Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Pro und Contra, vegane und tierrechtslerische Philosophien, etc.
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
Gilles
Vivisektöse
Beiträge: 5021
Registriert: So 7. Jun 2015, 19:05

Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Gilles » Mi 4. Apr 2018, 14:05

Die Demonetarisierung der Plattform schreitet munter voran und die Veggerls fühlen sich diskriminiert, was man auch durch die Schiesserei einer Veganerin in den YT-Büros mitbekommen hat.

Hier ein sehr schönes Mimimi einer ziemlich kränklich aussehenden Veganerin:

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... QYHqqu1ln0

Hier ein Bild von der Seite der YT-Amokläuferin, das ansehlich den Grund für den Amoklauf darstellt:

https://abload.de/img/yesil_nasim_youtube2-pfspw.jpg
Andreas Bär Läsker - der Donald Trump des Veganismus

Benutzerinavatar
Klaus Hirschkuh
AVA Agentin
Beiträge: 7727
Registriert: Di 20. Apr 2010, 13:06

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Klaus Hirschkuh » Do 5. Apr 2018, 11:01

Faszinierend! Da werfen die Vegs doch bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Vorwurf der kapitalistischen Ausbeutung in den Raum und heulen dann wenn YT den Geldhahn zudreht.
Ich dachte Vegan gehen hat was mit Idealismus, Ethik und Mitgefühl zu tun. Wie kan nes dabei nur so sehr ums Geld gehen? :devil: :kaffee:
Ich bremse nicht für Kapern und sonstiges Fischgedöns!
(c) Klaus Hirschkuh 2011
Das benutzen dieser Phrase ohne schriftliche Genehmigung stellt eine strafbare Handlung gem. §3b STFU dar.

Gastritin

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Gastritin » Do 5. Apr 2018, 15:25

Ja, klar, da wollen die Veganer mit dem ganzen "System" nichts zu tun haben, und reden sich ein Sie wären kein Teil davon.


...wenn dann aber ein Teil des System plötzlich sagt "gut, dann kriegste aber auch nix" wird ihnen plötzlich klar wie abhängig sie eigentlich sind und dann kommt das große Geheule.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7381
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Donnervogel » Do 5. Apr 2018, 17:05

Klaus Hirschkuh hat geschrieben:Ich dachte Vegan gehen hat was mit Idealismus, Ethik und Mitgefühl zu tun. Wie kan nes dabei nur so sehr ums Geld gehen? :devil: :kaffee:

Bud Spencer weiß Bescheid. :ks:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Klaus Hirschkuh
AVA Agentin
Beiträge: 7727
Registriert: Di 20. Apr 2010, 13:06

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Klaus Hirschkuh » Do 5. Apr 2018, 17:25

Donnervogel hat geschrieben:
Klaus Hirschkuh hat geschrieben:Ich dachte Vegan gehen hat was mit Idealismus, Ethik und Mitgefühl zu tun. Wie kan nes dabei nur so sehr ums Geld gehen? :devil: :kaffee:

Bud Spencer weiß Bescheid. :ks:

Aber was ist denn mit der Ethik? Wer mit der Ethik ist, braucht kein Geld. :andi:
Ich bremse nicht für Kapern und sonstiges Fischgedöns!
(c) Klaus Hirschkuh 2011
Das benutzen dieser Phrase ohne schriftliche Genehmigung stellt eine strafbare Handlung gem. §3b STFU dar.

Benutzerinavatar
Donnervogel
AVA Agentin
Beiträge: 7381
Registriert: So 19. Feb 2012, 11:55

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Donnervogel » Do 5. Apr 2018, 17:59

Ich bitte Dich, Klaus. Auf die Ethik pfeifen Veganer doch wegen viel geringerer Gründe als wegen ein bisschen Kies. Smartphones, Computer, Autofahren... da wird jedes Mal die ach-so-heilige Ethik über Bord geworfen, nur weil man eben keine Lust hat, mit dem Bus zu fahren, sich von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten, oder weil man sich eben via Youtube über die pöhsen Fleischesser auskotzen will. Detlef hat einen feuchten Kehricht auf die Ethik gegeben, als es darum ging, Second Hand Klamotten aufzutragen, statt sich Neuware beim Ausbeuterbetrieb Kik zu holen. Aber anderen Leuten vorschreiben wollen, wie die sich zu ernähren haben. Für Veggies ist die Ethik nur so lange relevant, wie sie andere Leute damit unter Druck setzen können. Dreht man den Spieß um, ist plötzlich alles unvermeidbar. :rolleyes:
Veganismus ist wie ein Penis.
Es ist okay, wenn Du ihn hast.
Und es ist okay, wenn Du drauf stolz bist.
Aber fuchtle damit bitte nicht in der Öffentlichkeit rum.
Und wenn Du versuchst, meine Kinder damit zu penetrieren, kriegst Du mächtig Ärger mit mir!

Benutzerinavatar
Kenny
Kopfschlachterin
Beiträge: 6803
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 13:36

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Kenny » Do 5. Apr 2018, 19:56

Donnervogel hat geschrieben:
Klaus Hirschkuh hat geschrieben:Ich dachte Vegan gehen hat was mit Idealismus, Ethik und Mitgefühl zu tun. Wie kan nes dabei nur so sehr ums Geld gehen? :devil: :kaffee:

Bud Spencer weiß Bescheid. :ks:

Wenn du schon den großen Bud anbringst, dann bitte auch mit dem Wesentlichen.

Stellopan
Grillsportlerin
Beiträge: 282
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:53

Re: Youtube: Das grosse Heulen der Veganer

Beitragvon Stellopan » Fr 6. Apr 2018, 11:14

Wenn YouTube das Geld nicht mehr so recht fließen lassen will, müssen andere Methoden her. Zum Beispiel die vegane Kaffefahrt per Video:

https://youtu.be/GRrU48yuUDs

Es scheint auch zu funktionieren, wie die Kommentare zeigen. Der Typ aus dem Video, Herr Roh vegan am Limit, vertickt seinen Anhängern auch die eigene Supplementen-Linie für teuer Geld - selbstverständlich aus reiner Selbstlosigkeit heraus. :kotz:


Zurück zu „Allgemeine Diskussion“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gästinnen