Dickmacher Sojaöl

Nicht nur Veganer argumentieren ideologisch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
DG ne

Dickmacher Sojaöl

Beitragvon DG ne » Sa 27. Aug 2016, 15:17

War gerade auf der FB Seite vom xond, da lacht mir doch glatt das Profil von Udo Pollmer entgegen. Und der wiederum empfiehlt diesen Artikel zum Dickmacher Sojaöl:

http://www.deutschlandradiokultur.de/er ... _id=364132

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2193
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Rageboy » Sa 27. Aug 2016, 15:34

Sojaöl ist doch sowieso so eine amerikanische Nummer. Nach Jahrzehnten als Koch & Privatmann ist mir Sojaöl praktisch nie untergekommen. Findet man auch so gut wie nie im üblichen Handel.

Als Passe-Partout der Öle bevorzuge ich mittlerweile Rapsöl. Hat keinen Eigengeschmack, ist hoch erhitzbar, reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, ist überall zu bekommen, ist preiswert und kommt aus dem hiesigen Anbau und Produktion.
Mehr kann man nicht verlangen.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

DG ne

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon DG ne » Sa 27. Aug 2016, 16:00

In der industriellen Nahrumgsmittelproduktion wird es anscheinend recht häufig verwendet. Wenn man Soja- oder Tofubratlinge herstellen möchte, drängt es sich ja quasi schon auf. Und auch bei Fertigwaren wie Lasagne oder Pizza bietet sich ja nicht nur das Pferd an, sondern eben auch das billigste Öl. Ob das jetzt Soja ist oder was anderes, dürfte vor allem vom jeweiligen Weltmarktpreis abhängen.

Gästin

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Gästin » Sa 27. Aug 2016, 16:07

Rageboy hat geschrieben:Sojaöl ist doch sowieso so eine amerikanische Nummer. Nach Jahrzehnten als Koch & Privatmann ist mir Sojaöl praktisch nie untergekommen. Findet man auch so gut wie nie im üblichen Handel.

Sojola ist eigentlich eine recht bekannte Marke. Auch schon länger (20 Jahre oder so)

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2193
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Rageboy » Sa 27. Aug 2016, 17:23

DG ne hat geschrieben:In der industriellen Nahrumgsmittelproduktion wird es anscheinend recht häufig verwendet. Wenn man Soja- oder Tofubratlinge herstellen möchte, drängt es sich ja quasi schon auf. Und auch bei Fertigwaren wie Lasagne oder Pizza bietet sich ja nicht nur das Pferd an, sondern eben auch das billigste Öl. Ob das jetzt Soja ist oder was anderes, dürfte vor allem vom jeweiligen Weltmarktpreis abhängen.


Schon möglich, aber so etwas kaufe ich ja eh nicht. :grin:

Außerdem: Bei Discountern einzukaufen ist heutzutage kein Alleinstellungsmerkmal von Aso-Schabracken mehr. Es kaufen seit Jahren auch gehobene Kreise bei ALDI und PENNY ein. Daher verfolgen auch die Discounter mit ihrer Ware eine Clean Label - Politik.

Die Zartbitter-Kuvertüre, die ich z.B. für Mousse au Chocolat verwende, enthielt früher als Emulgator Sojalezithin. Mittlerweile verwenden sie stattdessen Sonnenblumenlezithin. Der mutmaßliche Grund: Soja müssen sie über die Allergenkennzeichnungs-Richtlinie deklarieren, Sonnenblume nicht.

Daher kann ich mir nicht vorstellen, das Soja, Sojaöl und -produkte in Europa (außer bei unseren veganen Freunden) und insbesondere in Deutschland eine allzugroße Rolle spielen oder spielen werden. Zumal mit Rapsöl eine billige Alternative bereit steht.
Im Süden Europas ist sowieso Olivenöl das Maß aller Dinge, im Norden sind die Konsumenten zu kritisch mit Lebensmitteln. Durch die Allergenkennzeichnung wird Soja dann überall offenbar und hat darüber hinaus auch aus politischen und ökologischen Gründen einen zu schlechten Ruf.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

DG ne

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon DG ne » Sa 27. Aug 2016, 18:44

Hab ein wenig recherchiert. Sojaöl ist weltweit das zweitmeist konsumierte nach Palmöl. Danach kommt lange nix, dann die anderen PÖle. Grösster Verbraucher ist China, danach USA, Indien, Brasilien und irgendwann später die EU.

Quelle: statista. Wollte die Links hier setzten aber Browser ist abgestürzt, hab da jetzt keinen Bock mehr.

Haupthindernis für Sojaöl in der EU ist offenbar das Thema Gentechnik. Industrie würde gern, weil es gut manipulierbare Eigenschaften hat. Dazu hatte ich auch eine Studie gefunden, aber: siehe oben.

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2193
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Rageboy » Sa 27. Aug 2016, 19:21

DG ne hat geschrieben:Grösster Verbraucher ist China, danach USA, Indien, Brasilien und irgendwann später die EU.


China: Die essen sowieso alles. Wenn man eine Bevölkerung von rd. 1,2 Mrd. Menschen zu versorgen hat, dann hat man aber auch andere Gesichtspunkte zu berücksichtigen.
USA: Da wird's angebaut und hergestellt, deshalb ist es wohl auch das verbreitetste Speiseöl in der Lebensmittelindustrie, Haushalt & Gastronomie.
Indien: wie China
Brasilien: Südamerika produziert rund 52 % der Weltproduktion an Soja. Brasilien hat eine große Bevölkerung.

Haupthindernis für Sojaöl in der EU ist offenbar das Thema Gentechnik. Industrie würde gern, weil es gut manipulierbare Eigenschaften hat. Dazu hatte ich auch eine Studie gefunden, aber: siehe oben.


Gentechnisch produzierte Lebensmittel sind in der EU ja nicht grundsätzlich verboten. Sie müssen halt deklariert werden und da liegt für die Lebensmittelindustrie der Hase im Pfeffer. Da viele Konsumenten Lebensmittel aus gentechnisch veränderten Organismen nicht wollen, verwendet es die Industrie nicht.

Soja fällt aber auch so schon unter die Allergen-Kennzeichnungspflicht. Wenn selbst das relativ harmlose Sojalezithin aus einem so profanen Produkt wie einer Zarbitter-Kuvertüre herausfliegt, dann dürfte der Hersteller seine Gründe dafür haben. Dabei gibt es Sojalezithin auf dem Markt, das so hochgradig gereinigt ist, dass es sogar für Soja-Allergiker geeignet ist. Es handelt sich dann um reines pflanzliches Lezithin, nur eben aus Soja. Bedenkt man, wie feinsinnig die Reaktion eines Lebensmittel-Allergikers sein kann, dann ist die pflanzliche Quelle im Grunde unerheblich.

Dennoch muss es aus gesetzlichen Gründen entsprechend als Allergen deklariert sein, was nicht nur Allergiker aus verständlichen Gründen von einem Kauf abhält, sondern auch viele andere. Mit logischen Gründen lässt sich das nicht unbedingt begründen, sondern eher mit den Allüren und Neurosen des westlichen Konsumenten. Die Kaufentscheidung erfolgt aber nicht unbedingt logisch, sondern ist oft eine emotionale.
Daher versucht die Lebensmittelindustrie derzeit, deklarierungspflichtige Zutaten weitestgehend zu vermeiden (Clean Label - Politik).
Aus demselben Grund enthalten viele Brühenpulver mittlerweile Hefeextrakt und nicht Natriumglutamat. Inhaltlich ist es dasselbe, denn Hefeextrakt enthält viel Glutamat. Es steht dann aber in der Zutatenliste "Hefeextrakt" und nicht "Geschmacksverstärker: Natriumglutamat", was für viele Kunden ein Unterschied ist.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
Fopper
Bambikillerin
Beiträge: 747
Registriert: Do 10. Okt 2013, 21:36

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Fopper » Sa 27. Aug 2016, 21:09

Ach, der Pollmer.
Der Typ bringt mich noch mal in den Wahn.
Da haben amerikanische Wissenschaftler festgestellt, dass Sojaöl dick macht.
Ist ja schon mal ein Ding.
Und noch schlimmer. Das macht nicht nur dick, davon bekommt man auch eine Fettleber und Diabetes!
Teufelszeug, ganz klar Teufelszeug.
Mit dem Sojaöl haben wir offenbar gleich drei fette Brummer mit einer Klappe erwischt: Übergewicht, Fettleber und Diabetes. Bingo.

Pollmer, was ist denn nun mit Sonnenblumenöl, oder anderen pflanzlichen Ölen, was passiert, wenn ich diese Öle komplett durch gesättigte Fette ersetze? Bekomme ich dann keine Fettleber?
Hast du Trottel dich denn nicht gefragt: "Was ist denn so besonders am Sojaöl?"
Natürlich nicht. Sonst wäre dir vielleicht aufgefallen, dass der Anteil an Linolsäure in Sojaöl doch sehr deutlich ist, und es Untersuchungen gibt, ob es durch diesen Überhang bezüglich der Wechselwirkungen zu anderen Fettsäuren zu Problemen führen kann.
Dieses Problem haben aber auch andere Pflanzenöle.

Ist aber kein echtes Problem, wir leben noch und werden es weiter tun.

Also Pollmer, verzichte bitte auf Schreckenszenarien und versuche den Weg der Aufklärung. Es ist nur noch nervig, zu sagen: "Pollmer poltert."

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2193
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Rageboy » So 28. Aug 2016, 14:58

Fopper hat geschrieben:Also Pollmer, verzichte bitte auf Schreckenszenarien und versuche den Weg der Aufklärung. Es ist nur noch nervig, zu sagen: "Pollmer poltert."


Ja, da ist etwas dran.
Es ist zu einfach, die Fettleibigkeit der Amerikaner auf die eine Ursache Sojaöl reduzieren zu wollen. Gift ist bekanntlich eine Frage der Dosis. Vielmehr sollte man darüber nachdenken, wie die Verzehrmengen von Fetten in den USA überhaupt zustande kommen.
Berge von Fleisch und Pommes, in Teiche von fettreicher Mayonnaise getunkt, mit Eisbergen von kohlenhydratreichem Speiseeis getoppt und mit Gallonen von zuckerhaltigen Limonaden begossen: Würde ich ständig so leben, dann ginge ich auch auf wie ein Ballon.
Was nicht heisst, dass man dergleichen schon einmal tun kann. Mal.
Fleisch von Tieren im Übrigen, welches mit Wachstumshormonen gezüchtet wurde.

Manche Deutsche sind ja auch nicht besser. Die Leute fahren mit dem Auto ins Fitnessstudio und benutzen die Rolltreppe bis vor die Eingangstür - anstatt die Bewegung mal in ihren Alltag zu integrieren: Mal, und sei es nur bei schönem Wetter, mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, mal einen Weg zu Fuß gehen, vielleicht mal im Sommer vor der Arbeit ins Schwimmbad gehen.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4613
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Gilles » So 28. Aug 2016, 15:59

Pollmer gefällt mir, wenn er im Gegensatz zu den Veggerls sachlich bleibt.

Redet er Blödsinn, macht er sich selbst lächerlich.

@ Rageboy: Mein Reden. Wobei - ich bin auch ne faule Sau :grin: nur nicht fett.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2193
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Rageboy » So 28. Aug 2016, 16:30

Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Gästin

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Gästin » So 28. Aug 2016, 17:39

Rageboy hat geschrieben:Nun ...
The main difference between Europe and USA


Und die Begleiterin (Hintergrund) im rechten Bild ist dann wohl Europäerin?

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4613
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Gilles » So 28. Aug 2016, 17:54

Wobei.... die Europäerin hat auch nen Riesenarsch.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8314
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon jac.daco » So 28. Aug 2016, 18:06

Gilles hat geschrieben:Wobei.... die Europäerin hat auch nen Riesenarsch.


Geilen, geilen Arsch muß das heißen. :ks:
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

DG ne

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon DG ne » So 28. Aug 2016, 18:38

jac.daco hat geschrieben:
Gilles hat geschrieben:Wobei.... die Europäerin hat auch nen Riesenarsch.


Geilen, geilen Arsch muß das heißen. :ks:


+1

Benutzerinavatar
Lavendelfelder
Grillmeisterin
Beiträge: 431
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 17:12

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Lavendelfelder » So 28. Aug 2016, 21:56

Gilles hat geschrieben:Wobei.... die Europäerin hat auch nen Riesenarsch.


Ich empfinde es als äußerst sexistisch alle männlichen europäischen Heteros als Riesenarsch zu bezeichnen!
Ich bin viel schlauer als wie euch!

Vormund n.e.

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Vormund n.e. » Mo 29. Aug 2016, 11:06

Rageboy hat geschrieben:Nun ...
The main difference between Europe and USA


Check: Jägerzaun und deutsche Biertisch-Garnitur auf dem Amerika-Bild?

Benutzerinavatar
Gilles
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4613
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon Gilles » Fr 9. Sep 2016, 14:43

Gibts da.

Die kopieren auch das Oktoberfest samt allen Klischees.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Dickmacher Sojaöl

Beitragvon BöserWolf » Sa 10. Sep 2016, 01:07

Ich habe den von Gilles verlinkten Artikel gerade erst gelesen und bin dabei auf folgenden Absatz gestoßen (Erröten von mir):

Die höchst unterschiedliche Gewichtsentwicklung zeigt, dass die berühmten "Kalorien" ziemlich überschätzt werden. Doch wer ist dann der Dickmacher? Als Ursache kommen da eigentlich nur die Hormone, die Phytoöstrogene der Sojabohne infrage. Dabei ist zu beachten, dass die Hormongehalte im Öl starken Schwankungen unterliegen. Man weiß nie, wieviel man gerade im Essen hat.

Dass Hormone für den Effekt verantwortlich sind, bestätigen Versuche mit neugeborenen Ratten, denen 22 Tage lang Genistein verabfolgt wurde, also das wichtigste Sexualhormon im Sojaöl. In der Folge verfetten die weiblichen Ratten. Das Erschreckende: Die Tiere wiesen in ihrem Blut die gleichen Genisteinspiegel auf wie Säuglinge, die statt Muttermilch Soja-Formula trinken. Weitere Fütterungsversuche ergaben zudem, dass der weibliche Nachwuchs durch Genistein früher in die Pubertät kommt.

Für eine hormonelle Deutung der Befunde spricht, dass in der eingangs genannten Studie die Mäuse durch Sojaöl nicht nur verfetteten, sie bekamen auch Probleme mit der Leber: Die Soja-Mäuse entwickelten eine massive Fettleber. Übrigens hatte in diesem Falle auch die Fruktose Folgen: Sie erhöhte ebenfalls das Gewicht der Leber – schädigte sie aber längst nicht so wie Sojaöl.


Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, liegt es also nicht am Öl selber, sondern an den in ihm enthaltenen Hormonen, was die Fettsucht angeht.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.


Zurück zu „Rohkost und andere Ernährungsheilslehren“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gästinnen