Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Stellopan » Mo 16. Apr 2018, 14:28

Hmmm. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie durch Gemüsepfannengerichte deutlich zunehmen wird. Mal schauen. Ich bin übrigens immer entsetzt, wenn ihr die Fans in den Kommentaren schreiben, sie sehe gut aus.

HaPennyBacon

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon HaPennyBacon » Mo 16. Apr 2018, 14:57

Stellopan hat geschrieben:Hmmm. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie durch Gemüsepfannengerichte deutlich zunehmen wird. Mal schauen. Ich bin übrigens immer entsetzt, wenn ihr die Fans in den Kommentaren schreiben, sie sehe gut aus.

Damit wird immerhin der körperliche Verfall leicht gebremst :devil:
Sie hat bis jetzt keinerlei Anstalten gemacht sich mit vernünftiger Ernährung und Dingen wie Nährwerten, Mikro- und Makronährstoffen auseinander zu setzen und das wird wohl auch so bleiben. Statt dessen frisst sie Schwefel oder stopft sich nen Berg Basilikumblätter(karzinogener Gegenwert von ca. 120 Zigaretten) zum Frühstück rein. Immerhin haben Veganer und Rohkostveganer dieses totale Blindgängertum in Sachen Ernährung nicht alleine gepachtet. Praktisch alles was mit Wohlstandsdiäten zu tun hat kann man getrost in die Tonne kloppen.

HaPennyBacon

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon HaPennyBacon » So 13. Mai 2018, 09:13

Ob die das bei ihren Dünnpfifforgien überhaupt braucht?
>>>>ACHTUNG Klickwarnung<<<<
https://www.youtube.com/watch?v=foVdgkCiXA4

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Donnervogel » So 13. Mai 2018, 10:01

Empfinde das nur ich so, oder sieht die Frau wirklich von Video zu Video verhärmter und ungesünder aus? :gruebel:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

HaPennyBacon

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon HaPennyBacon » So 13. Mai 2018, 10:14

Donnervogel hat geschrieben:Empfinde das nur ich so, oder sieht die Frau wirklich von Video zu Video verhärmter und ungesünder aus? :gruebel:

Salopp gesagt, sie lebt auf Pump. Die Dinge die sie futtert reichen schlicht nicht aus um ihren Körper zu erhalten. Die Bioverfügbarkeit von Rohkost ist nun mal, abgesehen von Obst, nicht die Beste. Über essentielle Fett- und Aminosäuren braucht man sich mit Veganern eh nicht zu unterhalten, siehe auch Läsker. Um das mal im Fall Sonja in Zahlen zu gießen: 1kg Körperfett kann knapp 8000kcal zur Verfügung stellen, ein Kilo Magermasse aber nur ca. 1000kcal! Ist das Fett durch andauerndem Energiedefizit aufgebraucht, dann geht es nur noch 2-3 Wochen weiter bis die Pumpe stehen bleibt. Früher nannte man das dann Auszehrung bzw. bei Krebspatienten sieht man das wie die binnen Tagen förmlich wegschrumpfen.

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Stellopan » So 13. Mai 2018, 13:41

Donnervogel hat geschrieben:Empfinde das nur ich so, oder sieht die Frau wirklich von Video zu Video verhärmter und ungesünder aus? :gruebel:


Ein Unterschied fällt auf, wenn man sich die ersten Videos ihrer YouTube-Historie anschaut. Am schlimmsten finde ich ihre gelbe Hautfarbe, das kann nicht gesund sein. Wenn man sie daraufhin ansprechen würde, wären es garantiert nur „Entgiftungserscheinungen“ als Folge der gesunden Rohkost.

Benutzerinavatar
touretti
Putenfleischesserin
Beiträge: 133
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 14:27

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon touretti » So 13. Mai 2018, 14:49

:shocked: Das ist definitiv nicht gesund, dagegen sieht die Kringelfee ja richtig Fett aus ... :facepalm:
Handaufzucht ... Totschlagrelativierung vom Vöhrer

Benutzerinavatar
touretti
Putenfleischesserin
Beiträge: 133
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 14:27

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon touretti » So 13. Mai 2018, 15:39

Asche auf mein unveganes Haupt!
Ich wollte einen Vergleich zwischen der Frau von Ritter Kahlbutz und Igitte
bewerkstelligen :devil:
Handaufzucht ... Totschlagrelativierung vom Vöhrer

DG ne

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon DG ne » So 13. Mai 2018, 16:59

HaPennyBacon hat geschrieben:Ob die das bei ihren Dünnpfifforgien überhaupt braucht?
>>>>ACHTUNG Klickwarnung<<<<
https://www.youtube.com/watch?v=foVdgkCiXA4


Bedeutet das, ihre Fans sind zu doof zum scheissen? :gruebel:

Benutzerinavatar
Binzu Naiv
Mischköstlerin
Beiträge: 154
Registriert: So 26. Feb 2017, 18:37

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Binzu Naiv » So 13. Mai 2018, 17:11

DG ne hat geschrieben: :gruebel:



ja, klar...Sonja hat es aber nicht erfunden...

https://www.youtube.com/watch?v=YbYWhdLO43Q
„Sieg, großer Sieg! Ich sehe alles rosenrot!“ (Karl Friedrich May 30.03.1912)

„Wir waren nie unfreier als heute“ ( :andi: Läsker 29.05.18 FB)

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5093
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Gilles » So 13. Mai 2018, 17:53

So falsch ists ja nicht, aber ich krieg meinen Arsch auch in normaler Haltung frei.

Fress ja nicht so'n Scheiss wie die Moorleiche da.
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Merapi
Großwildjägerin
Beiträge: 1730
Registriert: So 18. Apr 2010, 14:23

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Merapi » So 13. Mai 2018, 22:10

.
Ich hätte doch Psychiater werden sollen. Da bekommt man wenigstens Geld, wenn man sich mit Irren befasst.

Gästin

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Gästin » Mo 14. Mai 2018, 08:17

Merapi hat geschrieben:.


Na, hast du die peinliche Verwechslung kaschiert?

https://youtu.be/OE6drbYDBto
Er/Sie meinte, dass das die runtergekommen Sonja von früher wäre.

Merapi
Großwildjägerin
Beiträge: 1730
Registriert: So 18. Apr 2010, 14:23

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Merapi » Mo 14. Mai 2018, 08:44

Ja. Ich bin gesichtsblind und mir fällt es sehr schwer, Gesichter zu merken und wiederzuerkennen. Kannst Dich ja jetzt darüber lustig machen, wenns Dir weiter hilft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Prosopagnosie
Ich hätte doch Psychiater werden sollen. Da bekommt man wenigstens Geld, wenn man sich mit Irren befasst.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Donnervogel » Mo 14. Mai 2018, 09:52

Stellopan hat geschrieben:Ich bin übrigens immer entsetzt, wenn ihr die Fans in den Kommentaren schreiben, sie sehe gut aus.

Wahrscheinlich glauben die das wirklich. Und ob der Blindenhund knurrt, ist den Veggies ja vurst. :devil:

HaPennyBacon hat geschrieben:Salopp gesagt, sie lebt auf Pump.

Mal sehen, wie lange das noch gutgeht. Andererseits... jeder hat das Recht, seine eigene Gesundheit (und NUR seine eigene!) auf die Weise zu ruinieren, wie es ihm gutdünkt. Wenn die Sonja sich durch Mangelernährung selbst über den Jordan staken möchte, hat sie meinen Segen. Problematisch wird's, wenn sich andere Menschen diese Lebensweise zum Vorbild nehmen und sich selbst oder gar ihre Kinder auf die gleiche Weise schädigen. Wenn so etwas passiert und dann wieder ein tragischer Fall von Kindstod durch "Alternativmedizin" oder "Vegane Ernährung" in der Zeitung steht, könnte ich Scharlatane und Schlangenöl-Dealer wie Humble oder ähnliches Geschmeiß an ihrem faltigen Hals packen und kalt lächelnd erwürgen. :angry:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
BöserWolf
AVA Offiziöse
Beiträge: 8932
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 02:22

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon BöserWolf » Mo 14. Mai 2018, 10:50

Das Leben ist einfach zu kurz, um es durch Urkost zu verlängern!

Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (J.E. Coleridge)

Wer lästert so spät noch in Degerloch: Es ist der Läsker, der lästert noch.

HaPennyBacon

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon HaPennyBacon » Mo 14. Mai 2018, 12:20

Donnervogel hat geschrieben:Problematisch wird's, wenn sich andere Menschen diese Lebensweise zum Vorbild nehmen und sich selbst oder gar ihre Kinder auf die gleiche Weise schädigen. Wenn so etwas passiert und dann wieder ein tragischer Fall von Kindstod durch "Alternativmedizin" oder "Vegane Ernährung" in der Zeitung steht, könnte ich Scharlatane und Schlangenöl-Dealer wie Humble oder ähnliches Geschmeiß an ihrem faltigen Hals packen und kalt lächelnd erwürgen. :angry:

Genau das mit den Kindern. Essgestörte Frau gibt tolle Ratschläge für die Ernährung von Kindern, wer denn sonst?
https://www.youtube.com/watch?v=aflwwb33VxI

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Stellopan » Mi 16. Mai 2018, 20:40

https://youtu.be/KVB67mBCZKE

Fleisch ist karzinogen, für Hunde, alle Raubtiere und generell und überhaupt. Siehe Sonjas Worte unter den kritischen Kommentaren zu ihrem Video über vegane Hundeernährung.

HaPennyBacon

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon HaPennyBacon » Do 17. Mai 2018, 07:57

Stellopan hat geschrieben:https://youtu.be/KVB67mBCZKE

Fleisch ist karzinogen, für Hunde, alle Raubtiere und generell und überhaupt. Siehe Sonjas Worte unter den kritischen Kommentaren zu ihrem Video über vegane Hundeernährung.

Sonja steht nicht alleine da. Diese penetrante Überkompetenz im Zeitalter des Internet stinkt einfach nur.
"...........bullshitting is defined here as communications that result from little to no concern for
truth, evidence and/or established semantic, logical, systemic, or empirical knowledge.
When people intentionally or unintentionally express ideas or information in ways that are disconnected from a concern
for evidence or established knowledge, they are in essence bullshitting."
http://psych.wfu.edu/petrocelli/Petrocelli%20(2018)%20Antecedents%20of%20Bullshitting.pdf

Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5093
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Gilles » Do 17. Mai 2018, 08:17

Der Münsterländer von einem Bekannten, der Schlachter ist, ist grad 17 geworden.

Der hat sein ganzes Leben nur Schlachtabfälle bekommen und war noch nie krank...
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

DG ne

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon DG ne » Do 17. Mai 2018, 09:26

Stellopan hat geschrieben:https://youtu.be/KVB67mBCZKE

Fleisch ist karzinogen, für Hunde, alle Raubtiere und generell und überhaupt. Siehe Sonjas Worte unter den kritischen Kommentaren zu ihrem Video über vegane Hundeernährung.


YouTube ist echt die ideale Plattform für Selbstdarsteller. Insbesondere für solche, denen im echten Leben keiner mehr zuhört.

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2319
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Rageboy » Do 17. Mai 2018, 09:48

Donnervogel hat geschrieben:Problematisch wird's, wenn sich andere Menschen diese Lebensweise zum Vorbild nehmen und sich selbst oder gar ihre Kinder auf die gleiche Weise schädigen. Wenn so etwas passiert und dann wieder ein tragischer Fall von Kindstod durch "Alternativmedizin" oder "Vegane Ernährung" in der Zeitung steht, könnte ich Scharlatane und Schlangenöl-Dealer wie Humble oder ähnliches Geschmeiß an ihrem faltigen Hals packen und kalt lächelnd erwürgen. :angry:


Persönlich kenne ich niemanden - von meinen Ordensschwestern vielleicht abgesehen, aber die sind ohnehin etwas verstrahlt - der sich von solchen esoterischen Blendern und Konzepten leiten lässt. Man glaubt ja sonst auch nicht jeden Stuss, warum also denen? Die Menschen, die solchen Wichtigtuern und Selbstdarstellern folgen, zumal im Internet, gingen ohne deren Existenz anderen auf den Leim. Es sind einfach Schäfchen einer Herde, die nicht selbst nachdenken, nicht selbst recherchieren und nicht selbst entscheiden wollen. Menschen, die ihren Verstand lieber an den Hutnagel hängen und einem Guru folgen wollen.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7422
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Donnervogel » Do 17. Mai 2018, 18:37

Rageboy hat geschrieben:Persönlich kenne ich niemanden - von meinen Ordensschwestern vielleicht abgesehen, aber die sind ohnehin etwas verstrahlt - der sich von solchen esoterischen Blendern und Konzepten leiten lässt. Man glaubt ja sonst auch nicht jeden Stuss, warum also denen?

Ich bin persönlich auch noch keinem Astronauten begegnet. (Zumindest nicht so, dass ich es zweifelsfrei gewusst hätte.) Trotzdem gibt es sie. Und ich bin mir relativ sicher, dass die Anzahl derer, die sich auf MMS, GNM, Globuli und ähnliche Quacksalbereien verlassen, noch bedeutend größer ist als die Menge der Personen, die schon einmal im Weltall waren. Schaut man sich diese Reportage an, dann sieht man da einen Saal in Hannover, in dem Hunderte von MMS-Gläubigen ihrem großen Vorbild Jim Humble lauschen. Man sieht Mütter, die daran glauben, dass ihre Kinder Einläufe mit einem Abflussreiniger benötigen, damit sie von ADHS geheilt werden können. Und die glauben nicht nur daran... die TUN das auch! Die Menschen, die sich von solchen Figuren verführen und leiten lassen, gibt es also zweifelsfrei, auch wenn Du keinen davon persönlich kennst.

Rageboy hat geschrieben:Die Menschen, die solchen Wichtigtuern und Selbstdarstellern folgen, zumal im Internet, gingen ohne deren Existenz anderen auf den Leim. Es sind einfach Schäfchen einer Herde, die nicht selbst nachdenken, nicht selbst recherchieren und nicht selbst entscheiden wollen. Menschen, die ihren Verstand lieber an den Hutnagel hängen und einem Guru folgen wollen.

Du bist also der Meinung, dass man diese Volksverdummer einfach weiter wirken lassen sollte, weil es letztlich egal ist, ob Leute knapp 4500,- Euro für wertlosen Schund ausgeben, ihren Kindern die Darmschleimhäute verätzen, Krebsgeschwüre falsch oder gar nicht behandeln, beziehungsweise sie mit dieser aggressiven schwarzen Salbe erst heranzüchten. Habe ich Dich da richtig verstanden?
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Rageboy
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2319
Registriert: Di 11. Nov 2014, 14:52

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Rageboy » Fr 18. Mai 2018, 14:24

Donnervogel hat geschrieben:
Rageboy hat geschrieben:Die Menschen, die solchen Wichtigtuern und Selbstdarstellern folgen, zumal im Internet, gingen ohne deren Existenz anderen auf den Leim. Es sind einfach Schäfchen einer Herde, die nicht selbst nachdenken, nicht selbst recherchieren und nicht selbst entscheiden wollen. Menschen, die ihren Verstand lieber an den Hutnagel hängen und einem Guru folgen wollen.

Du bist also der Meinung, dass man diese Volksverdummer einfach weiter wirken lassen sollte, weil es letztlich egal ist, ob Leute knapp 4500,- Euro für wertlosen Schund ausgeben, ihren Kindern die Darmschleimhäute verätzen, Krebsgeschwüre falsch oder gar nicht behandeln, beziehungsweise sie mit dieser aggressiven schwarzen Salbe erst heranzüchten. Habe ich Dich da richtig verstanden?


Nein, denn das habe ich so nicht gemeint.
Lediglich wollte ich damit sagen: Bauernfänger hat es schon immer gegeben, es handelt sich nicht um eine neue Erscheinung. Früher sogar mit eigener Fernsehsendung (Vorsicht Falle! Nepper, Schlepper, Bauernfänger). Menschen, die ihren Kindern die Darmschleimhäute verätzen, die begehen eine Straftat - Kindesmisshandlung wahrscheinlich - und Firmen, die missbräuchlich pharmakologische Substanzen verkaufen (oder Chemikalien als solche bezeichnen), auch.

Jemandem "wertlosen Schund" zu verkaufen wie im o.g. Link, das halte ich aber für keine Straftat im eigentlich Sinne, bestenfalls, je nach Anpreisung, für eine Gratwanderung. "Wertloser Schund" können auch Kunstobjekte oder Objekte des Kunsthandwerks sein, Duftlampen oder Klangschalen. Wo will man da die Grenze ziehen? Das abgebildete Objekt kann man auch als Kunst(hand)werk ansehen.
Man kann nicht jeden Menschen vor jedem Unfug schützen.

Daher bin ich auch nicht der Meinung, dass wir immerzu neue Gesetze bräuchten. Neue Gesetze, das ist etwas, mit dem sich Politiker profilieren können. "Die tun was" - das können sie sich dann an die Brust heften und vor allem: Neue Gesetze kosten erst einmal nichts.
Wir brauchen keine neuen Gesetze, die alten sind gut genug und decken i.d.R. auch die o.g. Straftaten ab.
Was wir brauchen, das sind Menschen, die die Nichteinhaltung der Gesetze ahnden und verfolgen - und da liegt der Hase im Pfeffer. Die Schwarze Salbe ist auch jetzt schon illegal. Das Problem ist vielmehr, dass der Zoll bestenfalls Stichproben der Waren durchführen kann, die die Leute über das Internet im Ausland bestellen - aber das ist kein Problem mangelnder Gesetze, sondern mangelnder Mitarbeiter.

Eine andere Frage ist: Muss denn alles und jedes mit Gesetzen gelöst werden?
Zu einem Jim Humble, der vor Hunderten in einem Saal auftritt, gehört auch ein Saaleigentümer, der ihm den Saal vermietet (oder dessen Organisatoren). Stände der Profitmaximierung der Vermieter ein soziales Gewissen gegenüber, dann fände die Veranstaltung gar nicht erst statt, zumindest in diesem Saal nicht.
Bei einem Islamo-Spinner wie Pierre Vogel klappt das ja auch. Der bekommt erst gar keine Säle mehr, selbst nicht unter Vorgabe anderer Veranstaltungen. Freunde aus dem Internet und ich haben vor Jahren einen solchen Auftritt sogar erfolgreich verhindern können.
Herr, lass mich ein guter Mensch sein. Aber bitte nicht sofort.

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 292
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Sonjas Herzrasen, roh-vegan-ketogene Schwefelheckze auf dem Trip

Beitragvon Stellopan » Mo 21. Mai 2018, 15:26

https://youtu.be/J5vXKHaq0FM

Die Rache der Kochkost. Sonja hat eine Schwellung im Mundbereich und führt es darauf zurück, dass sie vor kurzem etwa drei Wochen lang eine gekochte Mahlzeit zu sich genommen hat. Wie kommt sie nur auf solche abstrusen Gedanken?
:gaga:


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gästin