Alex Green - der Coach auf dem Klo

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
DG ne

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon DG ne » Mi 14. Mär 2018, 15:57

Dany hat geschrieben: ich habe innerhalb der letzten sechs Tage vier verschiedene Parasiten ausgeschieden.



Welche?

Und was sagt der Arzt dazu?

AnLas
Mischköstlerin
Beiträge: 163
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 11:13

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon AnLas » Mi 14. Mär 2018, 16:03

Dany hat geschrieben:Hallo Leute,
die Kommentare hier sind stellenweise lächerlich, man hat das Gefühl ihr seid neidisch auf Alex Green.
[…] Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass ihr danach eine andere Meinung vertretet und auch euren Kindern die Kur empfehlen würdet.
Übrigens, ich bin keine Veganerin


Danke Dany für diesen Erfahrungsbericht.
Neid ist vielleicht das falsche Wort, eher Verwunderung (und zwar auf‘s immer Neue) wie man mit Quacksalberei den Menschen die Kohle aus der Tasche ziehen kann.

Eine andere Meinung? Du glaubst, wir sind alle so wankelmütig wie Ernährungsgestörte, Hypochonder, Sektenanhänger oder sonstige Gestörte? Du wirst enttäuscht sein, Scharlatanerie ändert niemals unsere Meinung.

Wer allerdings seinen Kindern wissentlich vergiftet diese Kur antut empfiehlt, der sollte darüber nachdenken, freiwillig auf das Sorgerecht zu verzichten.

Danke Dany auch für den Beweis, dass auch Nichtveganer dem Wahnsinn anheimfallen können.

Viel Spaß weiterhin beim erforschen der Darmflora.
ABL: "Wir können jetzt schon keine 7,x Milliarden Menschen mit Steak, Wurst und Käse ernähren....in ein paar wenigen Jahren wird es noch unmöglicher sein." :essen:

Einar n.e.

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Einar n.e. » Mi 14. Mär 2018, 17:47

Ich finde es auch immer wieder befremdlich, wie leichtgläubig viele Leute sind und mit welcher Unbekümmertheit sie sich Scharlatanen wie Herrn Green an den Hals werfen, statt skeptisch zu bleiben und vielleicht mal einen Arzt zu seiner Meinung zu diesem gefährlichen Blödsinn zu befragen.

DG ne

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon DG ne » Mi 14. Mär 2018, 18:32

Tja, ich fürchte, wir werden von Dany, der Eintagsfliege, nichts mehr hören.

Grotifant

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Grotifant » Mi 14. Mär 2018, 21:40

In einigen Videos ist http://www.parasitenfrei-online.de verlinkt, im Impressum der Seite steht "ROCKET BACKLINKS Gesellschaft mit beschränkter Haftung" http://www.rocket-backlinks.de . Welches Unternehmen ist denn so doof, verantwortlich zu zeichnen für die parasitenfreie Zone? OK, dieses Rocketding schaut nicht gerade seriös aus, aber immerhin der Link "Zum Parasitenkurs" ist lustig, weil total einladend.

Alexander Flach, GF von Rocket, ist auch GF von http://www.webaufstieg.de die als Referenz u.a. die Nubert electronic GmbH angibt https://webaufstieg.de/referenzen/. Irre, http://www.nubert.de engagiert also die Typen, die für http://www.parasitenfrei-online.de verantwortlich sind? Also wenn mal wieder neue Lautsprecher gekauft werden müssen, und die Wahl auf irgendwas von Nubert fallen sollte, die sollen ja ziemlich gut sein, dann will ich unbedingt so einen Parasitenkurs als Gimmick dazu, die können da bestimmt was organisieren.

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8933
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon BöserWolf » Mi 14. Mär 2018, 22:19

Bei Parasitenfrei werden einige Parasiten vorgestellt. Sogar mit Foto.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12324
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Max P » Mi 14. Mär 2018, 22:26

Die Frage stellt sich doch: Haben Parasiten nicht auch Rechte? Alex Green ist doch letztlich ein ganz übler Speziesist.
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8933
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon BöserWolf » Mi 14. Mär 2018, 23:44

Ich kenne Leute, bei denen man Parasiten als "Innere Werte" bezeichnen kann. Einige sind hier bekannt und geben vor, vegan zu leben.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

HaPennyBacon

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon HaPennyBacon » Do 15. Mär 2018, 13:46

Eilmeldung: 38 Darmparasiten auf einer Webseite!
http://darmbewusstwerden.de

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8933
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon BöserWolf » Do 15. Mär 2018, 14:23

Eindeutig zu viele. Empfehle Ausscheidungswettkämpfe. Der Seiteninhaber sollte mal zu Potte kommen. Oder ist da der Wurm drin?
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2319
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Rageboy » Do 15. Mär 2018, 14:40

Dany hat geschrieben:Ich möchte nicht ins Detail gehen aber ich habe innerhalb der letzten sechs Tage vier verschiedene Parasiten ausgeschieden.


Wenn du meinst, Du hättest Darmparasiten, dann geh' zum Arzt und lass Dich untersuchen. Der verschreibt Dir ggf. Praziquantel, was jedem Wurm im Darm den sofortigen Garaus beschert. Im Übrigen sind, abgesehen von Spul- und Bandwürmern, die sehr groß werden können, die meisten Darmparasiten ziemlich klein. Kaum einer ist größer als 3-8 cm.

K.A., was für eine "Kur" Du dir da gegeben hast, aber wenn es sich um MMS o.ä. gehandelt hat, dann ist das, was Du Dir da angesehen hast, nichts anderes als die Reste einer abgeätzten Darmschleimhaut. Deiner Darmschleimhaut.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon theodoravontane » Do 15. Mär 2018, 22:46

Dany hat geschrieben:Mein Sohn hat mich auf Ihn aufmerksam gemacht, er führte die Kur durch. Anfangs war ich noch misstrauisch. Auf drängen von meinem Sohn habe ich die ein Teil der benötigten Mittel besorgt.

Mein Beileid, daß Dein Sohn so neben der Spur ist.
Parasiten? Welche? Benenne sie.

Ansonsten: Mein Beileid auch Dir, daß Du auch so blöd bist. Liegt wohl in der Familie.

Übrigens, selbst Veganerinnen halten den Green für einen gefährlichen Irren. Das dürfte wohl für sich sprechen.

Bussi, Deine Theo.

GastPhilbert

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon GastPhilbert » Mo 19. Mär 2018, 01:49

Hey,

ich habe viele Videos von Alex Green geschaut und hatte ein paar Sachen die mich überzeugt haben darin gesehen. Ich bin auf ihn durch Benjamin Weidig gestoßen. Ich muss dazu sagen, dass ich vom Konsum tierischer Nahrungsmittel weg möchte aus diversen Gründen (uA Gesundheit). Benjamin Weidig war in seinen ersten Videos noch recht kritisch, informativ etc. ist leider irgendwann auf diesen Verschwörungszug aufgesprungen. Nun ja, ich dachte durch ihn, wäre A. Green legitim.

Ich habe die Videos geschaut und wäre fast auf diese Parasitenkur reingefallen. Ich habe das Buch bestellt und musste dann fast lachen, wie schlecht es ist. Diverse Quellen von anderen Youtubern wurden ja schon gepostet, bspw. "Tierethik und Vegansismus" oder Daniel Pugge.

Egal, warum poste ich das überhaupt? Nachdem ich das Buch angezweifelt habe, habe ich "Alex Green Parasitenkur Erfahrungen" gegoolged und an dritter Stelle kam dieser Thread.

Keine Ahnung, was das genau für ein Forum ist und was ihr macht/bezwecken wollt, ist mir auch recht egal. Leider wird in diesem Thread der Alex Green einfach nur gehatet, was Leute, die recherchieren, ggf. davon abhält kritisch über ihn zu denken. Deshalb schreibe ich das hier, lasst die Finger von diesem Mann. Seine "Theorien" machen keinen Sinn. Eine Kur würde ca. 1k Euro kosten, 6 Wochen Lebenzeit nehmen und ist zudem noch offensichtlich gefährlich. Ihr füllt damit lediglich seine Taschen.

Bei allem Hate gegenüber Alex hier, wer den Thread findet um zu recherchieren und ich hoffe ihr kommt bis zu meinem Post, in einigen Links hier, findet ihr zumindest ein paar legitime Gegendarstellungen in den geposteten Links.

Natürlich ist der Thread auch stellenweise sehr erheiternd muss ich zugeben :grin:

Benutzerinavatar
Frozen Cock Extra Large
Zoobesucherin
Beiträge: 193
Registriert: Do 8. Feb 2018, 13:57

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Frozen Cock Extra Large » Mo 19. Mär 2018, 09:10

GastPhilbert hat geschrieben:Hey,

ich habe viele Videos von Alex Green geschaut...
Du Armer!

...und hatte ein paar Sachen die mich überzeugt haben darin gesehen.
Ja, was denn z.B.? Zu parasitären Lebensformen hochstilisierte Darmschleimwand mit Blutklümpchen? :D Eklig, aber nicht überzeugend an sich finde ich...

Ich bin auf ihn durch Benjamin Weidig gestoßen.
Kenn ich nicht, geht's aber auch nicht darum.

Ich muss dazu sagen, dass ich vom Konsum tierischer Nahrungsmittel weg möchte aus diversen Gründen (uA Gesundheit).
:gaehn: Das Übliche dann also. Welche Gründe? Die Vermutung, ohne deine "diversen Gründe" zu kennen, dass die Gründe eben grundsätzlich erst mal nicht für eine vegane Lebensweise sprechen liegt dank der vielen verstrahlten Desinformaten nahe.

Benjamin Weidig war in seinen ersten Videos noch recht kritisch, informativ etc. ist leider irgendwann auf diesen Verschwörungszug aufgesprungen. Nun ja, ich dachte durch ihn, wäre A. Green legitim.
Eine ganz typische Biographie also...

Ich habe die Videos geschaut und wäre fast auf diese Parasitenkur reingefallen. Ich habe das Buch bestellt und musste dann fast lachen, wie schlecht es ist. Diverse Quellen von anderen Youtubern wurden ja schon gepostet, bspw. "Tierethik und Vegansismus" oder Daniel Pugge.
Finde ich gut, dass du die Objektivität versuchst zu wahren und solchen offensichtlichen Tand erkennst. Wenn du nun noch die vegane Ernährung hinterfragst, kommst du der Erleuchtung ™ oder zumindest einer vernunftbasierten Diät wieder ein Stück näher.

Egal, warum poste ich das überhaupt? Nachdem ich das Buch angezweifelt habe, habe ich "Alex Green Parasitenkur Erfahrungen" gegoolged und an dritter Stelle kam dieser Thread.
Keine Ahnung, was das genau für ein Forum ist und was ihr macht/bezwecken wollt, ist mir auch recht egal.
Bezwecken? Fleisch und Pharmapromo gewürzt mit ein bisschen Satire... :devil: Also, das bezwecke ich zumindest. Was die anderen hier so machen, musst du sie fragen ^^

Leider wird in diesem Thread der Alex Green einfach nur gehatet, was Leute, die recherchieren, ggf. davon abhält kritisch über ihn zu denken. Deshalb schreibe ich das hier, lasst die Finger von diesem Mann. Seine "Theorien" machen keinen Sinn. Eine Kur würde ca. 1k Euro kosten, 6 Wochen Lebenzeit nehmen und ist zudem noch offensichtlich gefährlich. Ihr füllt damit lediglich seine Taschen.
Der Plan geht in die Richtung. Diejenigen, die selbst ob dieser hier öffentlich zur Schau gestellten Wahnvorstellungen seitens Herrn Greens (Aurareisen gen Hohlerde etc.) Chemikalien mit Gesundheitswarnungen drauf auf dessen Anraten hin bestellen um's zu saufen, sei es vergönnt in die "Die ganze Welt hatet uns'ren Guru"-Zirkel des Alex' Green abzusteigen. :devil: Ich habe das aber noch mal hervorgehoben. Schön dass auch aus leichenteilfreiem Mund ™ zu hören.


Bei allem Hate gegenüber Alex hier, wer den Thread findet um zu recherchieren und ich hoffe ihr kommt bis zu meinem Post, in einigen Links hier, findet ihr zumindest ein paar legitime Gegendarstellungen in den geposteten Links.
Legitime Gegendarstellungen zu was? Irrelevante Fakten einstreuen gehört zu den Grundtechniken des Vegan-Esoterischen-Marketings.


Natürlich ist der Thread auch stellenweise sehr erheiternd muss ich zugeben :grin:
Na, immerhin dieses Ziel wurde erreicht. Ein Lob an die Qualitätssicherung! :stricken:




                    :baeh:                              :baeh:                              :baeh:                              :baeh:                              :baeh:                 




Benutzerinavatar
Frozen Cock Extra Large
Zoobesucherin
Beiträge: 193
Registriert: Do 8. Feb 2018, 13:57

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Frozen Cock Extra Large » Mo 19. Mär 2018, 09:26

Frozen Cock Extra Large hat geschrieben:
GastPhilbert hat geschrieben:Bei allem Hate gegenüber Alex hier, wer den Thread findet um zu recherchieren und ich hoffe ihr kommt bis zu meinem Post, in einigen Links hier, findet ihr zumindest ein paar legitime Gegendarstellungen in den geposteten Links.
Legitime Gegendarstellungen zu was? Irrelevante Fakten einstreuen gehört zu den Grundtechniken des Vegan-Esoterischen-Marketings.


Oder meinte der das jetzt noch als Teil der Ansprache an seine Mitsuchenden nach der perfekten, wie von Gott persönlich vorgegebenen grobstofflichen Versorgung ihrer endlichen Hülle? :wurst:




                    :baeh:                              :baeh:                              :baeh:                              :baeh:                              :baeh:                 




Benutzerinavatar
GustavGans
Putenfleischesserin
Beiträge: 131
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 20:51

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon GustavGans » Mo 19. Mär 2018, 09:56

Bemerkt da etwa jemand Umsatzeinbußen?
Macht ihr den Scheißdreck weil ihr blöd seid oder hat euch der Scheißdreck erst so richtig blöd gemacht?

HaPennyBacon

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon HaPennyBacon » Fr 23. Mär 2018, 15:24

Wer ist denn für solche Vollpfosten wie Alex zuständig, Gesundheitsamt oder Staatsanwalt?
https://www.youtube.com/watch?v=OvFD2-CYSpU
Man sollte da besser schnell nachhaken bevor sich noch Leute mit diesen tollen Tipps umbringen

Wieder hier n.e.

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Wieder hier n.e. » Fr 23. Mär 2018, 18:08

Leider niemand, er behauptet nicht, dass er Arzt oder Heilpraktiker ist, damit ist er leider aus der Haftung raus. Bei Minderjährigen hast du noch das Jugendamt, die meisten sind da inzwischen recht hellhörig geworden. Ab 18 darf sich jeder vergiften mit was er will.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Donnervogel » Fr 23. Mär 2018, 18:14

:mauer:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8933
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon BöserWolf » Fr 23. Mär 2018, 18:40

Nur die Physiker finden Darmparasiten gut, denn die Viecher erzeugen bekanntlich Wurmlöcher.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Alukappe

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Alukappe » Sa 24. Mär 2018, 20:51

Hab den Alex Green grad erst entdeckt.
Die Interviews (sowie Alex' eingeworfene Kommentare und Reaktionen) sprechen ja schon für sich.

Hier läuft der Alex über die Rohvolution-Messe und interviewt zuerst eine eso-freundliche Ärztin, dann einen abgemagerten 17-jährigen Voll-Rohköstler (aka "Gottköstler") :mauer:

https://www.youtube.com/watch?v=E80dMSuojrs

Ab 5:04 dann sein Vortrag, eingeleitet durch seine Begeisterung über den ausverkauften Raum "meega!", springt dann zurück zur Ärztin "wow, rass, mind-blowing!" :rofl:
Ein sehr verstörendes Video.... hab nur 7 min der 1,5 Std geschafft!

Obelix ne

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Obelix ne » Di 27. Mär 2018, 17:32

Das segelohrige Parasiten-Päpstchen bekommt auf YouTube mittlerweile ordentlich Druck. Unter dem letzten Video der veganen Tierethiker findet sich ein Link zu Nebenwirkungsberichten, der hier im Forum nicht fehlen darf: https://photos.google.com/share/AF1QipPrQRwmHxhbYcF060RhNNeqwwHuU5vaDXhuSWUZqR86RLcjf377k10RlI3nnjmUFw?key=X0l1UE1RM2U5V1pkdlVHajM5a0xKZTdPeTRyMThn

HaPennyBacon

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon HaPennyBacon » Di 27. Mär 2018, 17:49

Obelix ne hat geschrieben:Das segelohrige Parasiten-Päpstchen bekommt auf YouTube mittlerweile ordentlich Druck. Unter dem letzten Video der veganen Tierethiker findet sich ein Link zu Nebenwirkungsberichten, der hier im Forum nicht fehlen darf: https://photos.google.com/share/AF1QipPrQRwmHxhbYcF060RhNNeqwwHuU5vaDXhuSWUZqR86RLcjf377k10RlI3nnjmUFw?key=X0l1UE1RM2U5V1pkdlVHajM5a0xKZTdPeTRyMThn


Für den Darwin-Award reicht das garantiert nicht. Da warten wir mal auf das nächste Buch vom führenden Parasitologen und Nobelpreisanwärter.

Einar n.e.

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Einar n.e. » Di 27. Mär 2018, 17:54

Ich weiß immer nicht, ob ich über die bekloppten Parasitenphobiker lachen oder weinen soll.

Ich neige zum Lachen, solange sie nur sich selber und nicht auch ihre Kinder umbringen.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Alex Green - der Coach auf dem Klo

Beitragvon Donnervogel » Di 27. Mär 2018, 18:32

Ich gebe zu, dass mir bei diesen Zeugnissen unbedingter Quacksalbergläubigkeit und Selbstzerstörung das Lachen im Hals stecken bleibt.
Da bringen sich Menschen auf Raten um. Und das tun sie nur deswegen, weil ein von medizinischer Fachkenntnis völlig unbeleckter und durch Gesindel wie Humble und ähnlichen Schlangenölverkäufern geistig komplett verhunzter Volltrottel ihnen das sagt. Zwar hat Einar absolut recht, wenn er sagt, dass einem die Leute selbst eigentlich egal sein könnten. Schließlich sind sie erwachsen, und wenn sie sich vergiften wollen, dann ist es ihre freie Entscheidung. (Darwin eben.) Aber der Umstand, dass dieses Esoterikergesocks auch seine Kinder mit dem Dreckszeug vergiftet, lässt meinen Blutdruck steigen, dass ich nach einem Sicherheitsventil zu schreien versucht bin. So was darf doch eigentlich gar nicht wahr sein! Was zum Teufel machen diese Idioten da?!

:mauer:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin