XOND: Das große Rollout 2018-2023

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.

The Word is out; wie viele "Xond" werden es denn nun?

Null
24
67%
Eins
5
14%
Eins bis Zehn
2
6%
10-30
0
Keine Stimmen
30-60
1
3%
Andere Antwort: siehe Posting
4
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 36

Mary Jenkins
Zoobesucherin
Beiträge: 189
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 19:50

XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Mary Jenkins » Do 16. Nov 2017, 20:32

Nun ist es also raus; bis zu 60 (sechzig) Filialen XOND soll es in den nächsten fünf Jahren (Deutschlandweit?) geben.Bzw. sind geplant.
Nun tun wir doch mal so als ob wir noch nie was vom Andi gehört oder gelesen hätten, und tun wir auch mal so, als ob wir dem Interview (grandioses Interview!! lol) einfach mal Glauben schenken.
Das erste XOND war also das Labor, und jetzt geht´s ab.
Bundesweit warten die Shoppingcenter mit eingebauten Fettabscheidern auf die vegane Umstülpung.
Auf wie viele XOND kann sich die vegane Gemeinde freuen?

Ich freue mich besonders auf die "Kommt nach (a) der Weg nach (b) ist so weit" u.ä..
Martina Nitschke und Andreas Bär Läsker. Vielleicht wächst da etwas zusammen, was zusammen gehört; zumindest in den Google Suchabfragen.

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8524
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon jac.daco » Do 16. Nov 2017, 20:53

Ich tippe von 1 bis 10. Es gibt immer Idioten die dort einsteigen werden bevor die Nummer implodiert.
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Mary Jenkins
Zoobesucherin
Beiträge: 189
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 19:50

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Mary Jenkins » Do 16. Nov 2017, 21:20

Ich habe "Eins" getippt. Das wird er sich schon rausleiern, irgendwie.
Martina Nitschke und Andreas Bär Läsker. Vielleicht wächst da etwas zusammen, was zusammen gehört; zumindest in den Google Suchabfragen.

Habra
Hobbyjägerin
Beiträge: 556
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:56

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Habra » Do 16. Nov 2017, 22:00

Ich tippe auf Null.

In fünf Jahren gibt es sicherlich neue Ernährungsmoden. Und ein Typ wie Herr Läsker, wird sich sicherlich einer der neuen Moden anschließen. Vielleicht Paläo, gesunde Nahrung im Sinne unserer Altvorderen vor 20000 Jahren, oder Mittelalterernährung oder, oder. :devil: :devil: :devil:

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon theodoravontane » Do 16. Nov 2017, 22:02

Es wird so viele Xond geben, wie die Stimmen in Bärchens Kopf es ihm sagen.
Faktisch also kein Einziges, aber gefühlt … gefühlt wird es in jeder Straße, ach, in jedem Haus ein Xond geben. Und wenn es ein Xond im Geiste ist; selbst wenn es nur der schwache Geist des GröVaZ ist. Er wäre nicht der Erste, der in der Stunde des Untergangs noch von überwältigenden Ergebnissen der modernen Wissenschaft fabuliert, die den Endsieg die Umstülpung einfach bringen müssen.

Andererseits, er baut immer mehr ab. Schwachsinn hat er schon vor Jahren erzählt, aber inzwischen wäre es wirklich besorgniserregend, würde ich mich um ihn sorgen. Vielleicht lässt Gabi ihn auch einfach wegsperren, läuft ja eh das meiste noch auf sie …

Schrauber2
Duchoborza
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 17:25

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Schrauber2 » Do 16. Nov 2017, 22:08

null, nuller, am nullsten. Vegane Steigerung, Bär-like.

Schnitzelschn
Putenfleischesserin
Beiträge: 124
Registriert: Sa 17. Jun 2017, 23:49

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Schnitzelschn » Do 16. Nov 2017, 22:13

Mir egal, solange Igitte nicht in die Herstellung des Dattlers einsteigt. :frigitte:

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon theodoravontane » Do 16. Nov 2017, 22:22

Schnitzelschn hat geschrieben:Mir egal, solange Igitte nicht in die Herstellung des Dattlers einsteigt. :frigitte:

Was wäre da so schlimm für Veganer? Und normale Menschen gehen ja eh nicht hin.
Igitte hält sich den ungewaschenen Giersch vom Hundesportplatz vor den Mund und dann die ungewaschenen Hände in den Teig. B12: check!

Andererseits würde es mich wundern, wenn ausgerechnet diese Zuckerbombe (der Dattler, nicht! Igitte!) haus- oder selbstgemacht wäre.

TagesVorbeigucker n.e.

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon TagesVorbeigucker n.e. » Do 16. Nov 2017, 22:58

Es würde definitiv schon weit über 100 XONDs geben, wenn die Stadt sich nicht mit den Genehmigungen querstellen würde!

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Ute Wohlrab » Do 16. Nov 2017, 23:15

Was ist das denn für eine Umfrage ohne Brigitte-Option?!
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Gästin

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Gästin » Do 16. Nov 2017, 23:17

TagesVorbeigucker n.e. hat geschrieben:Es würde definitiv schon weit über 100 XONDs geben, wenn die Stadt sich nicht mit den Genehmigungen querstellen würde!

Genau, alleine in Stuttgart!

Aber im Ernst, die Antwort kann doch eigentlich nur Null sein.
Seine Muggaschiß-Bude am Arsch der Innenstadt musste der Vöhrer sich bereits bei seiner GeVolgschaft zusammenschnorren. Wie will er denn dann seinen Flagshit-Store in guter Lage bezahlen? Die Messen werden wohl kaum so lukrativ gewesen sein, als dass er sich bei den ständigen Verlusten des Ladens Startkapital erwirtschaften konnte.
Träumt der etwa von einem richtigen Investor? :rofl:

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5097
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Gilles » Fr 17. Nov 2017, 06:06

Ute Wohlrab hat geschrieben:Was ist das denn für eine Umfrage ohne Brigitte-Option?!


+1

Zur Frage: Null.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Omnivor
Hobbyjägerin
Beiträge: 562
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 09:45

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Omnivor » Fr 17. Nov 2017, 08:44

Ich denke, das wird was. Der Zweite Weltkrieg hat ja nur ein Jahr länger gedauert und jeder weiß, was das für ein Erfolg war.
"Wie heißt der Stand, der der veganen Umstülpung den massivsten Widerstand entgegensetzt?" "Verstand."

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6848
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Kenny » Fr 17. Nov 2017, 10:39

Ich sage: null

Die kurzfristige Schließung des XOND mit vager Ansage 'Wiedereröffnung bald, irgendwo', seine Ausreden wer denn jetzt daran Schuld sei das es immer noch kein XOND wieder gibt und vor allem sein SCHWEIGEN über die weitere xonde Zukunft- wo er doch sonst so eine Großfresse hat. Die Einladung zu diesem Schwaflertreffen hatte er wohl schon in der Tasche als es seine Imbissbude noch gab - "Hey sag mal, du kennst doch den Bär. Na diesen Typen der die Fanta4 managed. Ja ich weiss, wusste ich auch nicht, aber hör mal, dem geht es gerade etwas schlecht geschäftlich, du kennst da doch Leute, könnt ihr den nicht mal zu euren Dingsda einladen? Danke, hast was gut bei mir".

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4295
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Ted Crilly » Fr 17. Nov 2017, 12:55

Was ist denn das für eine unprofessionelle Umfrage? Seit wann ist es statthaft, Umfragen ohne Igitte-Option einzustellen??
Wird immer doller hier...

:aufsmaul: :aufsmaul:
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Conchita

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Conchita » Fr 17. Nov 2017, 16:36

Der oder das Rollout?

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Ute Wohlrab » Fr 17. Nov 2017, 19:19

Ted Crilly hat geschrieben:Was ist denn das für eine unprofessionelle Umfrage? Seit wann ist es statthaft, Umfragen ohne Igitte-Option einzustellen??
Wird immer doller hier...

:aufsmaul: :aufsmaul:


Sag ich doch.
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Grimm
Walharpuniererin
Beiträge: 3646
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:51

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Grimm » Fr 17. Nov 2017, 20:19

Wie soll das eigentlich technisch gehen mit der Umfrage? Die muss ja bis 2024 hier oben im Thread festgetackert bleiben. :excited:

Zur Frage selbst: Keine Ahnung. Ich tippe auf 1. Das könnte gerade noch klappen. Nach einer Weile schließt dieser Laden dann auch oder geht komplett an wen anders mit anderem Namen und anderen Inhalten, und dann ist Xond Geschichte.

So halb glaube ich nämlich inzwischen, der wär froh, seinen Einfall "Xond" los zu sein. Und dass ihm endlich gedämmert hat: Wenn ER eine Imbisskette will, dann muss ER sich da da reinhängen, und zwar RICHTIG. Dafür ist er aber zu alt und zu satt. Der stellt nix mehr auf die Beine. Er hat ja z.B. auch keine Lust mehr auf seinen Fotoscheiß, obwohl das ja angeblich seine größte niemals erlöschende Leidenschaft usw.

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon theodoravontane » Sa 18. Nov 2017, 02:35

Grimm hat geschrieben:[…] und dann ist Xond Geschichte.

Das Xond ist jetzt schon Geschichte. Zum einen, weil es Geschichte geschrieben hat, zum anderen, weil der Bär es eh schon aufgegeben hat. Wäre er noch daran interessiert, dann würde er das in einer Art in die Welt pusten, daß ein Heizlüfter neidisch würde.
Aber was ist? Nix is'. Außer Werbung für die Xond-Messe 2018 ist nichts zu finden, was irgendwie darauf hindeutet, daß es tatsächlich weitergeht. Nun gut, wenn er erkannt hat, daß es mit einem Imbiss nichts wird, die Messe aber so halbwegs läuft, dann ist es ja ok, wenn er vom toten Pferd absteigt und das halb tote weiter reitet. Wie lange seine "Partner" den Messebetrieb allerdings mitmachen, wenn für sie mehr Kosten als Nutzen entstehen … abwarten. Aussteller kann er zumindest noch nicht vorweisen, dabei ist das schon in knapp einem Jahr. Bei anderen Messen sollte man da schon einen Standplatz haben, wenn man nicht neben den Toiletten residieren will.

Immerhin hat er ein paar Bilder der vergangenen Messe. Ich sehe da keine wichtigen Multiplikatoren. Der Arschgenosse, der Timo Franke und natürlich der Bär – aber die sind ja auch arbeitslos und haben Zeit. Aber sonst war wohl niemand wichtiges da …

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Donnervogel » Sa 18. Nov 2017, 02:53

Grimm hat geschrieben:Wie soll das eigentlich technisch gehen mit der Umfrage? Die muss ja bis 2024 hier oben im Thread festgetackert bleiben. :excited:

Sind doch nur läppische 7 Jahre. Bis dahin ist die Umstülpung sicher nicht da, und das Forum gibt's zu dem Zeitpunkt bestimmt auch noch. Nur Mut.

Grimm hat geschrieben:Zur Frage selbst: Keine Ahnung. Ich tippe auf 1. Das könnte gerade noch klappen. Nach einer Weile schließt dieser Laden dann auch oder geht komplett an wen anders mit anderem Namen und anderen Inhalten, und dann ist Xond Geschichte.

Ich glaub nicht mal daran. Das Ding wird meiner Meinung nach genordwürfelt, und dann ist die Akte XOND geschlossen. Wäre besser gewesen, der Specknacken hätte sie nie aufgemacht. :/

Grimm hat geschrieben:So halb glaube ich nämlich inzwischen, der wär froh, seinen Einfall "Xond" los zu sein. Und dass ihm endlich gedämmert hat: Wenn ER eine Imbisskette will, dann muss ER sich da da reinhängen, und zwar RICHTIG. Dafür ist er aber zu alt und zu satt. Der stellt nix mehr auf die Beine. Er hat ja z.B. auch keine Lust mehr auf seinen Fotoscheiß, obwohl das ja angeblich seine größte niemals erlöschende Leidenschaft usw.

Ganz meine Meinung. Sich in ein Projekt wirklich reinzuknien ist des Bären Sache nicht. Solange andere Leute (Fanta4, Sävän usw.) die Arbeit für ihn machen, hat er kein Problem damit, ab und zu seine Fresse in die Kamera zu halten. Aber sobald von ihm selbst ein gewisses Maß an Einsatz erwartet wird, geht Läsker auf Modus "Brain-AFK" und lässt alles vor Topp und Takel treiben. Ich weiß nicht, was ob Typ irgendwann mal einen Beruf erlernt hat. Aber dass er dabei nichts gelernt hat, ist in meinen Augen unstrittig.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
theodoravontane
Walharpuniererin
Beiträge: 3511
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:03

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon theodoravontane » Sa 18. Nov 2017, 03:19

Donnervogel hat geschrieben:Ich weiß nicht, was ob Typ irgendwann mal einen Beruf erlernt hat. Aber dass er dabei nichts gelernt hat, ist in meinen Augen unstrittig.

Zitat aus dem Vorwort zum Buch:
Ich bin auch kein ausgebildeter Koch, kein Wissenschaftler und auch kein gelernter Ernährungsexperte. Ich bin Musikmanager, Fotograf und manche Leute nennen mich Marketingtalent, manche Visionär und manche einfach nur irre. Ich habe keine Berufsausbildung, kein Studium und kein Diplom.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Donnervogel » Sa 18. Nov 2017, 05:11

theodoravontane hat geschrieben:Zitat aus dem Vorwort zum Buch:
Ich bin auch kein ausgebildeter Koch, kein Wissenschaftler und auch kein gelernter Ernährungsexperte. Ich bin Musikmanager, Fotograf und manche Leute nennen mich Marketingtalent, manche Visionär und manche einfach nur irre. Ich habe keine Berufsausbildung, kein Studium und kein Diplom.

Das erklärt Einiges. :rolleyes:
Danke für den Hinweis.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5097
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Gilles » Sa 18. Nov 2017, 06:04

Kein Schulabschluss

Keinerlei Ausbildung. Keinerlei richtige Berufserfahrung.

Wie will man da Arbeiten lernen?

Das erklärt auch die Weltfremdheit von etlichen Lehrern u.a. in der Politik. Die Ausbildung ist ein Prozeß, in dem man sich anfangs unterordnen und sich später durch Leistung zu behaupten lernt. Nur so reift man.

Hatte der Arschbär alles nicht.

1 x unverhoffter Erfolg (Fanta4) und ein Riesenhaufen Größenwahn.

Irre passt da schon. :gaga:
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3783
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Ute Wohlrab » Sa 18. Nov 2017, 10:09

Gilles hat geschrieben:Kein Schulabschluss

Keinerlei Ausbildung. Keinerlei richtige Berufserfahrung.

Wie will man da Arbeiten lernen?


Weiß eigentlich jemand, nach welcher Klasse er die Schule geschmissen hat?

Ich habe damals meine Verwandtschaft belächelt, die mir immer erklärten, daß eine abgeschlossene Ausbildung wichtig ist und damals war eine Lehre ja auch wirklich kein Zuckerschlecken. Aber ich habe da tatsächlich fürs Leben gelernt.

Bär hat das halt übersprungen und hat eben jetzt die Scheiße.
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Omnivor
Hobbyjägerin
Beiträge: 562
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 09:45

Re: XOND: Das große Rollout 2018-2023

Beitragvon Omnivor » Sa 18. Nov 2017, 10:48

Donnervogel hat geschrieben:
Grimm hat geschrieben:Zur Frage selbst: Keine Ahnung. Ich tippe auf 1. Das könnte gerade noch klappen. Nach einer Weile schließt dieser Laden dann auch oder geht komplett an wen anders mit anderem Namen und anderen Inhalten, und dann ist Xond Geschichte.

Ich glaub nicht mal daran. Das Ding wird meiner Meinung nach genordwürfelt, und dann ist die Akte XOND geschlossen. Wäre besser gewesen, der Specknacken hätte sie nie aufgemacht. :/


Letzteres möchte ich nicht unterschreiben, das Projekt XOND hat aus antiveganer Sicht eine ganze Reihe positiver volkswirtschaftlicher Auswirkungen:

- viele Veganer wurden beim Crowdfunding oder bei einer Einkehr in dieses Etablissement um überschüssige Euro erleichtert, die nun nicht anderweitig ausgegeben werden
- aufgrund der Miet- und Personalkosten und der geringen Kundenfrequenz blieb Andi von dem erschnorrten Geld wahrscheinlich nichts übrig, vermutlich hat er sogar draufgezahlt
- ein potthäßliches, unbenutzbares Elektromofa wurde Andi für 5000 Euro verkauft uns staubt jetzt irgendwo ein.
"Wie heißt der Stand, der der veganen Umstülpung den massivsten Widerstand entgegensetzt?" "Verstand."


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin