Rohkoststefan Skrupellos

Digest aus altem und neuem Forum
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com..
Archivar

Rohkoststefan Skrupellos

Beitragvon Archivar » Mo 19. Apr 2010, 09:18

von Lavendelfelder am Do 23. Feb 2006, 13:00
Lavendelfelder hat geschrieben:Die Leutchen im Rohkostforum futtern Cassia anscheinend als wären es Gummibärchen. Andauernd wird exzessiv dafür Werbung gemacht; besonders Forenleiter Stefan tut sich dabei hervor.

Beispiele:
Zu Markus (schreibt hier als Zeus)
Ich selbst bekomme böses Gegrummel im Magen, wenn ich morgens schon etwas esse. Ich habe es daher seit vielen Jahren nicht mehr getan. Außer Konkurrenz läuft da nur Kassia.
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/53140.htm

Zu Laura-Lee (Sie hatte eine Laugenbrezel gegessen, und glaubt, sie wäre nun schwer krank)
wenn der Magen leer ist, dann trink soviel Wasser wie Du magst. Dann lutsche Kassia bis zur Sperre. Das wird den Müll wieder hinausbefördern.

Gruß, Stefan
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/52763.htm

Zu Luna
Und es ist nützlich, viel Kassia zu nehmen, weil die Entgiftung dann effektiver verläuft und insgesamt schneller erledigt ist
Ich habe eine Zeit lang morgens Cassia gelutscht, habe keine Sperre bemerkt, so etwa 10-15 Plättchen eingenommen, und ich hatte Blähungen und andere kleine
Unannehmlichkeiten. Habe ich zuviel eingenommen?

Nein. Die Unannehmlichkeiten sind umso größer, umso stärker man entgiftet, egal, wie hoch die Menge an Kassia war.
Vor der Entgiftung fürchten sich alle, weil sie unangenehm ist. Es hat aber keinen Sinn, sich davor zu drücken, weil man sonst nie richtig gesund wird. Also einfach trotzdem Kassia bis zur Sperre nehmen.
ich habe inzwischen 2 Mal morgens Cassia gelutscht, mehr als früher, und ich habe keinerlei Unannehmlichkeiten gehabt. Heißt das, dass ich nicht entgifte?

Würdest Du mehr essen können?
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/52568.htm

Zu Sibylle (Suona)
Selten bekommt sie mal eine Frucht, damit sie auch mal entgiften kann...

Äh, das regelt sich mit Kassia.
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/53186.htm

Zu Leo
Habe seit unendlich vielen Jahren Ohrensausen. Das hat sich erheblich reduziert, aber ist nicht weg, auch meine "Schweissmauken" bin ich noch nicht los. Könnt ihr mir da was empfehlen?
Ja, Kassia. Siehe dazu Informationsseite zur Kassia.
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/51549.htm
Ein Abführmittel gegen Ohrensausen und Schweißfüße?
Aha, aha, aha!

Zu Uschi
Du könntest ein wenig über Kassia im Wiki lesen, sie Dir bei Orkos oder (momentan wohl besser) Passion4Fruit besorgen und jeden Morgen lutschen.
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/50121.htm

Zu Elke
Versuch doch mal Kassia, wenn es das nächste Mal passiert.
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/53144.htm

usw. usw.

Gibt man "Cassia" ins Suchenfeld ein, ergibt das 990 Hits, bei "Kassia" 672.
Sucht man aber nach "Senna" stehen da 10 Beiträge und nur einer bezieht sich auf die allseits beliebte Cassia.
Dieser 4 Jahre alte Thread ist sehr interessant.
http://f23.parsimony.net/forum51774/messages/20758.htm
Auszüge:
Du schreibst:

" Die "entgiftende" Wirkung der Cassia wird nur von Orkos und deren Prospekt-Lesern bescheinigt, ansonsten nirgendswo in der Literatur - jedoch die abführende Wirkung und deswegen ist Vorsicht geboten, gerade bei Kindern."

Sehr interessant! Das heißt, daß ORKOS die abführende Wirkung verschweigt und statt dessen die (sonst nicht bescheinigte) "entgiftende" Wirkung der Cassia propagiert?
Sollte eigentlich davor gewarnt werden.
Klar, daß Abführen "entgiftet"! Aber um welchen Preis?!
Wenn Cassia keine abführende Wirkung mehr hat, reicht die Dosis dazu nicht mehr aus. Das nennt man *Gewöhnungseffekt*! Ich rate jedem, es mit Cassia nicht zu übertreiben!
Zu den möglichen Risiken dieser Arzneimittel, vor allem bei
langfristigem Gebrauch, zählen eine zu starke Wirkung
(Diarrhoe), Störungen der natürlichen Darmfunktion, die
wiederum einen Dauergebrauch einleiten können, und Störungen
des Wasser- und Salzhaushaltes des Organismus, die zu
schwerwiegenden Nebenwirkungen auf das Herz- und Kreislaufsystem
führen können.
Gewohnheit, darum geht es mir. Bei einigen Schreibern habe ich halt das Gefühl, und diese Schreiber werden es bestimmt bestätigen, daß es ohne Cassia nicht mehr geht. Der Körper hat sich an dessen gabe gewöhnt und man ist in die körperliche Abhängigkeit gerutscht.

Was schreibt Stefan denn dazu?
Wolfgang schreibt:
Das dieser Entgiftungswunsch sogar schon dazu geführt hat, Schwefel einzunehmen bis die Nieren schmerzen, habe ich vor einiger Zeit schon mit Verwunderung zur Kenntnis genommen!

Im damaligen Zusammenhang, nämlich zur Entgiftung von Schwermetallen, ist die Einnahme von Schwefel sinnvoll. Deine Unterstellung, dies geschehe vorsätzlich, bis Nierenschmerzen aufträten, finde ich allerdings absurd.

Was schrieb er damals?
Marina meint:
Mit Abhängigkeit ist gemeint, dass der Darm abhängig gemacht wird!!!

staun, was für ein merkwürdiges Konstrukt. Und was soll es bedeuten? Daß mein Darm eine Suchtpersönlichkeit annimmt?
Das ist falsch. Wer Kassia verwendet, weiß, daß sie entgiftet.

Was schreibt er heute?
Das ist weniger verwunderlich, wenn man in Betracht zieht, daß die Leute hier im Forum über genügend Wissen verfügen, um z.B. Kassia nicht als Abführmittel zu verkennen.


Kleines Bonbon: Ingo will ORKOS in Schutz nehmen und veröffentlicht ein Infoblatt, um zu beweisen, dass ORKOS doch vor Cassia warnt.
Wenn aber Reaktionen wie Durchfall, Bauchkrämpfe oder Ãœbelkeit auftreten sollten, empfiehlt sich eine Rücknahme der täglichen Menge (...). Lassen Sie jedesmal Ihren Körper entscheiden, wieviel Cassia er benötigt: Unangenehmer Geschmack warnt vor zu stark abführender Wirkung, Ekel beim Lutschen vor zu starker Zellentgiftung (...).
http://www.f23.parsimony.net/forum51774 ... /20792.htm


Stefan kann also nicht behaupten, er hätte nichts gewusst.
Trotzdem empfiehlt er Cassia ohne Warnung, egal welche Beschwerden vorliegen, auch bei 2jährigen!
Ich kann mir das nur so erklären: Jedes Mal, wenn vom Forum aus bestellt wird, klingelt bei ihm die Kasse.

http://www.antivegan.de/forum/viewtopic.php?t=9402

Zurück zu „Best of Antivegan“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin