Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » So 28. Mai 2017, 21:29

hab ich schon mal erwähnt, wie sehr ich Deinen feinsinnigen Humor schätze?! :grin:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3532
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon theodoravontane » Mo 29. Mai 2017, 00:57

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:
Andreas Bär Läsker
3 Std. ·

Und der nächste, der ein "Recht" für sich darin sieht, zu töten.


Martina Nitschke Man soll ja aus allem was positives machen. Jedesmal wenn du jetzt sowas postest, stecke ich 5€ ins Sparschwein und im September nehme ich die Kohle und fahre in den Urlaub.

Die hat echt 500 Euro am Tag übrig, um sie ins Sparschwein zu stecken? Lebensberaterin ohne TV-Kanal aber mit viel Menschenhass scheint sich doch noch zu lohnen. Gibt wohl doch mehr Veganer, als angenommen.

Immerhin, der Urlaub könnte zum Mars gehen, bei den Summen, die sie da zusammenbekommt.

Sind Sparschweine eigentlich vegan? Da werden doch gnadenlos Abbilder tiermitgeschwisterlicher Lebensformen mit dem Intellekt von drei- bis dreiundfünfzigjährigen Musikmanagern (haben amerikanische Wissenschaftler festgestellt!) von skrupellosen Menschen verkauft, die genau wissen – WISSEN!!! – daß diese Abbilder irgendwann aus rein egoistischen Gründen "geschlachtet" werden. Mit so einem Dreck indoktriniert man ja schon die Kinder – Weltspartag, schon mal gehört? Das ist schierer Massenmord an den Porzellan gewordenen Tiermitgeschwisterchen. Und die liebe Martina ist sich nicht zu blöde, das kapitalistische Antischweine-System zu unterstützen, indem sie ein Sparschwein füttert, allein um es in den sicheren Tod zu führen, sobald es sich für sie lohnt.

An der ist eine Schweinezüchterin verloren gegangen. Eine sehr blöde, aber immerhin.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7497
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Donnervogel » Mo 29. Mai 2017, 06:17

theodoravontane hat geschrieben:An der ist eine Schweinezüchterin verloren gegangen. Eine sehr blöde, aber immerhin.

Dass es selbst den größten Dilettanten gelingt, Schweine zu vermehren, hat man ja an Doris Rauh und ihren Spinnern von Rüsselheim gesehen. Oder an Edgar Munz, dem geistig verwirrten Schweinehoarder aus Reichertshofen. :irre:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Mo 29. Mai 2017, 08:12

theodoravontane hat geschrieben:Die hat echt 500 Euro am Tag übrig, um sie ins Sparschwein zu stecken? Lebensberaterin ohne TV-Kanal aber mit viel Menschenhass scheint sich doch noch zu lohnen. Gibt wohl doch mehr Veganer, als angenommen.

Immerhin, der Urlaub könnte zum Mars gehen, bei den Summen, die sie da zusammenbekommt.

Sind Sparschweine eigentlich vegan? Da werden doch gnadenlos Abbilder tiermitgeschwisterlicher Lebensformen mit dem Intellekt von drei- bis dreiundfünfzigjährigen Musikmanagern (haben amerikanische Wissenschaftler festgestellt!) von skrupellosen Menschen verkauft, die genau wissen – WISSEN!!! – daß diese Abbilder irgendwann aus rein egoistischen Gründen "geschlachtet" werden. Mit so einem Dreck indoktriniert man ja schon die Kinder – Weltspartag, schon mal gehört? Und Das ist schierer Massenmord an den Porzellan gewordenen Tiermitgeschwisterchen.die liebe Martina ist sich nicht zu blöde, das kapitalistische Antischweine-System zu unterstützen, indem sie ein Sparschwein füttert, allein um es in den sicheren Tod zu führen, sobald es sich für sie lohnt.

An der ist eine Schweinezüchterin verloren gegangen. Eine sehr blöde, aber immerhin.


Liebe Theo, ich bin fasziniert von Deinem Scharfsinn und Deinem Wortwitz... :devil:

Du bist echt eine Bereicherung :blumen: :blumen:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Gustav Gans

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Gustav Gans » Mo 29. Mai 2017, 18:15

Donnervogel hat geschrieben:
theodoravontane hat geschrieben:An der ist eine Schweinezüchterin verloren gegangen. Eine sehr blöde, aber immerhin.

Dass es selbst den größten Dilettanten gelingt, Schweine zu vermehren, hat man ja an Doris Rauh und ihren Spinnern von Rüsselheim gesehen. Oder an Edgar Munz, dem geistig verwirrten Schweinehoarder aus Reichertshofen. :irre:


Kennt man Herrn Munz überregional oder kommst du auch aus der Region?

Wieder hier n.e.

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Wieder hier n.e. » Mo 29. Mai 2017, 18:26

Nee, der ist überregional bekannt geworden und hat im Zuge der Rüsselheimgeschichte hier sogar nen eigenen Fäden bekommen.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7497
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Donnervogel » Mo 29. Mai 2017, 18:41

In der deutschen Schweineretterszene und auf AV ist der Kasper jedenfalls ziemlich bekannt. Insofern würde ich das mit der Überregionalität durchaus bejahen. Edgar Munz - alias "Munzgrunz" - hat ehemals zusammen mit seiner Frau Tanja Schweine in einem Wohngebiet gehalten, hat damit die Nachbarn wohl ziemlich verärgert und wurde daraufhin von den Behörden dazu verdonnert, seine Schweine entweder anderswo unterzubringen oder aber die Viecher unverzüglich zum Schlachter zu spedieren. Aus diesem Grund hat er sich mit Doris Rauh zusammengetan und sie über den grünen Klee gelobt, obwohl er sie zuvor für ihren Dilettantismus bei der Stapener Schweineunterbringung (AV berichtete) kritisiert und allgemein ziemlich heruntergeputzt hat.

Den von "Wieder hier" erwähnten Thread über Edgars Schweine findet man an dieser Stelle. Alles in allem scheint in Eddis Hirnkastl nicht alles wirklich rund zu laufen. Dass er seine Kinder früher bei jedem Wetter zu Tierrechtsdemos mitgeschleppt hat, mag man ihm vielleicht sogar durchgehen lassen. Dass seine Kinder Schweinemasken tragen mussten, ist schon grenzwertig. Aber dass die Familie offenbar ihr ganzes Geld für die Schweine ausgab und dann für die Kids nichts mehr zu beißen hatte, woraufhin die Großeltern einspringen mussten, ist - buchstäblich - eine Sauerei.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Gustav Gans

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Gustav Gans » Mo 29. Mai 2017, 18:49

Danke für die Aufklärung!

Ich hab ein paar Verwandte aus der Ecke, ich frag die mal, ob die was von dem Spinner mitbekommen haben.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7497
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Donnervogel » Mo 29. Mai 2017, 20:01

Mach das. Allerdings vermute ich, dass Deine Verwandten sich eher glücklich schätzen werden, wenn sie nichts von dem Deppen mitkriegen. ;)
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Di 30. Mai 2017, 21:36

Mal was Neues von Martina... :grin:

Martina ist ja so ein kleiner... ein klitzekleiner Kosmetikjunkie... :taetschel: :zöpfli:

Sie hat jetzt ein neues Titelbild auf ihrem FB Profil...

I am in Love

Spannend wird es, wenn man die Glasgoogle über dieser Firma befragt... :lolli:

Rituals Cosmetics Germany GmbH Erfahrungsbericht

Wenn man nach Tierversuchen oder tierischen Produkten schaut, findet man diesen Artikel Tierversuche – Rituals


Also ist die Produktpalette für Veganerinnen geeignet...

Auch hier wieder... Ein Herz für Tiere, aber auf die Mitarbeiter wird geschissen! :kotz:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2273
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Holzbock » Di 30. Mai 2017, 22:05

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:... Auch hier wieder... Ein Herz für Tiere, aber auf die Mitarbeiter wird geschissen! :kotz:

Also auch was die Menschenverachtung betrifft, voll vegan geeignet.

Und Töchterchen (?) Christina hat wieder einen Like gegeben, damit Mami wenigstens etwas Reaktion erzielt.


:grin:
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter


Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8968
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon BöserWolf » Mi 31. Mai 2017, 09:26

Q Sign
In medical slang, the Q-sign is a dead patient or a patient with extreme morbidity. The Q is a reference to the patient's tongue hanging out of its mouth, making a Q sign.


Bei Hirntod Stecker ziehen.

http://www.urbandictionary.com/define.php?term=Q%20Sign
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Mi 31. Mai 2017, 10:14

Holzbock hat geschrieben:
Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:... Auch hier wieder... Ein Herz für Tiere, aber auf die Mitarbeiter wird geschissen! :kotz:

Also auch was die Menschenverachtung betrifft, voll vegan geeignet.

Und Töchterchen (?) Christina hat wieder einen Like gegeben, damit Mami wenigstens etwas Reaktion erzielt.


:grin:


Ja, das dachte ich mir auch! :grin:

Allerdings dass das die Tochter ist/ sein könnte, habe ich jetzt nicht auf dem Schirm gehabt! Wobei es durchaus sein könnte, dass wenigstens die Tochter applaudiert, wenn Mami was postet! :devil:

Nitschke hat geschrieben:https://www.facebook.com/photo.php?fbid=101470697115993&set=a.101284040467992.1073741826.100017591882981&type=3&theater

:wurst:


Das Bild ist nicht witzig ... :mauer: :facepalm:

Meine Tochter würde mich verklagen, wenn ich so ein dämliches Foto ÖFFENTLICH bei FB hochlanden würde... :aufsmaul:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
Kassandra
Hamsterquälerin
Beiträge: 1247
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:02

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Kassandra » Mi 31. Mai 2017, 10:42

Immer wieder interessant, wie viele Kosmetikfirmen mit Selbstverständlichkeiten werben: Tierversuche für Kosmetika sind in der EU seit 2004 nicht mehr erlaubt und ein Einfuhrstopp herrscht seit 2013.

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Das Bild ist nicht witzig ...


Mag sein, aber gerade in dieser Pose sieht man, wie sehr sie einander gleichen. Wie aus einem gemeinsamen Ei geschlüpft.
Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
~ Heinrich Heine ~

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Mi 31. Mai 2017, 10:55

Kassandra hat geschrieben:Immer wieder interessant, wie viele Kosmetikfirmen mit Selbstverständlichkeiten werben: Tierversuche für Kosmetika sind in der EU seit 2004 nicht mehr erlaubt und ein Einfuhrstopp herrscht seit 2013.

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:Das Bild ist nicht witzig ...


Mag sein, aber gerade in dieser Pose sieht man, wie sehr sie einander gleichen. Wie aus einem gemeinsamen Ei geschlüpft.


Ja, das ist es in der Tat... hebt scheinbar das Image einer Firma, das hervorzuheben, was ohnehin schon Gesetz ist... :rolleyes:

Das schon... meine Tochter und ich sehen uns auch sehr ähnlich... aber wie gesagt... mein Fall sind solche Bilder einfach nicht... zumindest nicht öffentlich!
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

Benutzerinavatar
Holzbock
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2273
Registriert: Di 14. Jul 2015, 12:51

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Holzbock » Mi 31. Mai 2017, 16:07

Das Höchste der Geflügel hat geschrieben:... Allerdings dass das die Tochter ist/ sein könnte, habe ich jetzt nicht auf dem Schirm gehabt! Wobei es durchaus sein könnte, dass wenigstens die Tochter applaudiert, wenn Mami was postet! :devil:

Da sie ja alle paar Tage ihre FB-Einträge komplett löscht, ist das schon schwer zu verfolgen aber

1.) Hatte sie sich auch schon mal irgendwo als "Martina Tourlemonde" verewigt (war das bei Andi?)

2.) https://www.facebook.com/permalink.php? ... nref=story
Martina Nitschke hat Think Vegans Foto geteilt.
27. Mai um 23:41 ·

In dem Zusammenhang ein dickes Bussi an meine Tochter Christina. Ich sag nur Hamburg - Pizza - Wespe.

Ich schäme mich noch heute zu Tode.
...
...
Christina Tourlemonde
Ich glaube du hast danach so viel gutes getan, dass das viel mehr überwiegt
· Antworten · 2 · 29. Mai um 07:25


Menschenverachtung und Wespenmord mit dem Pizzarad - ja, halte ich bei ihr durchaus für möglich.


:P
"Früher war nicht alles besser - ich habs nur besser verstanden" Torsten Sträter

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Mi 31. Mai 2017, 16:25

ich merke schon, ich muss da einfach genauer schauen... :gaga:

Was mir jedoch gerade auffällt...


Hier schreibt die Martina doch
n dem Zusammenhang ein dickes Bussi an meine Tochter Christina. Ich sag nur Hamburg - Pizza - Wespe.

Ich schäme mich noch heute zu Tode.
...


Ihre Tochter schreibt...
Christina Tourlemonde
Ich glaube du hast danach so viel gutes getan, dass das viel mehr überwiegt


:rofl: Die Tochter scheint sich da nicht so sicher zu sein! :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Ich bin überzeugt, dass dem nicht so ist... :devil:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi

AnLas
Mischköstlerin
Beiträge: 163
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 11:13

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon AnLas » Mi 5. Jul 2017, 22:05

Es ist ruhig geworden um Läskers größten Fan.


Sie hat uns ja neulich schon erfreut mit der Verkündigung ihres neuen Berufes, nämlich den der Ernährungsberaterin.
Dass sie sich eingehend an Selbstversuchen mit Ernährung beschäftigt hat, ist wohl unübersehbar.

Jetzt gibt es dieses nette Fündstück von heute:


http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 284207.png
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 285100.png

Finden kann man es unter diesem Beitrag:
https://www.facebook.com/bild/posts/10155949975010730

Ich hätte ja gerne ihren Text hier reinkopiert, aber entweder ich bin inzwischen gesperrt und sie hat in Arschbärenart agiert, oder sie hat sich freiwillig entfernt. Ihr müsst also die Bilder anschauen, fällst euch die neue Karierre interessiert.
ABL: "Wir können jetzt schon keine 7,x Milliarden Menschen mit Steak, Wurst und Käse ernähren....in ein paar wenigen Jahren wird es noch unmöglicher sein." :essen:

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5173
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Gilles » Do 6. Jul 2017, 08:07

Jop, die lässt sogar Sucheinträge von Google löschen.

Hilft nur nicht lange.

Übrigens:

Nur wenn Du Diätassistent bist oder ein Studium der Ernährungswissenschaften oder Oecotrophologie absolviert hast, darfst Du Diagnosen erstellen und Patienten behandeln. In diesem Fall übst Du einen sogenannten freien Heilberuf aus und kannst Deine Leistungen bei einer Krankenkasse abrechnen. Mit einem Zertifikatslehrgang führst Du dagegen ein stehendes Gewerbe und darfst lediglich beratend tätig sein.


Das kannste auch ohne Zertifikat machen.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Knallcharge

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Knallcharge » Do 6. Jul 2017, 08:19

Ein dicker Ernährungsberater ist genauso normal und logisch wie ein unsportlicher Sportberater!

Wissen ist im Kopf, nicht im Bauch angesiedelt.

Unverschämtheit. Als wenn eine gehandicapte oder chronisch kranke Person nicht Arzt werden könnte.

Natürlich kann auch eine Veganerin Ernährungsberaterin werden. Das ist etwa genauso wie bei 90% der restlichen Tussies in dem Jobsegment einfach eine Therapieform, bei der die Therapie nur am Kunden durchgeführt wird.

Eigentlich kann den Job heutzutage doch jeder.

Ganz viel Obst und Gemüse essen gegen Krebs!
Ganz wenig Fleisch essen wegen Krebs!
Nicht Fett essen, das macht Fett!
Fett nicht weglassen, wegen der fettlöslichen Vitamine!
Abends nicht vollstopfen, unbedingt morgens frühstücken!
Mittags lieber nur ein Salat, manchmal mit Fisch! Fisch ganz wichtig!

Und Kinder keine Pommes! Oder nur an Feiertagen, da kann man das mal machen.

Schokoriegel genießen! Immer vorsichtig bewußt jedes Stück genießen! Am Besten jedes Stück eine Woche lang genießen. Mehr sollte man von dem fetten zuckrigen Zeug nicht essen!

Zucker weglassen wegen Diabetes und Krebs und Herzinfarkt!

Ganz wichtig Zucker weglassen, sagt auch die WHO!

Ja, das ist so etwa die Qualifikation von etwa 90% der Ernährungsberaterinnen. Dabei hab ich Übersäuerung grad sträflich vernachlässigt ... so ein Elend - beim Essen lauern soviel Gefahren, ein Glück gibts die vielen SCHLANKEN Ernährungsberater. Dann springt die Schlankheit immer gleich auf den Dicken über, puh, glück gehabt, gerettet von SCHLANKER Ernährungsberatung!

Benutzerinavatar
Ketzerin
Vegetarierin
Beiträge: 54
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 16:37

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Ketzerin » Sa 16. Sep 2017, 22:42

Mal wieder ein klassisches Eigentor von Martina. Hinterlassen bei Läsker, aber schon gelöscht nachdem der Kommentar in der AV-Gruppe die Runde machte :rofl:


https://www2.pic-upload.de/img/33931039 ... 5727_n.jpg

Und hier ihre neue Homepage

http://www.martina-nitschke.de/Home.htm ... 0861914148
Es ist schlimm,wenn Veganer die unsäglichen Fleischproduzenten unterstützen- reißt euch doch mal zusammen mit eurer Fleisch-Ersatzlust! Brigitte Rondholz

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8968
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon BöserWolf » Sa 16. Sep 2017, 22:58

Poesie? Wie romantisch. Das veranlasst mich zu einem Minidichti:

Was stets den Körper läuterte:
Martinas feiner Kräutertee.


Martina, falls Du hier mitliest: Du darfst meinen Zweizeiler gerne verwenden. Er ist extra für Dich gemacht.

Keine Ursache, gern geschehen.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Einar n.e.

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Einar n.e. » Sa 16. Sep 2017, 23:03

Chakren, Reiki, The Work, Indianischer Schamanismus usw. usf.
Und natürlich Abzocke mit Coaching und Workshops.
Wäre die Dame nicht so unbedeutend, hätte sie sich eine Erwähnung bei den Nachbarn von Psiram redlich verdient.

Benutzerinavatar
Das Höchste der Geflügel
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2285
Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:36

Re: Martina Nitschke - Vegane Leseratte mit sehr großem Interesse an der Welt

Beitragvon Das Höchste der Geflügel » Sa 16. Sep 2017, 23:24

Ketzerin hat geschrieben:Mal wieder ein klassisches Eigentor von Martina. Hinterlassen bei Läsker, aber schon gelöscht nachdem der Kommentar in der AV-Gruppe die Runde machte :rofl:


https://www2.pic-upload.de/img/33931039 ... 5727_n.jpg

Und hier ihre neue Homepage

http://www.martina-nitschke.de/Home.htm ... 0861914148



Die hat doch echt nicht alle Latten am Zaun :facepalm:

Alles was uns an anderen missfällt, kann uns zur besseren Selbsterkenntnis führen.
C.G. Jung


Diesen Satz sollte sich Martina wirklich zu Herzen nehmen!

Sowas nennt man Projektion :lolli:

Tante Edit... vielleicht schafft sie es doch noch in den Psiram?! :rofl:
geschmack wie gesagt nicht so dolle, und dass das keine hochwertigen inhaltsstoffe sind, ist auch klar, aber das erwartet man bei nem ersatzprodukt auch nicht. (c)Bambi


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gästin