Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
DG ne

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon DG ne » Di 3. Apr 2018, 17:05

Wie lang hat Addi Ehrlos den Hund? Und wie alt ist der?

Könnte ja wetten, dass Ehrlos in einer der nächsten Staffeln vom VIP Hundeprofi auftaucht.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Donnervogel » Di 3. Apr 2018, 17:50

Haben tut er ihn seit knapp zwei Wochen. Wie alt der Wauz ist? Keine Ahnung, ich kenne mich beim Wachstum von Huskys nicht so wirklich aus. Aber ich würde sagen, mehr als ein halbes Jahr hat er keinesfalls auf dem Buckel. Da passt das körperliche Alter vom Hund zum geistigen Alter von Attila: Beide stecken noch in den Kinderschuhen.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Gästin

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Gästin » Di 3. Apr 2018, 18:08

Donnervogel hat geschrieben:Haben tut er ihn seit knapp zwei Wochen. Wie alt der Wauz ist? Keine Ahnung, ich kenne mich beim Wachstum von Huskys nicht so wirklich aus. Aber ich würde sagen, mehr als ein halbes Jahr hat er keinesfalls auf dem Buckel. Da passt das körperliche Alter vom Hund zum geistigen Alter von Attila: Beide stecken noch in den Kinderschuhen.


Dann hat Ehrlos schon mal eins nicht kapiert: das erste halbe Jahr gibt es nur eine Aufgabe - Vertrauen aufbauen. Wauzi muss lernen, dass er sich auf Cheffe immer zu 100% verlassen kann. Offenbar lernt er gerade, dass er an ein ehrloses Arschloch geraten ist. Aber hey, woher sollten ausgerechnet Veganer Ahnung von Tieren haben?

DG ne

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon DG ne » Di 3. Apr 2018, 18:10

Der Beitrag eben kam von mir. Und eins hatte ich noch vergessen: Freu mich schon, wenn Ehrlos das erste mal von seinem Kuschel“wolf“ gebissen wird.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Donnervogel » Di 3. Apr 2018, 18:15

DG ne hat geschrieben:Dann hat Ehrlos schon mal eins nicht kapiert: das erste halbe Jahr gibt es nur eine Aufgabe - Vertrauen aufbauen. Wauzi muss lernen, dass er sich auf Cheffe immer zu 100% verlassen kann. Offenbar lernt er gerade, dass er an ein ehrloses Arschloch geraten ist. Aber hey, woher sollten ausgerechnet Veganer Ahnung von Tieren haben?

Wenn das, was Max vermutet, stimmt, dann hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Einen jungen Hund länger allein zu lassen, sodass der sich die Lunge aus dem Hals kläfft und die Nachbarn rebellisch macht, ist ein absolutes No Go. Ich vermute allerdings, dass Hilde die Hundesache nicht so einfach nordwürfeln kann. Dafür hat er zu sehr mit dem Vierbeiner auf den Putz gehauen. Einfach irgendwann unschuldig zu fragen: "Hund? Was für'n Hund? Ich hatte doch nie einen Hund!" funktioniert nicht. Das klebt jetzt an Atti Ehrlos wie das Gänsegate am Lästerbären.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

DG ne

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon DG ne » Di 3. Apr 2018, 18:34

Ehrlos hat nun mal - wie jedex Veganex - keine Ahnung von Tieren, ausser: sehen niedlich aus, sind sooooooooo süüüüüsssssss und brauchen dringend die Hilfe emotionaler Bessermenschen. Ich hege die leise Hoffnung, dass der Kleine ihm beibringen wird, dass Tiere etwas anderes sind als hübsche Accessoires. Also, Addi Ehrloses kleiner Stinker: mach ordentlich Rabatz, scheiss ihm regelmässig in die Wohnung und beiss ruhig zu, wenn dir was nicht passt!

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6848
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Kenny » Di 3. Apr 2018, 18:50

Teure Schuhe sind die besseren Kauknochen. Und Händies müssen regelmäßig gedüngt werden.

bambi

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon bambi » Di 3. Apr 2018, 21:08

der insta-account ist echt so ne unerträgliche wauzi-schleim-scheiße. https://www.instagram.com/akirawolf1/ dafür dass der hund niedlich ist, kann keiner was, aber die texte.... da werd ich echt aggro

akirawolf1Ich bin heute mit Papa zu einem See gefahren, das war eine große Fütze...da ist so eine kalte Flüssigkeit drin, Papa nennt sie „Wasser“ Sie löscht meinen Durst aber reingetraut hab ich mich nicht. Ist das gefährlich? Papa sagt, die Menschen schmeißen ihren Plastikmüll in die ganz großen Wasserfützen, wo auch Wale leben. Wale sind Hunde nur größer mit großen Flossen sagt Papa, aber ohne Fell. Wenn sie das Plastik verschlucken verenden sie, ich finde das traurig Ich möchte eine Welt mit klaren kleinen und großen Fützen, wo sich keiner verschlucken und verenden muss Ihr könnt da mithelfen bei indem ihr wenig Plastik kauft und in die Natur schmeißt, Danke euer @akirawolf1

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Stellopan » Di 3. Apr 2018, 21:42

Wie alt ist Asi-Atti nochmal? Als erwachsener Mann so einen infantilen, kitschigen Mist zu schreiben ist peinlich. Eigentlich passt dieses Schmonzettige doch gar nicht zum extra-coolen Gangsta-Attila. Würg!

Einar n.e.

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Einar n.e. » Di 3. Apr 2018, 21:42

Fütze, Fützen, Fützen, mithelfen bei indem... Herr Läsker, übernehmen Sie!

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12324
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Max P » Di 3. Apr 2018, 21:44

Attilas Hundebabysuderei ist ja fast noch peinlicher als die übliche Uphusumer Prosa. :facepalm:
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon theodoravontane » Di 3. Apr 2018, 22:06

Einar n.e. hat geschrieben:Fütze, Fützen, Fützen, mithelfen bei indem... Herr Läsker, übernehmen Sie!

In dem Atti-Gestammel geht es auch um Platik und dessen Vermeidung. Da zu intervenieren traut sich Läsker dann doch nicht, das könnt ihm auf die Füße fallen :grin:

In der Kehrwoch, do gehts rond,
Tonne stande vor dem Xond,
bis obbe voll mit Plaschdikmüll,
mit dem da Bär ons redde will.

' s het nur laida ned geklappt,
sie hann em da Strom gekappt.
Da Lade zu, die Kunde weg,
was machta jetz blos mit dem Dreck?

Doch der Bär der isch ned dumm (doch, scho ä bissl, aber des reimt sich ned),
schlagt links, schlagt recht, schlagt ums sich num,
steht fascht scho do als Saubermann,
vun dem ma noch ebbs lerne kann,
nur vom Thema Plaschdikdreck,
do losst a schee die Finga weg.

Ich bitte mein Pseudoschwäbisch zu entschuldigen.

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8933
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon BöserWolf » Di 3. Apr 2018, 22:37

Papa? Papa?? Hallo gehts noch? Stuhlgang schmeckt, Essen regelmässig? Nimm deine Pillen, Attila! Oder hast du es wirklich mit einer Husky getrieben, damals, hinter der Fritteuse?
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Chthon
Pescetarierin
Beiträge: 91
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 18:08

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Chthon » Di 3. Apr 2018, 22:42

zu einem See gefahren, das war eine große Fütze...da ist so eine kalte Flüssigkeit drin,Papa […] sagt, die Menschen schmeißen ihren Plastikmüll in die ganz großen Wasserfützen, wo auch Wale leben. Wale sind Hunde nur größer mit großen Flossen

Auaaua, das tut schon weh... die Fützen, die Kläffer und die Wale. Würde den Wuffi übrigens auch auf ~1/2 a schätzen.

Vormund ne

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Vormund ne » Di 3. Apr 2018, 23:08

...wie zum Teufel will er einen Husky auslasten? Und womit wird das arme Tier ernährt, Kartoffeln oder Sojaextrudat?

Benutzerinavatar
GustavGans
Putenfleischesserin
Beiträge: 131
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 20:51

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon GustavGans » Di 3. Apr 2018, 23:10

Der Proll hat angekündigt, seinen Hund artgerecht zu ernähren. Das rechne ich ihm tatsächlich hoch an.
Macht ihr den Scheißdreck weil ihr blöd seid oder hat euch der Scheißdreck erst so richtig blöd gemacht?

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12324
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Max P » Di 3. Apr 2018, 23:37

GustavGans hat geschrieben:Der Proll hat angekündigt, seinen Hund artgerecht zu ernähren. Das rechne ich ihm tatsächlich hoch an.

Warten wir ab, was der tigerrettende Großveganer und Küchengott unter "artgerecht" versteht...
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon theodoravontane » Di 3. Apr 2018, 23:48

Max P hat geschrieben:Warten wir ab, was der tigerrettende Großveganer und Küchengott unter "artgerecht" versteht...

Das, was seiner Art gerecht wird: Daisho Zuckerwasser, Koks und Nutten.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Donnervogel » Mi 4. Apr 2018, 05:50

Addi Ehrlos hat geschrieben:Wale sind Hunde nur größer mit großen Flossen

Kann nicht sein! :ks:

Hunde haben Fell, sind also Kadsen.
Wale haben kein Fell, sind also Kefer.
#istdochganzlogisch
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

bambi

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon bambi » Mi 4. Apr 2018, 19:52

https://www.instagram.com/p/BhKBYFZnlOf ... akirawolf1
das "komische ding" ist doch so ein getrocknetes schweineohr? rechtfertigung liefert er im text gleich mit. pardon, ich meine akira erklärt es

akirawolf1Heute war so ein komisches Ding da auf der Treppe, ich hab mich ganz schön erschreckt und es erstmal etwas angefaucht hat mich dann nur böse angeguckt. Später hab ich dran geknabbert, es war plötzlich ganz ruhig und ziemlich lecker Papa sagt, andere Tiere müssen dafür sterben, dass ich etwas zu essen habe. Das kann doch nicht sein, das ist doch total schlimm, ich will das eigentlich nicht Papa isst keine Tiere sondern versucht mit seiner Arbeit alle Tiere zu schützen Ich wäre gern wie Papa Papa sagt, das geht nicht, da ich so geboren wurde und vom Raubtier abstamme. Papa sagt, meine Vorfahren streiften durch die Wälder und sorgten für ein natürliches Gleichgewicht. Papa sagt, der Mensch hat das Gleichgewicht zerstört und er hat die Wahl im Vergleich zu mir und für den Menschen sei es sogar gesund Ich hätte auch gern die Wahl. Naja das Ding auf der Treppe war aber echt lecker Euer @akirawolf1

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Ute Wohlrab » Mi 4. Apr 2018, 20:57

Ich wäre gern wie Papa... Sozialsodomie?

(ich habe schwer das Gefühl, keiner meiner Hunde wäre gerne wie ich, die finden ihr Hundsein viel zu toll...)
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Skepsis

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Skepsis » Mi 4. Apr 2018, 21:29

Ute Wohlrab hat geschrieben:Ich wäre gern wie Papa... Sozialsodomie?

(ich habe schwer das Gefühl, keiner meiner Hunde wäre gerne wie ich, die finden ihr Hundsein viel zu toll...)

Meine Vermutung: Er treibt sich zuviel auf amerikanischen Hundewohlfühlbildchenseiten rum. In den USA ist es normal, dass "Herrchen" "Dad" heißt.
bambi hat geschrieben:https://www.instagram.com/p/BhKBYFZnlOf/?taken-by=akirawolf1
das "komische ding" ist doch so ein getrocknetes schweineohr? rechtfertigung liefert er im text gleich mit. pardon, ich meine akira erklärt es

akirawolf1Heute war so ein komisches Ding da auf der Treppe, ich hab mich ganz schön erschreckt und es erstmal etwas angefaucht hat mich dann nur böse angeguckt...

Dass er seinen Hund etwas Unbekanntes anfauchen lässt lässt auch tief blicken. Bisher dachte ich, dass sei die typische Reaktion von Katzen (ganz abgesehen von dem unerträglichen Stil. Etwas aus der Perspektive einer anderen Person zu schreiben ist schon schwer, aber aus der Sicht einer anderen Spezies - das muß man können, wenn es nicht so ein anthropozentristisches, unerträgliches Kleinkindgestammel werden soll so wie bei ihm).

Gruß

DG ne

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon DG ne » Mi 4. Apr 2018, 21:32

Er hält die Töle für eine Art Kind. Hundekind halt, möge es ihm im Schlaf auf den Kopf scheissen.

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Stellopan » Mi 4. Apr 2018, 21:38

bambi hat geschrieben:https://www.instagram.com/p/BhKBYFZnlOf/?taken-by=akirawolf1
das "komische ding" ist doch so ein getrocknetes schweineohr? rechtfertigung liefert er im text gleich mit. pardon, ich meine akira erklärt es

akirawolf1Heute war so ein komisches Ding da auf der Treppe, ich hab mich ganz schön erschreckt und es erstmal etwas angefaucht hat mich dann nur böse angeguckt. Später hab ich dran geknabbert, es war plötzlich ganz ruhig und ziemlich lecker Papa sagt, andere Tiere müssen dafür sterben, dass ich etwas zu essen habe. Das kann doch nicht sein, das ist doch total schlimm, ich will das eigentlich nicht Papa isst keine Tiere sondern versucht mit seiner Arbeit alle Tiere zu schützen Ich wäre gern wie Papa Papa sagt, das geht nicht, da ich so geboren wurde und vom Raubtier abstamme. Papa sagt, meine Vorfahren streiften durch die Wälder und sorgten für ein natürliches Gleichgewicht. Papa sagt, der Mensch hat das Gleichgewicht zerstört und er hat die Wahl im Vergleich zu mir und für den Menschen sei es sogar gesund Ich hätte auch gern die Wahl. Naja das Ding auf der Treppe war aber echt lecker Euer @akirawolf1


Herrje, das ist ja unerträglich. Eigentlich wäre ein Fakeaccount ala @ therealakirawolf1 überfällig.

„Geil! Heute auf der Treppe ein leckeres Schweineohr gefunden und sofort aufgefressen. Leider hat mir der Alte wieder ne Kassette gedrückt und erklärt, dass für meine Nahrung Lebewesen sterben müssen. Ist mir eigentlich scheissegal, aber ich tue immer so, als würde es mich interessieren. Es ist eh besser, Verrückten nicht zu widersprechen. Soll der Alte sich ruhig für einen Tierretter halten, aber mir doch nicht so auf die Ketten gehen...“

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 12324
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Wie lange hält Attilas neue Zuschuß-Fressbude?

Beitragvon Max P » Mi 4. Apr 2018, 21:56

Wie gesagt, Hildes kindisches Gestammel erinnert schwer an Frank Hummels Zoo, dessen Insassen auch immer für den Schwachsinn ihres Halters Befreiers Wärters menschlichen Oberferkels herhalten müssen.
"Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretirt, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern."

Karl Marx (geb. 05. Mai 1818)


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin