Nochn Gedicht!

Digest aus altem und neuem Forum
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Mo 24. Nov 2014, 22:56

Und gleich hinterher: Das Lied von der Vollmond-Jägerin Martina Ludwig:

Nieselpriem hat geschrieben:Der Mond ist aufgegangen,
zwei dicke Backen hangen
aus einem Stringtanga.
Der Jäger glotzt, es stinkelt.
Denn auf der Lichtung pinkelt
die Wildsau Martina.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Mo 2. Feb 2015, 17:17

Im Zusammenhang mit den menschenverachtenden Äußerungen der Silke "Je suis Huhn" Ruthenberg kam die Überlegung auf, ihr und ihren Gesinnungsgenossen einen Survival-ohne-Equipment-Aufenthalt in der Serengeti zu spendieren. Das hat TheodoraVontane zu diesem herrlichen Dichti inspiriert:

theodoravontane hat geschrieben:
noch so eine hat geschrieben:Vielleicht schreibt der künstlerisch begabte Löwe dann ein Gedicht für das Huhn.

Vielleicht in der Art:

Ode an ein namenloses Menschlein - oder: Liebe geht durch den Magen

Es war im großen, weiten Land,
als mich Deine Liebe fand.
Du ein Mensch und ich ein Tier,
und doch trafen wir uns hier.
Du warst verwirrt und völlig nackt,
mich hat die Fleischeslust gepackt.
Du hingegen wolltest quatschen,
und mich unsittlich betatschen,
meine Schnauze, meine Ohren,
Mensch, was hast Du da verloren?
Du hast an meinem Schweif gewackelt,
ich habe dann nicht lang gefackelt,
ich habe zugeschnappt, ein Schrei,
dann war die Schmuserei vorbei.

Warum? Nun, das erklär' ich Dir:
Du warst ein Mensch, ich bin ein Tier.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Enduro
Walharpuniererin
Beiträge: 3567
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 14:21

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Enduro » So 14. Jun 2015, 17:51

In dem Fred "Neues vom Tiermessie" über den blauköpfigen Schlammlochwart, der zwar gern die AK-47 lobhudelt, jedoch lediglich in einem Fall eines bewaffneten Angriffs mit Axt aktenkundig ist:

BöserWolf hat geschrieben:Die Axt im Stall erspart den Tierarzt. Alte Gnadenhofbettlerweisheit.

Kommt der Tierarzt nicht ins Haus
springt ne Stange Kippen raus.
Sparst Du noch am Medi-Plunder
reichts auch für'n Bommerlunder.
In diesem Sinne: Hack und Hopp
und dann gehts zum Tankeshop. :devil:

Sorry, Frank macht mich immer so lyrisch...


link zum O-Ton von BW
Ein urköstliche Desertation: Brigitte Rondholz - Besser essen - besser leben
Salzkartoffeln trocknen das Hirn aus und lassen die Säfte stocken! (Der weise Max P.) klick

Benutzerinavatar
Gaucho48
Fructarierin
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jul 2015, 14:41

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Gaucho48 » Do 6. Aug 2015, 15:28

Wird hier immer zum Schlachtfest aufgesagt - immer mit ordentlich Schnaps intus :grin:

Wenn die ersten Blätter fallen und der Herbst bald Einzug hält, wird es unruhig in den Ställen, weil jetzt die Entscheidung fällt.
Die Entscheidung welches Schweinderl - welches Schweinderl darf´s denn sein? Meistens das, das gut genährt ist - meistens das gar fette Schwein.
Jetzt weiß sicher schon ein jeder, was der Reim uns sagen will. Er erzählt von alten Tagen - Schlachtfest im privaten Stil.
Wenn die Wutz erst mal "erlegt" ist, wenn die Sau am Haken hängt. Wird mit Schnaps drauf angestoßen - wenn auch der gar furchtbar brennt.

Aus den Därmen macht man Würste - wichtig ist´s Gewürz dabei. Doch das weiß der "rechte" Metzger, deshalb nimmt er vielerlei.
Ein gar hilfreicher Geselle, heizt derweil den Kessel an. Dass darin die Würste kochen - eh sie gehen an den "Mann".
Doch nicht nur die Würste "schwitzen". Bauchfleisch ist auch mit dabei. Wie das "Schwänzle" und die Rippen - fast die ganze Schweinerei!
Soll die Supp´ nicht dünne bleiben, platzt dem Metzger promt ´ne Wurst! Und der Flasche Bier der "Kragen"- denn auch Metzger haben Durst!

Langsam werden die, die schauten, hungrig - und schon sitzen sie - wartend auf die Metzelsuppe, von dem armen Borstenvieh.
Kesselfleisch mit Kraut und Würsten und dazu noch Bauernbrot. Das ist Tradition beim Schlachtfest - und nicht einer leidet Not!
Apfelstrudel ist auch für Nichtschwimmer ungefährlich.

Benutzerinavatar
Einar
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2227
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 19:27

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Einar » Do 6. Aug 2015, 21:10

Ich bekomm grad Appetit :grin:
Einfach eins mit 'nem Baseballschläger auf die Fresse und schon ist Ruhe.
(Veganerin Tina R Hoermann bei Läsker über Normalköstler)
viewtopic.php?f=5&t=11160&start=6200#p371409

Benutzerinavatar
Fleisch ist mein Gemüse
Hummerköchin
Beiträge: 479
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 11:27

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Fleisch ist mein Gemüse » Do 6. Aug 2015, 22:46

Ging mir vorhin auch so. :bgrin:
"Die Tiere müssen zu ihrem Schutz anwaltlich vertreten werden und das gleiche Recht auf Lebenschancen bekommen wie jeder Mensch nach dem Grundgesetz."
Prof. Dr. Ewald Rumpf

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Sa 15. Aug 2015, 00:11

Nochsoeines Gedicht über den radelnden Bären am Strand von Sylt:

noch so eine hat geschrieben:Der Andi in in sein Fatbike tritt,
erhofft sich einen wilden Ritt.
Er trampelt schnell, er trampelt kräftig,
doch ist der Gegenwind zu heftig.
*Scheiße aber auch.*

Die Hände kralln am Fatbikelenker.
Was macht der Trottel da, zum Henker!?
Doch Andi weiß, er schafft das locker,
die Bö' haut ihn doch nicht vom Hocker.
Er ist ja schließlich Fatbikerocker!
Da wird manchem Angst und Bange...
Der macht es wirklich nicht mehr lange.
"Haltet doch das Maul, Ihr ahnungslosen Dummbratzen"

Er strampelt und trampelt in die Pedale
obschon man sieht, es wird ihm zur Quale.
Ach, was kann dem Andi schon passiern?
Mit Fatbike kann er alles riskiern!
"Gelle!?"

Tja, Sturm kam auf der Insel auf.
Doch Andi meint, er hat es drauf.
Er strampelt, er hechelt, der Kopf schon krebsrot.
Und trotzdem versagt er- Jetzt ist er...
...oooh, vom Rad gefallen.
"Ihr :zensiert: , Ihr seid Schuld*


Original liegt hier
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
EsoxCommander
Hamsterquälerin
Beiträge: 1027
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 12:23

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon EsoxCommander » Sa 15. Aug 2015, 00:54

Ist es zu fassen, da ist der Herr Künstler zu bescheiden sein eigenes Werk hier in die Ruhmeshalle einzustellen...

Dichtergott Donnervogel:

Der Bär-Radler

Wer radelt so eilends durch Syltens Sand,
es ist Andi Läsker im Bettlergewand.
Im Arm das Smartphone er wohl hält,
er hält es sicher, denn er braucht Geld.

"Mein Smartphone, was birgst Du so bang Dein Display?"
"Oh Bärchen, das Crowdfunding nervt mich echt, ey!
Die Xond-Idee macht Dich so lächerlich."
"Bleib ruhig, mein Smartphone, das alles weiß ich!"

"Willst, braves Smartphone, Du mit mir gehn?
Meine Tochter, die würde Dich nutzen gar schön.
Sie würd mit Dir surfen und telefonieren,
und viel Fotos machen von gebratenen Tieren."

"Mein Bärchen, mein Bärchen, und hörst Du denn nicht,
was Donnervogel mir leise verspricht?"
"Sei ruhig, bleib ruhig, mein Nokia.
Die bösen AVler sind doch gar nicht da."

"Du liebes Smartphone, der Bär ist bekloppt,
der hat beim Post-Löschen selbst Gitte getoppt.
Beleidigt selbst gerne, doch ist man gemein
und gibt ihm mal contra, fängt er an zu wein'."

"Mein Bärchen, mein Bärchen, und siehst Du nicht dort
Donnervogels Fünfundfünfziger Ford?"
"Mein Smartphone, mein Smartphone, ich kann es wohl sehn:
Vor Hummels Tiergulag drei Viehlaster stehn."

"Ich liebe Dich, mich reizt Deine Appgestalt,
und bist Du nicht willig, dann lösch ich Dich halt."
"Mein Bärchen, mein Bärchen, jetzt hackt er mich an.
Donnervogel hat mir ein Leid getan!"

Den Läsker grauset's, er erntet nur Hohn.
Er hält in den Händen das arme Smartphone.
Erreicht den Strand mit Müh und Not...
Dort steht ein Wurststand: Die Schweine sind tot.


Zuerst hier veröffentlicht: https://antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=5&t=11160&start=800
Der ist im Müll. Wenn du dich homophob äußern willst, ...
LG, Modernante


"Toleranz ist das meist mißbrauchte Wort des 20ten Jahrhunderts!" Andreas Bär Läsker die Modernante des nationalen Veganismus

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Do 28. Apr 2016, 07:54

Zwei Dichtis zum Lästerbären bzw. seiner Angetrau(er)ten:

Donnervogel hat geschrieben:Kahler Kopf und große Fresse,
so viel Grips wie Brunnenkresse,
Hass ist Modus operandi
stets bei Frank und Läskers Andi.

Pflanzen knabbernd, ständig pleite,
nur aktiv auf Facebook-Seite,
blöde wie ein Doris-Schwein,
könn' nur Bär und Hummel sein.

Blaukopf-Hummel, Breithals-Bär
machen optisch wenig her.
Drum, Veganer, spendet Geld,
weil das denen gut gefällt.
Zuerst hier veröffentlicht

und

BöserWolf hat geschrieben:Das Bier berauscht, sein Schwelles schwoll,
er starrt auf ihren Bus';
Die Hoden jucken sehnsuchtsvoll
stets bereit zum Guß.
Sie sprach zu ihm: Komm, nimm mich hin;
und hast du nicht gesehn;
Halb zog sie ihn, halb sank er hin
Und ward nicht mehr gesehn.
Hier gesehen
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Sa 25. Jun 2016, 07:49

Eine weitere Parodie auf Udo Jürgens, diesmal von unserem Gast Grotifant:

Grotifant hat geschrieben:Es war schon dunkel, als ich durch Vorstadtstraßen heimwärts fuhr.
Da war ein Wirtshaus, aus dem das Licht noch auf den Gehsteig schien.
Ich hatte Zeit und mir war kalt, drum trat ich ein.

Da saßen Männer mit leeren Augen und mit schütterem Haar,
und aus der Jukebox erklang Musik, die xond und fortschrittlich war.
Als man mich sah, stand keiner auf und lud mich ein.

Veganer Wein, für das Blut der Tiere.
Komm', schenk dir ein
und wenn ich dann ausfallend werde,
liegt es daran, dass ich immer träume von veganer Revolution;
Kennste ja schon.

Veganer Wein, und die xonden Lieder.
Schenk' noch mal ein!
Denn ich fühl' den Narzismus wieder;
Doch in dieser Stadt werd' ich immer nur ein Facebook-Veganer sein,
und allein.

Und dann erzählte ich ihnen von Permakultur und veganem Wind,
von alten Häusern und veganen Frauen, die alleine sind,
und von dem Kind, das seinen Vater noch nie sah.
Sie sagten immer wieder: Irgendwann kommt er zurück.
Denn die vegane Ideologie genügt zu Hause für ein kleines Glück.
Und bald denkt keiner mehr daran, wie es hier mal war.

Veganer Wein, und die xonden Lieder.
Schenk' noch mal ein!
Denn ich fühl' den Narzismus wieder;
Doch in dieser Stadt werd' ich immer nur ein Facebook-Veganer sein,
und allein.

Veganer Wein, und die xonden Lieder.
Schenk' noch mal ein!
Denn ich fühl' den Narzismus wieder;
Doch in dieser Stadt werd' ich immer nur ein Facebook-Veganer sein,
und allein.

Und dann erzählte ich ihnen von Fettbikes und dem veganen Imbiss,
von Photoausrüstungen und von meiner Frau, die alleine ist,
und von Geschäftspartnern denen ich zur Last falle.
Sie sagten immer wieder: "Alles gut", sie kommt bestimmt bald zurück.
Und die vegane Ideologie genügt zu Hause für ein kleines Glück.
Und bald denkt keiner mehr an Dich, Du vegane Facebook-Qualle.

Veganer Wein, für das Blut der Tiere.
Komm', schenk dir ein
und wenn ich dann ausfallend werde,
liegt es daran, dass ich immer träume von veganer Revolution;
Kennste ja schon.

Veganer Wein, und die xonden Lieder.
Schenk' noch mal ein!
Doch ich fühl' den Narzismus wieder;
in dieser Stadt werd' ich immer nur ein Facebook-Veganer sein,
und allein.


Zuerst hier gepostet.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Fr 16. Sep 2016, 14:22

Gedicht von Böser Wolf zu Andreas Läskers Linseneskapaden:

Ein Schuss, ein Knall, die Flint tut blitzen
jetzt kann das Bärchen nicht mehr sitzen.
Im Radius um die Rosetten
ein Linsenkreis im Arsch dem fetten.
Der Arsch ist hin, da hilft kein Puder,
geschieht ihm recht, dem Pleitebruder.
In Stuttgart da schallts lange noch
Müllers Mühle lebe hoch!

Und die Moral von der Geschicht':
Verärgere AVler nicht.

Zuerst hier gepostet.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Fr 16. Sep 2016, 15:49

Gedicht von mir zur gleichen Thematik wie das vorangegangene

Der Sommer über Stuttgart liegt,
des Apfelbaumes Äste biegt.
Und als die Mittagssonne lacht
ist Läsker grade aufgewacht.
Zähne geputzt, am Sack gekratzt,
das Frühstück hat er wohl verpatzt.
Doch auch zu einem Mittagessen
hat Andi stets am Tisch gesessen.

Die Gabi jedoch, dumm gelaufen,
denkt nicht daran, ihm Fleisch zu kaufen.
Und statt mit einem guten Braten
muss er den Darm mit Linsen laden.
Dass Hülsenfrüchte oftmals blähen,
kann man am Läsker sehr gut sehen.
Mit seinem Gashirn tritt er dann
flugs seinen Job als "Shitstorm" an.

Der Darm dient als Kanonenrohr,
als Zielvorrichtung Aug und Ohr
Die Mündung muss das Arschloch sein -
und dieses ist gewiss nicht klein.
Die Linse drückt, der Hintern spannt sich.
"Ziel anvisiert, Schusswinkel: Zwanzich!"
Ruft Andi noch mit Freuden aus
und hält den Arsch zum Fenster raus.

Der Furz, er kracht! Der Kot, er fliegt!
Wieder hat Läskerbär gesiegt!
Mit Durchfall und dem sichren Wissen:
"Ich hab nen Omni vollgeschissen.
Der Kerl, der da so stinkend schreit,
ist Produzent von tierisch' Leid.
Nur zwei Veganer finden sich
in Stuttgart: Meine Frau und ich."

Derart befriedigt hockt der Bär
sich an den Tisch, holt Gabi her,
und scheißt bei Facebook dann im Nu,
die Leute elektronisch zu.
Doch dabei hat er sich beschmutzt,
weil er den Arsch nicht abgeputzt.
Und drum verhält die braune Soße,
wie XOND sich... und geht in die Hose.

Moral:
Bist Du ein Arschloch ohnegleichen, dann lass Dir Hülsenfrüchte reichen.
Und ist Dein Hirn auch noch so klein, kannst trotzdem Du ein Blähboy sein.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Do 13. Okt 2016, 22:29

Jan und Patrick

Ach, was muss man oft von pöhsen
Veggies hier im Forum lesen.
Wie zum Beispiel auch von diesen,
welche Jan und Patrick hießen.
Die, anstatt durch leckre Speisen
ihre Kochkunst zu beweisen,
dauernd dumme Sprüche klopften
und mit Gras den Hals sich stopften.
Nur zur Omnivorenhetze
taugen sie. Du kriegst die Krätze.
Grünzeug fressen, Menschen hassen,
sich dabei noch filmen lassen;
es ist freilich sehr viel besser
für nen echten Veggie-Esser,
auf der "Messe" rumzustehen
als ner Arbeit nachzugehen.
Aber, Zunge, wehe, wehe,
wenn ich auf das XONDwich sehe.
:ks:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Mo 17. Okt 2016, 07:36

Theodoras Version vom SED-Parteilied
Hier zuerst veröffentlicht.

Sie haben uns alles gegeben,
Sonne und Wind sahen sie nie.
Und wo sie waren, war niemals das Leben,
was wir sind, sind wir niemals durch sie.
Wir haben sie immer verlassen,
wenn die Welt fast erfror, sie froren auch.
Wir führten die Mütter in Massen,
zum Tod, uns zu füllen den Bauch.


Refrain:

Wer vegan ist ist gut
und hat immer Recht,
ja Veganer, es bleibet dabei,
wer da kämpft für's Tierrecht
der hat immer Recht,
gegen Tiermord und Ausbeuterei.
Wer das Leben beleidigt,
ist dumm oder schlecht,
wer die Tierheit verteidigt,
hat immer recht.
Denn aus Bärchen'schem Geist
und von Peta geschweißt,
go vegan, go vegan, go vegan!
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Mi 16. Nov 2016, 06:03

Künftige Hymne für Ava Langs Neu-Veganland in der Antarktis

Auferstanden aus Latrinen
und dem Kringel zugewandt.
Ava will dem Tierwohl dienen
wünscht sich ein Veganerland.
Die Fleischfresser gilt es zu zwingen
zu veganem Lebensstil.
Denn es muss doch etwas bringen,
dass wir Veggies uns so quäl'n.
Das ist unser Ziel. Das ist unser Ziel.

Glück und Frieden sind für'n Pöter,
Krieger soll'n Veganer sein.
Hummel hoardet seine Köter
und dringt gern in Dolly ein.
Wenn Veganer sich vereinen,
schlagen sie die C.M.A.
Lasst den Veganismus scheinen.
Gibt es keine Bratwurst mehr,
schreien wir "Hurra!"... schreien wir "Hurra!"

Lasst uns lügen, lasst uns hauen,
so wie tausendmal zuvor.
Peifer will gern Hühner klauen,
A.L.F. macht Tierterror.
Und in Stuttgart sitzen alle
kampfbereit im XOND vereint.
Andi Läskers Dummgeschwalle
schreckt die Omnis wirksam ab
Und die Gabi weint. Und die Gabi weint.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Nochn Gedicht!

Beitragvon Donnervogel » Mi 16. Nov 2016, 06:07

Des Lästerbären Durchhalteparole
von Theodoravontane

Vorspulen brachte ihm kein Glück,
jetzt spult er sie halt wieder z'rück,
denkt dabei an bess're Zeiten,
vor diversen, großen Pleiten,
als er noch als großer Bär,
dacht', daß er was b'sonders wär;
heute ist er sehr ernüchtert,
doch nicht minder eingeschüchtert.
Er poltert laut, so wie schon immer,
vielleicht sogar ein wenig schlimmer,
er denkt sich: "S'isch die halbe Miete,
ma' muss da Leit halt ebbes biete'!
Vegan isch doch nix für die Welt,
scheiß egal, i hann mei Geld.
S'Xond war zwar än Griff ins Klo,
dennoch Bärle - Go! Go! Go!"

Und so bettet er sich brav,
fällt in einen tiefen Schlaf,
träumt von and'ren großen Dingen,
die nur einem Bär gelingen.

zuerst hier veröffentlicht
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7051
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

(Anti-)vegane Weihnachtslieder 2016

Beitragvon Donnervogel » So 27. Nov 2016, 10:21

Sammlung (anti-)veganer Lieder für die CMA-Weihnachtsfeier des Jahres 2016

Oh Veggieday
Von Theodoravontane zur Melodie von "Oh Tannenbaum"

Oh Veggieday, oh Veggieday,
wie friedlich Deine Stunden,
rettest mich nicht nur in der Nacht,
nein auch am Tag, wenn ich erwacht,
Oh Veggieday, oh Veggieday,
wie sehr war ich geschunden.

Oh Sojasteak, oh Vuggetfleisch,
das Leben ist so einfach gleich,
kein Tierleid mehr, kein Tod und Schmerz,
da freut es sich, mein fettes Herz,
Oh Veggieday, oh Veggieday,
jetzt gibt es nie mehr echtes Fleisch.

Oh-hone Schuld, mit Selbstverdruss,
das ist veganer Überfluss.
Kein Schwein, kein Huhn, kein Gänsekind,
und auch kein zartes, saft'ges Rind,
Oh-hone Schuld, oh-hone Schuld,
das kratzt schon sehr an der Geduld.


Last Christmas
Von Dauergrillerin zur Melodie des gleichnamigen "Wham!"-Songs

Last Christmas,
I gave you some pork,
But the very next day,
You became a vegg-ey

This year,
To save you from tears,
You get veggy Spätzle..


Go vegan!
Von Donnervogel zur Melodie von "Jingle Bells"

Refrain:
"Go vegan, go vegan!"
Hört Ihr das Gebrumm?
Wenn Ihr nicht nur Pflanzen esst,
dann nennt der Bär Euch dumm.
"Go vegan, go vegan!"
Omnis, seid bereit.
Andi sagt: "Die Umstülpung,
die ist nun nicht mehr weit!"


Wenn ich durch Stuttgart fahr',
durch die Hauptstätter Straß',
dann sehe ich das XOND,
in dem ich einmal aß.
Das Essen war echt schlecht,
und blöde ist der Bär,
drum gehe ich zum Brunnenwirt.
Da schmeckt es mir viel mehr!

Ref.

Der Patrick und der Jan,
die reden gerne viel.
Doch sagen tun sie nichts.
Das ist Veganerspiel!
Mit "Vakt" und falschen Zahl'n
zu lügen und zu droh'n,
probieren sie. Doch niemand glaubt's,
und drum ernten sie Hohn.

Ref.

Das Dandy-Diner war
zu Anfang nur recht voll.
Die Blogger lachten froh
und fanden's wirklich toll.
Nun ist das Diner zu,
das "Dandy" gibt's nicht mehr.
Doch Dave und Jakob logen dreist:
"Wir haben noch viel mehr."

Ref.

"Im Tierheim gibt's kein Fleisch!"
So sprach man in Berlin.
Und ließ darauf den Lars
zur andren Wirtschaft zieh'n.
Das Café blieb dann leer.
Das war man nicht gewohnt.
Die Tierheim-Trulla rief: "Oh je,
das ist ja wie im XOND."

2x Ref.


Alle Jahre wieder!
Von einem interessierten Mitleser zur Melodie des Weihnachtslieds gleichen Namens

Alle Tage wieder
Floppt das vegane XOND
Rote Zahlen sieht Bär,
Flucht sich die Kehle wund.

Schimpft auf allen Wegen
Rein in jedes Haus,
Gaby muß ihn pflegen,
Sonst flippt er ständig aus.

Weint in ihren Armen
Laut und unverstellt,
Sät paar Pflanzensamen
Mit seinem letzten Geld.
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!


Zurück zu „Best of Antivegan“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin