lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.

Wann wird das XOND wieder schließen?

Umfrage endete am Fr 30. Sep 2016, 12:17

Noch vor Weihnachten diesen Jahres
1
2%
Zum Jahreswechsel 2016/2017
7
13%
Innerhalb des ersten Quartals 2017
15
27%
Innerhalb des zweiten Quartals 2017
9
16%
Innerhalb des dritten Quartals 2017
5
9%
Innerhalb des vierten Quartals 2017
2
4%
Irgendwann nach dem 1.1.2018
1
2%
Gar nicht, Andi findet einen dummen dem er den Laden vorher verkauft
1
2%
Niemals, Andi wird noch am Tag der veganen Umstülpung sagen können: XOND läuft!
2
4%
Ich will es gar nicht wissen, hauptsache Igitte :zöpfli: fängt dort nicht an der Kasse an zu arbeiten
13
23%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

Mary Jenkins
Zoobesucherin
Beiträge: 189
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 19:50

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Mary Jenkins » Sa 25. Mär 2017, 21:41

Es sieht schlecht aus für meinen (und den anderer) 1. Quartals-Tipp.

Wir 1. Quartals - Tipper haben alle den Schwaben im Bär falsch eingeschätzt.

Das Geldverbrennen -an dem es keinen realistischen Zweifel gibt- durch das "Xond" macht ihm wohl nicht so viel aus wie die "schaffe schaffe" Gene es hergeben. Diese Gene schienen nicht so stark zu sein; konnte man auch schon aufgrund seiner Vita vermuten :-D

Ein guter Teil seine Selbstverständnisses scheint an dem Laden zu hängen, anders ist das nicht zu erklären.

Das heisst andererseits, er muss sich die Pleite im Kopf noch zurechtlegen.
Martina Nitschke und Andreas Bär Läsker. Vielleicht wächst da etwas zusammen, was zusammen gehört; zumindest in den Google Suchabfragen.

Benutzerinavatar
Zauberkiste
Putenfleischesserin
Beiträge: 129
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:51

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Zauberkiste » Mo 27. Mär 2017, 19:51

Mary Jenkins hat geschrieben:
Ein guter Teil seine Selbstverständnisses scheint an dem Laden zu hängen, anders ist das nicht zu erklären.

Das heisst andererseits, er muss sich die Pleite im Kopf noch zurechtlegen.


Na ja, was ist ein veganer Spinner, der Guru spielt Mänädscha und Geschäftsmann ohne sein Vorzeige-Laden?
Oder er bastelt noch an der Geschichte, das er die Pleite dann den bösen Omnivoren und noch pöseren Antiveganern hier in die Schuhe schieben kann :wurst:
Auch wer Xond lebt, wird sterben.

Almenschorsch
Veganerin
Beiträge: 41
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 23:05

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Almenschorsch » Sa 1. Apr 2017, 21:53

Jedenfalls gibt es noch keine einzige andre Filiale der hat doch prophezeit das binnen eines Jahres in jedem noch so kleinen Kuhkaff ein Xond steht und MC-Doof überholt. So in etwa

Benutzerinavatar
Kassandra
Hamsterquälerin
Beiträge: 1247
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:02

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Kassandra » So 2. Apr 2017, 09:44

Wenn das diverse Geunke stimmt, dass Läsker vergangene Pleitegeschichten gerne verdunkelt und unter den Teppich gekehrt hat, dürfte es auch hier wieder lange dauern, bis die Wahrheit offenbar wird - vermutlich erst dann, wenn der neue Ladenmieter vor der XOND-Türe steht. Noch bis zum letzten Tage wird er "Läuft!" in die antivegane Ecke nölen.
Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
~ Heinrich Heine ~

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3795
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Ute Wohlrab » So 2. Apr 2017, 10:16

Kassandra hat geschrieben:Wenn das diverse Geunke stimmt, dass Läsker vergangene Pleitegeschichten gerne verdunkelt und unter den Teppich gekehrt hat, dürfte es auch hier wieder lange dauern, bis die Wahrheit offenbar wird - vermutlich erst dann, wenn der neue Ladenmieter vor der XOND-Türe steht. Noch bis zum letzten Tage wird er "Läuft!" in die antivegane Ecke nölen.


Gut, daß wir zuverlässige Spione vor Ort haben. Wir kriegen das mit.
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
MonatsVorbeigucker
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Do 6. Apr 2017, 12:37

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon MonatsVorbeigucker » Fr 7. Apr 2017, 23:49

Irgendwo im Hauptthread auf Seite 2xy hatte ich es schonmal geschrieben:

Läsker ist wie einer von diesen Eurorettungs-Fanatikern:

"Momentan" ist nichts weiter als eine vorübergehende, "kleine" Krise. Morgen wird schon wieder die Sonne scheinen ... irgendwie.

"Scheitert XOND, dann scheitert die Umstülpung!" Deshalb muß XOND unbedingt am Leben gehalten werden, koste es, was es wolle!

Ist ja nicht verboten, ein defizitäres Geschäft zu betreiben (bietet sogar die Möglichkeit für Abschreibungen in anderen Zweigen).

Deshalb wird, solange Fanta 4 Tantieme oder sonstwas in die Kasse spülen, XOND nie pleite gehen!

Es sei denn, er verhebt sich mit seiner Messegeschichte o.ä.. Aber 100.000nde Euro Verlust wird er damit nicht machen, von daher dürfte auch hier nichts passieren!
Alex Green, Experte auf dem Klo "Ich find halt wichtig nicht darauf zu hören was die Ärzte sagen, sondern ich würde einfach mal die Realität betrachten"

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6873
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Kenny » Sa 8. Apr 2017, 10:11

Irgendwann kommt aber mal das Finanzamt und stellt die Gewinnerzielungsabsicht in Frage.

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 10:34

Kenny hat geschrieben:Irgendwann kommt aber mal das Finanzamt und stellt die Gewinnerzielungsabsicht in Frage.


Und stuft das Ding in die Kategorie *Liebhaberei*

Liebhaberei im bereich der Steuern

Liebhaberei Was ist Liebhaberei? Als Liebhaberei wird eine Tätigkeit des Steuerpflichtigen dann vom Finanzamt eingestuft, wenn keine Gewinnerzielungsabsicht zu erkennen ist. In diesen Fällen geht das Finanzamt davon aus, dass der Steuerpflichtige die Tätigkeit nur aufgrund persönlicher Neigungen oder aus persönlichen Gründen betrieben wird und die Erzielung von positiven Einkünften gar nicht anstrebt. Es wird geprüft, ob diese Tätigkeit tatsächlich aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten erfolgt und somit steuerlich zu berücksichtigen ist oder nicht. Geht das Finanzamt von Liebhaberei aus, dh. wird die Gewinnerzielungsabsicht verneint, so sind Verluste die aus dieser Tätigkeit entstehen, nicht steuerbar, das heißt, sie können steuerlich nicht mit positiven Einkünften aus anderen Einkommensarten verrechnet werden. Dabei ist zu beachten, dass der Begriff Liebhaberei umsatzsteuerlich nicht relevant ist, da das Umsatzsteuerrecht nicht von Gewinnerzielungsabsicht, sondern von Einnahmenerzielungsabsicht spricht. Somit kann die umsatzsteuerliche Unternehmereigenschaft erhalten bleiben, auch wenn die Tätigkeit nur aus persönlichen Gründen ausgeübt wird. Das bedeutet nichts anderes, als das der Steuerpflichtige Verluste aus dieser Tätigkeit zwar nicht zur Minderung seiner anderen positiven Einkünfte steuermindernd gelten machen kann, gleichwohl aber die Umsatzsteuer aus dieser Tätigkeit an das Finanzamt abführen muss.


https://www.steuerberaten.de/tag/liebhaberei/
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
MonatsVorbeigucker
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Do 6. Apr 2017, 12:37

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon MonatsVorbeigucker » Sa 8. Apr 2017, 14:50

Kenny hat geschrieben:Irgendwann kommt aber mal das Finanzamt und stellt die Gewinnerzielungsabsicht in Frage.


Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Und stuft das Ding in die Kategorie *Liebhaberei*

Liebhaberei im bereich der Steuern
.....



Ist nicht so, dass ich mich damit nicht auskenne. Wenn einer wirklich so gut wie gar keine Einnahmen erzielt, dann fängt das FA nach frühestens zwei, drei Jahren an, Streß zu machen. Kann sich bei echten Liebhabern jedoch hinziehen, bestimmt 3, 4, 5 Jahre.

In diesem Fall ist das m.E. nicht offensichtlich - zumindest nicht leicht nachweissbar. Allein, daß er Angestelle hat, sowie mit Sicherheit x-hundert Euro Einnahmen, schließt Liebhaberei aus. Manche Geschäfte brauchen halt erstmal 10 Jahre oder länger, bis sie schwarze Zahlen schreiben. Allerdings, wohl keine Dödel-Imbisse wie dieser, wobei er hier wiederum dem FA vermutlich mit seinem tollen Franchise-Konzept vor der Nase herumwedelt ("irgendwann Millionen-Milliarden-Trillionen Steuereinnahmen für Stuttgart").

Ohne daß ich vom Fach komme, würde ich bei ihm auf mindestens 5, 6, 7 Jahre oder wesentlich länger tippen, bis das FA anfängt, unangenehme Fragen zu stellen.
Alex Green, Experte auf dem Klo "Ich find halt wichtig nicht darauf zu hören was die Ärzte sagen, sondern ich würde einfach mal die Realität betrachten"

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 14:58

Nun... ich war mal selbstständig und ich kenne Finanzbeamten... Das was Du hier beschriebst KANN so kommen... MUSS aber nicht! Je nachdem wer der Herr deiner Akte ist... Dass das Xond ein Minusgeschäft ist, liegt auf der Hand... Dass der Laden in absehbarer Zeit einen kometenhaften Aufschwung erfährt, halte ich und der eine oder andere, für ein Gerücht! Dass Andi schon etliches, seit der Eröffnung korrigiert hat, zeigt, dass ihm schon von Beginn an, die Felle davon schwimmen.

Wird doch Zeit, dass ich mal wieder nach Stuttgart komme... dann schau ich mal ins Xond ... Nur kucken! NIX essen!
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
MonatsVorbeigucker
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Do 6. Apr 2017, 12:37

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon MonatsVorbeigucker » Sa 8. Apr 2017, 15:25

War auch mal selbstständig ;) . Habe nochmal nachgedacht: Liebhaberei greift hier wirklich nicht, das bezieht sich auf Leute die sich z.B. ihre Oldtimer oder Segelboote mit Teilen für 30.000 Euro aufpimpen, und dabei mit ihrer angeblichen Selbstständigkeit die MwSt sparen. Was bei 30k Euro rd. 6k Euro wären. Aber allein die Angestelltengeschichte schließt bei XOND Liebhaberei aus.

Insolvenzverschleppung ist auch was anderes, da hier niemand in betrügerischer Absicht geschädigt wird (wie Bank, Partner o.ä.)

M.E. kann er bis zum St. Nimmerleinstag seine Kohle in sein XOND buttern, ohne sich dabei strafbar zu machen.

Aber wir werden ja sehen.
Alex Green, Experte auf dem Klo "Ich find halt wichtig nicht darauf zu hören was die Ärzte sagen, sondern ich würde einfach mal die Realität betrachten"

Benutzerinavatar
MonatsVorbeigucker
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Do 6. Apr 2017, 12:37

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon MonatsVorbeigucker » Sa 8. Apr 2017, 16:46

:burka: Muß mich entschuldigen! Lt. Wkipedia liegt hier in der Tat recht eindeutig ein Fall von Liebhaberei vor!

Das war mir nicht klar, daß man gar kein "Gewerbe" ohne Gewinerzielungsabsicht betreiben DARF!

Wenigstens bleibt so die Spannung erhalten! :devil:
Alex Green, Experte auf dem Klo "Ich find halt wichtig nicht darauf zu hören was die Ärzte sagen, sondern ich würde einfach mal die Realität betrachten"

Benutzerinavatar
MonatsVorbeigucker
Putenfleischesserin
Beiträge: 136
Registriert: Do 6. Apr 2017, 12:37

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon MonatsVorbeigucker » Sa 8. Apr 2017, 17:06

Boahr man .... :???: Wie es aussieht, ist es lt. Umsatzsteuergesetz (UStG) doch egal, ob ein Gewerbe dauerhaft rote Zahlen schreibt oder nicht.

(1) Unternehmer ist, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausübt. Das Unternehmen umfasst die gesamte gewerbliche oder berufliche Tätigkeit des Unternehmers. Gewerblich oder beruflich ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen, auch wenn die Absicht, Gewinn zu erzielen, fehlt oder eine Personenvereinigung nur gegenüber ihren Mitgliedern tätig wird.
(2) Die gewerbliche oder berufliche Tätigkeit wird nicht selbständig ausgeübt,

1. soweit natürliche Personen, einzeln oder zusammengeschlossen, einem Unternehmen so eingegliedert sind, dass sie den Weisungen des Unternehmers zu folgen verpflichtet sind,
2. wenn eine juristische Person nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse finanziell, wirtschaftlich und organisatorisch in das Unternehmen des Organträgers eingegliedert ist (Organschaft). Die Wirkungen der Organschaft sind auf Innenleistungen zwischen den im Inland gelegenen Unternehmensteilen beschränkt. Diese Unternehmensteile sind als ein Unternehmen zu behandeln. Hat der Organträger seine Geschäftsleitung im Ausland, gilt der wirtschaftlich bedeutendste Unternehmensteil im Inland als der Unternehmer.

(3) (weggefallen)
Alex Green, Experte auf dem Klo "Ich find halt wichtig nicht darauf zu hören was die Ärzte sagen, sondern ich würde einfach mal die Realität betrachten"

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 20:21

Es gibt einige Aussagen dazu... :rolleyes:

Hab auch nichts mehr dazu gefunden!

Fakt ist... Andi verbrennt jetzt sein *eigenes* Geld und solange er seine Steuern und Abgaben zahlt, wird wohl nichts passieren und er behält seine Klitsche...

Wie lange das zu machen ist... das wissen wir nicht... leider... denn dazu gibt es mittlerweile einige Firmen die alle auf seine Frau laufen.

Na, wer weiß, vielleicht ändern sich die Dinge schneller als wir ahnen... :grin:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3532
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon theodoravontane » Sa 8. Apr 2017, 21:06

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:[…] Firmen die alle auf seine Frau laufen.

Na, wer weiß, vielleicht ändern sich die Dinge schneller als wir ahnen... :grin:

Ach sprich doch nicht gleich von Scheidung :devil:

Benutzerinavatar
Zauberkiste
Putenfleischesserin
Beiträge: 129
Registriert: So 29. Nov 2015, 11:51

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Zauberkiste » Sa 8. Apr 2017, 21:24

MonatsVorbeigucker hat geschrieben:Boahr man .... :???: Wie es aussieht, ist es lt. Umsatzsteuergesetz (UStG) doch egal, ob ein Gewerbe dauerhaft rote Zahlen schreibt oder nicht.

(1) Unternehmer ist, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausübt. Das Unternehmen umfasst die gesamte gewerbliche oder berufliche Tätigkeit des Unternehmers. Gewerblich oder beruflich ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen, auch wenn die Absicht, Gewinn zu erzielen, fehlt oder eine Personenvereinigung nur gegenüber ihren Mitgliedern tätig wird.
(2) Die gewerbliche oder berufliche Tätigkeit wird nicht selbständig ausgeübt,

1. soweit natürliche Personen, einzeln oder zusammengeschlossen, einem Unternehmen so eingegliedert sind, dass sie den Weisungen des Unternehmers zu folgen verpflichtet sind,
2. wenn eine juristische Person nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse finanziell, wirtschaftlich und organisatorisch in das Unternehmen des Organträgers eingegliedert ist (Organschaft). Die Wirkungen der Organschaft sind auf Innenleistungen zwischen den im Inland gelegenen Unternehmensteilen beschränkt. Diese Unternehmensteile sind als ein Unternehmen zu behandeln. Hat der Organträger seine Geschäftsleitung im Ausland, gilt der wirtschaftlich bedeutendste Unternehmensteil im Inland als der Unternehmer.

(3) (weggefallen)


Ganz so einfach ist es nicht, denn für Kapitalgesellschaften gilt da noch zwingend die InsO (Insolvenzverordnung).
Da fährt man trotzt GmbH auf recht dünnem Eis Schlittschuh und wenn man nicht aufpasst, haftet man trotzdem mit seinem Privatvermögen als Geschäftsführer.
Ok, Schwabbelbäckchen ist fein raus, denn man hat ja ein Dickicht aus Gesellschaften gegründet und mit einer hält ja seine Olle den Kopf hin.

Allerdings ist es interessant, das keine der Schund Xond-GmbH's bisher einen Jahresabschluss im Bundesanzeiger veröffentlicht haben.
Bisschen Schonfrist haben die Vorzeige-Veganer noch:

Neueintragungen
27.10.2015
HRB 754398: XOND VerwaltungsGmbH, Stuttgart, Naststraße 37, 70376 Stuttgart. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 02.09.2015. Geschäftsanschrift: Naststraße 37, 70376 Stuttgart. Gegenstand: Geschäftsführung und Vertretung der XOND Gastronomie Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG, Sitz Stuttgart, als deren persönlich haftende Gesellschafterin. Stammkapital: Stammkapital: 25.000,00 EUR.

und
Neueintragungen
27.10.2015
HRB 754398: XOND VerwaltungsGmbH, Stuttgart, Naststraße 37, 70376 Stuttgart. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 02.09.2015. Geschäftsanschrift: Naststraße 37, 70376 Stuttgart.


Ich unterstelle mal, daß das Geschäftsjahr also Ende Oktober 15 begann (bis 10/2016) und man hat 12 Monate nach Ende des GJ Zeit, seinen Verpflichtungen nachzukommen.

Dem nichtmitlesenden Bärchen sei gesagt: am 28.10.17 schauen sicher einige Interessierte im Bundesanzeiger nach - und dann heißt es: runter mit den veganen Hosen :grin:
Auch wer Xond lebt, wird sterben.

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 21:51

theodoravontane hat geschrieben:Ach sprich doch nicht gleich von Scheidung :devil:


Na... sowas kommt doch in den besten Familien vor :gaga: :devil:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3532
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon theodoravontane » Sa 8. Apr 2017, 21:56

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Na... sowas kommt doch in den besten Familien vor :gaga: :devil:

In den besten Familien meinetwegen, wir reden hier aber von den Läskers :grin:

Und wie sollte die Trennung aussehen? Sie kriegt den Namen Xond, er den Laden?

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 21:59

theodoravontane hat geschrieben:
Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Na... sowas kommt doch in den besten Familien vor :gaga: :devil:

In den besten Familien meinetwegen, wir reden hier aber von den Läskers :grin:


:rofl: :rofl: :rofl:

Der war genial!!! :blumen:

Naja... SIE kuschelt ja schon gerne mal fremd... :lolli:

Es bleibt spannend! :rock:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3532
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon theodoravontane » Sa 8. Apr 2017, 22:20

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Naja... SIE kuschelt ja schon gerne mal fremd... :lolli:

Es bleibt spannend! :rock:

Wenn es wegen der Fremdkuschelei spannt: Vagisan Vegisan - Für einen gesunden Intimbereich :grin:

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 22:41

theodoravontane hat geschrieben:
Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Naja... SIE kuschelt ja schon gerne mal fremd... :lolli:

Es bleibt spannend! :rock:

Wenn es wegen der Fremdkuschelei spannt: Vagisan Vegisan - Für einen gesunden Intimbereich :grin:


:rofl: :rofl: :rofl:

Jetzt hab ich Kopfkino :schreck:

Pfui ... aus... weg mit den Bildern! :gaga:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3532
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon theodoravontane » Sa 8. Apr 2017, 22:46

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Jetzt hab ich Kopfkino :schreck:

Pfui ... aus... weg mit den Bildern! :gaga:

Bitte entschuldige, das wollte ich nicht :,(

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 22:47

theodoravontane hat geschrieben:Bitte entschuldige, das wollte ich nicht :,(


Alles gut :kiss:

War nur Spaß! :grin:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3532
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon theodoravontane » Sa 8. Apr 2017, 22:53

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Alles gut :kiss:

War nur Spaß! :grin:

Puh, jetzt fällt mir ein Schwein vom Herzen :grin:

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: lustiges Pleiteraten mit Andreas "Bär" Läster

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 8. Apr 2017, 22:59

theodoravontane hat geschrieben:Puh, jetzt fällt mir ein Schwein vom Herzen :grin:


:rofl:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin