, die wird endlich mal verknackt. Darf ruhig teuer werden.


+ 1
(oder in die Klapse)
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12323
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Max P » Mi 18. Apr 2018, 21:06

Andererseits, so lange Irre wie die Ruthenberg nur reden und schreiben, bleibt die Umstülpung fern. Wenn es solche Leute nicht realiter gäbe, hätte die CMA sie erfinden müssen. :devil:
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

DG ne

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon DG ne » Mi 18. Apr 2018, 21:38

Max P hat geschrieben:Andererseits, so lange Irre wie die Ruthenberg nur reden und schreiben, bleibt die Umstülpung fern. Wenn es solche Leute nicht realiter gäbe, hätte die CMA sie erfinden müssen. :devil:


Nur reden und schreiben? Spinnst du?

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon theodoravontane » Do 19. Apr 2018, 08:36

Gästin hat geschrieben:Animal-Peace dreht wegen "Chico" endgültig ab:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... co106.html


Man gibt sich gelassen:
ANIMAL PEACE nimmt die Meldung über das eröffnete Ermittlungsverfahren zur Kenntnis.


Dann zeigt man allerdings, daß man von geltendem Recht (und Satzbau) keine Ahnung hat:
Wir fordern, was ein guter Anwalt für seinen Mandanten fordert und das in genau dem Rahmen, den die TÄTER gesetzt haben.

Nein, Frau Ruthenberg, es gibt in Deutschland keinen ernstzunehmenden, geschweige denn einen guten Anwalt, der für seinen Mandanten die Todesstrafe fordern würde.

Der ganze Text:
Offizielle Stellungnahme zu dem eröffneten Ermittlungsverfahren wegen behaupteter Morddrohungen durch ANIMAL PEACE

ANIMAL PEACE nimmt die Meldung über das eröffnete Ermittlungsverfahren zur Kenntnis. Wir haben es erwartet. Wir pflegen eine klare Sprache zu sprechen, die gerade auch Täter gut verstehen, weil es nämlich ihre eigene ist. Wir fordern, was ein guter Anwalt für seinen Mandanten fordert und das in genau dem Rahmen, den die TÄTER gesetzt haben. Die Begeisterung für die Todesstrafe stammt nicht von uns sondern von den Personen, die sie vollzogen haben. Darauf haben wir uns eingestellt.

Wir erinnern: Viele Tage lang hagelte es von allen Seiten Morddrohungen gegen einen Unschuldigen. Am Montag schließlich wurde der Unschuldige hingerichtet. Nochmal: Die Morddrohungen kamen VOR der Hinrichtung von Chico. Sie richteten sich gegen das schwächste Glied. Sie richteten sich gegen das Opfer. Bekommen die TÄTER eine passende, auf sie zugeschnittene Antwort, dann soll dies auf einmal eine Morddrohung sein. Das ist kein Ausdruck von Rechtstaatlichkeit, sondern ein Bückling vor der Obrigkeit. Ein Akt von Unterwürfigkeit und des Verrats der Schwachen.

Wenn wir die Todesstrafe fordern, so fordern wir eine staatliche Sanktionierung nach Artikel 21 der Hessischen Verfassung: "Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden worden, so können ihm auf Grund der Strafgesetze durch richterliches Urteil die Freiheit und die bürgerlichen Ehrenrechte entzogen und beschränkt werden. Bei besonders schweren Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden." Wenn dies justiziabel ist, so ist es die Hesssische Verfassung auch.

Wir übernehmen die Verantwortung für unsere Forderung nach der Todesstrafe für die verantwortlichen, unberechenbaren Mördern an Chico. Für die paranoiden Phantasien der Leute übernehmen wir sie nicht. Wer die Todesstrafe verhängt über einen Unschuldigen bzw einen Schuldunfähigen hat nichts Besseres verdient als eine Spiegelung seiner Gesinnung.

Wir rechtfertigen unseren Aufruf mit unserem Recht auf freie Meinung. Und diese Meinung ist, dass niemand wegen seiner Artzugehörigkeit benachteiligt oder bevorzugt werden darf. Wir sind Gegner der Todesstrafe, deshalb standen und stehen wir ein für das Lebensrecht des Hundes. Offenbar sehen das die Verantwortlichen anders. Sie haben einen unschuldigen, resp. Schuldunfähigen hingerichtet und unsere Vorstellung ist, dass sie dafür die Verantwortung übernehmen müssen in dem Rahmen, den sie Chico zugemutet haben.

Wir haben nichts zurückzunehmen.

Silke Ruthenberg
ANIMAL PEACE

Quelle: https://www.facebook.com/animalpeace.in ... 92/?type=3

Unter dem Text dann wie zum Hohn ein Bild mit dem Text:

Code: Alles auswählen

GLEICHES RECHT FÜR ALLE
Todesstrafe für die Mörder von Chico.

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8932
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon BöserWolf » Do 19. Apr 2018, 08:55

Wenn Silke ihr Engagement ernst gemeint hätte, dann hätte sie sich zu Chico in den Zwinger gesetzt.
Gutes Hundchen, wir beide machen jetzt ein FASS auf...
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Merapi
Großwildjägerin
Beiträge: 1730
Registriert: So 18. Apr 2010, 14:23

Re: Neuer Schub bei animal peace

Beitragvon Merapi » Do 19. Apr 2018, 10:05

BöserWolf hat geschrieben:Wenn Silke ihr Engagement ernst gemeint hätte, dann hätte sie sich zu Chico in den Zwinger gesetzt.
Gutes Hundchen, wir beide machen jetzt ein FASS auf...


Nackt und angekettet. :devil:
Ich hätte doch Psychiater werden sollen. Da bekommt man wenigstens Geld, wenn man sich mit Irren befasst.


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin