Das goldene Brett

Nicht nur Veganer argumentieren ideologisch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 320
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Das goldene Brett

Beitragvon franzsauger » Mi 12. Okt 2016, 16:49

Na das ist ja schon mal etwas:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 16214.html

Hamer hat einen Preis gewonnen
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Der vom Donnerstag
AVA Agentin
Beiträge: 7230
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 12:49

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Der vom Donnerstag » Mi 12. Okt 2016, 19:42

Interessant, die haben bei obigem SPON Artikel, das da drunter verlinkt: https://www.germanische-heilkunde.at/in ... brett.html :X :kotz: :gaga:

Einar n.e.

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Einar n.e. » Mi 12. Okt 2016, 19:50

Spiegel Online - Ressort Wissenschaft (!)
:kotz: :mauer:

Und die bieten denen eine Bühne ...

Habra
Hummerköchin
Beiträge: 465
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 19:56

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Habra » Mi 12. Okt 2016, 20:18

Einar n.e. hat geschrieben:Spiegel Online - Ressort Wissenschaft (!)
:kotz: :mauer:

Und die bieten denen eine Bühne ...


Naja. Für jeden halbwegs intelligenten Menschen zeigt doch die Antwort des Herrn Pilhar die Verbohrtheit und Dummheit der Hamer-Jünger. Ich würde sagen, dass Herr P. mit dieser Antwort ein Eigentor geschossen hat.

Nichtdestotrotz wäre ein Warnhinweis à la "Achtung, hier wird eine Seite mit antisemitischem und menschenfeindlichem Bullshit verlinkt" angemessen gewesen.

Gästin

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Gästin » Mi 12. Okt 2016, 21:52

Ich dachte, Zentrum der Gesundheit hätte das Goldene Brett gewonnen? :???:

Einar n.e.

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Einar n.e. » Mi 12. Okt 2016, 22:46

Haben sie auch: Für's Lebenswerk :devil:
Steht ganz unten im Link.

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Das goldene Brett

Beitragvon BöserWolf » Mi 12. Okt 2016, 23:24

Herrn Hamer sollte man das Goldene Brett nicht verleihen sondern über den Schädel ziehen. Muss auch nicht golden sein, ein rostiger Nagel reicht schon.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7293
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Donnervogel » Do 13. Okt 2016, 01:37

Darf's auch eine handliche Stahlstrebe sein, Wolf? Ich müsste da von meinem letzten Restaurationsobjekt noch ein paar Ersatzteile rumliegen haben. :angry:

"Mr. Hamer, may I introduce you to Mr. Cadillac?"
*BONK*
"And to his wife?"
*BONK*
These are his parents..."
*BONK**BONK*
"And his three sons..."
*BONK* *BONK* *BONK*
Oh well... meet his whole family.
*KLICKERADOMMS*
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Das goldene Brett

Beitragvon BöserWolf » Do 13. Okt 2016, 10:17

Aha. Auto auseinandergeschraubt, wieder zusammengebaut und dabei sind Teile übrig geblieben. Und die wirfst Du jetzt Preisträgern an den Kopf.
Jetzt weiß ich, wen dieses Foto zeigt:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/auto8l64sownu2.jpg

DV, Du bist kein Kavalier!
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7293
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Donnervogel » Do 13. Okt 2016, 12:42

Schon mein Großvater sagte einst: "Wenn man etwas oft genug auseinanderbaut und wieder zusammensetzt, hat man schließlich zwei davon."
Oh ja, die Szene kommt mir bekannt vor. Aber mit vertauschten Rollen. Solange der Motor nicht läuft, darf auch mal die Dame des Hauses ans Steuer. ;) Was meinst Du, warum auf meiner Modellbahn diese kleine Szene zu finden ist? Papa und Sohnemann schieben, Muttern lenkt. Nur die Farbe und das Baujahr vom Auto stimmen nicht ganz.

Merke: "Will ans Steuer mal die Mutter, fahr nicht Auto sondern Kutter."
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Das goldene Brett

Beitragvon BöserWolf » Do 13. Okt 2016, 12:54

Ich kenne das anders:
Wenn sie Ärger macht, die Mutter, steck sie umgehend in den Kutter. Ravioli con Mama - das Nudelgericht mit der Hausfrauenfüllung.

Ich selber habe mal einen Wecker auseinander- und wieder zusammen gebaut. Seitdem läuft der rückwarts. Und was soll ich sagen? Seitdem bin ich vor dem Klingeln hellwach und danach todmüde.
So ein rückwärts gehender Wecker wäre auch was für Igitte, damit die wieder jünger wird. Ist ja nicht zum Aushalten diese faltige Mumie.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7293
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Donnervogel » Do 13. Okt 2016, 13:07

BöserWolf hat geschrieben:Ich kenne das anders: Wenn sie Ärger macht, die Mutter, steck sie umgehend in den Kutter. Ravioli con Mama - das Nudelgericht mit der Hausfrauenfüllung.

Da bekommt man eine ganz neue Sicht auf die Werbefigur "Mama Miracoli". :grin:

BöserWolf hat geschrieben:IIch selber habe mal einen Wecker auseinander- und wieder zusammen gebaut. Seitdem läuft der rückwarts. Und was soll ich sagen? Seitdem bin ich vor dem Klingeln hellwach und danach todmüde.

Schaff Dir kleine Kinder an. Dann brauchst Du für den Effekt keinen rückwärts laufenden Wecker mehr.

BöserWolf hat geschrieben:So ein rückwärts gehender Wecker wäre auch was für Igitte, damit die wieder jünger wird. Ist ja nicht zum Aushalten diese faltige Mumie.

Ist eigentlich, um den Bogen zurück zum Topic zu spannen, noch niemand auf die Idee gekommen, mal die liebe Brigitte für das goldenen Brett zu nominieren? Bei der hätte doch jeder Psychiater seine helle Freude an dem ganzen Dünnsinn, den sie verzapft. Andererseits... gegen Profis im Dummschwätzen wie Ryke Hamer oder Doro Schreier hätte die Ur-Oma wohl keine Chance. Im Vergleich zu deren kranken Hirnen spielt sogar Igitte mit ihrer Alterungstheorie, ihrer Chemtrailgläubigkeit und den ganzen anderen Marotten allenfalls in der Amateur-Oberliga.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8318
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Das goldene Brett

Beitragvon jac.daco » Do 13. Okt 2016, 18:10

Donnervogel hat geschrieben:Schon mein Großvater sagte einst: "Wenn man etwas oft genug auseinanderbaut und wieder zusammensetzt, hat man schließlich zwei davon."

Ein weiser Mann gewesen sein dein Großvater.
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7293
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Donnervogel » Do 13. Okt 2016, 18:22

jac.daco hat geschrieben:Ein weiser Mann gewesen sein dein Großvater.

Ich nehme an, als Werkzeugmacher in einem metallverarbeitenden Betrieb während des 2. Weltkriegs musste man recht häufig improvisieren, was das Auseinander- und Wiederzusammenbauen von Maschinen und ähnlichem Geraffel ging. Da lernt man solche Weisheiten quasi durch tägliche Anwendung. :)
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
jac.daco
AVA Offiziöse
Beiträge: 8318
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:46

Re: Das goldene Brett

Beitragvon jac.daco » Do 13. Okt 2016, 18:31

Es ist eine der wichtigsten Regeln in der Technik, wenn etwas demontiert und wieder montiert wird muß etwas an Teilen/Schrauben übrig bleiben. Keiner weiß wo die her kamen und die Funktion ist auch nie beeinträchtigt.
Klinkt komisch, ist aber so.
"Die Franzosen neigen dazu sehr dünne Steaks zu grillieren, die kaum 200 Gramm wiegen. Für mich ist das Aufschnitt."
„›Bekanntlich‹ ist ein Wort, das überall da Anwendung findet, wo man nicht genau Bescheid weiß.“

Otto von Bismark,

Hans Olo
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4227
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 11:45

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Hans Olo » Fr 14. Okt 2016, 11:59

Naja nicht so ganz. Ich hab mal mit nem Freund dessen Kawa auseinander- und wieder zusammengeschraubt... eine Schraube blieb übrig... und danach ging die Kupplung nimmer und im 4. Gang anfahren is dann doch a weng doof... :devil:

Und on topic Das goldene Brett fürs Lebenswerk hat das Zentrum für Gesundheit gekriegt! :rock:
http://www.goldenesbrett.net/

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Das goldene Brett

Beitragvon BöserWolf » Fr 14. Okt 2016, 12:05

Hoffentlich verdoppeln die jetzt ihre Preise.
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

Benutzerinavatar
Quarry
Robbentöterin
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 14:34

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Quarry » Fr 14. Okt 2016, 12:33

Zumindest können sie jetzt damit werben, dass sie preisgekrönt sind
Oh Captain, my Captain.

Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus. XOND Rocks. :kotz:

Benutzerinavatar
Die ewige Gästin
Anglerin
Beiträge: 300
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 13:47

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Die ewige Gästin » Fr 21. Okt 2016, 19:57

Ihr habt ja alle keine Ahnung - würde Herr Pilhar jetzt sagen und auf die unzähligen Geheilten verweisen. So wie Christof aus der Sächsischen Schweiz:
Am 02. Februar 2015... bekam ich plötzlich gegen Mittag eiskalte Hände. Wenn ich dagegen stieß, war das wie ein elektrischer Schlag. Zum Abend wurde mir immer kälter, im Bett konnte ich nicht aufhören zu zittern, das ganze Bett hat gewackelt. In der Nacht kamen unglaubliche Darmkoliken, ich mußte ca. 20mal auf die Toilette. Meinen Wasserverlust konnte ich gar nicht ausgleichen, nach jedem Schluck mußte ich sofort wieder auf die Toilette. Das ging 3 Tage in Folge. Dazu kamen schwere Herzrhythmusstörungen mit Tachykardie, mit Aussetzern von vielleicht 1 Sekunde. Der ganze Brustkorb tat mir weh, Rippen, Muskeln, Mediastinum, ich konnte nur im Sitzen schlafen.
Am 03. Feb. wurde es noch heftiger, unglaubliche Rektumspasmen, ich hab auf dem Klo geheult und mir die Oberschenkel blutig gekratzt, um den Schmerz zu verlagern. ... Einen Tag später hatte ich Blut und Schleimfetzen im Stuhl, mir wurde leichter ums Herz (weil das muß so sein in der germanischen. :ks: ).
Am 05. Feb. begannen meine Oberarme zu schmerzen, bis ins Mediastinum, eine Art Vernichtungsschmerz, ganz ganz heftig, wieder mit Herzrhythmusstörungen. Ich habe gedacht, es kommt zum kapitalen Motorschaden und habe schon auf das "weiße Licht" gewartet. Was noch dazu kam, war ein großes Pfeifen auf beiden Ohren.
Am 06. Feb. wurde mir wieder warm, ich schlief und lag gegen morgen wie in einem Aquarium, das ganze Bett, auch die Matratze war durchgeschwitzt. Die Rektumspasmen und der Durchfall wurden weniger, ich war in totaler Vagotonie und konnte mich am Tag des Umzugs (07.02) kaum auf den Beinen halten. ... Ich habe in dieser Woche wirklich alles an Symptomen mitgenommen was ging, denn jetzt bekam ich plötzlich einen "leeren Husten", was sich später als kleine Lungenembolie herausstellte. Wir hatten nur einen Helfer und ich bin kaum die Treppe raufgekommen, wie eine alte Dampflok, da auch ein Perikarderguß mitlief.
Ab dem 13. Feb. gingen alle Symptome nacheinander zurück und ich spürte danach nichts mehr. Ich war in meinen Kräften, wie zuvor.
Warum bin ich noch am Leben? Vielleicht fragt sich das jetzt so Mancher. ...

https://www.germanische-heilkunde.at/in ... asmen.html

Ja, so einen Männerschnupfen darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen!
The first place you stop after you die is the pulsating place which is designed to be familiar for people who used to have bodies. I became a short poem in the language of Cain. I would get my new body after I killed.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7293
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Das goldene Brett

Beitragvon Donnervogel » Fr 21. Okt 2016, 20:17

Was noch dazu kam, war ein großes Pfeifen auf beiden Ohren

Das große Pfeifen war nicht auf den Ohren. Die große Pfeife ist das, was zwischen den Ohren sitzt. :rolleyes:

Warum bin ich noch am Leben? Vielleicht fragt sich das jetzt so Mancher. ...

Ja, das frage ich mich wirklich. :angry: Solche frontallobotomierten Flitzpiepen leben, und der Polizist in Georgensgmünd musste sterben. :,(
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
franzsauger
Anglerin
Beiträge: 320
Registriert: So 7. Apr 2013, 21:52

Re: Das goldene Brett

Beitragvon franzsauger » Fr 21. Okt 2016, 21:38

Der ist doch zelebral total entkernt und das Pfeifen kam wohl aus seiner hinteren Seite. Kommt davon wenn man das Mundstück einer Blockflöte verschluckt
Vergeben und Vergessen? Bin ich Jesus oder leide ich an Alzheimer

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8513
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Das goldene Brett

Beitragvon BöserWolf » Fr 21. Okt 2016, 23:58

Wenn er sich die ganze Blockflöte hinten reinschiebt (Rektalspasmen garantieren einen luftdichten Abschluss), dann kann er bei entsprechendem Gasdruck durch Rein- und Rausbewegen besagter Flöte die Hamersche Heilungshymne, "Mein Studentenmädchen" abspielen. Macht man das 36500 Tage lang, so kann man 100 Jahre alt werden.
Hier eine Hörprobe, allerdings mit dem oberen Ende des Verdauungstraktes zum Besten gegeben. Die Dame hatte gerade keine Blockflöte zur Hand, wohl aber Red Bull, denn Red Bull verleiht Flügel.
https://youtu.be/sy0rYfhTRZs?t=63
Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.


Zurück zu „Rohkost und andere Ernährungsheilslehren“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin